25. April 2013

Augsburg – VfB Stuttgart Tipp (27.04.2013) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 13:31



Schwäbisches Derby in Augsburg – Der FCA erwartet den VfB

Bundesliga Tipp Augsburg vs Stuttgart

Augsburg Stuttgart Tipp – 27.04.2013 um 15:30 Uhr

Am Samstag, den 27.04.2013 um 15:30 Uhr, findet in der SGL-Arena das Bundesligaspiel zwischen dem FC Augsburg und dem VfB Stuttgart statt. Die Fuggerstädter belegen weiterhin den 16. Tabellenplatz, mit 27 Punkten und einem Torverhältnis von 27:45. Stuttgart kletterte auf Platz zehn hoch und hat nach 30 Spieltagen 39 Punkte auf der Habenseite und ein Torverhältnis von 33:47. Der FCA rechnet sich gute Chancen zuhause gegen die Labbadia-Elf aus, da sie schon sicher in der Europa-League spielen werden und die Saison quasi vorbei ist für den VfB.

bundesliga wett-tipp Beide Mannschaften erzielen 1 Tor | Sieg Augsburg – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck FC Augsburg

Mehr als eine Stunde musste die Mannschaft von Trainer Markus Weinzierl in Unterzahl bei Mönchengladbach spielen. Nur der Elfmeter brachte die Schwaben auf die Verliererstraße. Wie das Spiel bei 11 gegen 11 ausgegangen wäre, ist Spekulation. Doch die „Fohlen“ waren nicht die Übermannschaft und durchaus schlagbar. Der FCA zog sich aber ungewohnt weit zurück und lauerte auf Konter. Immerhin verlor die Konkurrenz auch ihre Spiele, sodass nicht viel im Tabellenkeller passiert ist. Der Abstand zum Tabellen-17. Hoffenheim beträgt weiterhin drei Zähler. Auch auf den Tabellen-15. sind es ebenso nur drei Punkte Rückstand.

In der Heimtabelle steht die Weinzierl-Elf ebenfalls auf dem Relegationsplatz. Aus 5 Heimpartien konnte man nur dreimal gewinnen, trennte sich fünfmal Remis und ging siebenmal als Verlierer vom Platz.

Mittelfeldspieler Kevin Vogt wurde für seine rote Karte für ein Spiel gesperrt und muss im Schwaben-Derby aussetzen. Der offensive Mittelfeldspieler Koo fiel eine Zeitlang mit Bauchmuskelzerrung aus und kann gegen den VfB wohl spielen. Seine Rückkehr ist im Abstiegskampf nochmal eine weitere starke Waffe. Sicher ausfallen werden die Abwehrspieler Michael Parkhurst, Ronny Philp und Sebastian Landkamp. Außerdem fallen verletzungsbedingt noch Stürmer Aristide Bance und Torhüter Simon Jentzsch aus.

Sascha Mölders ist Augsburgs gefährlichster Stürmer mit neun Toren in 20 Spielen. Mittelfeldspieler Tobias Werner jubelte fünfmal über seine Treffer. Jeweils dreimal ein netzen konnten Mittelfeldakteur Koo und Angreifer Ji.

Teamcheck VfB Stuttgart

Für die Mannschaft von Trainer Bruno Labbadia ist diese Saison gelaufen. Durch den Sieg im DFB-Pokal Halbfinale stehen die Schwaben auch in der nächsten Saison als Teilnehmer an der Europa-League fest. Da die Bayern schon Meister sind und in der Champions-League spielen werden, darf auch der Verlierer des Finales in Berlin international ran. Die letzten drei Heimspiele wurden alle gewonnen (Gladbach und zweimal Freiburg), sodass im Schwabenland wieder Friede, Freude Eierkuchen herrscht. Das war nicht immer so. Seit der Rückrunde krebste man immer im unteren Mittelfeld der Liga herum und drohte zwischenzeitlich noch in den Abstiegskampf zu geraten. Durch die zwei Siege in Folge in der Bundesliga konnte man sich im Mittelfeld festbeißen und wird auch nächste Saison erstklassig spielen. Die letzten vier Spiele kann die Labbadia-Elf also ohne Druck agieren. Ob das ein Vorteil oder ein Nachteil ist, bleibt abzuwarten. Nachbarschaftshilfe kann der FCA vom VfB aber sicher nicht erwarten.

Eine dringend nötige Verstärkung für den dünnen VfB-Kader für die neue Saison ist auch schon in trockenen Tüchern. Von Liga-Konkurrent Hannover 96 kommt Abwehrspieler Konstantin Rausch ablösefrei. Damit ist Manager Fredi Bobic ein echter Coup gelungen. Rausch ist jung und noch entwicklungsfähig. Bei den Niedersachsen gehörte er zu einen von vielen Spielern, die für den Aufschwung der letzten zwei Jahre verantwortlich war.

Wäre der VfB zuhause nicht so schlecht, hätte man in dieser Saison um die Champions-League Plätze mitspielen können. In der Auswärtstabelle rangiert man auf Platz vier nach 15 Spielen. Sechs Siege, drei Unentschieden und sechs Niederlage erspielte die Mannschaft in der Fremde. In der Heimtabelle machte man einen Sprung auf Platz 13 durch die zwei Heimsiege in Folge innerhalb einer Woche.

Tunay Torun, Daniel Didavi und Mamadou Bah fallen aufgrund verschiedener Verletzungen aus. Cacau befindet sich zwar wieder im Lauftraining, ein Einsatz kommt aber noch zu früh für den ehemaligen deutschen Nationalspieler. Serdar Tasci fiel letzten Sonntag gegen Freiburg aus, auch bei dem Innenverteidiger wird die Zeit über einen möglichen Einsatz in Augsburg entscheiden.

Vedad Ibisevic traf in 27 Partien 13mal und ist damit treffsicherster Stürmer der Labbadia-Elf. Sturmpartner Martin Harnik schoss erst sechs Tore in 26 Spielen. Auf fünf „Buden“ kommt Mittelfeldspieler Christian Gentner.

Wie spielte der FC Augsburg am letzten Spieltag?

In einer schwachen Partie standen sich Gladbach und der FC Augsburg gegenüber. Die Schwaben kamen zunächst überhaupt nicht in die Partie, während die Borussia zwar nicht besser war, aber optisch überlegen schien. Nach 26 Minuten dann der erste Aufreger im Borussia-Park. Vogt zog Mlapa im Strafraum zu Boden, der Schiedsrichter gab Elfmeter und die rote Karte für Vogt. Daems verwandelte dann in der 26. Minute den Foulelfmeter zum 1:0 für die Fohlen-Elf. Kurz danach hätte Mlapa auf 2:0 erhöhen können, vergab die gute Chance aber und traf den Pfosten, nach schöner Hanke-Vorlage. Im zweiten Spielabschnitt versuchte die Favre-Elf dann aus einer gesicherten Defensive die Entscheidung zu erzwingen. Hanke traf auch nochmal Aluminium und verpasste das Tor knapp. Augsburg war mit 10 Mann zu harmlos und konnte die Borussia kaum gefährden. Hrgota vergab noch zwei Hochkaräter innerhalb von zwei Minuten, sodass es beim verdienten Sieg für Mönchengladbach blieb.

Wie spielte der VfB Stuttgart am letzten Spieltag?

Die Schwaben hatten wieder den SC Freiburg zu Gast, nachdem man am Mittwochabend gegen die Breisgauer schon mit 2:1 den Einzug in das Pokalendspiel feierte. Diesmal ging es um Bundesliga Punkte in Stuttgart. Beide Mannschaften begannen gut und die Hoffnung machte sich breit, dass es wieder ein gutes Spiel zweier guter Mannschaften auf Augenhöhe wird. Richtig spannend wurde es dann aber erst in der 33. Minute. Harnik setzte Gentner in Szene, der nur zum 1:0 einköpfen brauchte. Knappe 10 Minuten später eroberte wieder Harnik den Ball und Ibisevic konnte zum 2:0 in der 42. Minute einschießen. Nach dem Seitenwechsel hätte der Österreicher noch seine Leistung krönen können, doch er verpasste freistehend die große Möglichkeit. Traore traf kurz vor Schluss noch den Pfosten und verpasste ebenfalls das dritte Tor für den überlegenden VfB. Santini brachte die Breisgauer wie aus dem Nichts in der 88. Minute wieder heran, doch das Tor fiel zu spät und die Schwaben gewannen innerhalb weniger Tage zweimal verdient gegen den SC Freiburg.

Mögliche Aufstellung:

Augsburg

Manninger – Verhaegh, Callsen-Bracker, Klavan, Ostrzolek – Baier – Hahn, Moravek, Ji, Werner – Mölders
Trainer: Weinzierl

Stuttgart

Ulreich – G. Sakai, Rüdiger, Niedermeier, Molinaro – Gentner, Boka – Harnik, Maxim, Traoré – Ibisevic
Trainer: Labbadia

Formcheck:

Augsburg

19/04/13 Bundesliga M’gladbach – Augsburg N – 1:0
14/04/13 Bundesliga Augsburg – E. Frankfurt S – 2:0
06/04/13 Bundesliga Dortmund – Augsburg N – 4:2
30/03/13 Bundesliga Augsburg – Hannover N – 0:2
16/03/13 Bundesliga Hamburg – Augsburg S – 0:1

Stuttgart

21/04/13 Bundesliga Stuttgart – Freiburg S – 2:1
17/04/13 DFB-Pokal Stuttgart – Freiburg S – 2:1
14/04/13 Bundesliga Stuttgart – M’gladbach S – 2:0
07/04/13 Bundesliga Hannover – Stuttgart U – 0:0
30/03/13 Bundesliga Stuttgart – Dortmund N – 1:2

Augsburg: 2 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

Stuttgart: 3 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Statistik: Augsburg gegen Stuttgart

10.04.2012 Bundesliga FC Augsburg – VfB Stuttgart  1:3 (1:2)

0 Siege Augsburg – 0 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 1 Sieg Stuttgart

Wett-Quoten Augsburg gegen Stuttgart

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Augsburg: 2.25

Unentschieden: 3.25

Sieg Stuttgart: 3.25

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Augsburg: 2.20

Unentschieden: 3.40

Sieg Stuttgart: 3.40

(Stand: 24. April 2013)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Ob der FC Augsburg Nachbarschaftshilfe erwarten kann, bleibt abzuwarten. Die Fuggerstädter müssen die kämpferische Leistung wie im letzten Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt auf den Platz zeigen, dann stehen die Chancen gut für einen dreifachen Punktgewinn für den FCA. Stuttgart kann in dieser Saison nicht mehr viel erreichen und viel wird von der Einstellung der Labbadia-Elf abhängen, wie die Partie ausgeht. Beim 2:1 Sieg gegen Freiburg sah man aber schon, dass die Stuttgarter trotz der entschiedenen Saison ihrerseits die Spiele hochmotiviert angehen. Es wird ein spannendes Duell indem Kleinigkeiten über Sieg oder Niederlage entscheiden werden. Tore auf beiden Seiten werden fallen, wobei die Augsburger das bessere Ende für sich haben und knapp gewinnen werden.

Wett Tipp Bundesligatrend: Beide Teams erzielen mind. 1 Tor | Sieg Augsburg

Wettquote auf Tipico: 1.75 | 2.20

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , ,