23. September 2013

Eintracht Frankfurt – Bochum Tipp (25.09.2013) Wett-Quoten, Aufstellung & DFB Pokal Vorhersage

Kategorie: Fussball Wett Tipps — bundesliga @ 18:40



Eintracht erwartet den VfL Bochum zur 2. Runde des DFB-Pokals

DFB Pokal Tipps

Frankfurt Bochum Tipp – 25.09.2013 um 19:00 Uhr

Die Bundesliga Saison hat bereits sechs Spieltage hinter sich gebracht. Die jeweiligen Mannschaften sind einer hohen Belastung ausgesetzt. Einige Bundesligisten tanzen gleich auf drei Hochzeiten und treten somit in der Bundesliga, auf internationale Ebene und im DFB-Pokal an. In diesem Beitrag richtet sich unser Blick zum DFB-Pokal. Spezifisch zur Begegnung zwischen Eintracht Frankfurt und dem VFL Bochum. In diesem Spiel treffen Bundesligist und Zweitligist aufeinander. Die Eintracht konnte zuletzt mit starken Leistungen überzeugen und ist seit vier Spielen ungeschlagen. Gegen Bochum möchte man nun den Einzug in die nächste Runde des DFB-Pokals perfekt machen. Der Zweitligist aus Bochum möchte dies um jeden Preis verhindern und wird alles daran setzen, den Frankfurtern einen Strich durch die Rechnung zu machen. Die Eintracht aus Frankfurt hat das Heimrecht auf ihrer Seite und tritt am Mittwoch um 19:00 Uhr in der Commerzbank-Arena gegen Bochum an.

dfb pokal wett-tipp Sieg Eintracht Frankfurt – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Frankfurt

Die Eintracht aus Frankfurt ist mit einem katastrophalen Einstand in die neue Saison gestartet. Am ersten Spieltag musste man sich gegen den Aufsteiger aus Berlin mit 1:6 geschlagen geben und landete prompt auf dem letzten Tabellenplatz. Im Anschluss sollte ein 0:1 gegen den deutschen Rekordmeister folgen. Am dritten Spieltag konnte man gegen den Aufsteiger aus Braunschweig mit 2:0 gewinnen. Im Anschluss kassierte man zuhause gegen den BVB eine 1:2 Schlappe. In Bremen durfte man einen 3:0 Sieg verbuchen und in Stuttgart kam man zu einem 1:1 Unentschieden. Mit einer Bilanz von zwei Siegen, einem Unentschieden und drei Niederlagen belegen die Frankfurter zurzeit den 13. Tabellenplatz. An die starken Leistungen aus der letzten Saison kann man bis jetzt noch nicht anknüpfen. In den bisherigen sechs Bundesliga Begegnungen wurden acht Tore erzielt und die Abwehr musste zehn Gegentore auf ihre Kappe nehmen. Eine überzeugende Leistung sieht definitiv anders aus. Dennoch muss an dieser Stelle erwähnt werden, dass die Veh-Elf auf dem richtigen Weg ist. Seit nunmehr vier Spielen ist man ohne Niederlage. Vor allem unterhalb der letzten Woche konnte man in der Europa League überzeugen und setzte sich im ersten Gruppenspiel mit 3:0 gegen Bordeaux durch.

Die Eintracht traf in der ersten Runde des DFB-Pokals auf Illertissen und konnte einen 2:0 Sieg verbuchen. Die Treffer erzielten Joselu und Rode. In der ersten Runde musste man noch auswärts antreten. Nun haben die Frankfurter das Heimrecht auf ihrer Seite, dennoch scheint der Gegner in diesem Spiel um einiges schwerer zu sein.

