26. Januar 2012

Borussia Dortmund – Hoffenheim Tipp (28.01.2012) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 21:21



Zaubert der BVB ohne Götze gegen Hoffenheim weiter?

Bundesliga Tipp Dortmund vs Hoffenheim

Dortmund Hoffenheim Tipp – 28.01.2012 um 15:30 Uhr

Der amtierende deutsche Meister Borussia Dortmund trifft am Samstag, den 28. Januar 2012 um 15:30 Uhr, auf Hoffenheim. Es wird sich zeigen, ob die 80000 Plätze im Signal-Iduna-Park gefüllt sein werden. Die Dortmunder Fanbase ist ja ziemlich groß und sicher will man dem Team zur Seite stehen. Wobei ja bereits im ersten Spiel der Bundesliga Rückrunde deutlich wurde, dass der deutsche Meister zu den ganz Großen in der Bundesliga gehört.  Man setzte sich souverän mit 5:1 beim HSV durch. Wir sind gespannt wie sich die Dortmunder vor heimischer Kulisse gegen Hoffenheim präsentieren werden. Vor allem, da man nun punktgleich mit den Bayern ist. Nun hat man Blut geleckt und will sicher nach der deutschen Meisterschaft greifen.

Teamcheck: Borussia Dortmund

Die Dortmunder belegen zurzeit den zweiten Tabellenplatz, punktgleich mit dem deutschen Rekordmeister und den Königsblauen. Alle drei Bundesliga Teams haben 37 Punkte auf ihrem Konto. Es verspricht somit eine spannende Rückrunde zu werden. Vor allem da einige Akteure des FC Bayerns selbst nach der 1:3 Niederlage gegen Gladbach von der Meisterschaft überzeugt sind und behaupten der BVB hätte nicht das Potential im Kader, um den Titel erneut zu holen. Immerhin hatte man in der Hinrunde das Potential, um in Bayern einen Dreier feiern zu können. Die Dortmunder machen nicht wie der deutsche Rekordmeister anhand von Worten auf sich aufmerksam, sondern es folgen eher Taten. Dennoch belegt man in der Heimtabelle nur den 5. Tabellenplatz.  Dies ist sicher auch darauf zurückzuführen, dass die Dortmunder erst 8 Heimspiele hatten. Andere Teams sind bereits 10mal zuhause angetreten. 6 der 8 Heimspiele konnten die Dortmunder für sich entscheiden. Dem stehen eine Niederlage und ein Unentschieden gegenüber. Eine Bilanz, die sich definitiv sehen lassen kann. In 8 Heimspielen hat der BVB 23 Tore erzielt, nur die Bayern und die Schalker waren erfolgreicher. Im Gegenzug hat man aber nur 5 Gegentore zugelassen. Nur die Bayern konnten zuhause weniger Gegentore kassieren. Alles in allem ist die Bilanz vom deutschen Meister im eigenen Stadion als sehr gut zu bezeichnen. Es wird sicher kein leichtes Spiel für Hoffenheim.

Teamcheck: Hoffenheim

Der TSG belegt in der Auswärtstabelle Rang 7. Insgesamt wurden 9 Auswärtsspiele bestritten. 3mal konnte man den Platz als Sieger verlassen. Man musste sich jedoch dem gegenüber 6mal geschlagen geben. In 9 Auswärtsspielen haben die Hoffenheimer 10 Tore erzielt, das macht einen Schnitt von mehr als einen Treffer pro Spiel. Die Abwehr ist jedoch alles andere als sicher, denn der Keeper musste insgesamt 13mal hinter sich greifen.  Zuletzt holte die TSG einen 2:0 Auswärtssieg bei den Nürnbergern. Allerdings ging man zuvor in Leverkusen, Hamburg, Schalke, Stuttgart und Köln mit einem Tor-Unterschied von jeweils 2 Treffern baden. Jetzt wartet ausgerechnet der deutsche Meister Dortmund und leichter wird das Auswärtsspiel mit Sicherheit nicht werden. Auch im Formcheck schneiden die Borussen wesentlich besser ab.

Dortmund ist zuhause eine Macht. Im letzten Spiel zeigten sie, dass sie den Ausfall von Youngstar Götze einwandfrei kompensieren können und zerlegten den HSV im wahrsten Sinne des Wortes. Es wird sich zeigen ob den Hoffenheimern das gleiche wiederfährt. Der Direktvergleich beider Teams spricht sich für ein Unentschieden aus. Beide Mannschaften trafen bereits 4mal aufeinander und 3mal teilte man sich die Punkte. Ein weiteres Mal konnten die Dortmunder den Platz als Sieger verlassen. Diesen Sieg erzielte der BVB im DFB-Pokal 2008.

Für unseren Wett-Tipp bzw. für unsere Bundesliga Prognose zum Spiel Dortmund gegen Hoffenheim werfen wir zunächst einen kleinen Rückspiel auf den vergangenen Bundesliga Spieltag, wie sich beide Teams im Detail schlugen.

Wie spielte Dortmund am vergangenen Bundesliga Spieltag?

Der deutsche Meister musste im letzten Spiel gegen den HSV antreten. Vor dem Spiel meinte HSV Trainer Fink, dass man keine Angst vor den Dortmundern habe und mit allen Mittel versuchen würde, das Spiel zu machen. Gerade in der Anfangsphase sah das jedoch ganz anders aus. Die Klopp Elf machte das Spiel und erarbeitete sich zahlreiche gute Möglichkeiten. Konnte diese jedoch vorerst nicht nutzen. Die Hamburger hatten bereits im Spielaufbau Probleme und kamen mit dem schnellen Spiel der Gäste nicht wirklich klar. Es war somit nur eine Frage der Zeit, bis die Gäste das Führungstor machen sollten. In der 16. Spielminute war es dann soweit. Großkreutz netzte aus 11 Metern, nach schöner Vorarbeit von Kagawa, zur Führung der Gäste ein. Nach dem Rückstand wachte der HSV auf, und hätte prompt den Ausgleich machen können. Insofern Guerrero aus fünf Metern nicht am Tor vorbei geköpft hätte. Die Hamburger zeigten nun Kampfgeist und wollten den Ausgleich, nur leider waren die Aktionen oftmals zu unorganisiert und liefen teilweise ins Leere. Die Dortmunder waren spielerisch und läuferisch einfach die deutlich bessere Mannschaft. Bei Standardsituationen blitzte immer wieder die Gefahr vom BVB auf.  In der 37. Spielminute machte dann Lewandowski das 2:0. Hierbei handelte es sich gleichzeitig um den Pausenstand. Im zweiten Durchgang brachte Fink Petric als zweite Spitze, es zeichnete sich eine Überlegenheit der Hanseaten ab. Diese führte jedoch zu keinen wirklichen Torchancen. Da der HSV jedoch bemüht war den Anschluss zu machen, ergaben sich für die Gäste mehr Räume. Diese Räume wurden clever genutzt und so kam es in der 58. Spielminute zum verdienten 3:0 durch Blaszczykowski. Das Match war entschieden, dem hatten die Hamburger einfach nichts mehr entgegen zu setzen. In der 76. Spielminute verwandelte Blaszczykowski einen Elfmeter zum 4:0. In der 83. Spielminute sorgte dann Lewandowski mit seinem 14. Saisontor für das 5:0. Den Ehrentreffer für den HSV erzielte Guerrero in der 86. Spielminute. Der HSV kassierte unter Fink seine erste Niederlage in der Bundesliga. In diesem Spiel war ein deutlicher Klassenunterschied beider Mannschaften zu verzeichnen.

Wie spielte Hoffenheim am vergangenen Bundesliga Spieltag?

Hoffenheim traf im letzten Heimspiel auf Hannover. Beide Mannschaften waren von Beginn an voll da. Problem hierbei war nur gewesen, dass sie sich im Mittelfeld mehr oder weniger neutralisierten und somit gab es kaum nennenswerte Torchancen in den ersten Spielminuten. Die Chancen, die es auf beiden Seiten gab, konnten jedoch aufgrund der eigenen Inkompetenz oder der guten Reflexe der Keeper nicht verwertet werden. Hoffenheim erhöhte gegen Ende der ersten Halbzeit den Druck und konnte sich einige gute Chancen erspielen. Doch auch diese wurden nicht genutzt und somit blieb es zum Pausenpfiff beim torlosen Remis. In der Anfangsphase des zweiten Durchgangs war Hannover die bessere Mannschaft. Man wollte den Dreier einsacken und tat auch viel fürs Angriffsspiel. Dennoch wollte der Führungstreffer nicht fallen. Nach der kurzen Sturm und Drang Phase der Gäste flachte die Begegnung jedoch zusehends ab und verlagerte sich mehr und mehr ins Mittelfeld. Beide Mannschaften konnten sich kaum noch nennenswerte Torchancen erspielen und somit blieb es am Ende beim Unentschieden.

Mögliche Aufstellung:

Dortmund

Weidenfeller – Piszczek, Subotic, Hummels, Schmelzer – S. Bender, Kehl – Blaszczykowski, Kagawa, Großkreutz – Lewandowski
Trainer: Klopp

Hoffenheim

Starke – Beck, Williams, Vestergaard, Braafheid – Rudy, Salihovic – Mlapa, Roberto Firmino, Johnson – Babel
Trainer: Stanislawski

Formcheck:

Dortmund

22/01/2012  Bundesliga  Hamburg vs. Dortmund  S – 1:5  
18/01/2012  Freundschaftsspiele  Oberhausen vs. Dortmund  S – 0:4  
11/01/2012  Freundschaftsspiele  Elche vs. Dortmund  S – 1:5  
07/01/2012  Freundschaftsspiele  Standard vs. Dortmund  S – 0:3  
20/12/2011  DFB-Pokal  Düsseldorf vs. Dortmund  S – 0:0 0:0 (n.V.) 4:5 (n.E.)  
17/12/2011  Bundesliga  Freiburg vs. Dortmund  S – 1:4
                                                                                                                    
Hoffenheim

21/01/2012  Bundesliga  Hoffenheim vs. Hannover  U – 0:0  
15/01/2012  Freundschaftsspiele  St. Pauli vs. Hoffenheim  S – 1:2  
10/01/2012  Freundschaftsspiele  Hoffenheim vs. FSV Frankfurt  U – 2:2  
20/12/2011  DFB-Pokal  Hoffenheim vs. Augsburg  S – 2:1  
17/12/2011  Bundesliga  Hoffenheim vs. Hertha  U – 1:1  
10/12/2011  Bundesliga  Nürnberg vs. Hoffenheim  S – 0:2
                                                                                                                                       
Dortmund: 5 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

Hoffenheim: 3 Siege – 3 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

Statistik: Dortmund gegen Hoffenheim

24/10/2010  Bundesliga  Dortmund vs. Hoffenheim  1:1   
18/04/2010  Bundesliga  Dortmund vs. Hoffenheim  1:1   
28/02/2009  Bundesliga  Dortmund vs. Hoffenheim  0:0   
26/02/2008  DFB-Pokal  Dortmund vs. Hoffenheim  3:1

1 Sieg Dortmund – 3 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Siege Hoffenheim

Wett-Quoten Dortmund gegen Hoffenheim:

Bet365

Sieg Dortmund: 1.33  

Unentschieden: 5.00

Sieg Hoffenheim: 9.00

Tipico

Sieg Dortmund: 1.33  

Unentschieden: 5.00

Sieg Hoffenheim: 11.00

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Die Dortmunder spielen momentan Fußball auf einem ganz hohen Niveau. Wenn Sie an die Leistungen aus dem letzten Spiel gegen den HSV anknüpfen können, wird die TSG in Dortmund keine Chance haben. Anhand der Wettquoten lässt sich bereits erkennen, dass Dortmund als klarer Favorit gehandelt wird. Sicher spricht sich der Direktvergleich eher für ein Unentschieden zwischen beiden Mannschaften aus. Die Dortmunder haben jedoch momentan einen Lauf. Die Klopp Elf ist in der Bundesliga seit insgesamt 12 Spielen ungeschlagen, eine Bilanz die Bände spricht. Die niedrige Wettquote erlaubt jedoch keine direkte Siegwette auf den BVB. Wir gehen jedoch von einem frühen Tor der Dortmunder aus und empfehlen aus diesem Grund auf Sieg Dortmund zur Halbzeit und als Endstand zu setzen.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Dortmund Halbzeit/Endstand

Wettquote auf Bet365: 1,83

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , ,