15. Juni 2012

Deutschland – Dänemark Tipp (EM 2012) Wett-Quoten & Vorhersage

Kategorie: Fussball Wett Tipps — bundesliga @ 21:08



Dänemark weiterhin im Rennen – Deutschland fast im EM Viertelfinale

EM 2012 Tipp Deutschland vs Dänemark

Am Sonntag, den 17.06.2012 um 20:45 Uhr, bestreitet die deutsche Nationalmannschaft ihr letztes Gruppenspiel gegen Dänemark in Lwiw im Stadion Ukrajna. Den Auftaktsieg gegen Portugal feierten die Deutschen auch in dem Stadion und jetzt soll die optimale Punkteausbeute, von neun Zählern, mit dem Abschluss des dritten Spieltages der „Todesgruppe“ B geschafft werden. Nach dem Auftaktsieg der Dänen gegen Holland zog man beim 2:3 gegen Portugal den Kürzeren. Deutschland ist souveräner Tabellenführer mit sechs Punkten und schlug nach Portugal auch zuletzt die Niederländer. 2:1 gewannen Jogis-Mannen das Prestige-Duell gegen „Oranje“. Deutschland ist auf dem besten Wege den Einzug ins Viertelfinale perfekt zu machen. Ein Unentschieden gegen Dänemark sollte mindestens drin sein und dann wäre auch der Gruppensieg gesichert.

ukraine frankreich em tipp Deutschland gewinnt gegen Dänemark – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Dänemark:

Die Mannschaft von Trainer Morten Olsen überraschte mit dem Auftaktsieg gegen Holland, musste sich aber gegen Portugal wieder weiter hinten anstellen. Die Niederlage gegen die „Selecao“ lässt die Gruppe B weiter spannend bleiben. Ein Sieg gegen die Portugiesen hätte für einen langweiligen letzten Spieltag gesorgt. Dann wären Deutschland und Dänemark bereits sicher durch gewesen und das Spiel hätte nur noch den Gruppensieger ermittelt. So aber müssen die Nordeuropäer noch zittern. Sicher eine Runde weiter wäre „Danish Dynamite“ bei einem Sieg gegen Deutschland oder bei einem Unentschieden, wenn Portugal verliert.

Trainer Olsen hatte keinen Grund gegen Portugal umzustellen und stellte die gleiche Elf auf, die gegen Holland den 1:0 Sieg einfuhr. Defensiv begannen die Dänen das Spiel, hatten aber dennoch nach fünf Minuten die erste Chance auf einen Treffer. Ein verunglückter Schuss landete beim Einschuss bereiten Eriksen, der aber im letzten Moment von Pepe noch gestoppt werden konnte. Portugal wirkte nervös und kam gegen die gut stehende Abwehr der Dänen auch nicht wirklich durch. Portugal wurde besser, aber immer noch nicht gefährlicher, da die Dänen gut im Defensivverbund arbeiteten. Bis auf einige ungefährliche Flanken der Bento-Elf und einem Ronaldo-Schuss aus 20 Metern, der deutlich am Tor vorbei segelte, war nicht viel los. Die Portugiesen hatten viele Standardsituationen. Ronaldo scheiterte mit einem Freistoß deutlich. Miguel Veloso hatte aus ähnlicher Position die Chance zur Führung, die Kvist aber verhinderte und zum Eckball abwehrte. Die Ecke aber brachte dann die Führung für Portugal in der 24. Minute. Pepe köpfte aus kurzer Distanz ins linke obere Eck. Portugal gab weiter Gas und wollte das zweite Tor. Ronaldo knallte seinen zweiten Freistoß in die Mauer. Besser machte es Postiga, der nach einem schönen Zuspiel von Nani auf 2:0 erhöhte. Kjaer kam nicht mehr hinterher und sah alles andere als gut aus in der Situation. Portugal wollte mit dem Vorsprung in die Kabine und nahm etwas Tempo aus der Begegnung. Das bestrafte „Danish Dynamite“ sofort. Eine weite Flanke von Jakub Poulsen legte Krohn-Dehli per Kopf auf den freien Bendtner. Der nickte den Ball locker ins leere Tor zum 1:2 in der 41. Minute ein. Nach dem Pausentee hatten die Dänen unnötig viele Ballverluste. Einen davon konnte Ronaldo aber nicht verwerten. Der Superstar steuerte alleine auf Dänen-Keeper Andersen zu, scheiterte aber kläglich am Torhüter. Dänemark wollte mehr Druck aufbauen, aber es gelang ihnen nicht viel in der Offensive. Kvists Versuch aus 20 Metern brachte nichts ein gegen die gut stehenden Portugiesen. Das Spiel verflachte immer mehr und Dänemarks Mängel wurden immer deutlicher. Im Spiel nach vorne fehlt es deutlich an Qualität. Portugal wollte aber auch nicht mehr tun und beschränkte sich aufs Kontern. Wieder war es Ronaldo, der kläglich alleine vor dem Tor vergab. Als würde sich sowas wirklich rächen, kamen die Dänen in der 80. Minute zum überraschenden Ausgleich. Wieder erzielte Bendtner das Tor per Kopf durch eine Flanke von Jacobsen. Portugal reagierte sauer und wieder scheiterte CR7 gleich zweimal in kurzer Zeit an Anderson im dänischen Tor. In der 87. Minute flankte Coentrao auf Varela, der Simon Poulsen keine Chance ließ und aus gut zehn Metern den Ball mit einem satten Schuss in die Maschen beförderte. Das war der Sieg für Portugal.

Nicklas Bendtner erzielte zwei Tore, einmal traf Michael Krohn-Dehli in die Maschen. Dänemark wird sicherlich weiter so Defensiv agieren, da sie erst mal nicht zwingend gewinnen müssen und vor allem, weil sie im Spiel nach vorne ihre Schwierigkeiten haben.

Teamcheck Deutschland:

Die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw ist bisher die einzige Mannschaft der Euro 2012, die die maximale Punkteausbeute aus zwei Spielen holen konnte. Durch den Sieg gegen die „Elftal“ steht die DFB-Elf vor dem Einzug in das Viertelfinale. Bei einem Sieg oder einem Unentschieden gegen Dänemark wäre man sicher in der Runde der letzten acht Mannschaften.

Trainer Löw ließ die gleiche Elf auflaufen wie gegen Portugal. Gomez stürmte erneut für Klose von Anfang an. Zunächst bot der Fußball-Klassiker gegen Holland wenig Höhepunkte. Holland versuchte gegen die gut organisierte deutsche Defensive, mit schnellem Kurzpassspiel zum Erfolg zu kommen. Aktionen von der DFB-Elf nach vorne suchte man vergeblich. In der siebten Minute hatte die Mannschaft von Trainer van Marwijk die erste Chance. Van Persie scheiterte aber alleine vor Neuer. Fast im Gegenzug die Führung für Deutschland. Özil hämmerte den Ball an den Pfosten. Deutschland wurde jetzt etwas besser, dennoch waren Torchancen Mangelware. Holland blieb aber optisch überlegen. Deutschland war dennoch effektiver vor dem Tor und nutze gleich die erste große Möglichkeit zur 1:0 Führung in der 24. Minute. Schweinsteiger passt auf Gomez, der frei vor Stekelenburg auftaucht und den Ball locker ins untere linke Ecke schob. Die Holländer bissen sich weiter an der guten deutschen Abwehr die Zähne aus. Chancen hatten die Deutschen um auf 2:0 zu erhöhen. Badstuber köpfte aus kurzer Distanz den Ball nicht ins Tor, weil Hollands Keeper mit einem Super-Reflex das zweite Gegentor verhinderte. In der 38. Minute war es wieder Gomez, der für das 2:0 sorgte. Erneut traf der Stürmer nach Pass von Schweinsteiger in die Maschen. Ein satter Schuss vom rechten Strafraumeck ließ die deutschen Fans jubeln. In der zweiten Halbzeit biss sich „Oranje“ weiterhin an der Abwehr die Zähne aus. Hummels hatte eine Doppelchance zum 3:0, vergab die Vorentscheidung aber. Huntelaar sorgte nach gut einer Stunde endlich mal wieder für eine Torgelegenheit für seine Mannschaft. Neuer wehrte aber seinen Schuss ab und klärte zur Ecke.

Sneijders Schuss verfehlte das Tor nur wenigen Minuten später knapp. Deutschland zog sich jetzt weiter zurück und wollte die Führung über die Zeit bringen. Kurz danach schon klingelte es im Tor der Löw-Elf. Boateng konnte einen Sneijder-Schuss noch blocken, der Ball aber landete wieder bei Sneijder, der weiter auf van Persie spielte und mit einem platzierten Schuss Manuel Neuer keine Chance ließ. Nur noch 2:1 für Deutschland nach 73 Minuten. Jetzt hieß es nur noch die knappe Führung zu retten, da Holland nochmal aufdrehte und Morgenlust witterte. Bis auf einen Schuss von van der Vaart in der 86. Minute passierte aber nicht mehr viel. Deutschland gewinnt nicht unverdient und wurde seiner Favoritenrolle bisher gerecht.

Jerome Boateng ist nach der zweiten Gelben Karte für ein Spiel gesperrt und wird gegen Dänemark aussetzen. Für ihn könnten Bender, Schmelzer oder Höwedes auflaufen. Deutschland erzielte bisher drei Tore bei dieser EM. Bayerns Mario Gomez jubelte bisher dreimal über seine wichtigen Tore.

EM Aufstellung Deutschland gegen Dänemark:

Deutschland

Neuer – L. Bender, Hummels, Badstuber, Lahm – Khedira, Schweinsteiger – T. Müller, Özil, Podolski – Gomez
Trainer: Löw

Dänemark

S. Andersen – Jacobsen, Kjaer, Agger, S. Poulsen – Kvist, J. Poulsen – Mikkelsen, Eriksen, Krohn-Dehli – Bendtner
Trainer: Olsen

EM Form-Check Deutschland und Dänemark:

Deutschland

13/06/2012  Europameisterschaft, Gruppe B  Niederlande vs. Deutschland  S – 1:2 
09/06/2012  Europameisterschaft, Gruppe B  Deutschland vs. Portugal  S – 1:0 
31/05/2012  Int. Freundschaftsspiele  Deutschland vs. Israel  S – 2:0 
26/05/2012  Int. Freundschaftsspiele  Schweiz vs. Deutschland  N – 5:3 
29/02/2012  Int. Freundschaftsspiele  Deutschland vs. Frankreich  N – 1:2 
15/11/2011  Int. Freundschaftsspiele  Deutschland vs. Niederlande  S – 3:0

Dänemark

13/06/2012  Europameisterschaft, Gruppe B  Dänemark vs. Portugal  N – 2:3 
09/06/2012  Europameisterschaft, Gruppe B  Niederlande vs. Dänemark  S – 0:1 
02/06/2012  Int. Freundschaftsspiele  Dänemark vs. Australien  S – 2:0 
26/05/2012  Int. Freundschaftsspiele  Dänemark vs. Brasilien  N – 1:3 
29/02/2012  Int. Freundschaftsspiele  Dänemark vs. Russland  N – 0:2 
21/01/2012  Int. Freundschaftsspiele  Thailand vs. Dänemark  S – 1:3

Deutschland: 4 Siege – 0 Unentschieden – 2 Niederlagen

Dänemark: 3 Siege – 0 Unentschieden – 3 Niederlagen

EM Wettquoten Deutschland gegen Dänemark:

Bet365

Sieg Deutschland: 1.72

Unentschieden: 3.40

Sieg Dänemark: 5.50

Tipico

Sieg Deutschland: 1.70

Unentschieden: 3.50

Sieg Dänemark: 6.00

(Stand: 15. Juni 2012)

EM Tipp Deutschland gegen Dänemark:

Deutschland ist Favorit in dem Spiel gegen Dänemark. Man ist auf jeder Position besser besetzt. Dass man „Danish Dynamite“ nicht unterschätzen darf, weiß die DFB-Elf sicherlich. Darauf wird sie Bundestrainer Jogi Löw hinweisen und war auch beim Sieg gegen die Niederlande zu erkennen. Deutschland ist zu stark und wird sich deutlich durchsetzen. Aus einer sicheren Defensive heraus wird man Dänemark unter Druck setzen und kaum zu Chancen kommen lassen. Dänemark wird auf das Spiel zwischen Portugal und Holland schauen müssen und hoffen, dass es für das Viertelfinale reicht.

EM Tipp: Sieg Deutschland

Tipico EM Quote: 1.72

EM Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

EM Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: