29. November 2012

Bayern München – Borussia Dortmund Tipp (01.12.2012) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 21:08



Spitzenspiel in München – Herbstmeister Bayern gegen Meister Dortmund

Bundesliga Tipp Bayern vs Dortmund

Bayern Dortmund Tipp – 01.12.2012 um 18:30 Uhr

Am Samstag, den 01.12.2012 um 18:30 Uhr, kommt es in der Münchner Allianz-Arena zum Showdown zwischen Bayern München und Borussia Dortmund. Die Bayern stehen mit 37 Punkten auf Platz eins der Tabelle und haben ein sagenhaftes Torverhältnis von 40:5. Meister Dortmund belegt mit 26 Punkten den dritten Rang und hat ein Torverhältnis von 29:15. Die Münchner konnten am letzten Spieltag einen Big Point landen und enteilen der Konkurrenz immer mehr. Die Borussia musste nach dem enttäuschenden 1:1 zuhause gegen Düsseldorf einen Rückschlag hinnehmen und verlor Platz zwei an Bayer Leverkusen.

bundesliga wett-tipp Bayern gewinnt gegen Dortmund – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck FC Bayern München

Noch nie wurde eine Mannschaft nach dem 14. Spieltag Herbstmeister. Die Bayern stellen den neuen Rekord auf und scheinen in der Liga unaufhaltbar zu sein. 12 Siege aus 14 Spielen, bei nur einer Niederlage und einem Unentschieden. Geht es so weiter für die Mannschaft von Trainer Jupp Heynckes wird man sogar den Dortmunder Punkterekord aus der letzten Saison knacken können. 81 Punkte holte der Doublesieger aus dem Ruhrpott vergangene Spielzeit. Diese Rechenspiele interessieren den Trainer aber überhaupt nicht. Viel wichtiger wird ihm sein, dass man mit einem Heimsieg gegen Dortmund schon 14 Punkte Vorsprung auf den Meister haben wird. Das ist zwar noch keine Vorentscheidung im Titelkampf, doch das noch zu verspielen, bei der starken Saison die der Rekordmeister abliefert, ist fast unmöglich. Selbst auf den neuen Bayernjäger Leverkusen sind es schon zehn Punkte Vorsprung.

Wenn man sich schon den Luxus leisten kann, Führungsspieler wie Schweinsteiger in Freiburg zu schonen, ist das schon Aussagekräftig genug. Wobei er vielleicht auch gespielt hätte, wenn er nicht mit vier Gelben Karten vorbelastet wäre. Auch Teamkollege Franck Ribery befindet sich noch immer in blendender Verfassung. Der Franzose holte den wichtigen Elfmeter in Freiburg zur 1:0 Führung heraus. Zu kritisieren gab es eigentlich nichts, doch eine Kleinigkeit störte Thomas Müller schon. Der Mittelfeldspieler deutete an, dass man schon in Nürnberg und Valencia in Überzahl einige Schwierigkeiten hatte. Immerhin konnte das Spiel in Freiburg gewonnen werden. Beim Club und in Spanien reichte es nur jeweils zu einem Remis in Überzahl. Dazu hatte der FCB noch Glück, dass es keinen Elfmeter für die Hausherren aus dem Breisgau gab.

Die Leistung in Freiburg war keine Glanzleistung und besonders Shaqiri und Gomez enttäuschten beim Sportclub. Gomez stand in dieser Saison erstmals in der Startelf und dürfte seinen Platz gegen Dortmund für Mandzukic wieder räumen. Wird Robben wieder rechtzeitig fit, wird der Holländer sicherlich für den Schweizer in die Startelf rutschen. Doch ein Einsatz entscheidet sich wenn überhaupt erst kurz vor dem Anpfiff. Verteidiger Dante spielte sehr stark und köpfte fast jeden Angriff der Freiburger hinten raus.

Stürmer Mario Mandzukic ist treffsicherster Münchner mit neun Toren. Sturmkollege Mario Gomez kommt erst auf ein Tor, doch der deutsche Nationalspieler hat auch erst zwei Spiele in dieser Saison bestritten. Bis auf Xerdan Shaqiri und Arjen Robben trafen bisher alle Mittelfeldspieler der Bayern. Thomas Müller mit acht Toren und Toni Kross mit fünf Toren ragen dabei besonders heraus. Bastian Schweinsteiger und Frank Ribery konnten aber immerhin auch schon viermal jubeln. Die beiden brasilianischen Abwehrspieler Dante und Rafinha netzten jeweils einmal ein.

Teamcheck Borussia Dortmund

Seit der Heimniederlage im Derby gegen Schalke 04 ist der BVB nun zehn Pflichtspiele in Folge ungeschlagen. Der letzte Auswärtssieg in der Champions League bei Ajax Amsterdam war ein Leckerbissen. Die Spiele bei Manchester City und Real Madrid nicht weniger schlecht. Dann kommt eine Mannschaft wie Fortuna Düsseldorf, die seit 15 Jahren mal wieder erstklassig spielt und holt ein Punkt beim Doublesieger. Auf dem ersten Blick vielleicht nicht zu erklären, doch es passierte genau das, wovor Trainer Jürgen Klopp immer gewarnt hat und vor allem mehrfach andeutete. Der BVB muss sich jedes seiner zum Teil sehr schönen Spiele hart erarbeiten. Es schien zum Teil so, als hätte die Borussia in der zweiten Halbzeit gegen Düsseldorf schon die Bayern im Kopf. Der Meister hatte die Partie im Griff, ohne dabei in der Offensive den gewohnten Druck auf den Gegner aufzubauen. Die Strafe folgte prompt mit dem Ausgleich. Man könnte es auch Energiesparmodus zur falschen Zeit nennen.

Torhüter Roman Weidenfeller war sichtlich angefressen nach dem Remis gegen Fortuna. Nach einer Stunde aufhören Fußball zu spielen, kann man sich gegen keinen Gegner der Bundesliga erlauben. Als total ärgerlich, stufte der Schlussmann das Unentschieden ein. Die offensive Gier der letzten Jahre hat in dem Spiel total gefehlt. Die verlorenen zwei Punkte gegen Düsseldorf sind zwar ärgerlich, aber der BVB spielt seit Jahren auf allerhöchstem Level, dass man nicht jedes Spiel gewinnen kann, ist klar. So ein Spiel muss man der Mannschaft einfach mal zugestehen. Schaffen die Schwarz Gelben den fünften Sieg in Serie gegen die Bayern, wird sich an Düsseldorf keiner mehr erinnern. Außerdem könnte das nochmal einen Schub geben, um eine ähnlich starke Rückrunde zu spielen, wie in der letzten Saison.

Gegen Düsseldorf musste Klopp noch die angeschlagenen Marco Reus, Ilkay Gündogan und Mats Hummels ersetzen. In München ist mit der Rückkehr von Reus und Hummels zu rechnen.

Stürmer Robert Lewandowski ist mit neun Toren an der Spitze der Torjägerliste. Zusammen mit Bayerns Mandzukic und Frankfurts Meier. Mittelfeldspieler Marco Reus traf fünfmal und die beiden Mittelfeldkollegen Jakub Blaszczykowski und Mario Götze trafen jeweils viermal. Ivan Perisic kommt auf zwei Treffer und Ilkay Gündogan schoss bisher ein Tor. Die beiden Abwehrspieler Mats Hummels und Lukasz Piszczek trafen einmal. Innenverteidiger Neven Subotic erzielte schon zwei Tore.

Wie spielte der FC Bayern München am letzten Spieltag?

Der Rekordmeister war beim SC Freiburg zu Gast und erwischte einen Start nach Maß. Früh zeigten die Münchner, dass sie die Patzer der Konkurrenz ausnutzen wollten. In der 12. Minute verwandelte Müller einen Handelfmeter. Nur wenig später sah Diagne nach einer Notbremse die Rote Karte in der 18. Minute. Doch wieder taten sich die Bayern schwer, wenn sie gegen einen Mann weniger spielen müssen. Freiburg kämpfte und hielt gut dagegen. Der FCB tat sich enorm schwer das 2:0 zu erzielen und somit die Entscheidung herbeizuführen. Die Breisgauer standen gut und ließen nicht viel zu. Im zweiten Durchgang kein anderes Bild. Der SC spielte stark und hätte sich mittlerweile den Ausgleich verdient. Pech hatte der Sportclub, als der Schiedsrichter einen Handelfmeter für die Streich-Elf verweigerte. Eine klare Fehlentscheidung. Bayern tat sich weiterhin schwer, das erlösende Tor zu schießen und man hatte das Gefühl, als schonten sich die Bayern-Stars schon für das Spiel gegen Dortmund. In der 79. Minute umkurvte Tymoshchuk Freiburgs Keeper Baumann und schob zum 2:0 für die Bayern ein. Danach war das Spiel gelaufen. Ein verdienter aber dennoch etwas glücklicher Sieg für den Herbstmeister 2012.

Wie spielte Borussia Dortmund am letzten Spieltag?

Dortmund begann wie erwartend stark als der Favorit gegen Aufsteiger Fortuna Düsseldorf. Dennoch tat sich der Doublesieger gegen gut kämpfende Fortunen schwer und konnte sich in Strafraumnähe nicht entscheidend durchsetzten. Mehr Ballbesitz und Dauerdruck der Borussia zahlte sich dann in der 43. Minute aus. Nach schöner Passstafette nahm Blaszczykowksi den Ball im Strafraum volley und traf zur verdienten 1:0 Führung. In der zweiten Halbzeit war der BVB weiterhin spielbestimmend, verpasste es aber die Führung auszubauen. Düsseldorf blieb somit im Spiel und tat jetzt etwas mehr nach vorne. In der 78. Minute überraschte Reisinger dann mit dem 1:1 Ausgleich für den Aufsteiger. Die Schwarz Gelben wurden eiskalt bestraft. Dortmund drückte zwar nochmal auf den Siegtreffer, es fehlte aber am Ende die totale Überzeugung, das Spiel noch gewinnen zu wollen. In der 87. Minute sah Düsseldorfs Paurevic noch die Gelb-Rote Karte. Ein schmeichelhafter Punktgewinn für F95, der aber wacker erkämpft wurde.

Mögliche Aufstellung:

Bayern

Neuer – Lahm, Dante, Badstuber, Alaba – Javi Martinez, Schweinsteiger – T. Müller, Kroos, Ribery – Mandzukic
Trainer: Heynckes

Dortmund

Weidenfeller – Piszczek, Subotic, Hummels, Schmelzer – S. Bender, Kehl – Blaszczykowski, M. Götze, Reus – Lewandowski
Trainer: Klopp

Formcheck:

Bayern

28/11/2012 Bundesliga Freiburg – B. München S – 0:2
24/11/2012 Bundesliga B. München – Hannover S – 5:0
20/11/2012 UEFA Champions League, Gruppe F Valencia – B. München U – 1:1
17/11/2012 Bundesliga Nürnberg – B. München U – 1:1
10/11/2012 Bundesliga B. München – E. Frankfurt S – 2:0
07/11/2012 UEFA Champions League, Gruppe F B. München – Lille S – 6:1

Dortmund

27/11/2012 Bundesliga Dortmund – Düsseldorf U – 1:1
24/11/2012 Bundesliga Mainz 05 – Dortmund S – 1:2
21/11/2012 UEFA Champions League, Gruppe D Ajax – Dortmund S – 1:4
17/11/2012 Bundesliga Dortmund – Fürth S – 3:1
10/11/2012 Bundesliga Augsburg – Dortmund S – 1:3
06/11/2012 UEFA Champions League, Gruppe D Real Madrid – Dortmund U – 2:2

Bayern: 4 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

Dortmund: 4 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

Statistik: Bayern gegen Dortmund

12/08/2012 Supercup B. München – Dortmund 2:1
12/05/2012 DFB-Pokal Dortmund – B. München 5:2
11/04/2012 Bundesliga Dortmund – B. München 1:0
19/11/2011 Bundesliga B. München – Dortmund 0:1
26/02/2011 Bundesliga B. München – Dortmund 1:3
03/10/2010 Bundesliga Dortmund – B. München 2:0
13/02/2010 Bundesliga B. München – Dortmund 3:1
12/09/2009 Bundesliga Dortmund – B. München 1:5
08/02/2009 Bundesliga B. München – Dortmund 3:1
23/08/2008 Bundesliga Dortmund – B. München 1:1

4 Siege Bayern – 1 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 5 Siege Dortmund

Wett-Quoten Bayern gegen Dortmund

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Bayern: 1.75

Unentschieden: 3.75

Sieg Dortmund: 4.33

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Bayern: 1.85

Unentschieden: 3.80

Sieg Dortmund: 4.40

(Stand: 29. November 2012)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Herbstmeister empfängt deutschen Meister – Bayern gegen Dortmund. Das Spiel der zwei besten deutschen Vereine findet in der Allianz-Arena statt. Einen Favoriten gibt es natürlich nicht in der Partie, doch zuhause sind die Bayern immer im Vorteil, auch wenn es gegen den Doublesieger vom BVB geht. Bayern spielt die bisher beste Saison der Bundesligageschichte und kann den Vorsprung zu Dortmund auf 14 Punkte ausbauen. Holen die Bayern den Dreier, ist das wohl schon eine kleine Vorentscheidung in der Meisterfrage. Doch die Borussia gewann die letzten vier Partien in der Bundesliga gegen den FCB und weiß, wie man sie schlägt. Das Spiel findet auf Augenhöhe statt und wer auf internationaler Bühne nicht bei Manchester City und Real Madrid verliert, der kann auch beim FC Bayern was holen. In diesem Spiel kann alles passieren, sodass der Ausgang völlig offen ist. Dortmund überzeugte zuletzt in der Fremde spielerisch mehr als zuhause und den Bayern ist es zurzeit egal wo sie spielen. Bayern setzt sich am Ende knapp durch und erzielt dabei mindestens zwei Tore. Dann reicht für den BVB nicht mal mehr ein Fernglas, jetzt brauchen sie schon ein Teleskop, um die Bayern an der Tabellenspitze noch zu sehen.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Bayern

Wettquote auf Tipico: 1.85

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , , , , , , , ,