31. Januar 2013

Bayer Leverkusen – Borussia Dortmund Tipp (03.02.2013) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 12:02



Verfolger-Duell in der Bay-Arena: Leverkusen empfängt Dortmund

Bundesliga Tipp Leverkusen vs Dortmund

Leverkusen Dortmund Tipp – 03.02.2013 um 17:30 Uhr

Am Sonntag, den 03.02.2013 um 17:30 Uhr, schließen Bayer Leverkusen und Borussia Dortmund, den 20. Spieltag in der Bay-Arena ab. Die Werkself belegt nach 19 Spielen den zweiten Rang und hat 37 Punkte auf der Habenseite. Das Torverhältnis ist mit 36:23 Toren positiv. Damit ist Leverkusen Bayern-Jäger Nummer 1. Der BVB hat 36 Punkte auf dem Konto und belegt damit den dritten Platz in der Tabelle. Die Klopp-Elf hat ein positives Torverhältnis von 43:20. Ein Sieg in Leverkusen würde den Meister auf Platz zwei befördern und somit zum Bayern-Jäger machen. Bei einem Remis würde die Werkself auf Platz zwei bleiben. Das Top-Spiel des 20. Spieltages verspricht somit ein hochklassiges Duell zweier Spitzen-Teams zu werden.

bundesliga wett-tipp Beide Teams erzielen ein Tor – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Bayer Leverkusen

Die Mannschaft von Trainer Sascha Lewandowski ist weiterhin Bayern-Jäger, ließ aber wichtige Punkte in Freiburg liegen. Das Verfolger-Duell gegen den BVB sieht Sportchef Rudi Völler deshalb nicht als letzte Chance um den Meistertitel. Dafür hätte man in Freiburg drei Punkte holen müssen. Außerdem sieht er die Bayern auf einem Niveau mit dem des FC Barcelona. Da kann auch Bayer nicht mithalten. Der Rekordmeister steht elf Punkte vor der Werkself und zwölf Punkte vorm BVB. Die Konzentration in Leverkusen beschränkt sich nur noch auf die eigenen Ziele. Das Ziel ist der 2. Platz und dafür muss die heimstarke Leverkusener-Elf den Double-Sieger schlagen. Mit Grauen erinnert sich die Lewandowski-Elf an das Hinspiel in Dortmund (0:3). Bayer lieferte die schlechteste Saisonleistung ab und hat deshalb auch noch etwas gutzumachen.

Drei Spiele ist man jetzt ungeschlagen. Die letzte Niederlage hagelte es am 16. Spieltag mit 2:3 in Hannover. Eigentlich ist Leverkusen die beste Heimmannschaft der Liga, steht aber trotzdem nur auf Platz zwei. Bayern hat ein Heimspiel mehr und schon eine Pleite zuhause hinnehmen müssen. Diese Niederlage war gegen Leverkusen. Bayer hat sieben Siege und zwei Unentschieden zuhause erreicht. Die Bayern ebenfalls sieben Siege, zwei Remis und eben diese eine Niederlage. Nur das Torverhältnis befördert die Münchner auf Platz eins der Heimtabelle. Beide Clubs kassierten sechs Gegentreffer zuhause, aber Leverkusen traf „nur“ 19mal, während der FCB 26mal traf.

Man mag gar nicht glauben, dass ausgerechnet einer der besten Bayer-Profis, der größte Pechvogel der Liga ist. Offensivspieler Schürrle traf am häufigsten Aluminium. Im letzten Spiel beim Sportclub fehlten nur wenige Zentimeter zum Sieg. Als er aus 25 Metern den Pfosten traf (71.). Ein verschossener Elfer gegen Gladbach und der Pfosten-Knaller gegen Freiburg hätten den Sieg bedeutet. Insgesamt traf der Nationalspieler schon sechsmal Pfosten und Latte.

Stefan Kießling ist nicht nur Bayers bester Torschütze, sondern auch derzeit der treffsicherste Spieler der Bundesliga. Mit 13 Toren führt er die Torjägerliste an. Sturmpartner Andre Schürrle traf bisher fünfmal. Mittelfeldspieler Gonzalo Castro erzielte schon sechs Tore und Mittelfeldkollege Sidney Sams vier. Außerdem verfügt Bayer auch über torgefährliche Abwehrspieler. Philipp Wollscheid netzte schon zweimal ein und Michal Kadelc, Daniel Carvajal sowie Sebastian Boenisch jubelten auch schon jeweils einmal über ihre Treffer.

Teamcheck Borussia Dortmund

8:0 Tore und sechs Punkte. Mehr geht nicht. Doch diese Saison sind die Bayern so stark, dass der Rückstand zum Rekordmeister sehr hoch ist. 12 Punkte aufzuholen gegen diese Bayern wird wohl kaum noch möglich sein. Bei dem Torverhältnis der Münchner würde es nicht mal für die Tabellenführung reichen, wenn der FCB viermal verlieren würde und die Klopp-Elf gleichzeitig gewinnt. Das starke Torverhältnis ist als Zusatzpunkt zu werten. Zudem werden die Bayern wohl keine vier Saisonspiele mehr verlieren, um noch von Platz eins verdrängt zu werden. Da nützt es auch nichts, dass der BVB mit 23 Toren auf fremden Platz einen Treffer mehr erzielte als die Bayern. Der Rekordmeister ist auch in dieser Statistik klar vorn, weil sie erst ein einziges Gegentor kassierten und die Schwarz Gelben schon 12 Treffer in den Auswärtsspielen hinnehmen mussten. Das Ziel der Borussia dürfte mittlerweile der zweite Platz sein, wie beim kommenden Gegner aus Leverkusen. Auch Trainer Klopp hakt die Meisterschaft ab und sagte zudem, dass man jedes Rückrunden-Spiel gewinnen muss. Selbst das Optimum würde wahrscheinlich nicht mal reichen.

Verlassen kann sich Trainer Jürgen Klopp auf seine Polen im Team. Die Nationalspieler Lewandowski, Blaszczykowski und Piszczek sind an 31 Toren in dieser Saison beteiligt. Ein starker Wert bei 43 erzielten Toren. Damit ist das Trio an 73 Prozent aller Borussen-Tore beteiligt. Auch Gündogan ist in Gala-Form und stellte sogar einen Rekord auf. Er hatte 147 Ballkontakte, das ist Ligarekord in dieser Saison. Keiner war bisher mehr am Ball als der Offensiv-Spieler.

Weniger gut lief das Testspiel der Dortmunder am Montag bei Zweitligisten 1. FC Köln. 1:0 gewann der FC seine Generalprobe für den Rückrunden-Start in der zweiten Liga. Royer schoss den Siegtreffer in der 74. Minute. Danach verschoss „Kuba“ noch einen Elfmeter und scheiterte am Pfosten. Bis auf Hummels und Schmelzer spielte der Meister aber mit einer B-Elf in der Domstadt.

Die zweitbeste Heimmannschaft gegen die zweitbeste Auswärtsmannschaft. Vielmehr geht kaum. Der BVB holte in zehn Partien auf des Gegners Platz 19 Punkte. Fünfmal ging man als Sieger vom Platz, viermal spielte man Remis und einmal musste man als Verlierer den grünen Rasen verlassen. Drei Spiele in Folge gewann der BVB, die letzte Pleite war, wie bei Gegner Leverkusen, am 16. Spieltag. Zuhause verlor der Meister mit 2:3 gegen den VFL Wolfsburg.

Stürmer Robert Lewandowski ist zweitbester Torschütze der Bundesliga und treffsicherster Spieler des BVB mit zwölf Toren. Jakub Blaszczykowski schoss acht Tore, seine Mittelfeldkollegen Mario Götze und Marco Reus netzten beide jeweils siebenmal ein. Abwehrspieler Neven Subotic konnte sich schon zweimal über seine Buden freuen.

Wie spielte Bayer Leverkusen am letzten Spieltag?

Leverkusen reiste in den Breisgau zum SC Freiburg. Es entwickelte sich eine rasante Partie. In der ersten halben Stunde standen beide Abwehrreihen gut. Danach hatten beide Mannschaften Möglichkeiten in Führung zu gehen. In der ersten Halbzeit war noch nicht sehr viel los, dafür wurde es im zweiten Durchgang besser. Bayer hatte durch Rolfes (52.) und Schürrle (71.) die besten Tormöglichkeiten. Beide trafen aber nur den Pfosten. Freiburg hatte dennoch leichtes Übergewicht, nutzte seine Chancen aber ebenso nicht. Es war mehr drin für den Sportclub, doch am Ende war das 0:0 ein gerechtes Ergebnis.

Wie spielte Borussia Dortmund am letzten Spieltag?

Meister Dortmund hatte den FC Nürnberg zu Gast und war deutlich überlegen. Die einzige Club-Chance datierte aus der 15. Minute, als Pekhart freistehend vor Weidenfeller vergab. Das blieb die einzige Chance für die Franken im gesamten Spiel. Der BVB war haushoch überlegen und ging folgerichtig mit 1:0 in der 18. Minute in Führung. Ein umstrittener Foulelfmeter brachte die Klopp-Elf auf die Siegerstraße. Gebhart fällte Piszczek im Laufduell. Blaszczykowski verwandelte sicher. Drei Minuten später legte Blaszczykowski nach und erzielte das 2:0 gegen völlig harmlose Clubberer. Nach dem Seitenwechsel drückte der Double-Sieger auf das 3:0, das allerdings erst in der 88. Minute durch Lewandowski fiel. Dortmund beherrschte das komplette Spiel und fuhr den ungefährdeten Sieg locker ein. Ein mehr als verdienter, dreifacher Punktgewinn für den deutschen Meister.

Mögliche Aufstellung:

Leverkusen

Leno – Carvajal, Wollscheid, Toprak, Boenisch – L. Bender, Reinartz, Rolfes – Castro, Kießling, Schürrle
Trainer: Lewandowski

Dortmund

Weidenfeller – Piszczek, Felipe Santana, Hummels, Schmelzer – Gündogan, Kehl – Blaszczykowski, M. Götze, Reus – Lewandowski
Trainer: Klopp

Formcheck:

Leverkusen

26/01/2013 Bundesliga Freiburg – Leverkusen U – 0:0
20/01/2013 Freundschaftsspiele Leverkusen – Osnabrück S – 1:0
19/01/2013 Bundesliga Leverkusen – E. Frankfurt S – 3:1
11/01/2013 Freundschaftsspiele Leverkusen – Nijmegen S – 1:0
19/12/2012 DFB-Pokal Wolfsburg – Leverkusen N – 2:1
15/12/2012 Bundesliga Leverkusen – Hamburg S – 3:0

Dortmund

25/01/2013 Bundesliga Dortmund – Nürnberg S – 3:0
19/01/2013 Bundesliga Bremen – Dortmund S – 0:5
10/01/2013 Freundschaftsspiele Dortmund – KV Mechelen S – 1:0
08/01/2013 Freundschaftsspiele Albacete – Dortmund S – 1:3
19/12/2012 DFB-Pokal Dortmund – Hannover S – 5:1
16/12/2012 Bundesliga Hoffenheim – Dortmund S – 1:3

Leverkusen: 4 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Dortmund: 6 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

Statistik: Leverkusen gegen Dortmund

27.08.2011 Bayer 04 Leverkusen – Borussia Dortmund 0:0 (0:0)
14.01.2011 Bayer 04 Leverkusen – Borussia Dortmund 1:3 (0:0)
23.10.2009 Bayer 04 Leverkusen – Borussia Dortmund 1:1 (0:1)
16.08.2008 Bayer 04 Leverkusen – Borussia Dortmund 2:3 (1:2)
20.10.2007 Bayer 04 Leverkusen – Borussia Dortmund 2:2 (0:1)
19.05.2007 Bayer 04 Leverkusen – Borussia Dortmund 2:1 (1:0)
05.11.2005 Bayer 04 Leverkusen – Borussia Dortmund 2:1 (1:0)
09.04.2005 Bayer 04 Leverkusen – Borussia Dortmund 0:1 (0:0)
24.04.2004 Bayer 04 Leverkusen – Borussia Dortmund 3:0 (2:0)
17.08.2002 Bayer 04 Leverkusen – Borussia Dortmund 1:1 (1:0)
24.02.2002 Bayer 04 Leverkusen – Borussia Dortmund 4:0 (1:0)
21.10.2000 Bayer 04 Leverkusen – Borussia Dortmund 2:0 (1:0)
08.04.2000 Bayer 04 Leverkusen – Borussia Dortmund 3:1 (1:1)
19.09.1998 Bayer 04 Leverkusen – Borussia Dortmund 3:1 (1:0)
29.04.1998 Bayer 04 Leverkusen – Borussia Dortmund 2:2 (0:1)
17.08.1996 Bayer 04 Leverkusen – Borussia Dortmund 4:2 (2:2)
19.08.1995 Bayer 04 Leverkusen – Borussia Dortmund 1:1 (0:0)
17.09.1994 Bayer 04 Leverkusen – Borussia Dortmund 2:2 (1:1)

8 Siege Leverkusen – 7 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 3 Siege Dortmund

Wett-Quoten Leverkusen gegen Dortmund

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Leverkusen: 3.30

Unentschieden: 3.50

Sieg Dortmund: 2.10

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Leverkusen: 3.30

Unentschieden: 3.50

Sieg Dortmund: 2.20

(Stand: 30. Januar 2013)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Das Verfolger-Duell zwischen Leverkusen und Dortmund dürfte ein Spektakel für alle Fußballfans werden. Es treffen zwei Mannschaften aufeinander, die fast gleichstark einzuschätzen sind zurzeit. Nur der Sieger kann sich noch leichte Hoffnungen im Meisterkampf machen. Bayer verlor noch kein einziges Heimspiel in dieser Saison und steht gegen die Klopp-Elf vor der wohl schwersten Prüfung der Saison. Dortmund verlor erst ein einziges Auswärtsspiel und ist trotz der guten Heimbilanz der Werkself natürlich nicht der Außenseiter. Es gibt keinen Favoriten in dem Spiel. Hier wird die Tagesform über Sieg oder Niederlage entscheiden. Kann Leverkusen den Heimvorteil nutzen, stehen die Chancen auf einen weiteren Heimsieg gut. Der Meister kam stark in die Rückrunde und holte in den beiden Spielen sechs Punkte und 8:0 Tore. Leverkusen hingegen holte vier Punkte und schoss 3:1 Tore. In dieser Partie kann alles passieren. Tore auf beiden Seiten werden fallen. Mit etwas Glück und der gleichen Einstellung, wie in den letzten starken Heimspielen, kann Bayer das Heimspiel für sich entscheiden und behält die drei Punkte in Leverkusen.

Wett Tipp Bundesligatrend: Beide Teams erzielen ein Tor

Wettquote auf Tipico: 1.55

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+






Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , , , , , , ,