7. November 2012

Bayer Leverkusen – Rapid Wien Tipp (08.11.2012) Wett-Quoten, Aufstellung & Europa League Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 21:06



Geht Rapid auch in Leverkusen baden?

Europa League Tipp Leverkusen vs Rapid Wien

Leverkusen Rapid Wien Tipp – 08.11.2012 um 21:05 Uhr

In der Gruppe K der Europa League könnte nach dem vierten Spieltag bereits alles entschieden sein. Leverkusen und Metalist Kharkiv führen die Tabelle mit jeweils sieben Punkten an. Rosenborg Trondheim belegt den dritten Platz und konnte nur drei Punkte einsacken. Auf dem letzten Platz befindet sich Rapid Wien, der nächste Gegner von Bayer Leverkusen. Die Wiener konnten bis jetzt keinen Punkt in der Euroleague holen und stehen somit zu Recht am Ende der Tabelle. Sollten Leverkusen und Metalist sich in den Duellen gegen Rapid Wien und Trondheim durchsetzen, wären die Kandidaten für die KO-Runde bereits jetzt klar. Die Werkself hat im Duell gegen die Alpenkicker den Heimvorteil auf seiner Seite und kann mit den eigenen Fans im Rücken aufspielen. Die Begegnung wird am Donnerstag den 8. November um 21:05 Uhr in der BayArena angepfiffen.

europa league wett-tipp Leverkusen siegt gegen Rapid (HZ|Endstand) – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Leverkusen

Leverkusen führt in der Gruppe K aufgrund des besseren Torverhältnisses gegenüber Metalist Kharkiv die Bundesliga Tabelle an. In den ersten drei Begegnungen konnte man sieben Punkte holen. Im ersten Spiel der Gruppenphase kam man zuhause gegen Metalist nicht über ein torloses Remis hinaus. Nach dem schwachen Einstieg gelang jedoch im zweiten Spiel ein 1:0 Erfolg in Rosenborg. Im dritten Spiel konnte man Rapid Wien mit einem 4:0 Kantersieg schlagen. Die Abwehr der Werkself steht im Wettbewerb sehr sicher und hat bis jetzt keinen Gegentreffer zugelassen. Die Offensive konnte schon fünf Tore verbuchen. Eine gute Leistung.

Wenn man alle Spiele der Werkself betrachtet, stellt man fest, dass Leverkusen seit 11 Pflichtspielen ohne Niederlage ist. Die Mannschaft leistet somit erstklassige Arbeit und hat einen guten Lauf sowohl national als auch international. Selbst die Bayern konnte man in der Bundesliga schlagen. Spätestens mit diesem Sieg sollte jedem bewusst werden, dass Leverkusen zurzeit extrem stark aufspielt.

Dennoch gibt es auch dunkle Schatten in Leverkusen. Vor allem machen dem Trainergespann um Hyypiä und Lewandowski Verletzungssorgen zu schaffen. Die Verletzung von Stammtorhüter Bernd Leno ist nicht leicht zu verkraften. Weiterhin fallen Michal Kadlec (Innenbandverletzung), Daniel Schwaab (Bänderriss), Renato Augusto (Muskelfaserriss) und Karim Bellarabi (Schambeinentzündung) aus. Um den Verletzungssorgen ein wenig entgegen zu steuern, wurde nun Sebastian Boenisch verpflichtet. Es ist jedoch fraglich, ob er gegen Wien zum Einsatz kommen wird.

Die Generalprobe hat Leverkusen in der Bundesliga bestanden. Dort setzte man sich am Wochenende in einem hartumkämpften Spiel gegen den Aufsteiger Fortuna Düsseldorf mit 3:2 durch und konnte sich in der Bundesliga Tabelle auf den vierten Platz schieben. Mit einem Sieg gegen Wien könnte die Werkself den Einzug in die KO-Phase der Europa League so gut wie perfekt machen.

Teamcheck Rapid Wien

Die Österreicher belegen in der Gruppe K den letzten Tabellenplatz und können mit den bisherigen Leistungen in der Europa League nicht zufrieden sein. Nach drei Spielen hat man null Punkte auf dem Konto und kassierte drei Niederlagen. Nur ein mageres Tor konnte man bis jetzt erzielen. Dieses verbuchte man zuhause im ersten Gruppenspiel gegen Rosenborg Trondheim. Am Ende musste man den Platz dennoch mit einer 1:2 Niederlage verlassen. Insgesamt kassierte Rapid in den drei Spielen acht Gegentore. Die Abwehr ist somit als löchrig zu bezeichnen. Zuletzt musste man sich zuhause gegen Leverkusen mit 0:4 geschlagen geben. Eine absolut desolate Leistung der kompletten Mannschaft.

In der österreichischen ersten Liga belegt Rapid den dritten Platz. Nach 14 Spielen weißt man eine Bilanz von acht Siegen, zwei Unentschieden und vier Niederlagen auf. Mittlerweile beträgt der Rückstand auf den Tabellenführer Austria Wien sechs Punkte.

Nicht nur Leverkusen plagen die Verletzungssorgen. Auch in Wien blickt man auf eine lange Liste von Verletzten. Vor allem die Verletzung von Kapitän Steffen Hofmann ist schwer für die Mannschaft zu verdauen. Er gilt als Zentrale des Rapid-Spiels. Weiterhin fallen Brian Behrendt (Bänderriss), Markus Heikkinen (Wadenprobleme), Kristijan Dobras (Seitenbandabriss im Knie), Christopher Drazan (Schulterverletzung) und Deni Alar (muskuläre Probleme) verletzungsbedingt aus.

Europa League Hinspiel im Überblick

Am letzten Gruppenspieltag gastierte Leverkusen bei Rapid Wien. Beide Mannschaften hatten in der Anfangsphase Probleme ins Spiel zu finden und taten sich schwer. Den Fans wurde gerade in den ersten Minuten kein wirkliches Fußballspektakel geboten. Mit steigender Spielzeit wurden die Gäste aus Leverkusen jedoch immer stärker. Man sollte zu guten Tormöglichkeiten kommen. Nach 37 Minuten ging die Werkself verdient, nach einem Eckball durch Wollscheid, mit 1:0 in Führung. Weitere Tore gab es im ersten Durchgang nicht zu verzeichnen. Nach dem Seitenwechsel blieben die Gastgeber eher passiv und nahmen kaum am Spiel teil. Nach 56 Minuten konnte Leverkusen durch Castro auf 2:0 erhöhen. Nur zwei Minuten später setzte Bellarabi zum 3:0 nach. Die Partie war somit zugunsten der Gäste entschieden. Bayer schaltete einen Gang zurück und wollte das Ergebnis über die Zeit bringen. Die Hausherren investierten aber auch nicht mehr viel in das Spiel und somit kam es bis zur Nachspielzeit kaum zu nennenswerten Torraumszenen. In der Nachspielzeit kam Castro zu seinem zweiten Tor im Spiel und machte den 4:0 Endstand der Gäste perfekt.

Mögliche Aufstellung:

Leverkusen

Rensing – Carvajal, Toprak, M. Friedrich, Hosogai – Reinartz – L. Bender, Castro, Sam, Schürrle – Kießling
Trainer: Lewandowski

Rapid Wien

Königshofer – Schimpelsberger, Sonnleitner, Gerson, Katzer – Prokopic, Kulovits – Trimmel, Prager, Grozurek – Boyd
Trainer: Schöttel

Formcheck:

Leverkusen

04/11/2012 Bundesliga Leverkusen – Düsseldorf S – 3:2
31/10/2012 DFB-Pokal Bielefeld – Leverkusen S – 2:3 (n.V.)
28/10/2012 Bundesliga B. München – Leverkusen S – 1:2
25/10/2012 UEFA Europa League, Gruppe K Rapid Wien – Leverkusen S- 0:4
20/10/2012 Bundesliga Leverkusen – Mainz 05 U – 2:2
07/10/2012 Bundesliga Stuttgart – Leverkusen U – 2:2
                                                                                                           
Rapid Wien

03/11/2012 Bundesliga Sturm Graz – Rapid Wien N – 2:1
31/10/2012 ÖFB Cup Rapid Wien – Altach 4:2 S – (n.V.)
28/10/2012 Bundesliga Rapid Wien – Salzburg S – 2:0
25/10/2012 UEFA Europa League, Gruppe K Rapid Wien – Leverkusen N – 0:4
21/10/2012 Bundesliga Austria Wien – Rapid Wien N – 2:0
07/10/2012 Bundesliga Rapid Wien – Wr Neustadt U – 1:1
                                                                                                                                       
Leverkusen: 3 Siege – 3 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

Rapid Wien: 1 Sieg – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

Statistik: Leverkusen gegen Rapid Wien

Es liegt kein Direktvergleich in der BayArena vor.

0 Siege Leverkusen – 0 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 0 Siege Rapid Wien

Wett-Quoten Leverkusen gegen Rapid Wien

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Leverkusen: 1.20

Unentschieden: 6.50

Sieg Rapid Wien: 13.00

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Leverkusen: 1.20

Unentschieden: 6.50

Sieg Rapid Wien: 13.00

(Stand: 08.11.2012)

Europa League Wett Tipp Vorhersage

Bei den zahlreichen online Wettanbietern wird Leverkusen in dieser Begegnung als klarer Favorit gehandelt. Die Werkself spielte sowohl in der Bundesliga als auch in der Europa League zuletzt stark auf und konnte somit überzeugen. Bereits in Wien feierten die Leverkusener einen 4:0 Erfolg. Mit den Fans im Nacken wird die Mannschaft den Einzug in die KO-Phase der Euroleague unter Dach und Fach bringen. Wir gehen von einem frühen Tor für Leverkusen aus und denken aus diesem Grund, dass Bayer bereits zur Halbzeit führen wird und den Platz nach 90 Minuten ebenfalls als Sieger verlässt.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Leverkusen (Halbzeit / Endstand)

Wettquote auf Tipico: 1.55

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , ,