11. Juni 2012

Deutschland – Holland Tipp (EM 2012) Wett-Quoten & Vorhersage

Kategorie: Fussball Wett Tipps — bundesliga @ 14:01



Duell der Erzrivalen - Steht Holland vor dem K.O. bei der Euro 2012?

EM 2012 Tipp Deutschland vs Holland

Die deutsche Nationalmannschaft trifft am Mittwoch, den 13.06. um 20:45 Uhr, in der EM Gruppe B auf Holland. Während die DFB-Elf mit 1:0 gegen Portugal gewinnen konnte, verlor Holland völlig überraschend gegen Dänemark. Nach einem mühsamen Auftakt erlöste Mario Gomez die deutschen Fußballfans in der 72. Minute mit seinem Kopfball Tor. Für die Olsenbande traf Krohn-Dehli in der 24. Minute mitten ins Schwarze. Holland steht bereits mit dem Rücken zur Wand und muss im Grunde gegen Deutschland gewinnen, will sich die Mannschaft die Chancen aufs EM Viertelfinale wahren. Die Löw-Elf sollte somit gewarnt sein, denn Oranje gleicht einem angeschlagenen Boxer und die sind bekanntlich immer gefährlich.

Teamcheck Deutschland:

Nicht alles was glänzt, ist Gold. Zum EM Auftakt in der Gruppe B erkämpften sich die DFB-Kicker einen glücklichen und auch mühevollen 1:0 Sieg gegen Cristiano Ronaldo & Co. Zweifelsohne war dies nicht, die deutsche Nationalmannschaft, die wir noch von der WM 2010 in Südafrika kennen. Dennoch zählt am Ende nur der einfahrende Dreier gegen die Portugiesen. Gegen eine defensiv gut organisierte portugiesische Nationalmannschaft wirkte Deutschland über weite Strecken der Partie ideenlos. Während die DFB-Elf um die Spielkontrolle bemüht war und mehr Ballbesitz verzeichnete, setzten die Portugiesen auf eine starke Abwehr. Beiden Teams fehlte es an Präzision im Passspiel, sodass sich eine höhepunktarme erste Spielhälfte für die Zuschauer in  Lwiw (Ukraine) entwickelte. Portugals Star Cristiano Ronaldo war in den ersten 45 Minuten fast komplett abgemeldet. Bis auf die Chance in der 18. Minute, als er Boateng schwindlig spielte,  war vom hochgelobten Real Star eigentlich nichts zu sehen. Auf der Gegenseite hatte die portugiesische Abwehr aber auch die Deutschen gut im Griff. Durch die Mitte ging gar nichts und über die Außen sah Müller zu meist ebenso keinen Stich. Einzig und allein Podolski sorgte mit seinen Vorstößen immer mal wieder für Aufregung. Kurz vor dem Pausentee hatte die Löw-Truppe gehöriges Glück, als ein Pepe-Ball nach einer Ecke an die Unterkante des Gehäuses knallte.

Nachdem Seitenwechsel offenbarte sich das gleiche Bild für die Zuschauer, wie in Halbzeit eins. Deutschland war bemüht, aber nicht zwingend genug. Gegen defensiv starke Portugiesen hatte die DFB-Elf so ihre Mühen. Nachdem Gomez in der 58. Minute knapp drüber schoss, musste Boateng in der 64. Minute Kopf und Kragen gegen Cristiano Ronaldo riskieren. In der 72. Minute stand Gomez dann goldrichtig und köpfte eine leicht abgefälschte Flanke von Khedira zur 1:0 Führung ein. In der finalen Schlussphase brannte es im deutschen Strafraum lichterloh. Cristiano Ronaldo, Joao Moutinho und Nani hatten die großen Möglichkeiten zum Ausgleich. Am Ende sollte es bei der knappen Führung der Deutschen bleiben.

Gegen Holland muss sich die DFB-Elf nun gewaltig steigern. Bei einem Sieg wäre das Ticket fürs EM Viertelfinale fast greifbar. Alternativen hat die DFB-Elf genügend. Die Abwehr stand im Grunde sicher und solide. Besonders Boateng und Hummels machten ein großes Spiel. Bei Müller dürfte allerdings noch jede Menge Luft nach oben sein. Mit einem Schürrle oder Reus hat Bundestrainer Löw noch starke Alternativen im Ärmel. Die Holländer werden sicherlich nicht ganz so defensiv gestaffelt stehen, wie Portugal. Dies dürfte Räume für das offensive Angriffsspiel der DFB-Elf eröffnen.

Teamcheck Holland:

Die Holländer mussten sich überraschend und trotz Feldüberlegenheit mit 0:1 den Dänen geschlagen geben. Nun gilt es für die Oranje, die Kohlen gegen Deutschland aus dem Feuer zu holen. Schon von Beginn an, wurde Dänemarks Taktik  klar offenbart – Hinten dicht machen und nach vorne auf Konter lauern. Danish Dynamite überließ von Beginn an der Elftal weite Teile des Feldes. Holland gestaltete und lenkte das Spiel. In der ersten Viertelstundespielte nur Oranje. Das Team von Bert van Marwijk verzeichnete streckenweise 74% Ballbesitz. Allerdings ließen die Holländer ein wenig die Zielstrebigkeit zum gegnerischen Tor vermissen. Zu verliebt war man im eigenen Kurzpassspiel. Für kleinere Chancen auf holländischer Seite sorgten Willem, van Persie, Afellay und Robben. In der 24. Minute dann der Schock für Holland. Krohn-Dehli schüttelte gleich zwei Holländer ab, fackelte vom linken Fünfereck nicht lange und tunnelte Stekelenburg zur 1:0 Führung für die Olsenbande. Der Spielverlauf stand nun völlig Kopf. Oranje wirkte überrascht und geschockt zu gleich. In der 36. Minute wollte dann Dänemarks Schlussmann Andersen Holland etwas unter die Arme greifen und spielte einen schlampigen Pass direkt auf Robben. Dieser ließ die Chance allerdings ungenutzt und scheiterte am linken Pfosten. Bis zum Pausentee hatten Afellay und van Persie noch weitere gute Möglichkeiten zum Ausgleich.

Nach dem Seitenwechsel drängte Oranje auf den Ausgleich und das Team setzte sich am gegnerischen Strafraum fest. Gute Chancen wurden jedoch im Minutentakt liegen gelassen. Dennoch muss man ehrlich auch sagen, dass Dänemarks Hintermannschaft, wie der Fels in der Brandung stand. Gelegentlich kam Danish Dynamite zu einigen Entlastungsangriffen in Form von Kontern. Zwar sprang dabei nichts heraus, dennoch wurden Schwächen in der holländischen Hintermannschaft klar offen gelegt. Auch die Einwechslungen von Huntelaar, van der Vaart und Kuijt konnten nicht das Blatt zu Gunsten der Holländer wenden. Die größte Chance vergab Hunter in der 75. Minute beim 1-gegen-1 mit Andersen. Am Ende verliert der Mit-Titelfavorit gegen Dänemark und steht gegen Deutschland gehörig unter Druck.

Das größte Problem der Holländer dürften die Rivalitäten innerhalb der Mannschaft sein. Ein Huntelaar oder auch ein van der Vaart sitzen nicht gerne auf der Bank. Zu dem ist ein in die Jahre gekommener van Bommel nicht mehr der Schnellste und dürfte das blitzschnelle Angriffsspiel der Holländer, beim Umschalten von Abwehr auf Angriff, unnötig verlangsamen. Gegen die deutsche Nationalmannschaft muss man schon fast alles auf eine Karte setzen. Eine weitere Niederlage würde vermutlich schon das sichere EM K.O. bedeuten. Sollte Oranje gegen die Löw-Elf verlieren und Dänemark holt wenigstens einen Punkt gegen Portugal, so wäre die van Marwijk sicher draußen.

EM Aufstellung Deutschland gegen Holland:

Deutschland

Neuer – Boateng, Hummels, Badstuber, Lahm – Khedira, Kroos – T. Müller, Özil, Podolski – Gomez
Trainer: Löw

Holland

Stekelenburg – van der Wiel, Heitinga, Mathijsen, Willems – van Bommel, N. de Jong – Robben, Sneijder, Afellay – van Persie
Trainer: van Marwijk

EM Form-Check Deutschland und Holland:

Deutschland

09/06/2012  Europameisterschaft, Gruppe B  Deutschland vs. Portugal  S – 1:0  
31/05/2012  Int. Freundschaftsspiele  Deutschland vs. Israel  S – 2:0  
26/05/2012  Int. Freundschaftsspiele  Schweiz vs. Deutschland  N – 5:3  
29/02/2012  Int. Freundschaftsspiele  Deutschland vs. Frankreich  N – 1:2  
15/11/2011  Int. Freundschaftsspiele  Deutschland vs. Niederlande  S – 3:0  
11/11/2011  Int. Freundschaftsspiele  Ukraine vs. Deutschland  U – 3:3

Holland

09/06/2012  Europameisterschaft, Gruppe B  Niederlande vs. Dänemark  N – 0:1  
02/06/2012  Int. Freundschaftsspiele  Niederlande vs. Nordirland  S – 6:0  
30/05/2012  Int. Freundschaftsspiele  Niederlande vs. Slowakei  S – 2:0  
26/05/2012  Int. Freundschaftsspiele  Niederlande vs. Bulgarien  N – 1:2  
22/05/2012  Freundschaftsspiele  B. München vs. Niederlande  N – 3:2  
29/02/2012  Int. Freundschaftsspiele  England vs. Niederlande  S – 2:3

Deutschland: 3 Siege – 1 Unentschieden – 2 Niederlagen

Holland: 3 Sieg – 0 Unentschieden – 3 Niederlagen

EM Wettquoten Deutschland gegen Holland:

Bet365

Sieg Deutschland: 2.50

Unentschieden: 3.30

Sieg Holland: 2.87

Tipico

Sieg Deutschland: 2.50

Unentschieden: 3.30

Sieg Holland: 2.90

(Stand: 11. Juni 2012)

EM Tipp Deutschland gegen Holland:

Wir erwarten ein ganz heißes Spiel. Holland muss eigentlich gegen Deutschland siegen, während die DFB-Elf auch mit einem Remis gut leben könnte. Die holländische Hintermannschaft präsentierte bereits gegen Dänemark einige Schwächen. Für Deutschland werden sich zwangsweise Räume ergeben, die die starke Offensive ausnutzen kann. Van Bommel ist bereits in die Jahre gekommen und gilt nicht mehr als der Schnellste. Sicher wird van Marwijk an ihm festhalten. Das kann dem deutschen Angriffsspiel nur zu Gute kommen. Wir rechnen mit einem spannenden und offenen Spiel mit Toren auf beiden Seiten. Daher kann unser EM-Tipp nur lauten: Beide Mannschaften erzielen mindestens ein Tor. Wer bereit ist, ein höheres Risiko zu gehen, der kann auch auf einen Sieg der deutschen Nationalmannschaft wetten. Die DFB-Elf agiert als geschlossene Einheit, was man von Holland nicht unbedingt behaupten kann.

EM Tipp: Beide Teams erzielen ein Tor | Sieg Deutschland (hohes Risiko)

Tipico EM Quote: 1.70 | 2.50

EM Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

EM Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+






Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: ,