18. Oktober 2012

Eintracht Frankfurt – Hannover 96 Tipp (20.10.2012) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 10:57



Frankfurt erwartet nach der ersten Saisonniederlage Hannover 96

Bundesliga Tipp Frankfurt vs Hannover

Frankfurt Hannover Tipp – 20.10.2012 um 15:30 Uhr

Am Samstag, den 20.10.2012 um 15:30 Uhr, empfängt Eintracht Frankfurt in der heimischen Commerzbank-Arena Hannover 96. Die Hessen stehen nach sieben Spieltagen auf den zweiten Tabellenplatz mit 16 Punkten. Die Niedersachsen belegen den fünften Platz und konnten elf Punkte aus sieben Spielen holen. Die wohl wichtigste Frage, die sich derzeitig stellt: Bricht die Eintracht nach der Pleite in Gladbach jetzt ein? Mit den 96er erwartet man einen spielstarken Gegner. Wie wird das Kräftemessen zwischen der Eintracht und Hannover ausgehen?

bundesliga wett-tipp Frankfurt siegt gegen Hannover – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Eintracht Frankfurt

Jetzt hat es auch den Aufsteiger erwischt. Die erste Saisonniederlage kassierte die Mannschaft von Trainer Armin Veh in Mönchengladbach. Dass es irgendwann soweit sein würde, war jedem im Maingebiet klar. Bitter war die Niederlage trotzdem, da man gut spielte und über weite Strecken das bessere Team war. Das Punktepolster auf den Tabellendritten ist damit auf zwei Punkte geschmolzen. Schalke 04 hat 14 Punkte und der deutsche Meister aus Dortmund auf Platz vier mit 12 Punkten liegen in Lauerstellung. Mit diesen Mannschaften wird man sich auf Dauer nicht messen können, doch umso länger man unter den ersten sechs Mannschaften bleibt, umso realistischer wird der Klassenerhalt. Wenn man dann irgendwann die 40 Punkte hat, kann man neue Ziele bei der Eintracht formulieren. Vorher wird sich keiner der Verantwortlichen dazu hinreißen lassen, neue Ziele auszusprechen. Der Verein steht trotz der Niederlage immer noch glänzend da. Sportdirektor Bruno Hübner will sich nicht auf den guten Saisonstart ausruhen, sondern in der Winterpause soll der Kader punktuell weiter verstärkt werden. Einige Abgänge werden die Hessen im Winter verzeichnen. Die Abwehrspieler Heiko Butscher und Martin Amedick kamen in dieser Saison noch nicht zum Einsatz. Amedick leidet am Erschöpfungssyndrom und will sich im Januar nächsten Jahres neu finden bei der Eintracht. Butschers Vertrag läuft diese Saison aus. Die Mittelfeldspieler Karim Matmour und Benjamin Köhler haben keine Chance gegen das neue, starke Mittelfeld in die Mannschaft an zu kommen. Köhler kam nur auf vier Minuten Einsatzzeit in dieser Saison. Die Stürmer Erwin Hoffer und Olivier Occean sind gesetzt, haben dafür aber mit Rob Friend und Dorge Kouemeha kaum starke Alternativen in der Hinterhand. Es wird also wohl einiges passieren im Winter.

Von Bayer-Sportdirektor Rudi Völler gab es auch lobende Worte in Richtung Frankfurt. „Tante Käthe“ sagte, dass Frankfurt noch eine Weile oben stehen wird. Sie haben es sich auch endlich mal wieder verdient, so Völler. Der ehemalige Stürmer weiß wovon er redet, schließlich verloren seine Leverkusener am ersten Spieltag in der Commerzbank-Arena mit 1:2. Ein Testspiel in der Länderspielpause gewann die Adler mit 3:2 gegen den Verbandsligisten TuS Dietkirchen mit 3:2. Die Tore für die Hessen erzielten die Stürmer Hoffer und Friend (2).

Mittelfeldspieler Sebastian Rode hat seine Mandelentzündung auskuriert und ist für das Heimspiel gegen Hannover rechtzeitig fit geworden. Erfolgreichster Torschützer ist der offensive Mittelfeldspieler Alexander Meier mit vier Treffern. Jeweils drei Tore erzielten Stefan Aigner und Takashi Inui sowie die beiden Mittelfeldkollegen Martin Laning der zweimal traf und Pirmin Schwegler, der einmal ein netzen konnte. Die Stürmer Erwin Hoffer und Olivier Occean trafen beide einmal. Abwehrspieler Anderson trug sich ebenfalls einmal in die Torjägerliste ein.

Teamcheck Hannover 96

Schalke 04, Borussia Dortmund, Werder Bremen. Das sind nur drei Mannschaften, die bei der Mannschaft von Trainer Mirko Slomka zu Gast in der AWD-Arena waren. Dennoch hält die Heimspielserie der Niedersachsen auch weiterhin. Seit 22 Spielen sind die Roten zuhause ungeschlagen. Ein Vereinsrekord, den keiner für möglich gehalten hätte und die Fans natürlich auch verwöhnt. Jetzt muss die Slomka-Elf aber wieder in der Fremde ran und da sieht die Bilanz deutlich schlechter aus. Letzte Saison holte man auf fremden Platz nur elf Punkte. Das war der vorletzte Platz, nur der Absteiger 1. FC Köln war noch schlechter aufgrund des Torverhältnisses. In dieser Saison belegt 96 den zwölften Rang in der Auswärtstabelle. Drei Punkte in Wolfsburg waren bisher drin, die Auswärtsspiele in Hoffenheim und Hamburg worden zuletzt verloren. Ohne diese Auswärtsschwäche wäre Hannover wohl nicht nur letzte Saison in der Champions League vertreten, sondern auch in dieser Saison. Schafft es Trainer Slomka Auswärts so aufzutreten wie zuhause, wären die Roten unter den Top drei der Bundesliga. Doch die Kontertaktik greift zuhause besser als auswärts, da man auf fremden Platz nicht so viele Kontergelegenheiten bekommt, wie in den Heimspielen.

Gute Nachrichten gibt es aus dem Lazarett. Stürmer Mohammed Abdellaoue hat seine Verletzung auskuriert und kann von Coach Slomka wieder eingesetzt werden. Doch der 23-malige norwegische Nationalspieler hat zurzeit die schlechtesten Karten im Sturm. Didier Ya Konan, Mame Diouf und Arthur Sobiech sind gesetzt. Ein Fragezeichen steht hinter Abwehrspieler Felipe. Bei dem Freundschaftsspiel während der Länderspielpause beim Regionalligisten Goslarer SC 08 musste der Brasilianer ausgewechselt werden. Eine Zerrung des linken Hüftbeugers setzte ihn außer Gefecht. In diesem Spiel blamierte sich Hannover und verlor mit 1:3. Mittelfeldspieler Manuel Schmiedebach erzielte das einzige Tor für die Profis. Leon Andreasen wird diese Saison wohl nicht mehr auflaufen können, da er sich erneut einen Kreuzbandriss zuzog.

Der offensive Mittelfeldspieler Szabolcs Huszti ist mit drei Toren treffsicherster Spieler. Leon Andreasen erzielte zwei Tore sowie Adrian Nikci und Lars Stindl, die jeweils einmal über ihre Tore jubelten. Die beiden Stürmer Arthur Sobiech und Didier Ya Konan trafen zweimal und Mame Diouf netzte einmal ein. Die beiden Abwehrspieler Karim Haggui und Felipe erzielten auch jeweils ein Tor.

Wie spielte Eintracht Frankfurt am letzten Spieltag?

Die Eintracht reiste an den Niederrhein nach Mönchengladbach. Beide Mannschaften kamen gut in die Partie, doch die Fohlen hatten das Glück schon früh auf ihrer Seite. Schon in der 8. Minute knallte Arango aus 31 Metern das Leder in den Kasten zum 1:0 für die Borussia. Der Aufsteiger aus Hessen versteckte sich auch nach dem frühen Rückstand nicht und suchte den Weg nach vorne. In der 18. Minute hätte Eintrachts Occean den Ausgleich erzielen müssen. Neuzugang de Jong machte es den Frankfurtern vor und nutzte gleich seine erste Chance zum 2:0 in der 24. Minute. Im zweiten Durchgang war Frankfurt besser und drängte auf den Ausgleich. Doch einige gute Tormöglichkeiten konnten nicht in Tore umgewandelt werden. Gladbach verteidigte nur noch und wollte die Führung über die Zeit bringen. Frankfurt gelang kein Treffer mehr und musste somit die erste Saisonniederlage hinnehmen. Kein unverdienter Heimsieg für die Fohlen.

Wie spielte Hannover 96 am letzten Spieltag?

Hannover hatte den deutschen Meister aus Dortmund zu Gast. Die Partie fing sofort an, was sie versprach. Beide Mannschaften boten hohes Niveau mit ansehnlichem Offensivfußball. Die Borussia wurde immer stärker und nahm in der ersten Hälfte immer mehr die Spielkontrolle. Die Niedersachsen wurden immer mehr in die eigene Hälfte gedrängt. Folgerichtig erzielten die Schwarz Gelben durch Lewandowski die 1:0 Führung in der 26. Minute. Auch nach dem Pausentee fand das Spiel auf hohem Niveau statt. Die Roten wurden jetzt immer stärker und drängten auf den Ausgleich. Dortmund verteidigte jetzt fast nur noch. Hannover hatte Pech, dass ein Tor nicht gegeben wurde. Dennoch ließen sie sich nicht hängen und kamen in der 86. Minute zum verdienten Ausgleich durch Diouf. Damit bleibt Hannover auch weiterhin zuhause ungeschlagen.

Mögliche Aufstellung:

Frankfurt

Trapp – S. Jung, Anderson, Zambrano, Oczipka – Schwegler, Rode – Aigner, Meier, Inui – Occean
Trainer: Veh

Hannover

Zieler – Cherundolo, Eggimann, Haggui, Rausch – Stindl, da Silva Pinto – Schlaudraff, Huszti – Sobiech, Ya Konan
Trainer: Slomka

Formcheck:

Frankfurt

07/10/2012  Bundesliga  M’gladbach vs. E. Frankfurt  N – 2:0  
30/09/2012  Bundesliga  E. Frankfurt vs. Freiburg  S – 2:1  
25/09/2012  Bundesliga  E. Frankfurt vs. Dortmund  U – 3:3  
21/09/2012  Bundesliga  Nürnberg vs. E. Frankfurt  S – 1:2  
16/09/2012  Bundesliga  E. Frankfurt vs. Hamburg  S – 3:2  
07/09/2012  Freundschaftsspiele  FSV Frankfurt vs. E. Frankfurt  U – 0:0
                                                                                                                 
Hannover

12/10/2012  Freundschaftsspiele  Goslar vs. Hannover  N – 3:1  
07/10/2012  Bundesliga  Hannover vs. Dortmund  U – 1:1  
04/10/2012  UEFA Europa League, Gruppe L  Hannover vs. Levante  S – 2:1  
29/09/2012  Bundesliga  Hamburg vs. Hannover  N – 1:0  
26/09/2012  Bundesliga  Hannover vs. Nürnberg  S – 4:1  
23/09/2012  Bundesliga  Hoffenheim vs. Hannover  N – 3:1

Frankfurt: 3 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Hannover: 2 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

Statistik: Frankfurt gegen Hannover

16/01/2011  Bundesliga  E. Frankfurt vs. Hannover  0:3   
17/10/2009  Bundesliga  E. Frankfurt vs. Hannover  2:1   
22/11/2008  Bundesliga  E. Frankfurt vs. Hannover  4:0   
26/10/2007  Bundesliga  E. Frankfurt vs. Hannover  0:0   
03/03/2007  Bundesliga  E. Frankfurt vs. Hannover  2:0   
11/02/2006  Bundesliga  E. Frankfurt vs. Hannover  0:1   
06/12/2003  Bundesliga  E. Frankfurt vs. Hannover  2:2   
23/11/2001  2. Bundesliga  E. Frankfurt vs. Hannover  1:1

3 Siege Frankfurt – 3 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 2 Siege Hannover

Wett-Quoten Frankfurt gegen Hannover

Bet365

Sieg Frankfurt: 2.10

Unentschieden: 3.50

Sieg Hannover: 3.30

Tipico

Sieg Frankfurt: 2.15

Unentschieden: 3.40

Sieg Hannover: 3.40

(Stand: 18. Oktober 2012)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Beide Mannschaften sind zurzeit fast gleichstark. Die Eintracht musste die erste Pleite in dieser Saison hinnehmen, wird sich deswegen aber nicht komplett hängen lassen. Hannover ist gerade Auswärts selten gut und trifft auf einen heißen Aufsteiger, der schon den HSV und den BVB zuhause ärgerte. In diesem Spiel kann es jeden Ausgang geben, am Ende entscheiden die Tagesform und das Glück. Frankfurt darf aber nicht wie wild nach vorne stürmen, da Hannover eine der besten Kontermannschaft der Liga hat. Aufgrund des Heimvorteils und der Auswärtsschwäche von Hannover, ist ein Sieg des Aufsteigers gegen 96 sehr wahrscheinlich.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Frankfurt

Wettquote auf Tipico: 2.15

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , ,