16. Mai 2013

Borussia Dortmund – Hoffenheim Tipp (18.05.2013) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 10:22



Direkter Abstieg, Relegationplatz oder Klassenerhalt - Was ist für Hoffenheim drin?

Bundesliga Tipp Dortmund vs Hoffenheim

Dortmund Hoffenheim Tipp – 18.05.2013 um 15:30 Uhr

Die Bundesliga steht untermittelbar vor der Sommerpause und somit neigt sich die 50. Bundesliga Saison ihrem Ende entgegen. Die ersten drei Plätze in der Tabelle sind bereits vergeben. Bayern sicherte sich in diesem Fußballjahr ganz souverän die Meisterschaft. Auf Platz 2 rangiert der BVB und an dritter Stelle folgt Leverkusen. Trotz der bereits sicheren Tabellenpositionen müssen die jeweiligen Teams noch ein Spiel austragen. Die Dortmunder treten am letzten Bundesliga Spieltag gegen Hoffenheim an. Für die TSG geht es in diesem Spiel um alles. Man befindet sich auf dem vorletzten Platz. Dennoch fehlen nur zwei Punkte zum rettenden Ufer, das zurzeit von Düsseldorf belegt wird. Hoffenheim wird alles in Dortmund geben. Mit einem Sieg könnte man eventuell sogar die Klasse halten, insofern Augsburg und Düsseldorf verlieren. Die Begegnung wird am kommenden Samstag um 15:30 Uhr im Signal Iduna Park angepfiffen und verspricht auf jeden Fall spannend zu werden.

bundesliga wett-tipp Dortmund gewinnt gegen Hoffenheim – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Borussia Dortmund

Auf nationaler Ebene wusste der BVB in dieser Saison nicht zu überzeugen. In der Bundesliga rannte man den Bayern immer hinterher und musste sich eingestehen einen Schritt langsamer und vor allem schlechter gewesen zu sein. Nach 33 Bundesliga Spieltagen beträgt der Rückstand bereits 22 Punkte und somit herrscht zwischen Dortmund und Bayern zumindest in der Bundesliga ein kleiner Klassenunterschied. Mit einer Bilanz von 19 Siegen, neun Unentschieden und fünf Niederlagen konnte der BVB in dieser Saison 66 Punkte einfahren. In der bisherigen Spielzeit wurden 80 Tore erzielt und die Abwehr musste 40 Gegentore in Kauf nehmen. Der Angriff zeichnet sich durch ein hohes Maß an Torgefährlichkeit aus und die Abwehr zeigt hin und wieder Unsicherheiten auf. Der Vorsprung auf den Tabellendritten aus Leverkusen beträgt vier Punkte. Somit kann man den zweiten Platz als sicher ansehen.

Die Dortmunder beklagen für die kommende Saison den Weggang von Mario Götze. Er wechselt zum direkten Konkurrenten aus München. Die Dortmunder haben bereits die Fühler nach einem gleichwertigen Ersatz ausgestreckt. Mehrere Kandidaten kommen in Frage. Unter anderem steht Floh Bernard Anicio Caldeira Duarte von Atletico Mineiro unter Beobachtung. Der Mittelfeldmann soll bis zu 20 Millionen Euro kosten. Es ist jedoch fraglich ob er mit 1,62 Meter und 57 Kg für das robuste Spiel in der Bundesliga geeignet ist. Als weitere Möglichkeit wird Luciano Vietto von Racing Club Buenos Aires in Betracht gezogen. Er erzielte in 12 Spielen bereits sechs Tore. Der Dritte im Bunde könnte Christian Eriksen sein. Der 21 Jährige steht zurzeit beim holländischen Meister Ajax Amsterdam unter Vertrag. Für wen sich der BVB letztendlich entscheidet bleibt abzuwarten.

Die Dortmunder warten in der Liga seit zwei Spielen auf einen Sieg. Aus den letzten sechs Begegnungen konnte man vier Siege und zwei Unentschieden holen. Mit dieser Bilanz rangiert man in der Formtabelle auf dem zweiten Platz. In den letzten sechs Partien wurden 18 Tore erzielt und die Abwehr musste acht Gegentore in Kauf nehmen.

Neben Bayern und Leverkusen verkörpert die Klopp-Elf die stärkste Heimmannschaft in dieser Saison. Man zeigt im Signal Iduna Park eine Bilanz von zehn Siegen, drei Unentschieden und drei Niederlagen auf. Vor heimischer Kulisse wurden 39 Tore erzielt und die Abwehr musste 17 Gegentore in Kauf nehmen.

Teamcheck 1899 Hoffenheim

Die TSG hat im letzten Spiel gegen den HSV auf ganzer Linie enttäuscht und musste sich mit 1:4 geschlagen geben. Mit einem Sieg wäre man dem Klassenerhalt einen großen Schritt näher gekommen. Nun sieht es für die Kraichgauer jedoch sehr bitter aus. In Hoffenheim wurde in der Vergangenheit einiges falsch gemacht. Die Palette der Fehler reicht von falschen Spielerverpflichtungen bis hin zu falschem Management. Mit einer Bilanz von sieben Siegen, sieben Unentschieden und 19 Niederlagen belegt man den vorletzten Platz in der Bundesliga Tabelle. Nur Fürth war schlechter. In der bisherigen Saison wurden 40 Tore erzielt und die Abwehr musste 66 Gegentore in Kauf nehmen. Die TSG fungiert somit als Schießbude der Liga.

Nur zwei Siege konnte man in den letzten sechs Spielen holen. Man setzte sich gegen Nürnberg und Düsseldorf durch. Auf der anderen Seite musste man zwei Unentschieden und zwei Niederlagen in Kauf nehmen. Mit Bremen und Wolfsburg wurden die Punkte geteilt und gegen Leverkusen und Hamburg musste man sich deutlich geschlagen geben. Gegen die Werkself aus Leverkusen setzte es eine 0:5 Klatsche und gegen den HSV unterlag man vor heimischer Kulisse mit 1:4. In der Formtabelle befindet sich Hoffenheim auf Platz 11. Aus den letzten sechs Spielen wurden acht Punkte geholt. Der Angriff konnte zehn Tore erzielen und die Abwehr musste 14 Gegentore in Kauf nehmen.

Hoffenheim verkörpert die auswärtsschwächste Mannschaft in dieser Saison und weist eine Bilanz von zwei Siegen, drei Unentschieden und elf Niederlagen auf. In den Stadien der Gegner wurden 19 Tore erzielt und die Abwehr musste 36 Gegentore hinnehmen. Hoffenheim konnte auswärts bis jetzt nicht mal ansatzweise überzeugen.

Wie spielte Borussia Dortmund zuletzt in der Bundesliga?

Die Dortmunder reisten am letzten Bundesliga Spieltag nach Wolfsburg. Die Gäste erwischten einen Blitzstart und gingen bereits nach fünf Minuten durch Bender in Führung. Die Hausherren zeigten sich jedoch wenig beeindruckt und fanden schnell ins Spiel zurück. Nach 14 Minuten sollte Perisic, der Ex-Dortmunder, den Ausgleich erzielen. Nur neun Minuten später brachte Perisic die Gastgeber in Führung. Drei Minuten später erhöhte Naldo auf 3:1.Dortmund hatte arge Probleme im Spielaufbau und leistete sich viele individuelle Fehler und war mit dem 1:3 zur Pause noch gut bedient. Klopp reagierte in der Halbzeit und brachte mit Kuba und Schieber zwei neue Spieler. Die Klopp-Elf wurde nun besser und konnte sich eine Vielzahl von Chancen erspielen. Ab der 84. Spielminute begann die Zeit von Marco Reus. Zu diesem Zeitpunkt erzielte er den Anschlusstreffer. Nur vier Minuten später netzte Reus zum Ausgleich ein. Dabei sollte es am Ende auch bleiben.

Wie spielte 1899 Hoffenheim zuletzt in der Bundesliga?

Die TSG empfing am letzten Bundesliga Spieltag den HSV aus Hamburg. Für die Kraichgauer ging es um den Klassenerhalt und die Hamburger spielten um die Europa League Teilnahme. Beide Mannschaften gingen engagiert zu Werke. Das Tor sollten dennoch die Gäste nach 18 Minuten erzielen. Als Torschütze wurde Son vermerkt. Nach dem Gegentor wirken die Kraichgauer verunsichert und taten sich schwer. Die Hamburger kontrollierten nun das Geschehen und sollten nach 35 Minuten zum 2:0 durch Aogo kommen. Kurz vor der Pause hatten die Hausherren die Chance zum Anschlusstreffer. Da diese aber nicht genutzt wurde, blieb es am Ende beim 2:0. Nach dem Seitenwechsel warfen die Hausherren alles nach vorne und agierten sehr offensiv. Die eigene Chancenverwertung machte ihnen aber einen Strich durch die Rechnung. Nach 60 Minuten schlug erneut der HSV zu und machte das 3:0. Nur eine Minute später kam ein Zeichen von den Gastgebern – das 1:3 durch Volland. Nun setzten die Kraichgauer zur Schlussoffensive an und warfen endgültig alles nach vorne. Sonderbar viele Torchancen sollten aber nicht herausspringen. Nach 88 Minuten machte Rudnevs mit dem 4:1 alles klar und sorgte gleichzeitig für den Endstand.

Direktvergleich zwischen Borussia Dortmund vs. 1899 Hoffenheim

Der Direktvergleich zwischen beiden Teams gestaltet sich sehr ausgeglichen. Man traf zehn Mal aufeinander. In vier Spielen setzte sich Dortmund durch, in drei weiteren Begegnungen verließen die Kraichgauer den Platz als Sieger. Weiterhin wurden drei Mal die Punkte geteilt. In der Hinrunde kam Dortmund zu einem 3:1 in Hoffenheim.

Mögliche Aufstellung:

Dortmund

Weidenfeller – Piszczek, Subotic, Hummels, Schmelzer – S. Bender, Kehl – Blaszczykowski, Gündogan, Reus – Lewandowski
Trainer: Klopp

Hoffenheim

Casteels – Beck, Abraham, Vestergaard, Johnson – Rudy, Polanski – Salihovic – Schipplock, Roberto Firmino, Volland
Trainer: Gisdol

Formcheck:

Dortmund

11/05/13 Bundesliga Wolfsburg – Dortmund U – 3:3
04/05/13 Bundesliga Dortmund – B. München U – 1:1
30/04/13 Champions League Real Madrid – Dortmund N – 2:0
27/04/13 Bundesliga Düsseldorf – Dortmund S – 1:2
24/04/13 Champions League Dortmund – Real Madrid S – 4:1

Hoffenheim

11/05/13 Bundesliga Hoffenheim – Hamburg N – 1:4
04/05/13 Bundesliga Bremen – Hoffenheim U – 2:2
27/04/13 Bundesliga Hoffenheim – Nürnberg S – 2:1
20/04/13 Bundesliga Leverkusen – Hoffenheim N – 5:0
13/04/13 Bundesliga Wolfsburg – Hoffenheim U – 2:2

Dortmund: 2 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Hoffenheim: 1 Sieg – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Statistik: Dortmund gegen Hoffenheim

28.01.2012 Bundesliga Borussia Dortmund – 1899 Hoffenheim 3:1 (2:0)
24.10.2010 Bundesliga Borussia Dortmund – 1899 Hoffenheim 1:1 (0:1)
18.04.2010 Bundesliga Borussia Dortmund – 1899 Hoffenheim 1:1 (0:0)
28.02.2009 Bundesliga Borussia Dortmund – 1899 Hoffenheim 0:0 (0:0)
26.02.2008 DFB- Pokal Borussia Dortmund – 1899 Hoffenheim 3:1 (2:1)

2 Siege Dortmund – 3 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 0 Siege Hoffenheim

Wett-Quoten Dortmund gegen Hoffenheim

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Dortmund: 1.44

Unentschieden: 5.00

Sieg Hoffenheim: 5.75

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Dortmund: 1.47

Unentschieden: 5.50

Sieg Hoffenheim: 5.20

(Stand: 16. Mai 2013)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Die Dortmunder fungieren in diesem Spiel bei den zahlreichen online Wettanbietern natürlich als Favorit. Hoffenheim verkörpert die schwächste Auswärtsmannschaft in der Bundesliga und wird es sicher nicht einfach im Signal Iduna Park haben. Wir gehen davon aus, dass die Klopp-Elf sich gegen Hoffenheim durchsetzen wird und die TSG somit in die zweite Bundesliga schießt.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Dortmund

Wettquote auf Tipico: 1.47

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , ,