12. September 2013

Augsburg – Freiburg Tipp (14.09.2013) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 18:22



Augsburg will den zweiten Heimsieg in Folge und dritten Sieg in Serie

Bundesliga Tipps

Augsburg Freiburg Tipp – 14.09.2013 um 15:30 Uhr

Samstag, den 14.09.2013 um 15:30 Uhr, findet am 5. Spieltag das Bundesligaspiel zwischen dem FC Augsburg und dem SC Freiburg in der SGL-Arena statt. Beide Clubs sorgten am letzten Spieltag für positive Schlagzeilen. Die Schwaben konnten alle drei Punkte aus Nürnberg entführen und der Sportclub aus dem Breisgau kam gegen Rekordmeister Bayern München zu einem 1:1. Der FCA belegt nach vier Spielen den zehnten Platz, mit sechs Punkten und einem Torverhältnis von 3:6. Der SCF ist Tabellen-16. mit zwei Punkten und einem Torverhältnis von 6:9.

bundesliga wett-tipp Unentschieden | Beide Teams erzielen 1 Tor – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck FC Augsburg

Die Mannschaft von Markus Weinzierl vergoldete den Heimsieg gegen Stuttgart mit dem weiteren Dreier in Nürnberg. Die Fuggertädter sind nach der dritten Erstligasaison drauf und dran endlich mal eine gute Hinrunde zu spielen und diese nicht wie in den beiden Jahren zuvor, zu verpennen. So könnte endlich mal eine ruhige Rückrunde folgen, vorausgesetzt, der FCA sammelt weiter fleißig Punkte.

Österreichs U21-Kapitän Raphael Holzhauser sorgte neben den positiven Schlagzeilen in seinem Club für schlechte Presse in der Nationalmannschaft. Nach der 2:6 Heimpleite gegen Spaniens Nachwuchs nahmen er und zwei seiner Mannschaftskollegen eine Frau mit ins Hotelzimmer. Ihr Pech, dass der Co-Trainer an der Tür klopfte und die drei erwischte. Der Vorteil für die Schwaben ist, dass Holzhauser wieder früher die Vorbereitung auf Freiburg aufnehmen konnte, der Nachteil, dass er zum Rapport bei Manager Stefan Reuter antreten musste. Die Strafe ist unbekannt, der Verein lässt das Talent aus Stuttgart aber nicht fallen und äußerte, dass junge Spieler eben auch mal Fehler machen.

Die beiden absolvierten Heimspiele liefen unterschiedlich für die Weinzierl-Elf. Am ersten Spieltag gab es eine deutliche 0:4 Niederlage, wobei das Ergebnis aber zu hoch ausgefallen ist. Die Augsburger Leistung war nicht so schlecht, wie das Ergebnis vermuten lässt. Gegen den VfB Stuttgart gab es den ersten Heimsieg (2:1) und somit steht man auf Platz 13 der Heimtabelle und kann mit dem zweiten Heimerfolg in Serie einen großen Sprung nach vorne machen.

Verzichten muss Weinzierl auf die beiden Stürmer Arkadiusz Milik und Raul Bobadilla aufgrund verschiedener Verletzungen. Mittelfeldspieler Jan Movarek wird mit einer Fußprellung wohl ebenfalls nicht spielen können.

Die drei Saisontore erzielten Abwehrspieler Callsen-Bracker sowie die beiden Mittelfeldakteure Kevin Vogt und Halil Altintop.

Teamcheck SC Freiburg

Nach dem am Ende noch unerwarteten Ausgleich gegen die Bayern feierten die Freiburger das 1:1 gegen den deutschen Rekordmeister wie einen Sieg. Die noch sieglosen Breisgauer verdienten sich diesen Punkt aber auch durch viel Einsatz und gutem Offensivspiel. Genau das erwartet man von den „Breisgau-Brasilianern“, die diese Saison auch nach langer Zeit wieder international vertreten sind. Trainer Christian Streich war mit der Leistung seiner Mannschaft durchaus zufrieden. Zuvor befürchtete der Übungsleiter noch, dass der FC Bayern locker durch das ehemalige Dreisam-Stadion marschieren wird.

Durch die Teilnahme an der Euro-League wird auch etwas Geld in die Kasse fließen. Aber auch durch zahlreiche Abgänge der Leistungsträger aus dem letzten Jahr ist die Clubkasse gefüllt. Kurz vor Transferschluss verstärkte sich der Club dann noch mit dem tschechischen Nationalspieler Vladimir Darida. Vier Millionen Euro musste man auf den Tisch legen. Gleichzeitig war dieser Transfer auch der teuerste der Vereinsgeschichte. Der 23 Jahre alte Mittelfeldspieler, der für sein Nationalteam drei Tore in 15 Länderspielen erzielte, hat einen Vertrag bis 2018 unterschrieben.

Während der Länderspielpause absolvierte der SFC ein Freundschaftsspiel gegen den Schweizer Erstligist FC Zürich und trennte sich nach einer 2:0 Halbzeitführung noch mit 4:4 Unentschieden.

Neuzugang Mehmedi, Schmid, Gabriele und Jullien erzielten die Treffer für die Streich-Elf.

In der Auswärtstabelle belegt Freiburg Rang 10. Eine Niederlage am ersten Spieltag in Leverkusen (3:1) und einen Punkt beim torreichen 3:3 in Hoffenheim. In Augsburg steht der SCF vor einer ähnlich kämpfenden und aufgestellten Mannschaft, wie im Spiel im Kraichgau. Kann man an der guten Leistung in Hoffenheim anknüpfen, sind weitere Auswärtspunkte möglich.

Mittelfeldspieler Vaclav Pilar wird noch lange mit Kreuzbandriss ausfallen. Angreifer Marco Terrazzino und Abwehrspieler Vegar Eggen Hedenstad greifen erst Ende der Woche wieder in Mannschaftstraining ein. Ihre Einsätze in Augsburg sind daher unwahrscheinlich.

Stürmer Sebastian Freis traf schon zwei Mal und ist damit bester Torschütze der Streich-Elf. Die Sturmkollegen Karim Guede und Mike Hanke konnten ein Mal über ihre Treffer jubeln. Mittelfeldspieler Nicolas Höfler und Verteidiger Oliver Sorg netzten ebenfalls jeweils ein Mal ein.

Wie spielte Augsburg am letzten Spieltag?

Dem FCA gehörten die ersten 20 Minuten in Nürnberg. Die Weinzierl-Elf ging bissig zur Sache. Die erste Möglichkeit hatte Altintop in der Phase, köpfte den Ball aber zu zentral auf den gut aufgelegten Club-Keeper Schäfer. Nürnberg wurde jetzt besser und überließ den Gästen nicht mehr das Spielfeld, wirklich gefährlich wurden die Gastgeber dabei aber nicht. Nur durch Standardsituationen durch Kiyotake wurde es gefährlich. In der Offensive ging so gut wie nichts für den Club. Nach dem Seitenwechsel ein ähnliches Bild wie in Halbzeit eins. Augsburg gut im Spiel und der Club suchte die Bindung zum Spiel. Es dauerte 76 Minuten bis zum nächsten Höhepunkt. Pinola musste mit Gelb-Rot den Platz verlassen und drei Minuten später kratzte Schäfer einen Mölders-Kopfball von der Linie. Für die Franken reichte es in der Schlussphase nur noch für einen Pfostenschuss durch Feulner. Vogt zielte besser und schoss den Nachschuss mit Hilfe des Innenpfosten in die Maschen für die Schwaben (84.). Der Sieg für die Fuggerstädter war nicht unverdient.

Wie spielte Freiburg am letzten Spieltag?

Freiburg hatte Bayern zu Gast und überraschte den Rekordmeister mit einer guten Anfangs-Viertelstunde. Die Breisgauer spielten gutes Pressing und Nationaltorhüter Neuer musste beim Schuss von Sorg seine ganze Klasse aufbieten. Danach aber kamen die Münchner besser in die Partie und erspielten sich gute Tormöglichkeiten. So dauerte es bis zur 33. Minute als eine Müller-Flanke zu Shaqiri durch kam und der Schweizer zum 1:0 für den Triple-Sieger ein netzte (33.). Danach ließ die Guardiola-Elf die Kugel laufen und ging ungefährdet mit der Führung in die Halbzeitpause. Im zweiten Durchgang dominierten weiterhin die Bayern das Spiel, fanden aber mit Freiburgs Schlussmann Baumann ihren Meister. Er parierte mehrmals glanzvoll gegen die Bayern-Stars und hielt seine Mannschaft im Rennen. Sein Einsatz sollte sich in der Schlussphase auszahlen. In der 86. Minute fand eine Freis-Flanke den freien Höfler, der keine Mühe hatte aus kurzer Distanz Neuer zu überwinden. Das Stadion stand Kopf und der Champions-League Sieger wurde für die schlechte Chancenverwertung bestraft. Der Punkt für die Streich-Elf war nicht gänzlich unverdient.

Mögliche Aufstellung:

Augsburg

Hitz – Verhaegh, Callsen-Bracker, Klavan, Ostrzolek – Baier – Hahn, Moravek, Halil Altintop, Holzhauser – Mölders
Trainer: Weinzierl

Freiburg

Baumann – Mujdza, Diagne, Ginter, Sorg – Schuster, Fernandes – Schmid, Darida – Freis, Hanke
Trainer: Streich

Formcheck:

Augsburg

04/09/13 Testspiele Bamberg – Augsburg S – 0:5  
31/08/13 Bundesliga Nürnberg – Augsburg S – 0:1
25/08/13 Bundesliga Augsburg – Stuttgart S – 2:1
17/08/13 Bundesliga Bremen – Augsburg N – 1:0
10/08/13 Bundesliga Augsburg – Dortmund N – 0:4
                                                                                                                 
Freiburg

27/08/13 Bundesliga Freiburg – B. München U – 1:1
24/08/13 Bundesliga Hoffenheim – Freiburg U – 3:3
17/08/13 Bundesliga Freiburg – Mainz 05 N – 1:2
10/08/13 Bundesliga Leverkusen – Freiburg N – 3:1
03/08/13 DFB- Pokal Neustrelitz – Freiburg U – 0:2 (n.V.)

Augsburg: 3 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Freiburg: 0 Siege – 3 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

(Stand: 12. September 2013)

Statistik: Augsburg gegen Freiburg 

01.12.2012 1. Bundesliga FC Augsburg – SC Freiburg  1:1 (1:1)
06.08.2011 1. Bundesliga FC Augsburg – SC Freiburg  2:2 (0:0)
23.09.2009 DFB- Pokal FC Augsburg – SC Freiburg  1:0 (0:0)
14.09.2008 2. Bundesliga FC Augsburg – SC Freiburg  1:3 (1:2)
27.08.2007 2. Bundesliga FC Augsburg – SC Freiburg  1:1 (1:0)
08.11.2006 2. Bundesliga FC Augsburg – SC Freiburg  2:0 (2:0)

2 Siege Augsburg – 3 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 1 Sieg Freiburg

Wett-Quoten Augsburg gegen Freiburg

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Augsburg: 2.00

Unentschieden: 3.40

Sieg Freiburg: 3.75

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Augsburg: 2.10

Unentschieden: 3.50

Sieg Freiburg: 3.50

(Stand: 12. September 2013)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Die Augsburger konnten die letzten beiden Spiele gewinnen und gehen sogar als leichter Favorit in die Partie gegen die noch sieglosen Freiburger. Dennoch ist natürlich kein Offensivfeuerwerk der Weinzierl-Elf zu erwarten. Der Sportclub Freiburg trotze den Bayern ein Remis ab und wird mit ordentlich Selbstvertrauen in die SGL-Arena reisen. Beide Mannschaften werden sich trotz leichten Vorteil für die Augsburger auf Augenhöhe bekämpfen. Der FCA kann mit einem Sieg einen Riesensprung nach vorne machen und würde die oberen Tabellenregionen angreifen. Die Streich-Elf hingegen kann sich keine Pleite leisten, dann könnte sogar die Rote Laterne drohen und der Saisonstart wäre mit nur zwei Zählern, trotz des gutem Spiel gegen Triple-Sieger Bayern München, endgültig verkorkst. Es wird keinen Sieger im Süd-Duell geben, allerdings geht man torreich auseinander.

Wett Tipp Bundesligatrend: Unentschieden | Beide Teams erzielen 1 Tor

Wettquote auf Tipico: 3.50 | 1.75

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , ,