29. März 2011

Bundesliga Restprogramm und Tipps: Wer wird deutscher Meister 2010/2011? Wer steigt ab?

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 20:47



Wer wird deutscher Meister 2010/2011?

Nach dem 1:1 der Dortmunder am vergangenen Spieltag im Heimspiel gegen Mainz könnte es nochmal spannend werden. Der Vorsprung auf Leverkusen schmolz auf 7 Punkte. Zwar haben die Schwarz-Gelben immer noch ein ordentliches Polster, doch im Fußball ist bekanntlicherweise fast alles möglich. Werfen wir daher einen Blick auf das Restprogramm von Dortmund und Leverkusen bis zum Bundesliga Saisonschluss.

Bundesliga Restprogramm von Dortmund:

(H) Hannover 96
(A) Hamburger SV
(H) SC Freiburg
(A) B. Mönchengladbach
(H) 1. FC Nürnberg
(A) Werder Bremen
(H) Eintracht Frankfurt

Bundesliga Restprogramm von Leverkusen:

(A) 1. FC Kaiserslautern
(H) FC St. Pauli
(A) Bayern München
(H) 1899 Hoffenheim
(A) 1. FC Köln
(H) Hamburger SV
(A) SC Freiburg

Beide Mannschaften haben ein ähnliches Restprogramm zu absolvieren. Obwohl die Klopp-Elf derzeitig etwas schwächelt, halten wir in diesem Bereich eine Überraschung für fast ausgeschlossen. In den letzten 7 verbleibenden Spielen können sich die Schwarz-Gelben 2 Niederlagen leisten. Derzeitig bietet der Online Wettanbieter Bet365 folgende Quoten auf den Meisterschaftstitel an:

Borussia Dortmund: 1.083

Bayer Leverkusen: 7.00

Bayern München: 51.00

Wer schafft den Sprung in die Champions League?

Derzeitig haben die Leverkusener die besten Chancen für eine direkte Teilnahme an der Champions League in der kommenden Saison. Der Tabellenzweite hat ein 5 Punkte Polster auf Hannover 96 und einen 7 Punkte Vorsprung auf den deutschen Rekordmeister Bayern München. Die Qualifikation (Playoff-Spiele) für die Champions League werden vermutlich Hannover und Bayern unter sich aus machen. Nachfolgend haben wir für Euch das Restprogramm aller drei Mannschaften zusammengestellt.

Bundesliga Restprogramm von Leverkusen:

(A) 1. FC Kaiserslautern
(H) FC St. Pauli
(A) Bayern München
(H) 1899 Hoffenheim
(A) 1. FC Köln
(H) Hamburger SV
(A) SC Freiburg

Bundesliga Restprogramm von Hannover:

(A) Borussia Dortmund
(H) FSV Mainz 05
(A) Hamburger SV
(A) SC Freiburg
(H) B. Mönchengladbach
(A) VfB Stuttgart
(H) 1. FC Nürnberg

Bundesliga Restprogramm von Bayern:

(H) B. Mönchengladbach
(A) 1. FC Nürnberg
(H) Bayer Leverkusen
(A) Eintracht Frankfurt
(H) Schalke 04
(A) FC St. Pauli
(H) VfB Stuttgart

Wir rechnen damit, dass die Heynckes-Elf das direkte Ticket für die Champions League lösen wird. Zwar spielt Leverkusen noch direkt gegen den Konkurrenten Bayern München, doch angesichts eines 7 Punkte Vorsprungs kann sich Bayer Leverkusen eine Niederlage problemlos in der Allianz-Arena leisten. Zu stark und konstant spielt momentan die Werks-Elf, um sich die Butter vom Brot nehmen zu lassen. Im Kampf um den dritten Tabellenplatz erwarten wir einen heißen Kampf zwischen Hannover und Bayern. Die Münchner haben einen Vorteil: Die schweren Kaliber wie Leverkusen und Schalke erwartet der deutsche Rekordmeister in den eigenen vier Wänden. Die Hannoveraner müssen hingegen auswärts gegen Dortmund, Hamburg und Freiburg ran. Am Ende wird es sicherlich eine enge Kiste werden. Doch die Bayern werden sich letztendlich Platz 3 sichern und Hannover spielt in der kommenden Saison in der Europa League.

Wer schafft den Sprung in die Europa League?

Die ersten vier Plätze dürften am Saisonende wie folgt belegt sein:

Meister: Borussia Dortmund

Vizemeister und direkte Teilnahme CL: Bayer Leverkusen

Platz 3 und Quali Champions League: Bayern München

Platz 4 und Teilnahme Europa League: Hannover 96

Um den letzten verbleibenden Europa League Tabellenplatz (Platz 5 in der Bundesliga Tabelle) streiten derzeitig Mainz, Nürnberg und Hamburg. Derzeitig hat Mainz noch einen 2 Punkte Vorsprung auf Nürnberg und ein 4 Punkte Polster auf den HSV. Das Bundesliga Restprogramm der drei Bundesligisten gestaltet sich wie folgt:

Bundesliga Restprogramm von Mainz:

(H) SC Freiburg
(A) Hannover 96
(H) B. Mönchengladbach
(A) 1. FC Nürnberg
(H) Eintracht Frankfurt
(A) Schalke 04
(H) FC St. Pauli

Bundesliga Restprogramm von Nürnberg:

(A) 1. FC Köln
(H) Bayern München
(A) 1. FC Kaiserslautern
(H) FSV Mainz 05
(A) Borussia Dortmund
(H) 1899 Hoffenheim
(A) Hannover 96

Bundesliga Restprogramm von Hamburg:

(A) 1899 Hoffenheim
(H) Borussia Dortmund
(H) Hannover 96
(A) VfB Stuttgart
(H) SC Freiburg
(A) Bayer Leverkusen
(H) B. Mönchengladbach

Das schwerste Restprogramm mit Dortmund, Hannover, Leverkusen und Freiburg haben wohl die Hamburger vor der Brust. Von daher tippen wir darauf, dass sich Mainz und Nürnberg den fünften Tabellenplatz und somit den Einzug in die Europa League unter sich ausmachen werden. Die Entscheidung könnte im direkten Vergleich fallen. Beide Mannschaften spielen nämlich nochmal in einem direkten Endspiel gegeneinander. Wir sehen leichte Vorteile für die Mainzer. Am Ende wird die Tuchel-Elf den fünften Tabellenplatz sich sichern.

Darüber hinaus spielt der DFB-Pokal Sieger ebenfalls in der kommenden Saison in der Europa League. Im Finale in Berlin treffen Schalke und Duisburg aufeinander. Wir rechnen mit einem Sieg der Schalker. Somit werden wir Schalke in der kommenden Saison in der Europa League sehen.

Wer steigt ab?

Der Abstiegskampf ist völlig offen. Lediglich den Gladbachern rechnen wir kaum noch Chancen für den Klassenerhalt zu. Der Rückstand auf den Relegationsplatz beträgt bereits 5 Punkte. Als ersten Absteiger halten wir also Gladbach fest. Danach ist jedoch alles offen – Von Wolfsburg über St. Pauli, Stuttgart, Frankfurt bis hin zu Kaiserslautern ist alles möglich. Aber auch Werder Bremen und Köln können sich noch nicht auf der sicheren Seite wiegen.

Bundesliga Restprogramm von Wolfsburg (Platz 17 – 27 Punkte):

(H) Eintracht Frankfurt
(A) Schalke 04
(H) FC St. Pauli
(H) 1. FC Köln
(A) Werder Bremen
(H) 1. FC Kaiserslautern
(A) 1899 Hoffenheim

Bundesliga Restprogramm von St. Pauli(Platz 16 – 28 Punkte):

(H) Schalke 04
(A) Bayer Leverkusen
(A) VfL Wolfsburg
(H) Werder Bremen
(A) 1. FC Kaiserslautern
(H) Bayern München
(A) FSV Mainz 05

Bundesliga Restprogramm von Stuttgart (Platz 15 – 29 Punkte):

(A) Werder Bremen
(H) 1. FC Kaiserslautern
(A) 1. FC Köln
(H) Hamburger SV
(A) 1899 Hoffenheim
(H) Hannover 96
(A) Bayern München

Bundesliga Restprogramm von Frankfurt (Platz 14 – 31 Punkte):

(A) VfL Wolfsburg
(H) Werder Bremen
(A) 1899 Hoffenheim
(H) Bayern München
(A) FSV Mainz 05
(H) 1. FC Köln
(A) Borussia Dortmund

Bundesliga Restprogramm von Kaiserlautern (Platz 13 – 31 Punkte):

(H) Bayer Leverkusen
(A) VfB Stuttgart
(H) 1. FC Nürnberg
(A) Schalke 04
(H) FC St. Pauli
(A) VfL Wolfsburg
(H) Werder Bremen

Zwar liegen die Wolfsburger momentan auf den vorletzten Tabellenplatz, doch mit Magath ist neuer Schwung ins Team gekommen. Bereits in Stuttgart hatte die Magath-Elf einen Dreier verdient gehabt. Bis zum Saisonende absolviert der VfL 4 der verbleibenden 7 Bundesliga Spiele im eigenen Stadion. Mit  Frankfurt, Pauli, Köln und Kaiserslautern stehen machbare Aufgaben auf dem Programm. Gegen 2 direkte Abstiegskonkurrenten spielt der VfL in der eigenen Hütte. Der Klassenerhalt sollte für Wolfsburg realisierbar sein!

Die Kiez-Kicker haben ein schweres Restprogramm vor der Brust. 4 der 7 Partien müssen die Freibeuter der Liga auswärts bestreiten. Zu dem trifft St. Pauli mit Wolfsburg und Kaiserslautern auf 2 direkte Abstiegskandidaten. Außerdem warten mit Bayern München, Leverkusen und Mainz wirklich schwere Kaliber. Ein Ligaverbleib ist sehr fragwürdig. Die Wahrscheinlichkeit ist ziemlich groß, dass St. Pauli den Weg in die zweite Bundesliga antreten muss.

Den Relegationsplatz werden sich wohl Stuttgart, Frankfurt und Kaiserslautern unter sich aus machen. Die Frankfurter haben ein bärenschweres Restprogramm zu absolvieren – Wolfsburg, Hoffenheim, Mainz und Dortmund auswärts. Zu Hause muss man immerhin noch gegen die Bayern ran. Aber auch die Stuttgarter stehen vor einigen Hürden. Wer den Relegationsplatz am Ende belegt, dürfte völlig offen sein und das Funke Glück könnte eine entscheidende Rolle spielen.

Absteiger: Gladbach und St. Pauli

Relegationsplatz: Frankfurt / Stuttgart / Kaiserslautern

Zum Ende der Saison tippen wir darauf, dass Frankfurt den Relegationsplatz bekleidet. Nachfolgend haben wir für Euch die wichtigsten Quoten von Bwin zusammengestellt:

Welches Team beendet die Saison unter den letzten Zwei?

Mönchengladbach 1.25

FC St. Pauli 1.60

FC Kaiserslautern 4.50

Eintracht Frankfurt 4.50

VfL Wolfsburg 6.00

VfB Stuttgart 8.00

1. FC Köln 9.00

Werder Bremen 18.00

Weitere Fussball Artikel:
Bundesliga Tippen





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , ,