22. August 2013

Borussia Dortmund – Werder Bremen Tipp (23.08.2013) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 14:32



Wer lässt die ersten Federn – Dortmund oder Werder?

Bundesliga Tipp Dortmund vs Werder Bremen

Dortmund Werder Bremen Tipp – 23.08.2013 um 20:30 Uhr

Die Dortmunder hatten am zweiten Bundesliga Spieltag mit dem 2:1 Erfolg über den Aufsteiger Eintracht Braunschweig die Tabellenführung in der Bundesliga erobert. Am kommenden Freitag eröffnet man nun den dritten Spieltag. Um 20:30 Uhr empfängt man im Signal-Iduna-Park Werder Bremen. Mit einem Sieg könnte man die Tabellenführung weiterhin verteidigen. Doch dies wird gewiss nicht einfach werden. Die Bremer wussten in den ersten beiden Bundesliga Begegnungen zu überzeugen und fuhren sechs Punkte ein. Am letzten Bundesliga Spieltag konnte man einen knappen 1:0 Erfolg gegen Augsburg verbuchen. In Dortmund fungieren die Bremer jedoch als Außenseiter. Eine Rolle, die die Mannschaft von Trainer Dutt gerne annimmt. Mit einem Sieg über den BVB könnte man in der Tabelle weiter nach oben wandern. Inwiefern sich dieses Unterfangen jedoch realisieren lässt, wird sich noch zeigen. Auf jeden Fall können sich die zahlreichen Sportwetten Fans auf eine spannende Begegnung am Freitagabend freuen.

bundesliga wett-tipp Sieg Dortmund (Halbzeit/Endstand) – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Borussia Dortmund

Die Dortmunder wurden an den ersten beiden Bundesliga Spieltagen ihrer Favoritenrolle gerecht und konnten ganze sechs Punkte einfahren. Dennoch muss man sagen, dass sich die Klopp-Elf im letzten Spiel gegen den Aufsteiger aus Braunschweig sehr schwer tat. Im ersten Durchgang fand man kein Mittel, um das Abwehrbollwerk der Eintracht zu knacken. Erst mit der Einwechslung von Hofmann nach dem Seitenwechsel wurden die Dortmunder zielstrebiger und konnten sich am Ende verdient mit 2:1 durchsetzen. Hofmann fungierte in diesem Spiel als Matchwinner.  Er erzielte das 1:0 und wurde im Anschluss im Strafraum gefoult. Den daraus resultierenden Elfmeter verwandelte Reus zum 2:0. Kratz sorgte für den Anschlusstreffer. Am Ende sicher ein mehr als verdienter Sieg aus Sicht der Klopp-Elf. Dennoch hat dieses Spiel auch gezeigt, das noch nicht alles rund läuft. An dieser Stelle darf man jedoch nicht vergessen, dass wir uns noch in einer sehr frühen Phase der Saison befinden und die Mannschaften teilweise ihren Tritt suchen.

Mit einer Bilanz von zwei Siegen rangieren die Dortmunder an der Tabellenspitze. In den ersten beiden Bundesliga Begegnungen konnte man sechs Tore erzielen und musste nur ein Gegentor in Kauf nehmen. Mit Bremen, Mainz, Bayern und Leverkusen zeigen jedoch gleich vier weitere Mannschaften dieselbe Punktzahl wie der BVB auf. Mit einem Sieg über Werder könnte man einen direkten Konkurrenten in die Schranken weisen.

Vor allem dürfte es den BVB freuen, dass nun endlich Ruhe um die Wechselgerüchte von Robert Lewandowski eingekehrt. Das Gehalt des Stürmers unterlag einer üppigen Aufstockung und somit wurde er zum Schweigen gebracht. Die Wogen scheinen geglättet zu sein und somit kann man gemeinsam die Saison angehen und auch mit einem sehr hohen Einsatz von Lewandowski rechnen. Die Dortmunder können sich die Gehalterhöhung locker leisten. Bereits aus dem vergangenen Champions League Jahr wurden Einnahmen von mehr als 70 Millionen Euro erwirtschaftet. Der bisherige Rekordumsatz von 215,2 Millionen Euro und Gewinn von 34,3 Millionen Euro dürften in diesem Jahr deutlich überboten werden.  Die Dortmunder werden als erster Bundesligist nach Bayern München in diesem Jahr die 250 Millionen Euro Umsatzmarke knacken. Der BVB ist finanziell auf einem sehr guten Weg.

Anhand der ersten Spielergebnisse ist zu erkennen, dass das auch fußballerisch der Fall ist. Gegen die Bremer darf man erneut vor heimischer Kulisse antreten. Es gilt die Leistungen aus der letzten Saison im Signal-Iduna-Park zu übertreffen. Damals konnte man aus 17 Heimspielen nur 10 Siege holen. Zu wenig, wenn man deutscher Meister werden möchte. Diesen Erfolgen standen drei Unentschieden und vier Niederlagen gegenüber. Im eigenen Stadion wurden 40 Tore erzielt und die Abwehr musste 19 Gegentore in Kauf nehmen. Es gilt auch die Defensivleistung der Mannschaft zu verbessern.

Teamcheck Werder Bremen

Die Bremer konnten in den ersten beiden Bundesliga Begegnungen überzeugen. Vor dem Saisonauftakt haben viele Bremen als Absteiger auf dem Zettel. Neutrainer Robin Dutt scheint seine Mannschaft aber auf den richtigen Weg gebracht zu haben. Aus zwei Spielen holte man ganze sechs Punkte und belegt somit in der Bundesliga Tabelle den fünften Platz. Am ersten Bundesliga Spieltag setzte sich Bremen dank eines späten Treffers von Zlatko Junuzovic mit 1:0 gegen den Aufsteiger aus Braunschweig durch. Am zweiten Bundesliga Spieltag trat man vor heimischer Kulisse gegen Augsburg an und konnte bereits nach 22 Minuten durch Mehmet Ekici in Führung gehen. Dieses Ergebnis wurde bis zum Ende der Partie gehalten. Die Leistungen der Mannschaft stimmen momentan. Vor allem die Abwehr trumpft auf. Bremen ist das einzige Team, das bis jetzt noch kein Gegentor kassiert hat.

Momentan sorgte der Österreicher Arnautovic bei den Bremern für Schlagzeilen. Unter Trainer Robin Dutt wird er wohl nicht mehr zum Einsatz kommen und darüber hinaus wird sein bis 2014 laufender Vertrag nicht verlängert werden. Trotz drei konkreten Anfragen von Dynamo Kiew, West Ham und Celtic Glasgow war Arnautovic nicht zu einem Wechsel bereit. Er wartet weiterhin ab und hofft auf eine Anfrage eines europäischen Spitzencubs. Dies dürfte jedoch eher unwahrscheinlich sein, wenn er in Bremen nicht mehr zum Zug kommt. In den ersten beiden Ligaspielen war er nicht auf dem Platz.

Die Bremer werden in Dortmund sicher keinen leichten Stand haben. Mit Augsburg und Braunschweig traf man in den ersten beiden Begegnungen nicht gerade auf die Übermannschaften. Dortmund musste ebenfalls gegen beide Teams antreten und konnte vier Tore mehr als Bremen erzielen. Werder wusste in der letzten Saison auswärts nicht wirklich zu überzeugen. Aus 17 Auswärtsspielen wurden nur drei Siege geholt. Auf der anderen Seite musste man fünf Unentschieden und neun Niederlagen in Kauf nehmen. Die Abwehr kassierte 36 Gegentore und der Angriff konnte nur 27 Tore verbuchen.

Wie spielte Dortmund am letzten Spieltag?

Die Dortmunder empfingen am letzten Bundesliga Spieltag den Aufsteiger aus Braunschweig. Die Gäste konnten sogar die erste Torchance verbuchen. Im Anschluss wurde den zahlreichen Fans jedoch Einbahnstraßenfußball gezeigt. Der BVB agierte offensiv gegen die tief stehende Eintracht. Man suchte vergebens nach einem Mittel, um das Abwehrbollwerk zu knacken. Im ersten Durchgang zeigte der BVB einen Ballbesitz von mehr als 70% auf. Dennoch konnte man sich kaum gute Torchancen erspielen und somit ging es mit einem torlosen Remis in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel spielte nur der BVB. Die Gäste verteidigten mit Katz und Maus. Der Hauptunterschied zum ersten Durchgang bestand darin, dass Dortmund nun auch zu Großchancen kam. Davari, der Schlussmann vom Aufsteiger, hielt jedoch vorerst seinen Kasten sauber. Nach gut 70 Minuten brachte Klopp Hofmann für Aubameyang. Ein Wechsel, der sich als goldrichtig erweisen sollte. Nach  75 Minuten erzielte Hofmann die längst überfällige Führung. Nach einem Foul von Bicakcic an Hofmann verwandelte Reus den daraus resultierenden Elfmeter zum 2:0. Kurz vor dem Abpfiff erzielte Kratz das 1:2. Mehr sollte jedoch nicht passieren.

Wie spielte Bremen am letzten Spieltag?

Die Bremer traten am letzten Bundesliga Spieltag vor heimischer Kulisse gegen Augsburg an. Beide Mannschaften brauchten eine kurze Eingewöhnungsphase. Mit steigender Spieldauer wurden die Gäste stärker und kamen zu Torchancen. Das Tor sollte dennoch nach 22 Minuten für die Hausherren fallen. Den Treffer konnte Ekici erzielen. Die Gäste schüttelten sich kurz und wollten sofort die passende Antwort geben. Man übte Druck auf die Abwehr der Hausherren aus und wollte den Ausgleich. Kurz vor der Pause wären die Bremer fast durch einen Befreiungsschlag zum 2:0 gekommen. Der Treffer zählte aufgrund einer Abseitsstellung aber nicht. Nach dem Wiederanpfiff übten die Gäste weiterhin Druck auf den Kasten der Bremer aus. Die eigene Chancenverwertung machte Ihnen jedoch einen Strich durch die Rechnung und somit blieb es am Ende beim schmeichelhaften 1:0 Sieg der Gastgeber.

Direktvergleich zwischen Dortmund vs. Werder Bremen

Beide Kontrahenten trafen bereits 44 Mal aufeinander. In 20 Spielen konnte sich der BVB mit einem Sieg durchsetzen. Weitere 16 Begegnungen gingen an Werder Bremen. In acht Partien wurden die Punkte geteilt. Zuletzt feierte Dortmund einen 5:0 Sieg über Bremen.

Mögliche Aufstellung:

Dortmund

Weidenfeller – Großkreutz, Subotic, Hummels, Schmelzer – Sahin, Kehl – Blaszczykowski, H. Mkhitaryan, Reus – Lewandowski
Trainer: Klopp

Werder Bremen

Mielitz – Fritz, Prödl, Lukimya, Gebre Selassie – Makiadi, F. Kroos, Junuzovic – Hunt, Petersen, Ekici
Trainer: Dutt

Formcheck:

Dortmund

18/08/13 Bundesliga Dortmund – Braunschweig S – 2:1
10/08/13 Bundesliga Augsburg – Dortmund S – 0:4
03/08/13 DFB- Pokal Wilhelmshaven – Dortmund S – 0:3
30/07/13 Testspiele Kickers Würzburg – Dortmund S – 0:3
27/07/13 Super-cup Dortmund – B. München S – 4:2
                                                                                                                 
Werder Bremen

17/08/13 Bundesliga Bremen – Augsburg S – 1:0
10/08/13 Bundesliga Braunschweig – Bremen S – 0:1
06/08/13 Testspiele RW Essen – Bremen S – 0:2  
04/08/13 DFB- Pokal Saarbrücken – Bremen U – 3:1 (n.V.)
28/07/13 Testspiele Bremen – Fulham  S – 1:0

Dortmund: 5 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

Werder Bremen: 4 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

(Stand: 22. August 2013)

Statistik: Dortmund gegen Werder Bremen 

24.08.2012 Bundesliga Borussia Dortmund – Werder Bremen  2:1 (1:0)
17.03.2012 Bundesliga Borussia Dortmund – Werder Bremen  1:0 (1:0)
11.12.2010 Bundesliga Borussia Dortmund – Werder Bremen  2:0 (1:0)
03.04.2010 Bundesliga Borussia Dortmund – Werder Bremen  2:1 (2:0)
21.03.2009 Bundesliga Borussia Dortmund – Werder Bremen  1:0 (0:0)
28.01.2009 DFB- Pokal Borussia Dortmund – Werder Bremen  1:2 (1:0)
29.01.2008 DFB- Pokal Borussia Dortmund – Werder Bremen  2:1 (1:0)
14.09.2007 Bundesliga Borussia Dortmund – Werder Bremen  3:0 (3:0)
15.04.2007 Bundesliga Borussia Dortmund – Werder Bremen  0:2 (0:2)
18.02.2006 Bundesliga Borussia Dortmund – Werder Bremen  0:1 (0:1)
08.05.2005 Bundesliga Borussia Dortmund – Werder Bremen  1:0 (1:0)
13.09.2003 Bundesliga Borussia Dortmund – Werder Bremen  2:1 (1:1)
05.04.2003 Bundesliga Borussia Dortmund – Werder Bremen  1:2 (1:0)
04.05.2002 Bundesliga Borussia Dortmund – Werder Bremen  2:1 (1:1)
11.02.2001 Bundesliga Borussia Dortmund – Werder Bremen  0:0 (0:0)

10 Siege Dortmund – 1 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 4 Siege Werder Bremen

Wett-Quoten Dortmund gegen Werder Bremen

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Dortmund: 1.20

Unentschieden: 6.50

Sieg Werder Bremen: 13.00

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Dortmund: 1.20

Unentschieden: 6.50

Sieg Werder Bremen: 15.00

(Stand: 22. August 2013)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Die Dortmunder eröffnen den dritten Bundesliga Spieltag und wollen sicher ein Zeichen an die Konkurrenz um Bayern und Leverkusen senden. Bei den zahlreichen online Sportwetten Anbietern wird der BVB als klarer Favorit gehandelt. Wir gehen davon aus, dass Dortmund dieser Rolle gerecht wird und die Begegnung mit einem frühen Tor zu seinen Gunsten entscheiden kann. Aus diesem Grund tendieren wir zu seinem Sieg der Dortmunder.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Dortmund (Halbzeit/Endstand)

Wettquote auf Tipico: 1.55

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , ,