27. Februar 2014

Bayern München – Schalke 04 Tipp (01.03.2014) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 14:54



Kann Schalke die Bayern stoppen?

Bundesliga Tipps

Bayern Schalke Tipp – 01.03.2014 um 18:30 Uhr

Samstagabend, den 01.03.2014 um 18:30 Uhr, gastiert der FC Schalke 04 beim FC Bayern München zum Topspiel des 23. Spieltags in der Allianz Arena. Die Münchner siegten auch klar in Hannover und nutzten die Patzer der Konkurrenz. Der deutsche Rekordmeister hat jetzt 19 Punkte Vorsprung auf Rang zwei und Bayer Leverkusen – 62 Punkte und 61:9 Tore bedeuten die dominierende Tabellenführung für den FCB. Der S04 kam nicht über eine Nullnummer zuhause gegen Mainz hinaus, konnte den Abstand zum BVB auf einen Zähler verkürzen. Die Königsblauen rangieren auf Platz vier mit 41 Punkten und 41:30 Toren. Gelingt der Keller-Elf die Überraschung mit einem Sieg in München, könnten sie sogar zum Bayern-Jäger Nummer eins werden. Setzt sich der Favorit aber durch, winkt der Guardiola-Elf sogar schon die Meisterschaft im März.

bundesliga wett-tipp Sieg Bayern mit Handicap -1 – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Bayern München

Die Mannschaft von Pep Guardiola feierte in Hannover den 14. Sieg in Folge und ist jetzt seit 47 Bundesligaspielen in Serie ungeschlagen. Der Rekord wird immer weiter ausgebaut. Ein Ende ist bei dieser Dominanz noch lange nicht in Sicht. Bis auf die ersten 15 Minuten liefen die Bayern nie in Gefahr, das Spiel zu verlieren. Die Meisterschalke droht eine Erkältung zu bekommen. Schon am 29. März (28. Spieltag) können die Münchner Deutscher Meister werden. Wie dabei die „Konkurrenz“ spielt, ist dabei völlig egal. Gewinnt der Rekordmeister die nächsten sechs Spiele, ist die Titelverteidigung perfekt. So früh wurde noch kein Team vorzeitig Meister. Der Bald-Meister liegt jetzt 19 Punkte vor Leverkusen und 20 vor Dortmund. Letzte Saison gelang dem FCB mit Ex- Coach Jupp Heynckes die Meisterschaft an die Isar zu holen am 6. April.

Grund zur Freude hat der Club nicht nur mit Blick auf die Bundesligatabelle. Bastian Schweinsteiger stand endlich wieder von Anfang an auf dem Platz, agierte so als wäre er nie weg gewesen. Jetzt tut sich nur eine Frage auf: Wer spielt auf der Sechs? Philipp Lahm oder „Schweini“? Die Antwort lautet vielleicht: Beide. Nicht nur bei FC Bayern, sondern auch in der Nationalmannschaft. Bundestrainer Jogi Löw hat nach den Verletzungen von Gündogan, Khedira und nun auch Sven Bender ein Mittelfeld-Problem. Guardiola präsentierte bei 96 überraschend Schweinsteiger und Lahm im 4-2-3-1 System als Doppel-Sechs statt sein bevorzugtes 4-1-4-1 System. Das ist dem System der Nationalelf ähnlich. Besser einspielen können sich die beiden kaum für die WM am Zuckerhut. Die Doppel-Sechs ist variabel. Mal geht Schweinsteiger in der Offensive und Lahm sicher hinten ab, oder umgekehrt. „Schweini“ bereitete sogar mit einem starken Pass das 2:0 bei den Niedersachsen von Thiago vor. Die Qualität der Guardiola-Elf steigt wöchentlich, ein Ende ist noch nicht absehbar.

Der FCB trat in dieser Saison elfmal in der heimischen Arena an und konnte jedes Spiel gewinnen. Natürlich ganz klar die Nummer eins in der Heimtabelle. 32:5 Tore bedeuten außerdem, dass die Bayern mit Abstand die beste Offensive und Defensive im Wohnzimmer stellt. Aber nicht nur in der Allianz Arena, sondern auch nach 22 Spieltagen stehen die Bayern in jeder Statistik auf dem ersten Rang.

Franck Ribery und Xherdan Shaqiri sind wieder im Training und könnten vielleicht eine Option gegen Schalke werden. Holger Badstuber (Kreuzbandriss), Pierre Hojbjerg (unbekannte Verletzung) und Thomas Müller (Muskelfaserriss) fallen definitiv für das Topspiel aus.

Angreifer Mario Madzukic freute sich 13 Mal über seine Treffer und ist damit Bayerns bester Knipser. Thomas Müller ist jetzt auch zweistellig und netzte 10 Mal ein. Die Flügelflitzer Arjen Robben (7) und Franck Ribery (7) trugen sich zusammen 14 Mal in die Torschützenliste ein. Mario Götze netzte in 17 Einsätzen schon sechs Mal ein.

Teamcheck Schalke 04

Nach vier Siegen in Folge (8 Partien in Serie ungeschlagen & sechs Mal ohne Gegentor) und dem optimalen Start in die Rückrunde musste sich die Mannschaft von Jens Keller nun mit einem Unentschieden gegen Mainz 05 zufrieden geben. Auf dem ersten Blick vielleicht eine Enttäuschung, doch die Rheinhessen sind zurzeit genauso formstark wie die Königsblauen und haben sich den Punkt verdient. Die Nullnummer sah auf beiden Seiten gute Möglichkeiten, aber beide Torhüter, allen voran Schalkes Fährmann, erwischten einen guten Tag. Die Keller-Elf verkürzte immerhin durch das Remis den Rückstand zu Dortmund auf einen Zähler, wird sich am Ende aber bisschen geärgert haben, dass man nicht gewonnen hat, da der „Feind im Pott“ überraschend beim HSV verloren hat und man selber mit drei Punkten vorbeigezogen wäre.

Die neue Schalker Stärke läuft frei nach dem Motto: Mit einer starken Defensive werden Meisterschaften gewonnen. Nicht nur Torwart Ralf Fährmann lässt die zuvor lange Zeit andauernde Torwart-Diskussion in Gelsenkirchen verstummen, sondern auch das Innenverteidiger-Duo Felipe Santana und Joel Matip spielen zurzeit nahezu fehlerfrei (8 Spiele nur 2 Gegentore). Eine spannende Frage tut sich auf, wenn Kapitän Höwedes wieder auf den Platz zurückkehrt. Das wird nicht mehr lange dauern und stellt Coach Keller vor einer kniffligen Aufgabe. Ungewohnte Kritik musste sich Torjäger Huntelaar von Manager Horst Held gefallen lassen. Der „Hunter“ war zu ungeduldig gegen Mainz, ließ sich zu oft ins Mittelfeld zurück fallen und wich auf die Flügel aus, weil er zu wenig Vorlagen bekommen hat, um ein Tor zu erzielen. Held fordert vom holländischen Torjäger mehr Geduld, er soll vorne drin stehen und notfalls 90 Minuten warten und dann eiskalt zuschlagen.

In der Champions-League trat der S04 am Mittwochabend zuhause gegen Real Madrid an und hatte nicht den Hauch einer Chance. Die ersten 5-10 Minuten konnte der S04 noch gut mithalten. Danach aber spielten sich die Königlichen in einen Rausch und beherrschten die komplette Partie. Am Ende wurde die Keller-Elf mit 6:1 vorgeführt und aus dem eigenen Stadion geschossen. Huntelaar erzielte in der Nachspielzeit den Ehrentreffer. Hätten die Spanier ihren Möglichkeiten noch besser genutzt, wäre das Ergebnis zweistellig ausgefallen. Besonders schwach war die Abwehrleistung der Königsblauen, die sich mehrfach von Ronaldo und Bale in Einzelaktionen düpieren ließ.

Die „Knappen“  waren schon elfmal auf Reisen und kehrten fünfmal mit drei Punkten im Gepäck zurück, dreimal trennte man sich Remis und genauso oft stand man mit leeren Händen da. Damit steht die Keller-Elf in der Auswärtstabelle auf Rang vier und ist auch hier auf Kurs Champions-League. Auf die Bayern wartet also eine Mannschaft, die auch in der Fremde in der Lage ist Punkte zu holen.

Atsuto Uchida (Oberschenkelzerrung), Jan Kirchhoff (Bänderriss), Christian Clemens (Leiste), Dennis Aogo und Marco Höger (beide Kreuzbandriss) fallen für den Kick bei den Bayern aus. Boateng wurde gegen Real Madrid verletzt ausgewechselt. Sein Einsatz am Samstag ist damit fraglich.

Flügelflitzer Jefferson Farfan ist treffsicherster Akteur im Schalke Trikot mit acht Toren. Spielmacher Kevin-Prince Boateng ist auch kein echter Stürmer aber mit sechs Toren zweitbester Torschütze. Die Angreifer Adam Szalai (5) und Klaas-Jan Huntelaar (4) netzten zusammen neun Mal ein. Mittelfeld-Talent Max Meyer jubelte auch schon fünf Mal über seine Buden.

Wie spielte Bayern am letzten Spieltag?

Hannover versuchte zuhause die Bayern mit eigenem Offensivspiel zu überraschen, was ihnen auch zunächst ganz gut gelang. Nach einer Viertelstunde hatte Rudnevs eine große Chance zur Führung, doch Bayern-Keeper Starke rettete stark. Die Münchner kombinierten ruhig weiter und warteten auf Fehler der Hausherren. Nach einer Flanke von Rafinha war Müller frei und ließ sich nicht zweimal bitten (25.). Der Rekordmeister hatte jetzt alles im Griff und schraubte das Ergebnis noch vor der Halbzeit durch Thiago auf 2:0 hoch (34.). Nach dem Pausentee konnte die Guardiola-Elf nach Belieben den Ball hin und her schieben, ohne Gefahr zu laufen, dass Hannover nochmal zurückkommen könnte. Bis auf einigen Konterchancen hatten die Niedersachsen aber nichts entgegen zu setzen. Müller (59.) und Mandzukic per Kopf in der 66. Minute machten dann endgültig den Deckel auf die Partie. Ein hochverdienter Sieg für übermächtige Bayern.

Wie spielte Schalke am letzten Spieltag?

Nach verhaltenem Beginn nahm die Partie der zuletzt formstarken Clubs Schalke und Mainz Fahrt auf. Okazaki hatte die Führung auf dem Schlappen, scheiterte aber am starken S04-Schlussmann Fährmann. Auf der anderen Seite sorgte Meyer mit einem schönen Pass auf Farfan, doch der Peruaner verfehlte das Ziel knapp. In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Beide Mannschaften wollten in Führung gehen und spielten nicht schlecht. Jedoch fehlte es am Ende an der nötigen Kaltschnäutzigkeit und dem letzten entscheidenden Pass. Mit Draxler erhofften sich die Königsblauen dann noch mehr Schwung nah vorne. Doch auch der lange verletzte Offensivspieler konnte nichts mehr am Ergebnis ändern. Unter dem Strich eine gerechte, aber bessere Nullnummer, als es auf den ersten Blick erscheint.

Mögliche Aufstellung:

Bayern

Neuer – Rafinha, J. Boateng, Dante, Alaba – Lahm, Schweinsteiger – Robben, T. Kroos, M. Götze – Mandzukic
Trainer: Guardiola

Schalke

Fährmann – Höwedes, K. Papadopoulos, Matip, Fuchs – K.-P. Boateng, Neustädter – Farfan, M. Meyer, Goretzka – Huntelaar
Trainer: Keller

Formcheck:

Bayern

23/02/14 Bundesliga Hannover – B. München S – 0:4
19/02/14 Champions League Arsenal – B. München  S – 0:2
15/02/14 Bundesliga B. München – Freiburg S – 4:0
12/02/14 DFB- Pokal Hamburg – B. München S – 0:5
08/02/14 Bundesliga Nürnberg – B. München S – 0:2

Schalke

26/02/14 Champions League Schalke 04 – Real Madrid N – 1:6
21/02/14 Bundesliga Schalke 04 – Mainz 05 U – 0:0
15/02/14 Bundesliga Leverkusen – Schalke 04 S – 1:2
09/02/14 Bundesliga Schalke 04 – Hannover S – 2:0
01/02/14 Bundesliga Schalke 04 – Wolfsburg S – 2:1

Bayern: 5 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

Schalke: 3 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

(Stand: 26. Februar 2014)

Statistik: Bayern gegen Schalke 

09.02.2013 Bundesliga Bayern München – FC Schalke 04  4:0 (2:0)
26.02.2012 Bundesliga Bayern München – FC Schalke 04  2:0 (1:0)
30.04.2011 Bundesliga Bayern München – FC Schalke 04  4:1 (3:1)
02.03.2011 DFB- Pokal Bayern München – FC Schalke 04  0:1 (0:1)
07.08.2010 Super- Cup Bayern München – FC Schalke 04  2:0 (0:0)
07.11.2009 Bundesliga Bayern München – FC Schalke 04  1:1 (1:1)
25.04.2009 Bundesliga Bayern München – FC Schalke 04  0:1 (0:1)
15.09.2007 Bundesliga Bayern München – FC Schalke 04  1:1 (0:1)
31.03.2007 Bundesliga Bayern München – FC Schalke 04  2:0 (1:0)
19.03.2006 Bundesliga Bayern München – FC Schalke 04  3:0 (0:0)
16.10.2004 Bundesliga Bayern München – FC Schalke 04  0:1 (0:0)
10.04.2004 Bundesliga Bayern München – FC Schalke 04  2:1 (1:1)
14.12.2002 Bundesliga Bayern München – FC Schalke 04  0:0 (0:0)
04.12.2002 DFB- Pokal Bayern München – FC Schalke 04  0:0 (i.E. 5:4)
04.08.2001 Bundesliga Bayern München – FC Schalke 04  3:0 (3:0)
14.04.2001 Bundesliga Bayern München – FC Schalke 04  1:3 (1:1)

8 Siege Bayern – 4 Unentschieden – 4 Siege Schalke

Wett-Quoten Bayern gegen Schalke

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Bayern: 1.20

Unentschieden: 6.50

Sieg Schalke: 13.00

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Bayern: 1.22

Unentschieden: 7.00

Sieg Schalke: 14.00

(Stand: 26. Februar 2014)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Die Münchner sind klarer Favorit in diesem Spiel. Dennoch sind die Schalker sicher nicht chancenlos, denn der S04 gewann vier der letzten fünf Partien und ist seit acht Spielen ohne Niederlage. Verstecken muss sich die Keller-Elf in der Allianz Arena also nicht. Klarer Vorteil für die Bayern ist aber, dass die Königsblauen am Mittwochabend noch gegen Real Madrid in der Königsklasse ran mussten, während die Bayern die ganze Woche über frei hatten und sich ausschließlich nur auf Schalke vorbereiten konnten. Aus dieser Sicht, sieht es nicht gut für die Gelsenkirchener aus. Es scheint aber auch fast unmöglich, dass der Rekordmeister ausgerechnet zuhause die erste Niederlage nach einer halben Ewigkeit kassiert. Außerdem sprechen die Umstände klar für den amtierenden Deutschen Meister. Der Champions-League Sieger schlägt auch Schalke 04 und führt seine Siegesserie weiter.  

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Bayern mit Handicap -1

Wettquote auf Tipico: 1.55

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , , ,