30. Januar 2014

Bayer Leverkusen – VfB Stuttgart Tipp (01.02.2014) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 09:51



Stolpert Leverkusen im Kampf um Platz 2 über den VfB?

Bundesliga Tipps

Leverkusen Stuttgart Tipp – 01.02.2014 um 15:30 Uhr

Leverkusen musste am letzten Bundesliga Spieltag einen herben Rückschlag in Kauf nehmen. Beim SC Freiburg unterlag man nach 90 spannenden Minuten mit 2:3 und ging somit leer aus. In erster Linie konnte man sich darüber freuen, dass die Konkurrenz um Dortmund und Gladbach die Schwäche nicht nutzen konnte und ebenfalls nur auf eine magere Punkteausbeute am 18. Spieltag blickt. Dennoch muss Leverkusen schnell wieder in die Spur finden, um weiterhin vorne mitspielen zu können. Am nächsten Bundesliga Spieltag trifft man vor heimischer Kulisse auf den VFB Stuttgart. Die Schwaben müssen bereits unterhalb der Woche gegen den deutschen Rekordmeister aus München antreten. Aufgrund der Belastung unterhalb der Woche könnte dies für Leverkusen von Vorteil sein. Die Begegnung zwischen Leverkusen und Stuttgart wird am Samstag um 15:30 Uhr in der BayArena angepfiffen.

bundesliga wett-tipp Leverkusen gewinnt gegen Stuttgart – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Bayer Leverkusen

Vor der Bundesliga Saison hätte sicher niemand Bayer Leverkusen auf dem zweiten Tabellenplatz gesehen. Eine Vielzahl der Sportwetten Fans kürte Dortmund zum Favoriten auf den zweiten Platz. Der Motor vom BVB kam jedoch ins Stocken und dies nutzte die Mannschaft von Trainer Sami Hyypiä aus. Trotz der Niederlage am letzten Spieltag gegen Freiburg rangiert man weiterhin auf Platz zwei der Bundesliga Tabelle. Mit einer Bilanz von 12 Siegen, einem Unentschieden und fünf Niederlagen hat man bereits 37 Punkte auf dem Konto. In Sachen Meisterschaft hat man jedoch kein Wörtchen mehr mitzureden. Der Rückstand auf den Tabellenführer aus München ist einfach zu groß. Dennoch hat man auf den direkten Konkurrenten aus Dortmund immer noch ein Polster von vier Punkten. In der bisherigen Saison wurden 34 Tore erzielt und die Abwehr musste nur 19 Gegentore in Kauf nehmen. Neben Bayern zeigt man die beste Abwehrleistung der Liga auf. Alles in allem spielte Leverkusen eine starke Saison bis jetzt. Doch wird man auch an diese Leistungen festhalten können?

Zuletzt wusste die Werkself in der Bundesliga nicht wirklich zu überzeugen. Satte drei Niederlagen kassierte man in den letzten drei Spielen. Zuvor konnte man jedoch drei Siege einfahren. Gegen Frankfurt und Bremen musste man sich jeweils mit 0:1 geschlagen geben. In Freiburg unterlag man wie bereits erwähnt mit 2:3. Zuvor konnte man sich jedoch gegen Dortmund mit 1:0 durchsetzen. Nürnberg wurde mit 3:0 bezwungen und in Berlin kam man zu einem knappen 1:0 Sieg. Mit einer Bilanz von drei Siegen und drei Niederlagen rangiert Leverkusen in der Formtabelle auf dem achten Platz. Sieben Tore wurden in den letzten sechs Spielen erzielt und die Abwehr musste fünf Gegentore in Kauf nehmen. Die momentane Form vom Tabellenzweiten lässt definitiv zu wünschen übrig. Man profitiert nur von der Schwäche der Konkurrenz im vorderen Bereich der Tabelle.

Neben Bayern und Gladbach verkörpert Leverkusen die heimstärkste Mannschaft der Bundesliga. Mit einer Bilanz von sieben Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage belegt man in der Heimtabelle den dritten Platz. In der BayArena wurden 23 Tore erzielt und die Abwehr musste zehn Gegentore auf ihre Kappe nehmen. Leverkusen sollte vor heimischer Kulisse definitiv nicht unterschätzt werden.

In den nächsten Wochen hat die Hyypiä-Elf einen straffen Terminplan zu absolvieren. Man tanzt noch auf drei Hochzeiten und somit gibt es einige Begegnungen zu spielen. Am Wochenende trifft man auf Stuttgart. Im Anschluss reist man nach Gladbach. Danach empfängt Leverkusen den Zweitligisten Kaiserslautern im DFB-Pokal. Anschließend trifft man auf Schalke, um danach in der Champions League gegen Paris St. Germain anzutreten. Stefan Kießling ist mit neun Toren Leverkusens erfolgreichster Torschütze.

Teamcheck VfB Stuttgart

Die Stuttgarter konnten zum Rückrundenauftakt nicht wirklich überzeugen und mussten sich gegen Mainz mit 1:2 geschlagen geben. Vor heimischer Kulisse konnte man gegen Mainz bereits nach 11 Minuten durch Abdellaoue in Führung gehen. Am Ende drehten jedoch Okazaki und Saller das Spiel zugunsten der Gäste. Aufgrund der Niederlage rutschte der VFB in der Bundesliga Tabelle auf den 12. Tabellenplatz ab. Mit einer Bilanz von fünf Siegen, vier Unentschieden und acht Niederlagen hat die Mannschaft von Trainer Thomas Schneider nur 19 Punkte auf dem Konto. Sicher hat man gegenüber der Konkurrenz noch ein Spiel weniger auf dem Konto, doch was soll man bitte gegen den Tabellenführer aus München holen? Der Vorsprung auf den Relegationsplatz, der momentan von Hamburg belegt wird, beträgt nur drei Zähler und stellt somit kein komfortables Polster da. In der bisherigen Saison wurden 30 Tore erzielt und die Abwehr musste 33 Gegentore in Kauf nehmen. Vor allem im defensiven Bereich gibt es noch steigerungsbedarf.

Ohne Berücksichtigung des Nachholspiels gegen die Bayern zeigt der VFB in den letzten sechs Bundesliga Begegnungen eine Bilanz von zwei Siegen und vier Niederlagen auf. Die Siege konnte man gegen Hannover (4:2) und Freiburg (3:1) verbuchen. Auf der anderen Seite musste man jedoch vier Niederlagen in Kauf nehmen, sollte man das Spiel gegen die Bayern auch verlieren, hätte man die letzten drei  Begegnungen in Folge verloren. Die bisherigen Niederlagen erlitt man gegen Gladbach (0:2), Schalke (0:3), Wolfsburg (1:3) und Mainz (1:2). Mit dieser sehr durchwachsenen Bilanz belegt man in der Formtabelle den 13. Platz. In den letzten sechs Bundesliga Spielen konnte man nur neun Tore erzielen und die Abwehr musste 13 Gegentore in Kauf nehmen. Man wird sich deutlich steigern müssen, um nicht weiter in die Abstiegszone zu rutschen.

Aus den bisherigen neun Auswärtsspielen konnte der VFB nur drei Siege holen. Diesen drei Erfolgen stehen ein Unentschieden und fünf Niederlagen gegenüber. Dennoch rangiert Stuttgart in der Auswärtstabelle auf den zehnten Platz. In den Stadien der Gegner wurden 16 Tore erzielt und die Abwehr musste 21 Gegentore in Kauf nehmen. Die Schneider-Elf fungiert auswärts definitiv nicht als Überflieger.

Neben dem Nachholspiel gegen die Bayern trifft der VFB in der Bundesliga auf Leverkusen und muss in der darauffolgenden Woche gegen Augsburg antreten. Danach warten Hoffenheim und Hertha darauf bezwungen zu werden. Allessamt keine leichten Aufgaben, die es zu bewältigen gilt.

Wie spielten Leverkusen und Stuttgart in der Bundesliga Hinrunde gegeneinander?

Das Hinspiel zwischen Stuttgart und Leverkusen wurde in der Mercedes Benz Arena ausgetragen. Die ersten Torchancen sollten die Gäste für sich verzeichnen aber auch die Hausherren waren nicht untätig. Tore sollte es dennoch in den ersten Minuten nicht geben. Beide Teams neutralisierten sich in den nächsten Minuten mehr oder weniger gegenseitig. Mit steigender Spieldauer sollte es aber zu Torraumszenen kommen und zwar auf beiden Seiten. Kurz vor der Pause grätschte Schwaab eine Flanke von Boenisch ins eigene Tor und sorgte somit für die Führung der Gäste. Nach dem Seitenwechsel waren die Hausherren die spielbestimmende Mannschaft und drängten auf den Ausgleich. Oftmals machte ihnen aber die eigene Ideenlosigkeit vor dem gegnerischen Tor einen Strich durch die Rechnung. Leverkusen schien müde zu sein, konnte aber dennoch den Sieg über die Zeit retten und sackte am Ende drei Punkte ein.

Direktvergleich zwischen Leverkusen vs. Stuttgart

Beide Kontrahenten trafen bereits 42 Mal aufeinander. In 24 Spielen behielt Leverkusen die Oberhand. Nur zehn Begegnungen gingen an Stuttgart und in weiteren acht Partien wurden die Punkte geteilt. Der Direktvergleich zeigt somit Vorteile für die Mannschaft von Sami Hyypiä auf.

Mögliche Aufstellung:

Leverkusen

Leno – Donati, Toprak, Spahic, Can – L. Bender, Reinartz, Rolfes – Castro, Kießling, Son
Trainer: Hyypiä

Stuttgart

Ulreich – G. Sakai, Schwaab, Rüdiger, Rausch – Leitner, Khedira – Harnik, Ti. Werner – Abdellaoue, Ibisevic
Trainer: Schneider

Formcheck:

Leverkusen

25/01/14 Bundesliga Freiburg – Leverkusen N – 3:2
16/01/14 Testspiele Leverkusen – Düsseldorf S – 4:0  
10/01/14 Testspiele Leverkusen – Young Boys Bern U – 2:2  
07/01/14 Testspiele Leverkusen – Heerenveen S – 4:3  
21/12/13 Bundesliga Bremen – Leverkusen N – 1:0

Stuttgart

29/01/14 Bundesliga Stuttgart – B. München N – 1:2
25/01/14 Bundesliga Stuttgart – Mainz 05 N – 1:2
11/01/14 Testspiele Zwolle – Stuttgart S – 1:4  
09/01/14 Testspiele Vasco Da Gama – Stuttgart S – 0:5  
14/12/13 Bundesliga Wolfsburg – Stuttgart N – 3:1

Leverkusen: 2 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Stuttgart: 2 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlage

(Stand: 29. Januar 2014)

Statistik: Leverkusen gegen Stuttgart 

02.03.2013 Bundesliga Bayer 04 Leverkusen – VfB Stuttgart  2:1 (0:1)
04.02.2012 Bundesliga Bayer 04 Leverkusen – VfB Stuttgart  2:2 (1:1)
20.02.2011 Bundesliga Bayer 04 Leverkusen – VfB Stuttgart  4:2 (2:1)
29.11.2009 Bundesliga Bayer 04 Leverkusen – VfB Stuttgart  4:0 (2:0)
07.02.2009 Bundesliga Bayer 04 Leverkusen – VfB Stuttgart  2:4 (0:1)
13.04.2008 Bundesliga Bayer 04 Leverkusen – VfB Stuttgart  3:0 (2:0)
03.03.2007 Bundesliga Bayer 04 Leverkusen – VfB Stuttgart  3:1 (2:0)
23.10.2005 Bundesliga Bayer 04 Leverkusen – VfB Stuttgart  1:1 (0:0)
27.02.2005 Bundesliga Bayer 04 Leverkusen – VfB Stuttgart  1:1 (0:0)
22.05.2004 Bundesliga Bayer 04 Leverkusen – VfB Stuttgart  2:0 (0:0)
06.11.2002 DFB- Pokal Bayer 04 Leverkusen – VfB Stuttgart  3:0 (0:0)
02.11.2002 Bundesliga Bayer 04 Leverkusen – VfB Stuttgart  0:1 (0:1)

7 Siege Leverkusen – 3 Unentschieden – 2 Siege Stuttgart

Wett-Quoten Leverkusen gegen Stuttgart

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Leverkusen: 1.50

Unentschieden: 4.20

Sieg Stuttgart: 6.25

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Leverkusen: 1.55

Unentschieden: 4.20

Sieg Stuttgart: 6.50

(Stand: 29. Januar 2014)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Sicher hat Leverkusen die letzten drei Bundesliga Begegnungen verloren. Dennoch muss man fairerweise sagen, dass die Werkself am letzten Spieltag gegen Freiburg keine schlechte Leistung geboten hat. Über die gesamte erste Halbzeit hatte man den Gegner dominiert. Im zweiten Durchgang ließ die Konzentration jedoch nach. Sollte man diese gegen die Stuttgarter jedoch aufrecht erhalten können, wird man den Platz ganz sicher als Sieger verlassen. Wir gehen von einem Heimsieg der Werkself aus.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Leverkusen

Wettquote auf Tipico: 1.55

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , , ,