28. November 2013

Bayern München – Eintracht Braunschweig Tipp (30.11.2013) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 12:52



Hält Braunschweig als Kanonenfutter her?

Bundesliga Tipps

Bayern Braunschweig Tipp – 30.11.2013 um 15:30 Uhr

Am 14. Bundesliga Spieltag kommt es zu einem Duell zwischen zwei Teams, die kaum unterschiedlicher sein könnten. Am Samstag treffen Bayern München und Eintracht Braunschweig aufeinander. Die Begegnung zwischen beiden Kontrahenten wird um 15:30 Uhr in der Allianz Arena angepfiffen. Somit haben die übermächtigen Bayern den Heimvorteil auf ihrer Seite. Der deutsche Rekordmeister führt die Bundesliga Tabelle souverän an und konnte am letzten Spieltag einen 3:0 Erfolg beim direkten Konkurrenten aus Dortmund verbuchen. Die Eintracht aus Braunschweig rangiert auf dem letzten Tabellenplatz und musste zuletzt vor heimischer Kulisse eine Niederlage gegen Freiburg hinnehmen. Wird den Löwen aus Braunschweig gegen Bayern ein kleines Fußballwunder gelingen? Es kommt zu Aufeinandertreffen zwischen David und Goliath.

bundesliga wett-tipp Sieg Bayern (Handicap 0:1) – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Bayern München

Die Bayern stellen in der Bundesliga genau wie im letzten Jahr das Maß der Dinge dar. Am letzten Spieltag setzte man sich im Signal Iduna Park gegen Dortmund mit 3:0 durch und konnte seine Vormachtstellung wieder einmal bestätigen. Als einziger Bundesligist ist man nach 13 Spieltagen weiterhin ungeschlagen. Mit einer Bilanz von elf Siegen und zwei Unentschieden belegen die Münchner den ersten Platz und zeigen einen Vorsprung von vier Zählern auf den Tabellenzweiten aus Leverkusen auf. Nur sieben Gegentore musste Neuer in Kauf nehmen. Die Guardiola-Elf zeigt somit die beste Abwehr der Liga auf. Im Angriff wusste man ebenfalls zu überzeugen und konnte den Ball 30 Mal im gegnerischen Tor einnetzen. Die Bayern zeichnen sich somit ebenfalls durch eine brandgefährliche Offensive aus. Nur Dortmund konnte in der laufenden Saison mehr Tore erzielen. In Sachen Meisterschaft scheint es wohl wieder ein langweiliger Tanz zu werden.

Aus den letzten sechs Bundesliga Spielen holten die Münchner insgesamt fünf Siege und ein Unentschieden. Das Unentschieden musste man beim Tabellenzweiten aus Leverkusen in Kauf nehmen. Nach 90 Minuten kam man nur zu einem 1:1. Im Anschluss sollten jedoch fünf Siege folgen. Man setzte sich gegen Mainz mit 4:1 durch. Zuhause wurde die Hertha mit einem knappen 3:2 Erfolg bezwungen. In Hoffenheim kam man zu einem 2:1. Gegen Augsburg setzte man sich in der Allianz Arena locker mit 3:0 durch. In Dortmund sollte man ebenfalls einen 3:0 Erfolg verbuchen. Mit dieser beeindruckenden Bilanz rangieren die Bayern in der Formtabelle auf dem ersten Platz. In den letzten sechs Bundesliga Partien wurden 16 Tore erzielt und Neuer musste nur fünfmal hinter sich greifen.

In sieben Heimspielen holte der deutsche Rekordmeister die maximale Ausbeute von 21 Punkten und stellt somit in der Heimtabelle das Maß der Dinge dar. Vor heimischer Kulisse wurden 18 Tore erzielt und der Abwehr wurden nur vier Gegentore eingeschenkt. Im eigenen Stadion haben die Bayern die mit Abstand sicherste Defensive. An diese Leistungen möchte man natürlich auch gegen den Aufsteiger aus Braunschweig anknüpfen.

In den nächsten Wochen haben die Bayern einen straffen Terminplan zu bewältigen. Am Wochenende empfängt man den Aufsteiger aus Braunschweig. Im Anschluss reist man im DFB-Pokal nach Augsburg. Danach gastiert man in der Bundesliga in Bremen. Anschließend muss an vor heimischer Kulisse in der Champions League gegen Manchester City antreten. Hierbei handelt es sich um das wohl schwerste Spiel in den kommenden Wochen.

Teamcheck Braunschweig

Die Eintracht aus Braunschweig wartet seit zwei Spieltagen auf einen Sieg in der Bundesliga. Zuletzt musste man sich vor heimischer Kulisse gegen Freiburg mit 0:1 geschlagen geben und rutschte wieder auf den letzten Tabellenplatz ab. Mit einer Bilanz von zwei Siegen, zwei Unentschieden und neun Niederlagen wanderten insgesamt acht Punkte auf das Konto der Lieberknecht-Elf. Man zeigt somit dieselbe Anzahl von gesammelten Punkten auf wie der Tabellenvorletzte aus Nürnberg. Zum rettenden 15. Tabellenplatz, der zurzeit von Frankfurt belegt wird, herrscht eine Differenz von drei Punkten. Somit ist ein hohes Maß an Spannung im Abstiegskampf geboten. Vor allem ist die Saison noch sehr lang. Es kann also noch einiges passieren. Mit acht Toren hat die Eintracht die wenigsten Treffer in der laufenden Saison erzielt. Die Abwehr musste die dreifache Anzahl von Gegentoren wegstecken.

Aus den letzten sechs Bundesliga Spielen konnte man immerhin zwei Siege einfahren. In Wolfsburg kam man zu einem 2:0 Erfolg und zuhause konnte man sogar den Tabellenzweiten aus Leverkusen mit 1:0 bezwingen. Hierbei handelte es sich um zwei dicke Brocken, die geschlagen wurden. Diesen starken Leistungen stehen jedoch drei Niederlagen und ein Unentschieden gegenüber. Zuhause musste man sich gegen Schalke knapp mit 2:3 geschlagen geben. In Mainz kam man zu einem 0:2 und ging ebenfalls leer aus. Zuletzt hatte man gegenüber Freiburg das Nachsehen. Aus Hannover konnte man nach einem torlosen Remis einen Zähler entführen. In der Formtabelle belegen die Löwen mit einer Bilanz von zwei Siegen, einem Unentschieden und drei Niederlagen den zehnten Platz. In den letzten sechs Begegnungen wurden fünf Tore erzielt und die Abwehr musste sechs Gegentore in Kauf nehmen.

Nur einen Sieg konnte Braunschweig aus insgesamt sechs Auswärtsspielen holen. Diesem Erfolgserlebnis stehen ein Unentschieden und vier Niederlagen gegenüber. Nur vier Tore wurden in sechs Auswärtsspielen erzielt. Die Abwehr musste dreimal so viele Gegentore hinnehmen. In der Auswärtstabelle belegt Braunschweig den 16. Platz und zählt somit zu den auswärtsschwächsten Teams der Liga.

Am kommenden Wochenende muss die Lieberknecht-Elf in Bayern antreten. Eine alles andere als leichte Aufgabe. Anschließend lädt man die Hertha zum Aufsteigerduell. Danach gastiert man in Augsburg. Am letzten Spieltag der Hinrunde trifft man vor heimischer Kulisse auf Hoffenheim.

Wie spielte Bayern am letzten Bundesliga Spieltag?

Die Bayern gastierten zuletzt im Signal Iduna Park bei Borussia Dortmund. Die Dortmunder hatten einige Ausfälle zu kompensieren und mussten vor allem im defensiven Bereich stark umstellen. In den ersten Minuten der Begegnung gingen beide Teams kein hohes Risiko. Bayern war um Spielkontrolle bemüht und zeichnete sich durch einen hohen Ballbesitz aus. Wirkliche Torgefahr legte man aber nicht an den Tag. Mit steigender Spieldauer wurden die Hausherren aus Dortmund mutiger und kamen zu Torabschlüssen. Diese sollten aber nicht genutzt werden. Bayern hatte gegen Ende des ersten Durchgangs einige Möglichkeiten, konnte diese aber nicht verwerten. Somit verabschiedeten sich beide Teams mit einem torlosen Remis in die Halbzeitpause.  Auch nach dem Seitenwechsel wurde den Fans eine ausgeglichene Partie geboten. Nach 56 Minuten brachte Guardiola Götze. Der wurde von den Dortmunder Fans mit einem Pfeifkonzert begrüßt. Nur zehn Minuten nach seiner Einwechslung sorgte Götze für die Führung, verkniff sich aber einen Torjubel. Dortmund musste nun ein höheres Risiko gehen und ging in die Offensive. Man hatte auch gute Möglichkeiten zum Ausgleich, dass man diese nicht nutze, sollte sich nach 85 Minuten rächen. Dort sorgte Robben für das 2:0. Nur zwei Minuten später erzielte Müller für den 3:0 Endstand.

Wie spielte Braunschweig am letzten Bundesliga Spieltag?

Braunschweig empfing am letzten Spieltag den SC Freiburg. Beide Teams spielten in dieser Begegnung gegen den Abstieg. Der Sieger könnte sich ein wenig Luft verschaffen. Somit standen beide Kontrahenten von Beginn an unter großem Druck. Die Anfangsphase der Begegnung war von Unsicherheiten auf beiden Seiten geprägt. Torchancen hatten Seltenheitswert. Mit steigender Spieldauer wurden die Breisgauer jedoch besser. Die beste Möglichkeit hatte Höfler. Er scheiterte jedoch an der Latte. Sonderbar viele weitere Torchancen sollte es im ersten Durchgang nicht geben und somit ging es mit einem torlosen Remis in die Halbzeitpause. Direkt nach dem Seitenwechsel hatten die Hausherren die erste gute Möglichkeit zur Führung. Die Chancenverwertung machte ihnen aber einen Strich durch die Rechnung. Nach 52 Minuten konnte Freiburg durch Fernandes das 1:0 erzielen. Da sich Trainer Lieberknecht über einen Ball, der im Aus gewesen sein soll, lautstark aufregte, durfte er auf die Tribüne. In der Schlussphase legten beiden Teams viele Fehlpässe an den Tag. Am Ende sollte es beim Auswärtssieg der Breisgauer bleiben.

Direktvergleich zwischen Bayern vs. Braunschweig

Bayern und Braunschweig trafen bis jetzt erst einmal aufeinander. In diesem Spiel setzten sich die Münchner auswärts locker mit 3:0 durch. Der Direktvergleich zeigt Vorteile für Bayern auf.

Mögliche Aufstellung:

Bayern

Neuer – Rafinha, van Buyten, Dante, Alaba – Javi Martinez – M. Götze, Thiago, T. Kroos, Robben – Mandzukic
Trainer: Guardiola

Braunschweig

Davari – Elabdellaoui, Bicakcic, Dogan, Perthel – Kratz, Vrancic, Theuerkauf – Bellarabi, Boland – Kumbela
Trainer: Lieberknecht

Formcheck:

Bayern

27/11/13 Champions League ZSKA Moskau – B. München S – 1:3
23/11/13 Bundesliga Dortmund – B. München S – 0:3
09/11/13 Bundesliga B. München – Augsburg S – 3:0
05/11/13 Champions League Viktoria Plzen – B. München S – 0:1
02/11/13 Bundesliga Hoffenheim – B. München S – 1:2

Braunschweig

23/11/13 Bundesliga Braunschweig – Freiburg N – 0:1
08/11/13 Bundesliga Hannover – Braunschweig U – 0:0
02/11/13 Bundesliga Braunschweig – Leverkusen S – 1:0
26/10/13 Bundesliga Mainz 05 – Braunschweig N – 2:0
19/10/13 Bundesliga Braunschweig – Schalke 04 N – 2:3

Bayern: 5 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

Braunschweig: 1 Sieg – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

(Stand: 27. November 2013)

Statistik: Bayern gegen Braunschweig 

08.12.1984 Bundesliga Bayern München – Eintracht Braunschweig  3:0 (2:0)
25.02.1984 Bundesliga Bayern München – Eintracht Braunschweig  6:0 (1:0)
02.10.1982 Bundesliga Bayern München – Eintracht Braunschweig  1:1 (1:0)
27.02.1982 Bundesliga Bayern München – Eintracht Braunschweig  3:1 (1:1)
31.05.1980 Bundesliga Bayern München – Eintracht Braunschweig  2:1 (1:0)
16.09.1978 Bundesliga Bayern München – Eintracht Braunschweig  6:1 (4:0)
10.09.1977 Bundesliga Bayern München – Eintracht Braunschweig  3:2 (2:1)
27.08.1976 Bundesliga Bayern München – Eintracht Braunschweig  2:2 (0:0)
09.08.1975 Bundesliga Bayern München – Eintracht Braunschweig  1:1 (0:1)
22.03.1975 Bundesliga Bayern München – Eintracht Braunschweig  1:0 (0:0)
03.02.1973 Bundesliga Bayern München – Eintracht Braunschweig  3:0 (1:0)
23.02.1972 DFB- Pokal Bayern München – Eintracht Braunschweig  n.V. 3:1
28.08.1971 Bundesliga Bayern München – Eintracht Braunschweig  4:1 (1:1)

9 Siege Bayern – 4 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 0 Siege Braunschweig

Wett-Quoten Bayern gegen Braunschweig

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Bayern: 1.05

Unentschieden: 13.00

Sieg Braunschweig: 29.00

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Bayern: 1.07

Unentschieden: 12.00

Sieg Braunschweig: 30.00

(Stand: 27. November 2013)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Beim Aufeinandertreffen von Bayern und Braunschweig kann man auch von einem Duell zwischen David und Goliath sprechen. Die Bayern sind erster in der Tabelle und die Eintracht bekleidet den letzten Platz. Alles andere als ein deutlicher Sieg der Münchner käme einer Blamage gleich. Wir gehen davon aus, dass die Bayern ihre Siegesserie in der Bundesliga weiterhin fortsetzen werden und zum sechsten Sieg im sechsten Spiel kommen.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Bayern (Handicap 0:1)

Wettquote auf Tipico: 1.25

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , ,