30. Januar 2014

Bayern München – Eintracht Frankfurt Tipp (02.02.2014) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 17:08



Kann Frankfurt bei den Bayern nachlegen?

Bundesliga Tipps

Bayern Frankfurt Tipp – 02.02.2014 um 17:30 Uhr

Am Sonntag, den 02.02.2014 um 17:30 Uhr, findet das letzte Spiel des 19. Spieltags in der Allianz Arena zwischen Bayern München und Eintracht Frankfurt statt. Der deutsche Rekordmeister fuhr die Punkte 48,49 und 50 im Nachholspiel am Mittwochabend beim VfB Stuttgart ein und steht jetzt mit 13 Punkten Vorsprung auf Bayer Leverkusen auf Platz eins. Die Guardiola-Elf hat jetzt 50 Punkte und ein Torverhältnis von 46:9. Die Hessen feierten ihren ersten Heimsieg der Saison vergangenes Wochenende gegen Hertha BSC und rangieren jetzt mit 18 Zählern und 21:29 Toren auf Platz 14.

bundesliga wett-tipp Sieg Bayern mit Handicap -1 – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Bayern München

Durch das Traumtor von Thiago beim VfB Stuttgart feierten die Bayern den 10. Sieg in Serie und sind jetzt seit 43 Spielen ohne Niederlage. Zwar fehlten Spieler wie Schweinsteiger, Robben und Ribery, dennoch taten sich die Bayern lange schwer und hätten sich im Falle einer Niederlage nicht beschweren dürfen. Aufgrund der letzten starken 20 Minuten drehte der deutsche Meister noch die Partie und eilt der Konkurrenz nun endgültig davon. 13 Punkte Vorsprung zu Rang zwei deuten auf die frühste Meisterschaft aller Zeiten hin. Vor dem Heimspiel gegen die Eintracht wird Perfektionist Pep Guardiola jeden kleinsten Fehler haarscharf analysieren und mit seiner Mannschaft besprechen. Diesmal wird die Sitzung wohl länger dauern als jemals zuvor in der Saison. Direkt nach dem Abpfiff sah man ihm die Enttäuschung trotz Last-Minute Sieg an.

Toni Kroos spielte bei den Schwaben nicht gut und wurde später ausgewechselt. Wütend war der Nationalspieler seine Handschuhe Richtung Auswechselbank und verweigerte den Handschlag mit den Reservisten. Die Vertragsverhandlungen stocken auch seit Wochen, in der es mal wieder nur um das liebe Geld geht. Mittlerweile wurden die Gespräche über eine Vertragsverlängerung sogar abgebrochen. Ein Abgang des offensiven Mittelfeldspielers nach der Saison scheint immer wahrscheinlicher zu werden.

Wie wichtig Thiago für die Münchner ist, bewies nicht nur sein Traumtor in der Nachspielzeit. Er war bester Spieler einer mittelmäßigen Bayern Mannschaft. Der Spanier forderte immer wieder den Ball und zog die Fäden im Mittelfeld. Es macht unheimlich viel Spaß diese Techniker am Ball zu sehen. Wichtig für die Guardiola-Elf, dass er nach langer Verletzungspause wieder auf dem Platz steht.

Der FCB ist in der Allianz Arena das Maß aller Dinge. Neun Heimspiele, neun Siege und 23:5 Tore. Klarer Platz eins in der Heimtabelle. Für die beste Heimoffensive reicht es aber noch nicht. Da sind die beiden Borussias aus Gladbach und Dortmund noch torgefährlicher im eigenen Stadion. Allerdings haben beide Clubs auch ein Heimspiel mehr ausgetragen. Die Defensive dagegen ist mit nur fünf Gegentoren dafür mit Abstand die sicherste der Bundesliga, egal ob zuhause oder auswärts.   

Holger Badstuber (Kreuzbandriss), Bastian Schweinsteiger (Knieverletzung), Daniel van Buyten (Knieverletzung) und Javier Martinez (unbekannte Verletzung) befinden sich auf dem Weg der Besserung. Für einen Einsatz gegen die Hessen wird es aber noch nicht reichen. Die beiden Flügelflitzer Franck Ribery und Arjen Robben leiden derzeit an Muskelverletzungen und können am Sonntag wohl auch noch nicht auf dem Rasen mitmischen. 

Mario Mandzukic jubelte 10 Mal über seine Treffer und ist somit Bayerns bester Torschütze. Thomas Müller kommt auf acht Treffer und die beiden Außenspieler Arjen Robben und Franck Ribery jubelten jeweils sechs Mal über ihre Buden. Mario Götze konnte sich fünf Mal in die Torschützenliste eintragen.

Teamcheck Eintracht Frankfurt

Der erste Heimsieg kam vielleicht nicht überraschend, vom Spielverlauf her zwar schon, aber das interessiert bei der Eintracht niemanden mehr. Durch den enorm wichtigen Sieg wurden drei Punkte eingefahren und der Abstand zum Relegationsplatz beträgt jetzt zwei Zähler. Immer noch kein optimales Punktepolster, aber immerhin besser als nach der Hinrunde. Insgesamt war es auch erst der vierte Saisonsieg überhaupt und zeigt daher die Wichtigkeit. Diesmal kassierte die Mannschaft von Armin Veh auch keinen Gegentreffer mehr in den letzten Minuten. In der ersten Saisonhälfte waren die Hessen immer ganz dicht am Heim-Dreier, mussten aber immer wieder kurz vor Schluss den Ausgleich kassieren. Die Wintervorbereitung für die Rückrunde scheint sich für die Hessen bezahlbar zu machen. Kann die Veh-Elf sogar bei den Bayern überraschen, herrscht sogar wieder Euphorie in der Main-Metropole. So schnell kann und könnte es in der Bundesliga gehen.

Neben den Diskussionen, ob Offensivspieler Meier der SGE erhalten bleibt und dem Rüpel-Foul von Zambrano an Herthas Ramos mit dem Ellenbogen, gibt es in der Personalie Marco Russ nur Positives zu vermelden. Er ist für seine Körpergröße ein ziemlich wendiger Spieler. Yoga-Übungen und totale Fitness machen ihn derzeit zum besten Spieler von Veh. Schnelle Antritte und gute Zweikampfwerte (75% gewonnene Zweikämpfe – Liga-Bestwert). Gegen Berlin war er bester Mann. Was für die Bayern Thiago ist, ist für Frankfurt Russ. Beide sind aus der ersten Elf nicht mehr wegzudenken.

Auf fremden Platz fühlt sich die Veh-Elf deutlich wohler, konnte schon drei Partien für sich entscheiden, trennte sich zweimal Remis und stand viermal ohne Punkte da. Immerhin belegt man damit den achten Rang in der Auswärtstabelle. Die Sturmreihe ist auf des Gegners Platzes aber noch zu ungefährlich mit nur 10 Treffern. Nur Braunschweig, Freiburg, Hannover und Augsburg trafen noch weniger. Dafür gehört die Defensive aber zu den Top sechs Mannschaften in der Fremde. Gerade in der Allianz Arena wird die Abwehr auf eine harte Probe gestellt und kann sich erneut beweisen.

Stefano Celozzi (Meniskus), Anderson (Beinverletzung), Sonny Kittel (Knie), Bastian Ozcipka (Achillissehnenverletzung), Marc Stendera (Kreuzbandriss) und Alexander Hien (Leistenbruch) werden nicht mit nach München reisen.

Stürmer Vaclav Kadlec und der offensive Mittelfeldspieler Alexander Meier sind mit jeweils vier Toren die besten Schützen im Trikot der SGE. Der spanische Leih-Stürmer Joselu und Defensivspieler Russ trugen sich jeweils drei Mal in die Torschützenliste ein.  

Wie spielte Bayern am letzten Spieltag?

Mittwochabend traten die Bayern beim Südgipfel in Stuttgart an, hatten in der Anfangsphase 80% Ballbesitz. Doch gefährlich waren nur die Schwaben, die einen Elfmeter hätten bekommen müssen, doch Schiedsrichter Gräfe pfiff Rafinhas Handspiel im Strafraum nicht. Die Bayern taten sich schwer und kamen selten vor das Tor von Stuttgarts Schlussmann Ulreich. In der 29. Minute konnte Ibisevic einen abgefälschten Ball vom Mitspieler verwerten und brachte seine Mannschaft in Führung – nicht unverdient. Allerdings stand der Stürmer im Abseits, der Treffer hätte also nicht zählen dürfen. Nach dem Seitenwechsel bestimmte der Rekordmeister weiterhin das Geschehen, war aber immer noch nicht zwingend in den Aktionen in der Offensive. Erst nach der Ablösung von Götze als „Falsche 9“ und den Einwechslungen von Mandzukic und Pizarro wurden die Gäste richtig gefährlich. Das dauerte allerdings bis 20 Minuten vor dem Ende. Die Stuttgarter setzten immer wieder Nadelstiche nach vorne und blieben so gefährlich. Die Schlussphase gehörte dann aber eindeutig den Bayern, die immensen Druck aufbauten und durch den Kopfball von Pizarro (76.) und dem Seitfallrückzieher von Thiago in der Nachspielzeit die Partie doch noch gewinnen konnten. Ein mehr als glücklicher Sieg für den deutschen Meister. 

Wie spielte Frankfurt am letzten Spieltag?

Die Eintracht hatte den starken Aufsteiger aus Berlin zu Gast und wollte endlich ihren ersten Heimsieg einfahren. Die Hessen kamen nicht wirklich ins Spiel und Hertha spielte gewohnt gut und war der Führung deutlich näher. Die Veh-Elf hatte enorm viel Respekt und reagierte nur statt zu agieren. Der Aufsteiger konnte daraus aber kein Kapital schlagen und geriet durch einen individuellen Patzer von Skjelbred im Mittelfeld in Rückstand. Der Norweger traf den Ball nicht und so konnte Meier alleine auf Hertha-Keeper Kraft zulaufen und zur Führung aus dem Nichts treffen (36.). Nach dem Pausentee sah man den Frankfurtern an, dass die Führung mehr Sicherheit brachte. Die SGE war jetzt besser im Spiel und machte es der „Alten Dame“ deutlich schwerer. Mit einer konzentrierten Leistung brachten die Hessen ihren ersten Saisonsieg nach Hause, hatten aber Glück, dass die Hertha kein Kapital aus der starken ersten Hälfte schlagen konnte.

Mögliche Aufstellung:

Bayern

Neuer – Rafinha, J. Boateng, Dante, Alaba – Lahm – T. Müller, Thiago, T. Kroos, Ribery – M. Götze
Trainer: Guardiola

Frankfurt

Trapp – S. Jung, Zambrano, Russ, Djakpa – Schwegler, Rode – Aigner, Meier, Barnetta – Rosenthal
Trainer: Veh

Formcheck:

Bayern

29/01/14 Bundesliga Stuttgart – B. München S – 1:2
24/01/14 Bundesliga M’gladbach – B. München S – 0:2
18/01/14 Testspiele Salzburg – B. München N – 3:0  
13/01/14 Testspiele Kuwait SC – B. München S – 0:8  
09/01/14 Testspiele B. München – AL-Merrikh S – 2:0

Frankfurt

25/01/14 Bundesliga E. Frankfurt – Hertha S – 1:0
19/01/14 Testspiele E. Frankfurt – Wisla Krakau S – 2:0  
16/01/14 Testspiele E. Frankfurt – Shakhtar Donetsk N – 0:1  
11/01/14 Testspiele Schalke 04 – E. Frankfurt N – 3:2  
20/12/13 Bundesliga E. Frankfurt – Augsburg U – 1:1

Bayern: 4 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Frankfurt: 2 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

(Stand: 29. Januar 2014)

Statistik: Bayern gegen Frankfurt 

10.11.2012 Bundesliga Bayern München – Eintracht Frankfurt  2:0 (1:0)
27.11.2010 Bundesliga Bayern München – Eintracht Frankfurt  4:1 (1:1)
24.10.2009 Bundesliga Bayern München – Eintracht Frankfurt  2:1 (0:0)
11.04.2009 Bundesliga Bayern München – Eintracht Frankfurt  4:0 (3:0)
03.11.2007 Bundesliga Bayern München – Eintracht Frankfurt  0:0 (0:0)
28.10.2006 Bundesliga Bayern München – Eintracht Frankfurt  2:0 (2:0)
25.02.2006 Bundesliga Bayern München – Eintracht Frankfurt  5:2 (3:1)
01.08.2003 Bundesliga Bayern München – Eintracht Frankfurt  3:1 (3:0)
18.11.2000 Bundesliga Bayern München – Eintracht Frankfurt  1:2 (1:1)
26.02.2000 Bundesliga Bayern München – Eintracht Frankfurt  4:1 (1:0)
16.04.1999 Bundesliga Bayern München – Eintracht Frankfurt  3:1 (2:0)

9 Siege Bayern – 1 Unentschieden – 1 Sieg Frankfurt

Wett-Quoten Bayern gegen Frankfurt

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Bayern: 1.10

Unentschieden: 10.00

Sieg Frankfurt: 17.00

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Bayern: 1.12

Unentschieden: 10.00

Sieg Frankfurt: 16.00

(Stand: 29. Januar 2014)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Heimspiel bedeutet gleichzeitig, dass die Bayern als Favorit in die Partie gehen werden. In Stuttgart reichten 20 Minuten um die Partie zu drehen und doch noch zu gewinnen. Zu oft dürfen die Münchner, wie in Stuttgart, den Gegner aber nicht ins Spiel kommen lassen, sonst wird es bald die erste Niederlage der Saison geben. Die Eintracht kann mit breiter Brust in der Allianz Arena auflaufen und wird durch den ersten Heimsieg Selbstvertrauen getankt haben. Allerdings wird die Veh-Elf defensiv stehen und versuchen lange die Null zu halten. Gelingt ihnen das, ist vielleicht sogar eine Überraschung drin, so wie der VfB Stuttgart das fast gelang. Das Spiel bei den Schwaben wird aber Lehre genug gewesen sein und die Bayern werden wieder paar Prozent mehr geben. Ein Heimsieg mit mindestens zwei Toren Unterschied ist realistisch.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Bayern mit Handicap -1

Wettquote auf Tipico: 1.32

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , , ,