31. Oktober 2013

Eintracht Braunschweig – Bayer Leverkusen Tipp (02.11.2013) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 13:09



Putzt Bayer 04 die Braunschweiger weg?

Bundesliga Tipps

Braunschweig Leverkusen Tipp – 02.11.2013 um 15:30 Uhr

Die Eintracht aus Braunschweig wandert bei den momentanen Leistungen mehr oder weniger direkt in Richtung 2. Bundesliga. Am letzten Bundesliga Spieltag musste man sich in Mainz mit 0:2 geschlagen geben und ging wieder einmal leer aus. Am kommenden Wochenende trifft man ausgerechnet auf den Tabellendritten aus Leverkusen. Somit steht man vor einer kaum lösbaren Aufgabe. Dennoch wird man bestrebt sein vor heimischer Kulisse gegen die Werkself zu bestehen. Leverkusen feierte im letzten Spiel einen knappen 2:1 Erfolg über Augsburg und konnte den dritten Tabellenplatz festigen. Die Begegnung zwischen Braunschweig und Leverkusen wird am kommenden Samstag um 15:30 Uhr im Eintracht-Stadion angepfiffen.

bundesliga wett-tipp Leverkusen gewinnt in Braunschweig – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Eintracht Braunschweig

Die Eintracht kann mit den bisherigen Leistungen einfach nicht zufrieden sein. Aus zehn Bundesliga Begegnungen wurden lediglich vier Punkte geholt. Viel zu wenig, wenn man die Klasse halten möchte. Mit einer Bilanz von einem Sieg, einem Unentschieden und acht Niederlagen belegt man in der Bundesliga Tabelle den letzten Platz. Der Rückstand zum rettenden 15. Tabellenplatz, der zurzeit von Augsburg belegt wird, beläuft sich bereits auf sechs Zähler und dürfte bei der momentanen Verfassung der Mannschaft von Trainer Lieberknecht nur schwer aufzuholen sein. In dieser Saison konnte die Eintracht nur sieben Tore erzielen. Kein anderer Bundesligist strahlt so wenig Torgefahr aus. Mit 23 Gegentoren musste man darüber hinaus die meisten in dieser Saison in Kauf nehmen. Vor allem zeigt die Abwehr sich nach langen Bällen sehr anfällig, dies wurde erneut im letzten Spiel gegen Mainz deutlich. Dort musste man sich am Ende mit 0:2 geschlagen geben und ging leer aus. Vor allem gab es nach dem Spiel gegen Mainz eine weitere Hiobsbotschaft für Trainer Lieberknecht. Topscorer Bellarabi erlitt gegen Mainz eine Oberschenkelzerrung und könnte bis Samstag eventuell nicht fit werden. Vor allem spricht die allgemeine Statistik gegen Braunschweig. Bis jetzt sind in der Vergangenheit alle sechs Teams, die wie Braunschweig mit acht Niederlagen aus zehn Spielen gestartet sind, am Ende in die zweite Liga abgestiegen.

Aus den letzten sechs Bundesliga Begegnungen wurden nur vier Punkte geholt. Mit einer Bilanz von einem Sieg, einem Unentschieden und vier Niederlagen belegt man in der Formtabelle den vorletzten Platz. Nur die Freiburger konnten in den letzten sechs Partien weniger Punkte einfahren. Braunschweig erzielte in den letzten Spielen sechs Tore und musste 14 Gegentore in Kauf nehmen. Kein anderer Bundesligist hat in den letzten Begegnungen mehr Tore als Braunschweig kassiert. Den einzigen Sieg erzielte man in Wolfsburg. In der Volkswagen Arena setzte man sich mit 2:0 durch. Mit Nürnberg wurden nach einem 1:1 die Punkte geteilt.  Gegen Mainz, Schalke, Stuttgart und Gladbach zog man den Kürzeren.

Nur einen Punkt holten die Löwen aus insgesamt fünf Heimspielen. Damit verkörpert man das heimschwächste Team der Bundesliga. Mit einer Bilanz von einem Unentschieden und vier Niederlagen belegt man in der Heimtabelle den letzten Platz. Darüber hinaus wurden im Eintracht-Stadion nur drei Tore erzielt. Der Abwehr wurden hingegen 11 Gegentore eingeschenkt. In der Regel steigt die heimschwächste Mannschaft in die zweite Bundesliga ab.

Am kommenden Wochenende trifft Braunschweig auf Leverkusen. Im Anschluss muss man sich in Hannover behaupten. Danach empfängt man den direkten Abstiegskonkurrenten aus Freiburg. Am 14. Bundesliga Spieltag trifft man auf den Tabellenführer aus München. Anschließend kommt es zum Aufsteigerduell mit der Hertha aus Berlin.

Teamcheck Bayer Leverkusen

Leverkusen kann mit dem bisherigen Saisonstart mehr als zufrieden sein. Nach zehn Spieltagen hat sich heraus gestellt, dass man mit Bayern und Dortmund durchaus konkurrieren kann. Mit einer Bilanz von acht Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage belegt man in der Tabelle den dritten Platz und zeigt genau dieselbe Statistik wie der Vizemeister aus Dortmund auf. Der Rückstand auf den Tabellenführer aus München beläuft sich auf einen mageren Zähler und könnte somit durchaus aufgeholt werden. In den bisherigen Begegnungen wurden 22 Tore erzielt und die Abwehr musste zehn Gegentore in Kauf nehmen. Eine sehr starke Bilanz, die die Hyypiä-Elf an den Tag legt. Der Vorsprung auf den Tabellenvierten aus Gladbach beläuft sich bereits auf neun Zähler und stellt somit ein komfortables Polster dar.

Aus den letzten sechs Bundesliga Spielen konnte die Werkself fünf Siege und ein Unentschieden holen. Mit dieser starken Bilanz bewegt man sich auf Wellenlänge mit dem deutschen Rekordmeister aus München und belegt den zweiten Platz in der Formtabelle. In den letzten sechs Partien wurden 14 Tore erzielt und die Abwehr musste nur fünf Gegentore in Kauf nehmen. Neben Bayern zeigt man somit in den letzten Spielen die beste Abwehrleistung auf. Die Siege wurden gegen Augsburg, Hoffenheim, Hannover, Mainz und Wolfsburg errungen. Gegen die Bayern kam man vor heimischer Kulisse nicht über ein 1:1 Unentschieden hinaus. Zuletzt konnte man gegen Augsburg einen knappen 2:1 Erfolg verbuchen.

In der Auswärtstabelle belegt Leverkusen mit einer Bilanz von drei Siegen und einer Niederlage den zweiten Platz. Lediglich Dortmund konnte in den Stadien der Gegner mehr Punkte ergattern. Auswärts wurden sieben Tore erzielt und die Abwehr musste vier Gegentore in Kauf nehmen. Neben den Bayern zeigt man auswärts die beste Abwehrleistung auf. Wird in Braunschweig ein weiterer Auswärtssieg hinzu kommen?

Am Samstag gastiert Leverkusen beim Aufsteiger aus Braunschweig. Anschließend muss man in der Champions League in Donetsk antreten. Danach hat man das Heimrecht gegen den HSV auf seiner Seite. Danach reist man zum Aufsteiger aus Berlin. Darüber hinaus trifft man dann in der Königsklasse auf Manchester United. Die Hyypiä-Elf hat somit einen straffen Terminplan zu bewältigen.

Wie spielte Braunschweig am letzten Bundesliga Spieltag?

Die Eintracht reiste zuletzt nach Mainz. Die Löwen fanden bereits in der Anfangsphase kein wirkliches Mittel, um die Abwehr der Hausherren überwältigen zu können. Ganz anders bei den Mainzern. Die versuchten es mit langen Bällen und sollten schon nach acht Minuten mit dem 1:0 durch Okazaki belohnt werden. Der frühe Rückstand verunsicherte die Gäste. Diese taten sich schwer. Doch Mainz versäumte es auf der anderen Seite nachzulegen. Trotz einiger Chancen auf beiden Seiten blieb es nach den ersten 45 Minuten beim 1:0 der Hausherren. Im zweiten Durchgang blieb Mainz seiner Taktik treu und beschränkte sich vorwiegend auf die Defensive. Die Gäste aus Braunschweig hatten somit Feldvorteile, fanden aber kein Mittel um die Abwehr der Hausherren auszuhebeln. Nach 68 Minuten erhöhten die 05er durch Okazaki auf 2:0. Die Begegnung war somit entschieden. Am Ende sollte es bei diesem Ergebnis bleiben.

Wie spielte Leverkusen am letzten Bundesliga Spieltag?

Die Werkself empfing am letzten Bundesliga Spieltag den FC Augsburg. In den ersten Minuten ergriffen die Gastgeber aus Leverkusen die Initiative und spielten somit dominant auf.  Im Großen und Ganzen konnten die Gäste die Werkself aber ziemlich gut vom eigenen Strafraum fernhalten. Mit steigender Spieldauer wurden die Augsburger besser und das Spiel schwappte zugunsten des FCAs. Nach 24 Minuten sollte man durch Hahn in Führung gehen. Nur zehn Minuten später sollte Leverkusen aber durch Rolfes zum 1:1 kommen. Dieses Resultat spiegelte gleichzeitig den Pausenstand wieder. Nach dem Seitenwechsel erhöhten Kießling und Co die Schlagzahl. Leverkusen war die bessere Mannschaft und wurde nach 83 Minuten mit dem Führungstreffer durch Can belohnt. Dabei sollte es am Ende auch bleiben.

Mögliche Aufstellung:

Braunschweig

Davari – Elabdellaoui, Bicakcic, Dogan, Reichel – M. Caligiuri, Theuerkauf, Perthel – Bellarabi, Boland – Kumbela
Trainer: Lieberknecht

Leverkusen

Leno – Donati, Toprak, Spahic, Boenisch – L. Bender, Rolfes, Can – Sam, Kießling, Son
Trainer: Hyypiä

Formcheck:

Braunschweig

26/10/13 Bundesliga Mainz 05 – Braunschweig N – 2:0
19/10/13 Bundesliga Braunschweig – Schalke 04 N – 2:3
05/10/13 Bundesliga Wolfsburg – Braunschweig S – 0:2
29/09/13 Bundesliga Braunschweig – Stuttgart N – 0:4
20/09/13 Bundesliga M’gladbach – Braunschweig N – 4:1

Leverkusen

26/10/13 Bundesliga Leverkusen – Augsburg S – 2:1
23/10/13 Champions League Leverkusen – Shakhtar Donetsk S – 4:0
18/10/13 Bundesliga Hoffenheim – Leverkusen S – 1:2
10/10/13 Testspiele Leverkusen – Düsseldorf S – 2:0  
05/10/13 Bundesliga Leverkusen – B. München U – 1:1

Braunschweig: 1 Sieg – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 4 Niederlagen

Leverkusen: 4 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

(Stand: 30. Oktober 2013)

Statistik: Braunschweig gegen Leverkusen 

13.04.1985 Bundesliga Eintracht Braunschweig – Bayer 04 Leverkusen  0:2 (0:1)
28.04.1984 Bundesliga Eintracht Braunschweig – Bayer 04 Leverkusen  0:0 (0:0)
04.06.1983 Bundesliga Eintracht Braunschweig – Bayer 04 Leverkusen  1:3 (1:1)
06.03.1982 Bundesliga Eintracht Braunschweig – Bayer 04 Leverkusen  5:1 (3:0)
17.11.1979 Bundesliga Eintracht Braunschweig – Bayer 04 Leverkusen  3:1 (2:0)

2 Siege Braunschweig – 1 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 2 Siege Leverkusen

Wett-Quoten Braunschweig gegen Leverkusen

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Braunschweig: 7.00

Unentschieden: 4.33

Sieg Leverkusen: 1.45

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Braunschweig: 6.50

Unentschieden: 4.40

Sieg Leverkusen: 1.50

(Stand: 30. Oktober 2013)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Die Werkself spielte in den letzten Begegnungen sowohl auf nationaler als auch internationaler Ebene stark auf und wird von den zahlreichen online Wettanbietern auch als Favorit in diesem Spiel betrachtet. Wir können uns dieser Meinung nur anschließen. Braunschweig verkörpert das heimschwächste Team in der Bundesliga und wird es somit gegen den Tabellendritten aus Leverkusen nicht einfach haben. Wir gehen von einem knappen Auswärtssieg der Hyypiä-Elf aus.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Leverkusen

Wettquote auf Tipico: 1.50

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , ,