3. Mai 2012

Augsburg – HSV Tipp (05.05.2012) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 13:46



Klassenerhalt-Party zwischen Augsburg und Hamburg

Bundesliga Tipp Augsburg vs HSV

Augsburg HSV Tipp – 05.05.2012 um 15:30 Uhr

Am Samstag, den 05.05.2012 um 15:30 Uhr, erwartet der FC Augsburg den Hamburger SV in der SGL-Arena. Der FCA steht mit 35 Punkten aus 33 Spielen auf dem 15. Platz. Der HSV hat einen Punkt mehr aus 33 Spielen und belegt den 14. Tabellenplatz. Beide Mannschaften sicherten sich am letzten Spieltag endgültig den Klassenerhalt. Der Sieger der Partie wird die Saison auf dem 14. Platz beenden, bei einem Unentschieden bleiben die Hanseaten auf Platz 14. Das wird beide Mannschaften aber nur am Rande interessieren. Man will dem Augsburger Publikum nochmal ein Spektakel mit vielen Toren und einem guten Spiel zeigen, ganz ohne Druck für beide Teams.

Teamcheck FC Augsburg:

Nachdem klar war, dass Köln in Freiburg verliert, sicherte man sich die letzten 20. Minuten den Punkt und legte das Hauptaugenmerk auf die Defensive. Nach dem Schlusspfiff war dann klar, dass die Mannschaft von Trainer Jos Luhukay den Klassenerhalt perfekt gemacht hat. Sogar vor dem letzten Spieltag. Auch dem kommenden Gegner aus Hamburg dürfte es freuen, dass es kein Endspiel um Platz 15 in Augsburg geben wird. Beide Mannschaften sind gerettet und können jetzt gemeinsam eine Fußball-Party feiern. Vor der Saison und nach der Hinrunde hat eigentlich keiner mehr damit gerechnet, dass man vorzeitig die Klasse hält. Die Fuggerstädter haben in der Rückrunde 20 Punkte eingefahren. Fünf Punkte mehr als noch in der Hinrunde. Mit einem Sieg gegen den Bundesliga-Dino hätte man sogar 23 Punkte aus 17 Spielen und würde die Saison sogar vor den Hamburgern auf Platz 14 beenden. Der Jubel war dementsprechend groß, nachdem man auch bei der Überraschungsmannschaft aus Mönchengladbach bestehen konnte. Die Heimniederlage gegen den VfB Stuttgart hat die Mannschaft vor drei Wochen gut weggesteckt und ist seitdem drei Spiele ungeschlagen. Einige befürchteten nach der VfB-Pleite, dass man jetzt nochmal einbrechen könnte. Doch die Mannschaft ließ sich nicht beirren und zeigte weiterhin die Leistung, die im Endeffekt dafür verantwortlich war, dass man in der Bundesliga bleibt. Doch so ganz alleine schaffte man den Klassenerhalt am vorletzten Spieltag nicht. Die Schützenhilfe der Freiburger sicherte den Klassenverbleib. Artig bedankte man sich bei den Breisgauern und verschwand wieder in der jubelnden Menge. Sebastian Langkamp freute sich und meinte, das ist der Wahnsinn. Die ganze Saison hat man uns nix zugetraut. Auch Mittelfeldspieler Marcel Ndjeng freute sich und empfindet den Klassenerhalt als Genugtuung den Kritikern gegenüber, die jetzt auch merken, dass wir bisschen spielen können, so Ndjeng.
Die Kaderplanung für die nächste Saison kann also beginnen. So verlängerte man die Kontrakte mit den hoffnungsvollen Talenten Gelios und Thiede. Für die nächste Saison will man sich dann nochmal verstärken, um den Kader mehr Qualität zu verleihen. Gegen den HSV will der FCA jetzt seine treuen Fans mit einem Sieg aus der Saison verabschieden. Das wäre dann ein starker Abgang aus der Saison. Mal sehen welche der beiden Mannschaften am Ende mehr gefeiert hat, Augsburg oder Hamburg. Gesperrt ist bei den Schwaben kein Spieler. Trainer Luhukay wird sicherlich auf einigen Positionen den einen oder anderen Spieler eine Chance geben, die in der Vergangenheit nicht so oft zum Zug kamen.

Bester Torschütze in Augsburg ist Sascha Mölders mit 5 Toren. Den zweiten internen Platz der Torjägerliste teilen sich gleich vier Spieler mit vier Toren. Stürmer Torsten Oehrl, die Mittelfeldspieler Koo und Callsen-Bracker und Abwehrspieler Sebastian Langkamp.

Teamcheck Hamburger SV:

Die schlechte HSV-Saison aller Zeiten ist fast beendet. Mit dem letzten Spiel in Augsburg können die Hamburger endlich einen Strich unter diese Saison machen. Abhaken sollte man sie noch nicht. Es bedarf einer genauen Fehleranalyse des Vorstands, der sich aber auch selber hinterfragen muss. Die Mannschaft von Trainer Thorsten Fink sicherte sich nach der Nullnummer gegen Mainz 05 zuhause den Klassenerhalt. Für Trainer Fink war es die schwerste Saison aller Zeiten. Jetzt müssen die Lehren aus der Saison gezogen werden. Gute Beispiele gibt es in dieser Saison genug. Stuttgart, Bremen, Wolfsburg und Schalke spielten letzte Saison auch gegen den Abstieg und retteten sich. Bis auf Bremen stehen alle Clubs in der oberen Tabellenhälfte. Gladbach spielte sogar Relegation gegen den VFL Bochum und blieb am Ende doch in der ersten Liga und spielt jetzt in der Champions League Qualifikation. So eine Saison schweißt eine Mannschaft unheimlich zusammen, weiß Fink. Sportchef Frank Arnesen bezeichnete den Klassenerhalt sogar als großen Sprung nach vorne. Damit sind wir zwei bis drei Schritte weiter, so der Däne. Jetzt muss der Kader gezielt verstärkt werden. Als Saisonziel wurde sogar schon Platz 8 als realistisches Ziel ausgegeben. Die tränenreichen Abschiede von Petric und Jarolim müssen kompensiert werden. Außerdem sollen noch Torhüter Jaroslav Drobny und Mittelfeldspieler Robert Tesche den Verein verlassen. Die Spieler Marcell Jansen und Tolgay Arslan haben noch einen Vertrag bis 2013 und sollen jetzt verlängern. Sollten sie eine Vertragsverlängerung ausschließen, sollen sie verkauft werden, deutete Arnesen an. Keeper Rene Adler von Bayer Leverkusen wird wohl die neue Nummer 1 an der Elbe. Maxi Beister kehrt aus Düsseldorf zurück. Stürmer Rudnev von Lech Posen und der holländische Nationalspieler Dirk Kuyt stehen auch auf dem Zettel von Frank Arnesen. Dazu soll noch ein defensiver Mittelfeldspieler verpflichtet werden, der auch offensiv ausgerichtet ist. Denn das HSV-Spiel nach vorne lässt zu wünschen übrig. Die Sommertransfers des Bundesliga-Dinos werden wohl wieder spannend werden. Doch erst einmal muss noch das Pflichtspiel in Augsburg gespielt werden. Da haben die Rothosen nochmal die letzte Chance, die Saison einigermaßen versöhnlich zu Ende zu bringen. Drei Punkte sollen es werden beim Aufsteiger. Gewinnt man nicht beim FCA, war die Rückrunde sogar noch schlechter als die Hinrunde. Bei einer Niederlage beendet man die Saison auf Platz 15 und holte nur 17 Punkte. 19 Punkte waren es nach der Hinrunde. Als große Motivationshilfe dürfte Ziel Platz 14 wohl nicht dienen. Jetzt ist man erst einmal froh darüber, weiterhin der Dino der Liga in der 50. Bundesligasaison zu sein. Vielleicht schafft es der HSV ja mal ohne Druck sein ganzes Potenzial zu zeigen. Dann dürfte es schwer für Augsburg werden.

Der HSV gewann am Dienstagmittag ein Testspiel bei Verbandsligist TSG Schönkirchen mit 12:0. Die Tore für die Norddeutschen erzielten Guerrero(3), Arsland(3), Berg(2), Son(2), Behrens und Nagy. Fehlen werden bei der „Party“ in Augsburg definitiv Gojko Kacar nach der schweren Verletzung aus dem Nürnberg-Spiel sowie Slobodan Rajkovic mit einem Muskelfaserriss. Auch Fink wird wohl etwas rotieren und einigen Spielern, die nicht so oft zum Einsatz kamen, eine Chance geben.

StürmerMladen Petric ist Hamburg treffsicherster Spieler. Mit sieben Toren ist er auf dem ersten Platz der internen Torjägerliste. Sturmpartner Guerrero traf sechsmal und Son netzte fünfmal ein. Mittelfeldspieler Marcell Jansen traf ebenfalls fünfmal.

Wie spielte Augsburg am letzten Spieltag?

Der FCA war in Gladbach zu Gast und hatte bereits nach vier Minuten Glück, dass Reus die Riesenchance zur Borussen-Führung nicht nutzen konnte. Der direkte Augsburger Konter brachte auch nix ein. Das Spiel wurde mit zunehmender Dauer immer schlechter. Erst in der 30. Minute gab es die nächste nennenswerte Chance. Hanke brachte den Ball aber aus kurzer Distanz nicht über die Torlinie. In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel sogar noch schlechter. Augsburg wollte nix mehr für die Offensive tun, da man über den Rückstand der Kölner Bescheid wusste und nur noch den Punkt zum Klassenerhalt mitnehmen wollte. Gladbach fiel auch gegen passive Fuggerstädter nix ein und so blieb es beim torlosen Unentschieden. Ein gerechtes Remis.

Wie spielte der HSV am letzten Spieltag?

Die Hamburger hatten die Mainzer zu Gast und waren von Beginn an das bessere Team. Wie so oft in dieser Saison fehlte aber die Präzision vor dem Tor. Mainz blieb über Konter gefährlich. Der Ex Hamburger Choupo Moting hätte die Mainzer Führung erzielen müssen, scheiterte aber freistehend vor dem starken Drobny-Ersatz Neuhaus. Der HSV drängte weiter nach vorne, aber es gelang kein Tor. Nach dem Pausentee blieb der Liga-Dino weiterhin das bessere Team, scheiterte aber am Unvermögen oder am FSV-Keeper Wetklo. Petric vergab die beste Chance der zweiten Halbzeit alleine vor dem FSV-Keeper. Am Ende ärgerte sich keiner über das 0:0, denn der HSV ist gerettet und durch die Imtech-Arena hallte es:“ Sechsmal Deutscher Meister, dreimal Pokalsieger, immer erste Liga.“ Ein schmeichelhafter Punkt für die Tuchel-Elf.

Mögliche Aufstellung:

Augsburg

Jentzsch – Reinhardt, Sankoh, de Roeck, Ostrzolek – Hosogai, Brinkmann – Koo, Moravek, Bellinghausen – Rafael
Trainer: Luhukay

HSV

Neuhaus – Diekmeier, Mancienne, Bruma, Aogo – Tesche, Skjelbred – Sala, Töre – Guerrero, Berg
Trainer: Fink

Formcheck:

Augsburg

28/04/2012  Bundesliga  M’gladbach vs. Augsburg  U – 0:0  
22/04/2012  Bundesliga  Augsburg vs. Schalke 04  U – 1:1  
14/04/2012  Bundesliga  Wolfsburg vs. Augsburg  S – 1:2  
10/04/2012  Bundesliga  Augsburg vs. Stuttgart  N – 1:3  
07/04/2012  Bundesliga  B. München vs. Augsburg  N – 2:1  
31/03/2012  Bundesliga  Augsburg vs. Köln  S – 2:1
                                                                                                                 
HSV

28/04/2012  Bundesliga  Hamburg vs. Mainz 05  U – 0:0  
21/04/2012  Bundesliga  Nürnberg vs. Hamburg  U – 1:1  
14/04/2012  Bundesliga  Hamburg vs. Hannover  S – 1:0  
11/04/2012  Bundesliga  Hoffenheim vs. Hamburg  N – 4:0  
08/04/2012  Bundesliga  Hamburg vs. Leverkusen  U – 1:1  
31/03/2012  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Hamburg  S – 0:1

Augsburg: 2 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

HSV: 2 Siege – 3 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Statistik: Augsburg gegen HSV

Es liegt kein Direktvergleich zwischen beiden Teams vor.

0 Siege Augsburg – 0 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 0 Siege HSV

Wett-Quoten Augsburg gegen HSV

Bet365

Sieg Augsburg: 2.40

Unentschieden: 3.30

Sieg HSV: 2.87

Tipico

Sieg Augsburg: 2.50

Unentschieden: 3.30

Sieg HSV: 3.00

(Stand: 03. Mai 2012)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Das Spiel kann auch als Freundschaftsspiel unter Wettbewerbsbedingungen verbucht werden. Als Endspiel um Platz 14 kann man es wohl nicht bezeichnen, denn für beide Mannschaften zählte nur noch der Klassenerhalt und da spielt es keine große Rolle mehr, ob man Platz 14 oder 15 erreicht. Da beide Mannschaften gerettet sind, kann es ein munteres Fußballspiel mit einigen Toren werden. Beide Mannschaften erzielen im letzten Bundesliga Spiel mindestens ein Tor.

Wett Tipp Bundesligatrend: Beide Mannschaften erzielen mind. ein Tor

Wettquote auf Tipico: 1.55

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+






Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,