26. November 2012

Borussia Dortmund – Fortuna Düsseldorf Tipp (27.11.2012) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 20:27



Vor dem Gipfeltreffen mit dem FCB kommt die Fortuna

Bundesliga Tipp Dortmund vs Düsseldorf

Dortmund Düsseldorf Tipp – 27.11.2012 um 20:00 Uhr

Die Hinrunde der Bundesliga naht langsam aber sicher ihrem Ende entgegen. Bereits 13 Spieltage liegen hinter den jeweiligen Kontrahenten und nun steht eine englische Woche bevor, d. h. die Bundesligisten müssen in dieser Woche in zwei Begegnungen antreten. In diesem Wett Tipp richtet sich unser Blick auf das nächste Duell des deutschen Meisters aus Dortmund. Die Klopp-Elf konnte sich nun auf den zweiten Platz in der Bundesliga Tabelle schieben und zum härtesten Verfolger der Bayern werden. Dennoch beträgt der Rückstand bereits neun Punkte und sollte definitiv nicht leicht aufgeholt werden können. Am kommenden Dienstag um 20:00 Uhr empfängt Borussia Dortmund die Fortuna aus Düsseldorf im Signal Iduna Park. Der Aufsteiger geht als klarer Außenseiter in diese Begegnung. Düsseldorf spielt um den Klassenerhalt und muss somit immer einen Blick in Richtung Tabellenkeller werfen.

bundesliga wett-tipp Sieg Dortmund (Halbzeit / Endstand) – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Borussia Dortmund

Bisher herrscht bei Dortmund in dieser Saison eine leicht verdrehte Welt. In der vergangenen Spielzeit konnte man national überzeugen und war international nicht wirklich erfolgreich. In dieser Saison schien es vorerst anders zu sein. International sicherten sich die Dortmunder den ersten Platz in der Todesgruppe mit Real Madrid, Manchester City und Ajax. In der Liga legte man jedoch durchwachsene Leistungen an den Tag. Nach 13 Spieltagen scheint man sich aber gefangen zu haben und konnte sich mit einer Bilanz von sieben Siegen, vier Unentschieden und zwei Niederlagen auf den zweiten Tabellenplatz schieben. Bisher erzielte die Klopp-Elf 28 Tore und musste 14 Gegentore in Kauf nehmen. Der Angriff ist als sehr gefährlich einzustufen und die Abwehr zählt zu den besten in der Bundesliga. Nur die Bayern haben weniger Gegentore kassiert als Dortmund.

Seit nunmehr neun Pflichtspielen ist der BVB ohne Niederlage und verzeichnet somit einen starken Lauf. Aus den letzten sechs Begegnungen holte man vier Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage. Lewandowski und Co erzielten 11 Tore und mussten nur fünf Gegentore in Kauf nehmen. Man weißt somit dieselbe Bilanz wie der deutsche Rekordmeister auf. Das sollte schon alles über die momentane Form der Dortmunder aussagen. Nun trifft man auf Düsseldorf und möchte sicher noch einmal Selbstvertrauen für das Knallerspiel am Samstag gegen den Tabellenführer aus München sammeln.

Der Einsatz von Ilkay Gündogan ist jedoch fraglich. Der Nationalspieler musste im Spiel gegen Mainz vor der Halbzeitpause ausgewechselt werden. Er erlitt einen Tritt gegen das linke Sprunggelenk. Ob er bis Dienstag fit wird, steht noch in den Sternen.

Weiterhin ist Klopps emotionales Verhalten während der Spiele seiner Mannschaft vielen bereits bekannt. Lutz Michael Fröhlich, Abteilungsleiter Schiedsrichter beim Deutschen Fußball-Bund (DFB), äußerte sich zu Kloppos Verhalten wie folgt: „Das Verhalten, was da zum Teil an den Tag gelegt wird, hat so ein aggressives Potenzial, dass daraus gewaltsame Exzesse entstehen können.“ Sicher hat Jürgen Klopp als Trainer eine Vorbildfunktion aber diese Art der Darstellung ist ein wenig überzogen. Man sollte berücksichtigen, dass Fußball von Emotionen lebt. Inwiefern diese Äußerungen für Unruhen beim BVB sorgen, wird sich in Zukunft noch zeigen.

Im Signal Iduna Park holte der BVB aus sechs Begegnungen vier Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage. Daheim wurden 14 Tore erzielt und die Abwehr musste vier Gegentore in Kauf nehmen. Der Angriff ist somit als sehr gefährlich einzustufen und die Defensivleistung stimmt. Die Dortmunder sind durchaus als heimstark zu bezeichnen.

Teamcheck Fortuna Düsseldorf

Zuletzt konnte Düsseldorf mit einem 2:0 Erfolg zuhause gegen Hamburg überzeugen. Mit diesem Sieg verschafft man sich ein wenig Luft im Abstiegskampf. Da die jeweiligen Kontrahenten jedoch sehr dicht beieinander liegen, kann man sich noch lange nicht in Sicherheit wiegen. Aus den bisherigen 13 Spielen holte die Fortuna nur drei Siege. Dem stehen fünf Unentschieden und fünf Niederlagen gegenüber. Nur 13 Tore konnte man in den 13 Begegnungen verzeichnen. Die Abwehr musste 18 Gegentore in Kauf nehmen. Die Bilanz ist als ziemlich durchwachsen zu beschreiben.

Aus den letzten sechs Spielen konnte der Aufsteiger nur einen Sieg holen. Weiterhin erlitt man vier Niederlagen und ein Unentschieden. Eine sehr schwache Bilanz. 15 Gegentore musste die Abwehr in den vergangenen sechs Begegnungen in Kauf nehmen. Der Angriff konnte die Schwäche nicht kompensieren und erzielte lediglich 7 Treffer. Alles in allem ist die momentane Form der Fortuna als sehr schwach einzustufen. Dennoch war der 2:0 Erfolg gegen Hamburg als Lichtblick zu betrachten. Dieser Sieg brachte jedoch einen üblen Beigeschmack mit sich. Der Innenverteidiger Jens Langeneke zog sich eine Knieverletzung gegen den HSV zu. Sein Einsatz gegen den deutschen Meister am kommenden Dienstag ist als fraglich einzustufen.

Die Düsseldorfer konnten zwei ihrer drei Siege in dieser Saison auswärts einfahren. Auf der anderen Seite kassierte man drei Niederlagen und ein Unentschieden. Dennoch befindet sich die Fortuna mit dieser Leistung im Mittelfeld der Auswärtstabelle. In sechs Auswärtsspielen erzielte man sieben Tore und musste nur sechs Gegentore in Kauf nehmen.

Wie spielte Borussia Dortmund zuletzt in der Bundesliga?

Der deutsche Meister gastierte im letzten Spiel in Mainz. Die Hausherren erwischten ein Traumstart und sollten bereits nach vier Minuten mit 1:0 in Führung gehen. Den Treffer erzielte Caligiuri. Die Gäste blieben aber gelassen und sollten nur acht Minuten später durch Lewandowski zum Ausgleich kommen. Nach der turbulenten Anfangsphase sollte es vorerst keine weiteren Tore geben. Dennoch lieferten beide Teams sich ein spannendes Duell. Chancen waren auf beiden Seiten vorhanden, diese führten jedoch vorerst zu nichts Zählbarem. Kurz vor der Halbzeitpause wurden die Gäste stärker und sollten zur Führung durch Lewandowski kommen. Dieses Ergebnis spiegelte gleichzeitig den Pausenstand wieder. Im zweiten Durchgang waren beide Teams bemüht sich gute Torgelegenheiten zu erspielen. Die Begegnung flachte gegen Mitte der zweiten Hälfte jedoch ab. Das hohe Tempo der Mainzer im ersten Durchgang forderte nun einen Tribut. Dies spielte den Dortmundern in die Karten und man verwaltete die knappe Führung über die Spielzeit.

Wie spielte Fortuna Düsseldorf zuletzt in der Bundesliga?

Die Fortuna empfing am letzten Bundesliga Spieltag den HSV. Beide Mannschaften taten sich schwer ins Spiel zu kommen. Die Gäste hatten zwar deutlich mehr Spielanteile, sollten aber kaum zu nennenswerten Torchancen im ersten Durchgang kommen. Dies war in erster Linie der dicht gestaffelten Defensive der Hausherren geschuldet. Richtig spannend wurde es erst kurz vor der Halbzeitpause. Zu diesem Zeitpunkt erspielten sich beide Teams einige Torgelegenheiten. Die Hausherren konnten ihre verwerten und gingen durch Kruse in Führung. Kurz darauf beendete der Schiri eine langweilige erste Hälfte. Nach dem Wiederanpfiff konnte die Begegnung nur besser werden und das wurde sie auch. Nun kamen beide Mannschaften zu guten Tormöglichkeiten. Die Düsseldorfer setzten auf ihr Konterspiel und kamen nach 63 Minuten zum 2:0 durch Reisinger. Am Ende sollte es bei diesem Ergebnis bleiben. Die Fortuna durfte somit den ersten Heimsieg in dieser Saison verbuchen.

Direktvergleich zwischen Borussia Dortmund gegen Düsseldorf

Dortmund und Düsseldorf traten bereits zweimal im Signal Iduna Park gegeneinander an. Einmal setzte sich der BVB mit 4:0 durch und ein weiteres Mal konnte man mit einem 3:0 den Platz als Sieger verlassen. Der Direktvergleich deutet somit auf einen klaren Sieg des deutschen Meisters hin. Dennoch sollte berücksichtigt werden, dass die Spiele vor gut 16 Jahren stattgefunden haben.

Mögliche Aufstellung:

Dortmund

Weidenfeller – Piszczek, Subotic, Hummels, Schmelzer – S. Bender, Kehl – Blaszczykowski, M. Götze, Reus – Lewandowski
Trainer: Klopp

Düsseldorf

Giefer – Balogun, Bodzek, Juanan, J. van den Bergh – Paurevic, Lambertz – Garbuschewski, Ilsö, Bellinghausen – Kruse
Trainer: Meier

Formcheck:

Dortmund

24/11/2012 Bundesliga Mainz 05 – Dortmund S – 1:2
21/11/2012 UEFA Champions League, Gruppe D Ajax – Dortmund S – 1:4
17/11/2012 Bundesliga Dortmund – Fürth S – 3:1
10/11/2012 Bundesliga Augsburg – Dortmund S – 1:3
06/11/2012 UEFA Champions League, Gruppe D Real Madrid – Dortmund U – 2:2
03/11/2012 Bundesliga Dortmund – Stuttgart U – 0:0

Düsseldorf

23/11/2012 Bundesliga Düsseldorf – Hamburg S – 2:0
18/11/2012 Bundesliga Bremen – Düsseldorf N – 2:1
10/11/2012 Bundesliga Düsseldorf – Hoffenheim U – 1:1
04/11/2012 Bundesliga Leverkusen – Düsseldorf N – 3:2
31/10/2012 DFB-Pokal Düsseldorf – M’gladbach S – 1:0 n.V.
27/10/2012 Bundesliga Düsseldorf – Wolfsburg N – 1:4

Dortmund: 4 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

Düsseldorf: 1 Sieg – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

Statistik: Dortmund gegen Düsseldorf

20/12/2011 DFB-Pokal Düsseldorf – Dortmund 4:5 n.E.
21/02/1997 Bundesliga Düsseldorf – Dortmund 2:0
21/08/1996 Bundesliga Dortmund – Düsseldorf 4:0
20/04/1996 Bundesliga Düsseldorf – Dortmund 1:2
04/11/1995 Bundesliga Dortmund – Düsseldorf 3:0

3 Siege Dortmund – 1 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 1 Sieg Düsseldorf

Wett-Quoten Dortmund gegen Düsseldorf

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Dortmund: 1.14

Unentschieden: 8.00

Sieg Düsseldorf: 15.00

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Dortmund: 1.15

Unentschieden: 7.50

Sieg Düsseldorf: 17.00

(Stand: 26. November 2012)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Bei den zahlreichen online Wettanbietern fungieren die Dortmunder als deutlicher Favorit in diesem Spiel und sind teilweise mit einer Wettquote von 1,10 gesetzt. Dies macht es kaum möglich eine Siegwette auf die Klopp-Elf abzuschließen. Der Direktvergleich zeigt auf, dass Dortmund sich bis jetzt immer sehr deutlich gegen Düsseldorf durchgesetzt hat. Wir gehen in diesem Spiel von einem schnellen Tor des deutschen Meisters aus und empfehlen Ihnen aus diesem Grund den Wettmarkt: „Sieg Dortmund (Halbzeit/Enstand)“.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Dortmund (Halbzeit / Endstand)

Wettquote auf Tipico: 1.45

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , ,