21. November 2013

Borussia Dortmund – Bayern München Tipp (23.11.2013) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 15:27



Deutschland guckt nach Dortmund – Der BVB erwartet die Bayern

Bundesliga Tipps

Dortmund Bayern Tipp – 23.11.2013 um 18:30 Uhr

Samstagabend, den 23.11.2013 um 18:30 Uhr, treffen sich Borussia Dortmund und der FC Bayern München im Signal-Iduna Park zum absoluten Topspiel des 13. Spieltags. Die Schwarz-Gelben hätten sich einen anderen Ausgang in Wolfsburg gewünscht, um nicht mit einer Niederlage in das Verfolgerduell zu gehen. Die Klopp-Elf steht mit 28 Punkten und 32:11 Toren auf Rang zwei und ist damit vier Zähler hinter dem deutschen Rekordmeister. Der FCB ist Tabellenführer mit 32 Punkten und hat ein Torverhältnis von 27:7. Das Prestigeduell der beiden Topclubs aus Deutschland kann schon eine kleine Vorentscheidung im Meisterkampf werden, wenn die Guardiola-Elf sich in Dortmund alle drei Punkte schnappen sollte. Dann wäre der Champions-League Sieger schon sieben Punkte vor ihren härtesten Konkurrenten. Auf der anderen Seite kann der BVB wieder bis auf einen Punkt an die Bayern ran rücken.

bundesliga wett-tipp Bayern siegt in Dortmund – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Dortmund

In Wolfsburg musste die Mannschaft von Jürgen Klopp die zweite Niederlage der Saison hinnehmen. Einige Wochen zuvor gab es die erste Niederlage ebenfalls auf fremden Platz in Mönchengladbach. Diese war allerdings unverdient, bei den Niedersachsen verdiente sich der VFL die drei Punkte aufgrund der guten Leistung. Die Niederlage schmerzte nicht wegen der Tatsache, dass die Bayern jetzt vier Punkte davongezogen sind, sondern weil sie in das Topspiel gegen den Champions-League Sieger mit einer Niederlage im Rücken gehen müssen. Der BVB wird mehr Druck als der FCB haben, denn selbst eine Niederlage der Guardiola-Elf wird die Münchner nicht von Platz eins verdrängen. Die Partie hätte noch mehr Reiz, wenn der Abstand der beiden Ligamächte nur einen Punkt betragen würde und die Klopp-Elf die Tabellenspitze mit einem Sieg winken würde. Jetzt heißt das primäre Ziel – Vorsprung verkleinern und den Meisterschaftskampf wieder spannender gestalten.

Weil sich Neven Subotic schwer verletzt hat, denkt Klopp an die Verpflichtung des vertragslosen Innenverteidiger Manuel Friedrich nach, der sein Können auch gleich im Testspiel am Dienstagabend gegen Zweitligist SC Paderborn unter Beweis stellte. Schieber verwertete die Führung für den Vizemeister nach einem Friedrich-Zuspiel. Allerdings reichte der Treffer nicht zum Sieg und der SCP gewann das Spiel am Ende sogar noch mit 2:1. Viel wichtiger war die Erkenntnis, dass Friedrich es noch kann und der langzeitverletzte Lukasz Piszczek sein Comeback geben hat nach 178 Tagen und beschwerdefrei blieb. Weder Friedrich (im Testspiel verletzt) noch Piszczek sind aber noch keine Option für den Kracher gegen die Bayern.

Eine der wichtigsten Rollen im Spiel wird Fanliebling Kevin Großkreutz ausfüllen. Der Mittelfeldspieler soll Europas Fußballer des Jahres stoppen und Franck Ribery ausschalten. Damit wäre das Spiel der Bayern zumindest auf der linken Offensivbahn lahmgelegt und die gefährlichste Waffe der Münchner aus dem Spiel genommen. Gleichzeitig kann und will sich Großkreutz für die Nationalmannschaft empfehlen und noch auf den WM-Zug aufspringen. Mit einer starken Leistung wird Bundestrainer Löw vielleicht nicht mehr auf ihn verzichten können.

Gut für die Schwarz-Gelben: Das Heimrecht gegen die Bayern kommt zum richtigen Zeitpunkt. Denn die Borussia konnte alle sechs Heimpartien gewinnen und stellt dabei zusammen mit dem FCB die beste Defensive vor den eigenen Fans. Noch viel wichtiger: Dortmund schoss 21 Tore im heimischen Signal-Iduna Park und ist damit Ligaspitze. Bedeutet in der Heimtabelle aber „nur“ Rang drei, da Leverkusen und Bayern ein Heimspiel mehr absolvierten.

Für den Liga-Hit werden sicher Ilkay Gündogan (Rücken), Lukasz Piszczek (Aufbautraining), Neven Subotic (Kreuzbandriss) und Erik Durm (Knieprobleme) ausfallen. Im Länderspiel verletzte sich Mats Hummel am Dienstagabend und wird mit einem knöchernen Bandausriss am rechten Fersenbein die komplette Hinrunde ausfallen. Damit tritt der BVB zum Gipfel ohne seine Stamm-Innenverteidigung an. Rechtsverteidiger Marcel Schmelzer fällt mit Faserriss in der Muskulatur rund drei Wochen auch noch aus.

Robert Lewandowski ist mit neun Toren nicht nur Dortmunds bester Torschütze, sondern auch der beste Stürmer der Bundesliga zurzeit. Die Offensivkollegen Marco Reus und Pierre-Emerick Aubameyang jubelten auch schon sieben Mal über ihre Buden.

Teamcheck Bayern

In Hoffenheim den HSV-Rekord von 82/83 eingestellt und nach dem Heimsieg gegen Augsburg alleiniger Rekordhalter. Die Mannschaft von Pep Guardiola ist seit 37 Bundesligaspielen ungeschlagen und bricht fast jede Woche neue Rekorde. Präsident Uli Hoeneß sprang während der Partie gegen den FCA sogar auf und konnte seine Freude nicht verbergen. Es handelte sich dabei nicht nur um den Erfolg im kleinen Derby gegen die Fuggerstädter, sondern auch um die aus Bayern-Sicht wichtige Niederlage des Erzrivalen aus Dortmund in Wolfsburg. Jetzt geht der deutsche Rekordmeister nämlich mit dem psychologischen Vier-Punkte Vorsprung in die Partie. Nicht nur für Hoeneß ein gewaltiger Vorteil im „Duelle der Giganten“.

Abwehrchef Dante ist in Topform und wird bei stürmischen Dortmundern wohl zum ersten Mal richtig gefordert werden. Besser hätte die Vorbereitung für den Brasilianer trotz Länderspielpause nicht sein können. Mit der Nationalmannschaft lief Dante als Kapitän (ab der 72. Minute für David Luiz) der Selecao auf und feierte gegen Honduras einen 5:0 Erfolg. Noch besser: Er traf sogar schon zum zweiten Mal für sein Land und markierte das zwischenzeitliche 2:0. Sein erstes Tor im Nationaltrikot erzielte er im Sommer beim Confederations-Cup gegen Italien (4:2). Am Selbstvertrauen wird es dem Spaßmacher der Bayern vor dem Hit in Dortmund jedenfalls nicht mangeln.

Leichte Unruhe an der Säbener Straße gab es trotz Rekordjagd und souveräner Tabellenführung dennoch. Mario Mandzukic soll seinen Abgang planen und soll den Zweikampf mit Robert Lewandowski scheuen, der so gut wie sicher nächste Saison das Bayern-Trikot tragen wird. Mit Juventus Turin soll bereits der erste namenhafte Club auf der Matte stehen und Interesse zeigen.

Trotz der besten Heimoffensive, die der BVB stellt, werden es die Borussen nicht einfach haben. Die Guardiola-Elf kassierte in fünf Auswärtsspielen erst drei Gegentore und hat damit die beste Defensive der Liga. Dennoch ist der Triplesieger auf fremden Platz anfällig: erst drei Partien konnten gewonnen werden und zwei Mal trennte man sich Remis (Freiburg und Leverkusen). Außerdem schossen die Bayern für ihre Verhältnisse relativ wenig Tore, wenn sie nicht in der Allianz-Arena spielen (9).

Xherdan Shaqiri (Muskelbündelriss), Claudio Pizarro (Muskelbündelriss), Holger Badstuber (Kreuzbandriss) und Bastian Schweinsteiger (Sprunggelenk) werden nicht mit in den Ruhrpott reisen. Arjen Robben musste vorzeitig von der holländischen Nationalmannschaft abreisen mit Problemen am Sprunggelenk. Sein Einsatz in Dortmund soll aber wohl nicht gefährdet sein.

Angreifer Mario Mandzukic traf acht Mal in 12 Einsätzen und ist damit Bayerns treffsicherster Akteur. Die offensiven Mittelfeldspieler Thomas Müller (5) und Flügelflitzer Franck Ribery (4) trugen sich zusammen neun Mal in die Torschützenliste der Bundesliga ein.  

Wie spielte Dortmund am letzten Spieltag?

Wolfsburg war mit dem BVB auf Augenhöhe und hatte zwei gute Möglichkeiten im ersten Durchgang. Zwei Ochs-Flanken konnten von Medojevic und Perisic aber nicht genutzt werden. Die Schwarz-Gelben waren noch nicht wirklich drin im Spiel und überließen den „Wölfen“ weitestgehend das Spielfeld. Man sah der Hecking-Elf an, dass sie dieses Spiel unbedingt gewinnen wollten, doch einen Treffer erzielten die Niedersachsen noch nicht. Wie so oft, musste eine Standardsituation her, um den Spielverlauf auf den Kopf zu stellen. Mit dem Halbzeitpfiff zirkelte Reus seinen Freistoß sehenswert aus 18 Metern in den Winkel. Nach dem Seitenwechsel kam der Vizemeister entschlossenen aus der Kabine und setzte die Gastgeber unter Druck. Aber wie der VFL, nutzte auch die Borussia an diesem Tag seine Torchancen nicht gut genug. Rodriguez schockte den jetzt überlegenen BVB und erzielte den 1:1 Ausgleich. Die Klopp-Elf reagierte sauer, hatte dann aber bei einem weiteren Reus-Freistoß Pech mit Aluminium. Olic sein Traumtor in der 69. Minute in den Winkel brachte die Niedersachsen in Führung. Wolfsburg war jetzt wieder besser und bekämpfte die Borussen bis zum Schlusspfiff. Am Ende war der Sieg für die Hecking-Elf verdient.

Wie spielte Bayern am letzten Spieltag?

Im kleinen bayrischen Derby hatten die Bayern den FC Augsburg zu Gast und waren über 90 Minuten das spielbestimmende Team. Schon in der 4. Minute stellte Boateng mit einem schönen Drehschuss die Weichen früh auf Sieg. Der FCA fand nur selten Entlastung und die Bayern schaukelten die Partie ohne große Mühe über die Runden. Kurz vor dem Seitenwechsel erhöhte Ribery per 18 Meter Freistoß auf 2:0. In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild, die Münchner dominierten wie gewohnt ihren Gegner und die Fuggerstädter hatten keine Mittel um dagegen an zu kämpfen. FCB-Keeper Neuer musste nicht einen einzigen Ball halten. Dennoch brauchte der Champions-League Sieger bis zur 90. Minute um den 3:0 Endstand zu erzielen: Müller traf vom Punkt und verwertete den Handelfmeter souverän. Ein verdienter Sieg für den Deutschen Meister. 

Mögliche Aufstellung:

Dortmund

Weidenfeller – Blaszczykowski, Sokratis, M. Friedrich, Großkreutz – S. Bender, Sahin – Aubameyang, H. Mkhitaryan, Reus – Lewandowski
Trainer: Klopp

Bayern

Neuer – Lahm, J. Boateng, Dante, Alaba – Javi Martinez – Robben, T. Müller, T. Kroos, M. Götze – Mandzukic
Trainer: Guardiola

Formcheck:

Dortmund

09/11/13 Bundesliga Wolfsburg – Dortmund N – 2:1
06/11/13 Champions League Dortmund – Arsenal N – 0:1
01/11/13 Bundesliga Dortmund – Stuttgart S – 6:1
26/10/13 Bundesliga Schalke 04 – Dortmund S – 1:3
22/10/13 Champions League Arsenal – Dortmund S – 1:2

Bayern

09/11/13 Bundesliga B. München – Augsburg S – 3:0
05/11/13 Champions League Viktoria Plzen – B. München S – 0:1
02/11/13 Bundesliga Hoffenheim – B. München S – 1:2
26/10/13 Bundesliga B. München – Hertha S – 3:2
23/10/13 Champions League B. München – Viktoria Plzen S – 5:0

Dortmund: 3 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Bayern: 5 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

(Stand: 20. November 2013)

Statistik: Dortmund gegen Bayern 

27.07.2013 Super- Cup Borussia Dortmund – Bayern München  4:2 (1:0)
25.05.2013 Champions League Borussia Dortmund – Bayern München  1:2 (0:0)
04.05.2013 Bundesliga Borussia Dortmund – Bayern München  1:1 (1:1)
12.05.2012 DFB- Pokal Borussia Dortmund – Bayern München  5:2 (3:1)
11.04.2012 Bundesliga Borussia Dortmund – Bayern München  1:0 (0:0)
03.10.2010 Bundesliga Borussia Dortmund – Bayern München  2:0 (0:0)
12.09.2009 Bundesliga Borussia Dortmund – Bayern München  1:5 (1:1)
23.08.2008 Bundesliga Borussia Dortmund – Bayern München  1:1 (1:0)
19.04.2008 DFB- Pokal Borussia Dortmund – Bayern München  n.V. 1:2
28.10.2007 Bundesliga Borussia Dortmund – Bayern München  0:0 (0:0)
26.01.2007 Bundesliga Borussia Dortmund – Bayern München  3:2 (1:2)
17.12.2005 Bundesliga Borussia Dortmund – Bayern München  1:2 (0:0)
18.09.2004 Bundesliga Borussia Dortmund – Bayern München  2:2 (1:0)
17.04.2004 Bundesliga Borussia Dortmund – Bayern München  2:0 (0:0)
19.04.2003 Bundesliga Borussia Dortmund – Bayern München  1:0 (0:0)

7 Siege Dortmund – 5 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 2 Siege Bayern

Das Champions League Finale 2013 fand an einem neutralen Ort (London – Wembley-Stadion) statt. Die Bayern gewannen gegen den BVB mit 2:1.

Wett-Quoten Dortmund gegen Bayern

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Dortmund: 3.60

Unentschieden: 3.60

Sieg Bayern: 2.00

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Dortmund: 3.80

Unentschieden: 3.60

Sieg Bayern: 2.00

(Stand: 20. November 2013)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

In dem Topspiel kann alles passieren. Die Mannschaft, die am wenigsten Fehler macht, wird diese Partie gewinnen. Letzte Saison endeten beide Aufeinandertreffen mit einem Remis. Der Heimvorteil und der offensive Powerfußball den die Borussia zuhause zeigt, könnten entscheidend für den Vizemeister sein. Natürlich wird man sich komplett auf Augenhöhe begegnen und hoffen, dass man die bessere Tagesform als der Gegner erwischt. Der Rekordmeister ist zwar noch ohne Niederlage in der Bundesliga, dennoch ist zu beobachten, dass die Dortmunder den schöneren Fußball bieten und als einziger Verein wohl in der Lage sind die Bayern zu schlagen. Aber Vorsicht, gerade in solchen Spitzenpartien rufen die Bayern meistens eine bärenstarke Leistung ab. Eigentlich sehen wir den BVB vorne und trauen ihnen einen Heimsieg mit den Fans im Rücken zu, doch aufgrund der enormen Verletzungsmisere in der Dortmunder Abwehr, werden die Bayern den Platz als Sieger verlassen.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Bayern

Wettquote auf Tipico: 2.00

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+






Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , , ,