26. April 2012

Bayern München – VfB Stuttgart Tipp (28.04.2012) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 08:49



Süd-Gipfel in München – Bayern sicher Vize-Meister und der VfB sicher in der Europa League

Bundesliga Tipp Bayern vs Stuttgart

Bayern Stuttgart Tipp – 28.04.2012 um 15:30 Uhr

Am Samstag, den 28.04.2012 um 15:30 Uhr, empfangen die Bayern in der heimischen Allianz-Arena den VfB Stuttgart. Die Bayern stehen nach 32 Spielen auf dem zweiten Platz mit 67 Punkten. Die Stuttgarter belegen den fünften Platz nach 32 Spielen und haben 50 Punkte auf dem Konto. Für die Münchner geht es in der Bundesliga nur noch um die Ehre. Dortmund sicherte sich vorzeitig die deutsche Meisterschaft und auf Platz 3 können die Bayern auch nicht mehr abrutschen. Auch die Schwaben sind nächste Saison sicher auf der internationalen Bühne dabei. Eigentlich geht es für den VfB um nix mehr, außer den fünften Platz zu sichern, damit man sich die Qualifikationsspiele für die Europa League ersparen kann.

Teamcheck FC Bayern München:

Eigentlich war das Spiel in Bremen für die Mannschaft von Trainer Jupp Heynckes nur lästig. Die Meisterschaft war so gut wie abgehakt und man konzentrierte sich ohnehin nur auf das Rückspiel im Champions League Halbfinale im Estadio Bernabeu bei Real Madrid. Nachdem man das Hinspiel 2:1 gewinnen konnte, stand es nach 120. Minuten in Madrid 2:1 für die Madrilenen. Das Tor für die Münchner erzielte Robben per Elfmeter beim Stand von 2:0 für Real (2mal Ronaldo). Im Elfmeterschießen, um das Finalticket in München, setzten sich die Bayern mit 3:1 durch. Lahm und Kroos verschossen ihre Elfmeter und Schweinsteiger traf zum viel umjubelten Siegtreffer.

Umso mehr überraschte man eigentlich mit dem Sieg in Bremen. Das zeigt welch große Klasse der Rekordmeister besitzt und auch mit halber Kraft ein schweres Auswärtsspiel in Bremen gewinnen kann. Zwar sind die Bremer nicht in der besten Form, aber dennoch gewinnt man da nicht einfach im vorbeigehen. Für die restliche Saison will man sich jetzt noch vernünftig als Vize-Meister verabschieden, um sich nicht der Wettbewerbsverzerrung schuldig zu machen. Vor allem am letzten Spieltag wo es nach Köln geht und es da noch um eine Menge geht. Selbst der kommende Gegner aus Stuttgart hat noch das Ziel Platz 5 zu verteidigen. Lässt man sich jetzt hängen und verliert womöglich das Heimspiel, werden die Kommentare der Stuttgarter Konkurrenten sicher nicht lange auf sich warten lassen. Mit welche Aufstellung die Bayern nach dem Champions League Spiel in Madrid auflaufen werden, weiß nur Trainer Heynckes. Viel wird in diesem Spiel auch auf den Zustand der Mannschaft nach dem kräftezerrenden Champions League Spiel ankommen. Wahrscheinlich ist aber, dass Heynckes wieder bisschen rotiert und einigen Bankdrückern wieder die Möglichkeit gibt, sich für die nächste Saison zu beweisen.

Mario Gomez ist zusammen mit dem Schalker Huntelaar der beste Torschütze der Bundesliga. Der deutsche Nationalstürmer erzielte 25 Tore. Die Mittelfeldspieler Franck Ribery (12 Tore) und Arjen Robben (11 Tore) erzielten zusammen 23 Tore. Jeweils vier Tore erzielten der Abwehrspieler Daniel van Buyten und die Mittelfeldspieler Toni Kroos und Thomas Müller.

Teamcheck VfB Stuttgart:

Richtig zufrieden waren die Stuttgarter nach dem 1:1 in Köln nicht. Die besten Spieler der Schwaben waren Keeper Sven Ulreich und Stürmer Cacau. Gerade Cacau freute sich über sein Tor. Er bekommt derzeitig nicht viel Einsatzzeit im Moment und muss in den wenigen Minuten Gas geben. Die Teilnahme an der Europa League ist gesichert. Man kann nicht mehr auf dem achten Platz abrutschen. Jetzt will man aber den fünften Platz halten und wäre direkt für die Europa League qualifiziert und würde sich damit eine oder zwei Qualirunden für die Euro League ersparen. Die Chance in München etwas zu holen, war selten so realistisch, wie am Wochenende. Nach dem Champions League Triumpf in Madrid werden die Bayern geschlaucht sein, aber mit einem sehr guten Gefühl den Kick angehen und wahrscheinlich nur noch die Finalspiele im DFB-Pokal und der Champions League im Kopf haben. Schafft der VfB den Dreier, kann der fünfte Platz schon gesichert sein, wenn die Konkurrenz aus Leverkusen und Hannover patzt. Hannover dürfte schon hinter sich gelassen werden. Die Niedersachsen sind mit fünf Punkten weniger, deutlich weit weg und es wäre schon ein kleines Wunder, sollte sich der VfB noch überholen lassen. Dass man nächste Saison wieder in Europa mitmischt ist der starken Rückrunde zu verdanken. 28 Punkte holte man in den 15 Spielen. In der Hinrunde holte man aus den 17 Spielen nur 22 Punkte. Auch der Königstransfer von Vedad Ibisevic spielt dabei eine Rolle. Ohne den treffsicheren Stürmer würde man wohl nicht auf Platz 5 stehen. Stuttgart dürfte in München deutlich mehr motiviert sein, als der Gastgeber und ein Auswärtssieg wäre auch keine große Überraschung. Dennoch wird man den FC Bayern sicher nicht auf die leichte Schulter nehmen. Sportdirektor Fredi Bobic würde das freuen. Er fordert von seiner Mannschaft jetzt den fünften Platz, denn der siebte Platz berechtigt zwar auch zur Teilnahme an der Europa League, dennoch reißt er die ganze Vorbereitung auf die neue Saison auseinander. Schon vor dem ersten Spieltag müsste man die Qualifikation Anfang August spielen. Ohne die zuletzt gezeigten starken Leistungen der Stuttgarter wird man bei den  Bayern nicht gewinnen können. Bekannt wurde unterdessen, dass man seinen Spieler Delpierre an Hoffenheim verliert. Der Franzose wechselt nach der Saison zur TSG. In München wird VfB-Trainer Bruno Labbadia definitiv auf Defensivspieler Sedar Tasci verzichten müssen. Er zog sich einen Innenbandriss im linken Knie zu. Das bedeutet Saisonaus für ihn. Für Tasci wird wohl Maza in die Startelf rutschen. Cacau zog sich in Köln eine Zerrung zu, soll es aber rechtzeitig zum Spiel schaffen.

Der österreichische Nationalspieler Martin Harnik erzielte die meisten Treffer des VfB. Er schoss 17 Saisontore und führt die interne Torjägerliste an. Winterneuzugang Ibisevic beförderte sich schon auf den zweiten Platz. In 13 Partien traf er bereits achtmal für die Schwaben. Jeweils siebenmal trafen die Stürmer Shinji Okazaki und Cacau. Fünf Tore schossen die Mittelfeldspieler Christian Gentner und Zdravko Kuzmanovic.

 Wie spielte der FC Bayern am letzten Spieltag?

Bayern rotierte aufgrund des Champions League Rückspiel in Madrid. In Bremen kamen beide Mannschaften nicht so richtig ins Spiel. Viele Abspielfehler und Unstimmigkeiten diktierten die Partie. Bayern erspielte sich zunächst die besseren Torchancen. Petersen verfehlte das Tor nur knapp und scheiterte an der Bremer „Latte“. Werder wurde erst im zweiten Durchgang besser und erspielte sich gute Tormöglichkeiten. In der 51. Minute jubelten dann die Hausherren. Naldo brachte die Grün Weißen mit 1:0 in Führung. Das Spiel wurde deutlich besser aber dennoch vergaben die Norddeutschen zu viele Chancen. In der 75. Minute hatte Bremens Abwehrchef dann kein Glück und beförderte den Ball ungehindert ins eigene Tor nach einer scharfen Hereingabe in den Strafraum. Dank Riberys Klasse erzielten die Münchner in der 90. Minute dann den 2:1 Siegtreffer. Mit einem Solo narrte der Franzose gleich mehrere Bremer Abwehrspieler und ließ Wiese im Bremer Tor keine Chance. Ein glücklicher Sieg für den deutschen Rekordmeister.

Wie spielte der VfB Stuttgart am letzten Spieltag?

Stuttgart war in Köln zu Gast und traf zunächst auf engagierte Kölner. Wirklich Probleme bekam die Stuttgarter Abwehr aber auch nicht. Stuttgart übernahm jetzt immer mehr die Kontrolle über das Spiel, war aber überraschend schwach in der Offensive. Der FC biss sich zurück in die Partie und wurde wieder besser. Dennoch ging es zunächst ohne Tore in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel belohnten sich die Geißböcke dann endlich. Peszko erzielte die 1:0 Führung für den FC in der 50. Minute. Danach wurde aber der VfB wieder stärker und wollte den Ausgleich. Der eingewechselte Cacau setzte sich im Laufduell gegen zwei Kölner Abwehrspieler durch und schoss den 1:1 Ausgleichstreffer in der 71. Minute. Danach wollten beide Mannschaften den Sieg und es kam zu einem offenen Schlagabtausch. Keine Mannschaft kam mehr zum Tor und am Ende trennte man sich mit einem gerechten 1:1 Unentschieden.

Mögliche Aufstellung:

Bayern

Neuer – Lahm, Boateng, Badstuber, Alaba – Tymoshchuk, Kroos – Robben, T. Müller, Ribery – Gomez
Trainer: Heynckes

Stuttgart

Ulreich – Sakai, Niedermeier, Maza, Molinaro – Kvist, Gentner – Harnik, Hajnal, Schieber – Ibisevic
Trainer: Labbadia

Formcheck:

Bayern

25/04/2012  UEFA Champions League  Real Madrid vs. B. München  S – 2:1 2:1 (n.V.) 3:4 (n.E.)  
21/04/2012  Bundesliga  Bremen vs. B. München  S – 1:2  
17/04/2012  UEFA Champions League  B. München vs. Real Madrid  S – 2:1  
14/04/2012  Bundesliga  B. München vs. Mainz 05  U – 0:0  
11/04/2012  Bundesliga  Dortmund vs. B. München  N – 1:0  
07/04/2012  Bundesliga  B. München vs. Augsburg  S – 2:1
                                                                                                                 
Stuttgart

21/04/2012  Bundesliga  Köln vs. Stuttgart  U – 1:1  
13/04/2012  Bundesliga  Stuttgart vs. Bremen  S – 4:1  
10/04/2012  Bundesliga  Augsburg vs. Stuttgart  S – 1:3  
07/04/2012  Bundesliga  Stuttgart vs. Mainz 05  S – 4:1  
30/03/2012  Bundesliga  Dortmund vs. Stuttgart  U – 4:4  
25/03/2012  Bundesliga  Stuttgart vs. Nürnberg  S – 1:0

Bayern: 3 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Stuttgart: 4 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

Statistik: Bayern gegen Stuttgart

14/05/2011  Bundesliga  B. München vs. Stuttgart  2:1   
27/03/2010  Bundesliga  B. München vs. Stuttgart  1:2   
23/05/2009  Bundesliga  B. München vs. Stuttgart  2:1   
27/04/2008  Bundesliga  B. München vs. Stuttgart  4:1   
18/11/2006  Bundesliga  B. München vs. Stuttgart  2:1   
03/05/2006  Bundesliga  B. München vs. Stuttgart  3:1   
26/07/2005  Ligapokal  B. München vs. Stuttgart  1:2   
11/12/2004  Bundesliga  B. München vs. Stuttgart  2:2   
10/11/2004  DFB-Pokal  B. München vs. Stuttgart  3:0   
13/12/2003  Bundesliga  B. München vs. Stuttgart  1:0   
17/05/2003  Bundesliga  B. München vs. Stuttgart  2:1   
30/09/2001  Bundesliga  B. München vs. Stuttgart  4:0   
10/02/2001  Bundesliga  B. München vs. Stuttgart  1:0   
24/09/1999  Bundesliga  B. München vs. Stuttgart  0:1   
14/11/1998  Bundesliga  B. München vs. Stuttgart  2:0   
15/10/1997  Bundesliga  B. München vs. Stuttgart  3:3   
24/05/1997  Bundesliga  B. München vs. Stuttgart  4:2   
28/10/1995  Bundesliga  B. München vs. Stuttgart  5:3

13 Siege Bayern – 2 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 3 Siege Stuttgart

Wett-Quoten Bayern gegen Stuttgart

Bet365

Sieg Bayern: 1.70

Unentschieden: 3.75

Sieg Stuttgart: 4.75

Tipico

Sieg Bayern: 1.70

Unentschieden: 3.70

Sieg Stuttgart: 5.00

(Stand: 26. April 2012)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Für beide Mannschaften geht es in diesem Spiel um fast nix mehr. Bayern kann nicht mehr von Platz 2 verdrängt werden und Stuttgart kann nicht mehr auf dem 8. Platz abrutschen. Dennoch will der VfB den fünften Platz sichern, um sich die Qualirunden der Europa League zu ersparen. Eigentlich kann das Ziel in diesem Spiel nur sein, den eigenen Fans einen Sieg gegen den unbeliebten Nachbar zu schenken. Nach dem Finaleinzug des Rekordmeisters ins CL-Finale wird es auch darauf ankommen, wie weit man nur das Finale im Kopf hat und ob man den langen 120 Minuten in Madrid Tribut zollen muss. Der Heimvorteil sorgt am Ende aber für einen knappen Heimsieg der Bayern.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Bayern

Wettquote auf Tipico: 1.70

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!






Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,