14. November 2011

Deutschland – Holland Tipp (15.11.2011) Wett-Quoten, Aufstellung & Länderspiel Vorhersage

Kategorie: Fussball Wett Tipps — bundesliga @ 17:20



Gemeinsam mit Klose und Gomez zum Sieg im Klassiker gegen Holland?

Länderspiel Deutschland vs Holland

Deutschland Holland Tipp – 15.11.2011 um 20:45 Uhr

Nach dem schwachen und äußerst glücklichen 3:3 Unentschieden erwartet die deutsche Nationalmannschaft in einem echten Klassiker am Dienstagabend, den 15. November 2011 um 20:45 Uhr, in der Hamburger Imtech-Arena den Vize-Weltmeister Holland. Für die DFB-Elf ist es in diesem Jahr das letzte Länderspiel. Dementsprechend will die Löw-Elf mit einem Sieg gegen die Oranje einen guten Jahresabschluss hinlegen. Beide Mannschaften konnten sich problemlos für die Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine qualifizieren und zählen neben Spanien zu den Topfavoriten auf den Gewinn der EM Trophäe. Vieles spricht für ein emotional spannungsgeladenes Match zwischen Deutschland und den Niederlanden. Von einem Freundschaftsspiel zwischen den DFB-Kickern und Elftal kann kaum die Rede sein. Zuviel Prestige steht auf dem Spiel und somit haben die Testspiele, wenn beide Fussball-Großnationen aufeinander treffen, schon eher einen Pflichtspiel-Charakter. Daher wird Bundestrainer Löw auf eventuelle Experimente, wie noch im Spiel gegen die Ukraine, verzichten. Gegen den EM-Co-Gastgeber kam die deutsche Nationalmannschaft nicht über ein 3:3 Unentschieden hinaus und hatte am Ende noch Glück. Aber auch die Holländer bekleckerten sich im Heimspiel gegen die Eidgenossen aus der Schweiz nicht sonderbar mit Ruhm und mussten sich nach 90 Minuten Spielzeit mit einem torlosen Remis begnügen. Werfen wir einen detaillierten Blick auf beide Nationalmannschaften.

Deutschland:

Die EM Qualifikation glich aus deutscher Sicht schon fast einem Spaziergang. Am Ende konnte die deutsche Nationalmannschaft alle EM-Qualifikationsspiele gewinnen und behielt eine blütenweiße Weste. Die Mannschaft ist zu einer echten Einheit zusammengewachsen und verfügt über ein enormes Potential in den eigenen Reihen. Löws Truppe hat das 4-5-1 Spielsystem verinnerlicht. So beeindruckend sich auch die EM-Qualifikationsbilanz auch liest, umso weniger überzeugender agierten die DFB-Kicker streckenweise während der Test- bzw. Freundschaftsspiele. Zuletzt kam die Löw-Elf zu einem schmeichelhaften 3:3 Unentschieden gegen EM-Co-Gastgeber Ukraine. Sicherlich fielen einige Leistungsträger mit Neuer, Schweinsteiger oder Lahm aus und auch die Systemumstellung auf eine 3er Abwehrkette trug nicht hilfreich zum deutschen Spiel bei, doch insbesondere was die DFB-Kicker in den ersten 45 Spielminuten ablieferten, war schon mehr als nur erschreckend. Vom Hören sagen, war das Spiel aus deutscher Sicht so spannend, dass einige Männer sich den Schlaf murmelten und Frauen zum Puzzle griffen. In den zweiten 45 Spielminuten zeigte Deutschland zu mindestens Moral und schaffte es einen 1:3 Rückstand weg zu machen. Der einzige Lichtblick in diesem Spiel. Besonders Debütant Zieler von Hannover 96 konnte schon einem Leidtun zwischen den Pfosten. Gegen die Holländer wird wieder Manuel Neuer den Kasten hüten. Schweinsteiger wird verletzungsbedingt weiter ausfallen und Bundestrainer Löw gönnt seinen Kapitän Lahm weiterhin noch eine Pause. Indes gab Lazio-Stürmer Miroslav Klose grünes Licht für die Partie gegen die Elftal. Eine Knieverletzung machte dem Lazio-Stürmer in Kiew noch einen Strich durch die Rechnung. Gegen Holland könnte Klose vermutlich auflaufen und somit würde Löws Wunsch-Doppelspitze Klose / Gomez nichts im Wege stehen. Ob der Bundestrainer gegen die Holländer auf eine Doppelsturmspitze, wie es noch gegen die Ukraine  in Kiew geplant war, setzen wird, bleibt abzuwarten. Fakt ist: Mit den Niederländern erwartet die deutsche Nationalmannschaft einen der drei Topanwärter auf den EM Titel. Für Löw seine Jungs dient dieses Spiel als erster Gradmesser für die EM im kommenden Jahr. Nach dem Vizeeuropameistertitel 2008 und dem dritten Platz bei der WM 2010 soll nächstes Jahr der ganz große Coup gelingen. Mit Holland hat die DFB-Auswahl nun den richtigen Gegner zu Gast.

Holland:

Die Elftal konnte sich in ähnlich beeindruckender Manier  wie Deutschland für die EM 2012 Endrunde qualifizieren. Die van Marwijk-Elf gewann 9 der insgesamt 10 EM-Qualifikationsspiele. Lediglich im letzten Gruppenspiel kassierten die Holländer eine 2:3 Pleite gegen die Schweden. Doch da war die EM Teilnahme längst in trockene Tücher eingefahren. Mit 37 erzielten Toren traf keine andere Nationalmannschaft während der EM-Qualifikation häufiger als die Niederländer. Dennoch müssen sich die Deutschen im Vergleich dazu nicht verstecken und bringen es immerhin auf 34 erzielte Treffer. Ähnlich wie die Deutschen überzeugten die Holländer nicht immer bei ihren Länderspielen. Im Jahr 2011 gewann die Elftal nur ein einziges Testspiel und zwar gegen Österreich mit 3:1. Zuletzt musste sich Oranje mit einem torlosen Unentschieden gegen die Schweizer begnügen. Vor dem Spiel gegen Deutschland fallen verletzungsbedingt Rafael van der Vaart und Arjen Robben aus. Zudem wird Robin van Persie nach Absprache mit Arsenal Coach Wenger geschont. Für ihn  wird vermutlich Huntelaar in die Startelf rücken. Bundesliga-Legionär Huntelaar von Schalke 04 erzielte während der laufenden EM-Qualifikation insgesamt 12 Tore und war zugleich der beste Torschütze der gesamten EM-Qualifikation.

In diesem Prestige geladenen Duell werden beide Mannschaften hochmotiviert sein. Mit einem Freundschaftsspiel wird die Begegnung wenig zu tun haben. Dafür steht zu viel auf dem Spiel. Leichte Vorteile sehen wir bei der deutschen Nationalmannschaft. Allerdings liegt der letzte Sieg einer DFB-Auswahl gegen Holland mehr als ein Jahrzehnt zurück.

Mögliche Aufstellung:

Deutschland

Neuer – Höwedes, Mertesacker, Badstuber, Aogo – Khedira, Rolfes – T. Müller, Podolski – Gomez, Klose
Trainer: Löw

Holland

Stekelenburg – van der Wiel, Heitinga, Mathijsen, Braafheid – van Bommel, Strootman – Kuijt, Sneijder, Babel – Huntelaar
Trainer: van Marwijk

Formcheck:

Deutschland

11/11/2011  Int. Freundschaftsspiele  Ukraine vs. Deutschland  U – 3:3
11/10/2011  EM-Qualifikation, Gruppe A  Deutschland vs. Belgien  S – 3:1
07/10/2011  EM-Qualifikation, Gruppe A  Türkei vs. Deutschland  S – 1:3
06/09/2011  Int. Freundschaftsspiele  Polen vs. Deutschland  U – 2:2
02/09/2011  EM-Qualifikation, Gruppe A  Deutschland vs. Österreich  S – 6:2
10/08/2011  Int. Freundschaftsspiele  Deutschland vs. Brasilien  S – 3:2      

Holland

11/11/2011  Int. Freundschaftsspiele  Niederlande vs. Schweiz  U – 0:0
11/10/2011  EM-Qualifikation, Gruppe E  Schweden vs. Niederlande  N – 3:2
07/10/2011  EM-Qualifikation, Gruppe E  Niederlande vs. Moldawien  S – 1:0
06/09/2011  EM-Qualifikation, Gruppe E  Finnland vs. Niederlande  S – 0:2
02/09/2011  EM-Qualifikation, Gruppe E  Niederlande vs. San Marino  S – 11:0
08/06/2011  Int. Freundschaftsspiele  Uruguay vs. Niederlande  N – 1:1 5:4 (n.E.)  
 
Deutschland: 4 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

Holland: 3 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Wett-Quoten Deutschland gegen Holland:

Bet365

Sieg Deutschland: 1.90 

Unentschieden: 3.40

Sieg Holland: 4.00

Tipico

Sieg Deutschland: 1.95 

Unentschieden: 3.40

Sieg Holland: 4.00

Länderspiel Wett Tipp Vorhersage

Wir erwarten zwischen beiden Nationalmannschaften in diesem Klassiker eine absolut enge Kiste. Beide Mannschaften präsentierten sich äußerst stark während der EM-Qualifikation und zählen zu den Topfavoriten auf den Gewinn des EM Titels. Gegen die Holländer tut sich Deutschland erfahrungsgemäß schwer. Der letzte Sieg einer deutschen Nationalmannschaft liegt bereits mehr als ein Jahrzehnt zurück. Allerdings stehen in dieser Begegnung die Chancen für einen Heimsieg der DFB-Kicker nicht schlecht. Immerhin hat man den Heimvorteil und somit die eigenen Fans im Rücken. Den Holländern fehlen mit Robben, van der Vaart und van Persie einige Stammspieler. Auf der anderen Seite kommen auf deutscher Seite Lahm und Schweinsteiger nicht zum Einsatz. Der Ausfall beider Spieler wiegt schon ziemlich schwer. Dafür kehrt Neuer zurück in den Kasten. Beide Mannschaften sind besonders stark in der Offensive besetzt. Daher rechnen wir, dass es in jedem Kasten mindestens 1x klingelt. Unser Tipp lautet: Beide Mannschaften erzielen ein Tor!

Wett Tipp Bundesligatrend: Beide Mannschaften erzielen ein Tor

Wettquote auf Tipico: 1.65

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: ,