Die Eintracht aus Frankfurt zeigt einen Marktwert von rund 83 Millionen Euro auf. Als wertvollster Spieler fungiert hierbei Sebastian Rode. Der Marktwert des Mittelfeldspielers beläuft sich auf 9 Millionen Euro. In der Vergangenheit wurde er immer wieder mit dem deutschen Rekordmeister aus München in Verbindung gebracht. Momentan scheinen die Münchner jedoch sehr stark besetzt zu sein. Inwiefern Rode von den Verantwortlichen der Eintracht gehalten werden kann, wird sich noch herausstellen. Auch Leverkusen soll Interesse bekundet haben. Als erfolgreichste Torschützen beim der Eintracht fungieren Václav Kadlec und Alexander Meier. Beide konnten jeweils drei bzw. zwei Tore erzielen.

Trainer Veh muss im Spiel gegen Bochum auf einige Verletzte verzichten. Dazu zählen Alexander Hien, Primin Schwegler, Marc Stendera und Bastian Oczipka.

Teamcheck VFL Bochum

Die Mannschaft von Trainer Peter Neururer musste sich am letzten Spieltag vor heimischer Kulisse gegen Aalen mit 1:2 geschlagen geben. Den einzigen Treffer für die Bochumer erzielte Mirkan Aydin. Durch die Niederlage gegen Aalen rutschte man in der 2. Bundesliga auf den 9. Tabellenplatz auf. Die Neururer-Elf zeigt eine Bilanz von drei Siegen, zwei Unentschieden und drei Niederlagen auf. In den bisherigen acht Spielen wurden 12 Tore erzielt und die Abwehr musste zehn Gegentore in Kauf nehmen. Die Offensive wusste somit durchaus zu überzeugen. Nur im Bereich der Defensive leistet man sich zu viele individuelle Fehler und kann mit der bisherigen Leistung nicht zufrieden sein.

Bis zum Spiel gegen Aalen befanden sich die Bochumer im Aufwärtstrend. Zuvor konnte man nämlich drei Siege infolge feiern. Zuhause gegen Paderborn verbuchte man einen 4:2 Erfolg und selbst beim momentanen Tabellenführer aus Fürth konnte man drei Punkte nach einem 2:0 einsacken. Darüber hinaus bestritt man ein Freundschaftsspiel gegen Hüls und setzte sich dort mit 10:0 durch. Man kann nur hoffen, dass die Niederlage gegen Aalen das Team nicht zu sehr aus der Bahn geworfen hat.

In der ersten Runde des DFB-Pokals setzte sich Bochum mit 3:1 gegen Bahlingen durch. Bereits nach 31 Minuten ging man durch das Doppelpack von Piotr Cwielong mit 2:0 in Führung. Danny Latza konnte im zweiten Durchgang auf 3:0 erhöhen. In der 90. Spielminute sorgte Pierre Goppert lediglich für Ergebniskorrektur.

Der VFL zeigt einen Marktwert von rund 13 Millionen Euro auf. Als wertvollste Spieler fungieren hierbei Ken Ilsö, Richard Sukuta-Pasu und Andreas Luthe. Alle drei weisen jeweils einen Marktwert von einer Millionen Euro auf. Patrick Fabian, Mirkan Aydin und Marcel Maltritz verkörpern die erfolgreichsten Torschützen der Bochumer in der zweiten Bundesliga. Alle drei konnten den Ball bisher zwei Mal im Tor des Gegners unterbringen.

Bei der Neururer-Elf fallen einige Spieler verletzungsbedingt aus. Dazu zählen u. a. Felix Bastians(Mittelfußprellung), Jan Gyamerah (Schambeinentzündung), Lukas Sinkiewicz (Knieprobleme) und Selim Gündüz (Kreuzbandriss).

Direktvergleich zwischen Eintracht Frankfurt vs. VFL Bochum

Beide Teams trafen bereits 20 Mal aufeinander. In 11 Spielen konnte sich die Eintracht aus Frankfurt mit einem Sieg durchsetzen. Sechs Spiele gingen an Bochum und drei weitere Begegnungen endeten mit einem Unentschieden. Der Direktvergleich zeigt deutliche Vorteile für die Eintracht aus Frankfurt auf. Die letzten vier Spiele konnten die Frankfurter infolge für sich entscheiden.

Mögliche Aufstellung:

Frankfurt

Trapp – S. Jung, Zambrano, Anderson, Djakpa – Rode, Russ – Aigner, Barnetta, Inui – Kadlec
Trainer: Veh

Bochum

Luthe – Freier, Maltritz, Fabian, Acquistapace – Tasaka, Latza, Zahirovic, Cwielong – Sukuta-Pasu, Aydin
Trainer: Neururer

Formcheck:

Frankfurt

22/09/13 Bundesliga Stuttgart – E. Frankfurt U – 1:1
19/09/13 Europa League E. Frankfurt – Bordeaux S – 3:0
14/09/13 Bundesliga Bremen – E. Frankfurt S – 0:3
07/09/13 Testspiele FSV Frankfurt – E. Frankfurt S – 2:3  
01/09/13 Bundesliga E. Frankfurt – Dortmund N – 1:2
                                                                                                                 
Bochum

21/09/13 2. Bundesliga Bochum – Aalen N – 1:2
15/09/13 2. Bundesliga Fürth – Bochum S – 0:2
06/09/13 Testspiele Hüls – Bochum S – 0:10  
31/08/13 2. Bundesliga Bochum – Paderborn S – 4:2
25/08/13 2. Bundesliga Düsseldorf – Bochum N – 1:0

Frankfurt: 3 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Bochum: 3 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

(Stand: 23. September 2013)

Statistik: Frankfurt gegen Bochum 

30.03.2012 2.Bundesliga Eintracht Frankfurt – VfL Bochum  3:0 (3:0)
01.11.2009 Bundesliga Eintracht Frankfurt – VfL Bochum  2:1 (1:1)
06.12.2008 Bundesliga Eintracht Frankfurt – VfL Bochum  4:0 (2:0)
08.03.2008 Bundesliga Eintracht Frankfurt – VfL Bochum  1:1 (0:0)
21.04.2007 Bundesliga Eintracht Frankfurt – VfL Bochum  0:3 (0:1)
15.05.2004 Bundesliga Eintracht Frankfurt – VfL Bochum  3:2 (2:1)
05.11.2001 2. Bundesliga Eintracht Frankfurt – VfL Bochum  1:0 (0:0)
05.05.2001 Bundesliga Eintracht Frankfurt – VfL Bochum  3:0 (0:0)
04.04.1999 Bundesliga Eintracht Frankfurt – VfL Bochum  1:0 (0:0)
05.11.1994 Bundesliga Eintracht Frankfurt – VfL Bochum  2:1 (1:0)
14.11.1992 Bundesliga Eintracht Frankfurt – VfL Bochum  4:1 (1:1)
21.08.1991 Bundesliga Eintracht Frankfurt – VfL Bochum  2:1 (0:1)

10 Siege Frankfurt – 1 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 1 Sieg Bochum

Wett-Quoten Frankfurt gegen Bochum

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Frankfurt: 1.40

Unentschieden: 4.75

Sieg Bochum: 7.50

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Frankfurt: 1.40

Unentschieden: 4.80

Sieg Bochum: 8.00

(Stand: 23. September 2013)

DFB Pokal Wett Tipp Vorhersage

Bei einem Duell zwischen einem Club aus der ersten Liga und einem weiteren aus der Zweiten sind die Rollen bereits vor dem Start der Begegnung klar verteilt. Der Bundesligist wird als Favorit gehandelt. Der Sieg der Eintracht wird bei vielen online Wettanbietern mit einer Wettquote von 1,40 bewertet. Die Veh-Elf befindet sich im Aufwärtstrend und wusste in den letzten Spielen zu überzeugen. Vor allem konnte man vor heimischer Kulisse auf internationaler Ebene gegen Bordeaux Punkte einfahren. Wir gehen davon aus, dass man sich gegen Bochum durchsetzen wird und tendieren somit zu einem Sieg der Veh-Elf.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Frankfurt

Wettquote auf Tipico: 1.40

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , ,