2. Bundesliga Aufsteiger 2019 Wetten & Quoten auf den Meister


Obwohl die 2. Bundesliga einen hohen Stellenwert genießt, hier ansehnlicher Profifußball geboten sind und in den meisten Teams auch der eine oder andere Nationalspieler zu finden ist, befinden sich immer noch regelrechte Welten zwischen dem Ober- und Unterhaus des deutschen Fußballs. Das zeigt sich unter anderem auch an der zur Saison 2008/09 wieder neu eingeführten Relegation zur 1. Bundesliga, in der fortan der Dritte der 2. Fußball-Bundesliga gegen den 16. der Bundesliga in Hin- und Rückspiel um den Aufstieg spielt. In den ersten zehn Austragungen dieser Spiele setzte sich lediglich zwei Mal der Zweitligist durch. Acht Mal konnte der höherklassige Verein trotz mitunter desolater Saisonleistung am Ende eine Mannschaft stoppen, die eine tolle Saison mit viel Momentum hinter sich hatte. Einfach nur, weil die Qualität in der 1. Liga eben doch ein paar Nummern größer ist. Alle wollen daher in die höchste deutsche Spielklasse. Schaffen kann es neben dem Meister der 2. Bundesliga aber sicher nur eine zweite Mannschaft.

Genau deshalb sind Langzeitwetten auf die Aufsteiger zur Bundesliga, bzw. den Meister der 2. Bundesliga auch so beliebt. Schließlich ist es bei einer entsprechend einschneidenden Umstrukturierung des Kaders stets eine große Herausforderung für die Absteiger aus der Beletage des deutschen Fußballs, sich den sofortigen Wiederaufstieg zu sichern, zumal in der 2. Bundesliga eben doch andere Gepflogenheiten herrschen, mit denen sich auch gestandene Bundesliga-Profis erst mal auseinandersetzen müssen, sofern sie ihren Vereinen denn überhaupt in die Zweitklassigkeit folgen. Obwohl gerade in der jüngeren Vergangenheit immer mal wieder ein Absteiger sofort wieder zurück aus der Versenkung gekehrt ist, ist das Spektrum an Teams, die vor der Saison als Aufstiegskandidaten und Favoriten für die Meisterschaft in der 2. Bundesliga gehandelt werden, erfahrungsgemäß breit. Wer hier also den richtigen Riecher im Vorfeld der Saison erweist, der kann ordentlich Geld abkassieren mit einer entsprechenden Langzeitwette – erst recht, wenn man bedenkt, dass es hier und da auch schon Mannschaften ins Oberhaus des deutschen Fußballs geschafft haben, die im Vorfeld der Saison eher als Abstiegskandidaten galten. Beispielsweise der SV Darmstadt 98 in der Saison 2014/15, nachdem die Lilien gerade erst aus der 3. Liga aufgestiegen waren. Nach dem direkten Durchmarsch hielten die Hessen anschließend sogar die Klasse in der Bundesliga – etwas, das bemerkenswert vielen Aufsteigern gelingt. So ist es tendenziell eher die Ausnahme, dass ein Team nach dem Aufstieg direkt wieder runter muss.

Wettquoten auf den 2. Bundesliga Meister 2019

Anbei finden Sie die aktuellen Wettquoten auf den 2. Bundesliga Meister 2019. Die Quoten werden Ihnen unter dem Markt „2. Bundesliga 2018/19 Gesamtsieger“ bei den Langzeitwetten angeboten.

Mannschaft Quoten*
1. FC Köln 2,10
Hamburger SV 2,37
FC St. Pauli 13,00
1. FC Union Berlin 17,00
Holstein Kiel 34,00
FC Heidenheim 41,00
SC Paderborn 51,00
VfL Bochum 67,00
Greuther Fürth 101,00
Dynamo Dresden 101,00
Jahn Regensburg 151,00
Erzgebirge Aue 751,00
Arminia Bielefeld 1001,00
Darmstadt 98 1501,00
SV Sandhausen 2501,00
1. FC Magdeburg 2501,00
MSV Duisburg 3501,00
FC Ingolstadt 4501,00

Alle Wettquoten von Bet365 (Stand: 10. Januar 2019, 11:48 Uhr)
* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!
Zur Bet365 Website

2. Bundesliga Aufsteiger 2019 Prognose

Tatsächlich stellt die Saison 2018/19 eine durchaus große Ausnahme dar, denn mit dem 1. FC Köln und dem Hamburger SV sind letzte Saison aus der Beletage des deutschen Fußballs gleich zwei ehemalige Deutsche Meister abgestiegen. Zwei Mannschaften, die nicht nur nach ihrem eigenen Selbstverständnis, sondern gewiss auch nach dem Verständnis der meisten neutralen Fußballfans in die Bundesliga gehören. Beide Absteiger haben etliche Bundesliga-Profis in ihren Reihen behalten und konnten sich auf etliche Stars verlassen, die den Karren gemeinsam aus dem Dreck ziehen möchten. Das führt dazu, dass beide Teams ein großes Wagnis eingegangen sind und mit einem für Zweitligaverhältnisse regelrechten Mammut-Etat in die Saison 2018/19 gegangen sind. Klar ist: Scheitert das Projekt „direkter Wiederaufstieg“ bei einem der beiden Vereine, so dürfte wegen der hohen Kosten ein kompletter Neubeginn zur Saison 2019/20 erforderlich werden, in dessen Rahmen der betroffene Klub für einen langen Zeitraum in der Bedeutungslosigkeit verschwinden könnte.

Klar ist aber auch: Beide Mannschaften haben spielerisch einfach ein zu großes Maß an Qualität, das sich nach 18 absolvierten Spieltagen bislang klar durchgesetzt hat. So belegen die beiden Traditionsvereine die Plätze eins und zwei in der Tabelle und gelten dementsprechend auch als brandheiße Kandidaten für den direkten Wiederaufstieg – und damit natürlich auch für die Frage, wer in der 2. Bundesliga Saison 2018/19 Meister wird. Spätestens nach dem Trainerwechsel und durchaus auch wegen der tollen Defensive sind hier leichte Vorteile beim Hamburger SV.

Dennoch gibt es noch zwei Vereine, die zu diesem Zeitpunkt der Saison heraus stechen und die man ebenfalls für eine Wette auf den Aufstieg, bzw. auf die Meisterschaft in der 2. Fußball-Bundesliga in Erwägung ziehen sollte. Dies ist einerseits der FC St. Pauli, der aktuell den dritten Tabellenplatz nach den beiden Topteams belegt und in der Winterpause mit Superstar und dem einstigen Bundesliga-Torschützenkönig Alex Meier einen echten Coup auf dem Transfermarkt gelandet hat.Und andererseits wäre da noch der 1. FC Union Berlin, der von 18 Saisonspielen erst ein einziges Match verloren hat. Die Eisernen klopften letzte Saison schon lange Zeit am Tor zur Erstklassigkeit und bringen auch in dieser Saison – obschon sie auf Platz vier überwintern mussten – die mit Abstand beste Defensive der 2. Fußball-Bundesliga mit. Weil man laut bekannter Fußballweisheit und Redewendung ja so schön sagt, dass die Offensive zwar die Spiele gewinnt, die Defensive am Ende aber die Meisterschaft, könnten all jene Tipper, die weder in Köln noch in Hamburg den zukünftigen Zweitligameister sehen, mit einer Wette auf den 1. FC Union Berlin einen stolzen Gewinn einfahren. Zumindest ein Erreichen der Relegation muss dem Hauptstadtklub zugetraut werden.

Historie: Die 2. Bundesliga Aufsteiger / 2. Bundesliga Meister der letzten Jahre

Jahr Meister Tore Punkte
2017/2018 Fortuna Düsseldorf 57:44 63
2017/2018 1. FC Nürnberg 61:39 60
2016/2017 VfB Stuttgart 63:37 69
2016/2017 Hannover 96 51:32 67
2015/2016 SC Freiburg 75:39 72
2015/2016 RB Leipzig 54:32 67
2014/2015 FC Ingolstadt 53:32 64
2014/2015 Darmstadt 98 44:26 59
2013/2014 1. FC Köln 53:20 68
2013/2014 SC Paderborn 63:48 62

Aktuell: die Tabelle der 2. Bundesliga





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , , , , ,