17. Oktober 2013

Eintracht Frankfurt – Nürnberg Tipp (19.10.2013) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 12:14



Erster Heimsieg für die SGE gegen den Krisen-Club?

Bundesliga Tipps

Frankfurt Nürnberg Tipp – 19.10.2013 um 15:30 Uhr

Am Samstagnachmittag, den 19.10.2013 um 15:30 Uhr, erwartet Eintracht Frankfurt den 1. FC Nürnberg in der heimischen Commerzbank-Arena und will endlich den ersten Heimsieg der Bundesligasaison perfekt machen. Allerdings dürfte dieses Vorhaben vielleicht noch schwerer werden als gedacht, da die Franken mit neuem Trainer anreisen werden. Nach dem 0:5 Heimdebakel gegen den HSV wurde Michael Wiesinger suspendiert. Der FCN steht nach acht Spieltagen auf Rang 16 mit fünf Punkten und einem Torverhältnis von 9:17. Die Eintracht steht nach dem mageren 1:1 in Freiburg auf Platz 13 mit neun Punkten und 11:13 Toren. Beide Mannschaften dürfen sich aufgrund der Tabellensituation erst mal keine weitere Niederlage leisten.

bundesliga wett-tipp Frankfurt siegt gegen Nürnberg – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Eintracht Frankfurt

Nach dem aus Frankfurter Sicht enttäuschenden Remis in Freiburg blieb es während der Länderspielpause ruhig bei der Eintracht. Die Partie im Breisgau ist abgehakt und der Blick ist nach vorne gerichtet. Gegen den Club soll dann auch endlich der erste Heimsieg eingefahren werden. Nach den Versuchen gegen Bayern, Dortmund und Hamburg soll es endlich im vierten Anlauf für die Mannschaft von Armin Veh klappen. Da die SGE nur einen Zähler vor den eigenen Fans einfahren konnte, steht man in der Heimtabelle nur auf den vorletzten Platz (schlechter ist nur Aufsteiger Braunschweig). Außerdem erzielte die Veh-Elf zusammen mit Nürnberg die wenigstens Heimtore. Noch weniger Zielwasser hat Braunschweig, die erst ein Mal zuhause treffen konnten und nicht nur in der Heimtabelle die Rote Laterne in den Händen halten.

Armin Veh soll kurz vor einer Vertragsverlängerung bei der Eintracht stehen. Sein Kontrakt läuft zum Saisonende aus und soll Jahre erweitert werden. Eigentlich schließt der Übungsleiter nur Ein-Jahresverträge ab. Gut möglich, dass Veh diesmal eine Ausnahme macht, da er bei den Hessen nicht mehr wegzudenken ist und ein Großteil des Aufschwungs ihm zu verdanken ist.

Positives gibt es auch aus dem Lazarett zu berichten. Bis auf die Langzeitverletzten Pirmin Schwegler (Innenband im Knie) und Marc Stendera (Kreuzband) konnte Veh Sebastian Jung, Sebastian Rode, Stefan Aigner und Bastian Oczipka wieder auf dem Trainingsplatz begrüßen. Auch Alexander Meier war dabei und könnte gegen die Franken eine Option sein. Einige Wochen vorher kamen Gerüchte auf, dass die SGE gar nicht mal so unglücklich über das Fehlen von Meier ist. Jetzt sagte Veh, dass er vorne und hinten gefehlt hat und macht ihn Hoffnungen auf einen Startplatz. Ersetzt werden muss Flum, der in Freiburg kurz vor Schluss die Gelb-Rote Karte gesehen hat.

Vaclav Kadlec traf drei Mal in sechs Partien und ist damit treffsicherster Frankfurter. Dicht auf den Fersen sind ihm Abwehrspieler Marco Russ und Offensivspieler Alexander Meier, die beide jeweils zwei Mal ein netzen konnten. Letztgenannter hat aufgrund seiner überstandenen Verletzung erst drei Spiele in der Bundesliga absolviert.

Teamcheck Nürnberg

Das 0:5 Heimdebakel gegen den HSV war das letzte Spiel für Michael Wiesinger. Der Trainer wurde wenig später von seinen Aufgaben entbunden und hinterlässt eine verunsicherte Mannschaft. Nach der Absage von Christian Gross, der mal Trainer beim VfB Stuttgart war, scheint der Wunschtrainer gefunden zu sein. Marcel Koller, derzeit Trainer der österreichischen Nationalelf, soll und wird es wohl werden. Allerdings will der ÖFB nicht kampflos aufgeben und Koller einfach so ziehen lassen. Denn trotz des Ausscheidens in der WM-Qualifikation ist man in Österreich vom Coach überzeugt und will ihn halten. Eine endgültige Entscheidung wird wohl erst Ende der Woche fallen, wenn die Qualifikationsspiele beendet sind. Bis ein Nachfolger gefunden wird, leitet U-23 Coach Roger Prinzen das Training im Frankenland.

Auf längere Zeit muss der FCN auf Timo Gebhart verzichten. Zum wiederholten Male soll er in eine Prügelei vor einer Diskothek verwickelt gewesen sein, sodass der Verein sich gezwungen sah, Gebhart selber zu schützen und von der Mannschaft fern zu halten. Neben Hanno Balitsch schon der zweite Spieler beim Club, der aus der ersten Mannschaft genommen wird.

Weiterhin warten die Nürnberg-Fans auf den ersten Sieg in der Bundesliga. Etwas Mut macht, dass jetzt wieder ein Auswärtsspiel ansteht, denn in der Fremde holte der Club drei von insgesamt fünf Punkten und verlor auch erst ein Mal (bei den Bayern). Drei Unentschieden aus vier Auswärtsspielen macht Platz 10 in der Auswärtstabelle. Vielleicht gelingt der erste Sieg bei heimschwachen Frankfurtern, statistisch gesehen ist der FCN hier im Vorteil.

Nicht nach Frankfurt mitreisen werden neben Gebhart und Balitsch die verletzten Daniel Ginczek (Zehenbruch), Marcos Antonio (Knorpelschaden) und Markus Feulner (Innenbandriss Knie).

Angreifer Josip Drmic und die beiden Mittelfeldakteure Adam Hlousek und Hiroshi Kiyotake sind mit jeweils zwei Treffern die besten Torschützen im Trikot des FCN.    

Wie spielte Frankfurt am letzten Spieltag?

Im Duell der Europacup-Teilnehmer reiste die Eintracht nach Freiburg. Die SGE erwischte den besseren Start und legte furios los. In den ersten zehn Minuten lief Frankfurt zweimal alleine auf SC-Keeper Baumann zu, der Schlussmann reagierte aber jeweils glänzend. Neuzugang Kadlec hätte die Gäste mit den beiden Riesenmöglichkeiten schon früh in Führung bringen müssen. Mitte der ersten Halbzeit kamen die Breisgauer besser ins Spiel. Mit einem Treffer im ersten Durchgang wurde es aber noch nichts. Der SFC nahm das Übergewicht mit in Hälfte zwei und drängte jetzt auf die Führung, doch mitten in der Drangphase der Streich-Elf gingen die Gäste in Führung durch ein Eigentor von Günter in der 64. Minute. Der Sportclub steckte aber nicht auf und bestimmte weiterhin das Geschehen im eigenen Stadion. Folgerichtig war der Ausgleich von Höfler fünf Minuten vor dem Ende hochverdient. Frankfurts Flum sah in der 89. Minute noch die Gelb-Rote Karte und war als Erster unter der Dusche.

Wie spielte Nürnberg am letzten Spieltag?

Der FCN hatte den HSV zu Gast und kam gar nicht so schlecht ins Spiel. Doch ein Kopfball von Pekhart schrammte knapp am Gäste-Tor von Rene Adler vorbei. Danach wurden die Hamburger aber immer besser und gingen in der 17. Minute durch ein Traumtor von van der Vaart in Führung. Der Kapitän traf volley per Scherenschlag aus gut elf Metern in die Maschen. Danach passierte nicht mehr wirklich viel in der Grundig-Arena und die Gäste gingen mit einer knappen Führung in die Halbzeitpause. Dann kam die Ein-Mann Show von Lasogga, der den Club quasi im Alleingang abschoss und einen lumpenreinen Hattrick innerhalb von sieben Minuten hinlegte (60./63./67.) und die  Führung auf 4:0 hochschraubte  Haarsträubende Abspielfehler u.a. von Nilsson nutzen die Elbstädter eiskalt aus. Auch der sonst so sicherer Rückhalt im Tor der Franken ließ sich von der Unsicherheit seiner Vorderleute anstecken und schoss einen Befreiungsschlag direkt in der Füße von Arslan, der den Ball aus gut 40 Metern ins leere Tor schoss – 5:0 in der 73. Minute. Danach hätte Beister noch einen drauflegen können, aber sein Kopfball ging genau in die Arme von Schäfer. Ein absolut verdienter Sieg für die Rothosen gegen desolate Nürnberger.

Mögliche Aufstellung:

Frankfurt

Trapp – S. Jung, Zambrano, Anderson, Oczipka – Russ – Rode, Barnetta – Meier – Aigner, Kadlec
Trainer: Veh

Nürnberg

R. Schäfer – Chandler, Nilsson, Pogatetz, Plattenhardt – Stark, Hasebe – Frantz, Kiyotake, Hlousek – Pekhart
Trainer: Prinzen

Formcheck:

Frankfurt

06/10/13 Bundesliga Freiburg – E. Frankfurt U – 1:1
03/10/13 Europa League Apoel Nicosia – E. Frankfurt S – 0:3
28/09/13 Bundesliga E. Frankfurt – Hamburg U – 2:2
25/09/13 DFB- Pokal E. Frankfurt – Bochum S – 2:0
22/09/13 Bundesliga Stuttgart – E. Frankfurt U – 1:1

Nürnberg

06/10/13 Bundesliga Nürnberg – Hamburg N – 0:5
29/09/13 Bundesliga Bremen – Nürnberg U – 3:3
21/09/13 Bundesliga Nürnberg – Dortmund U – 1:1
15/09/13 Bundesliga Braunschweig – Nürnberg U – 1:1
07/09/13 Testspiele Rapid Wien – Nürnberg  S – 1:3

Frankfurt: 2 Siege – 3 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

Nürnberg: 1 Sieg – 3 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

(Stand: 16. Oktober 2013)

Statistik: Frankfurt gegen Nürnberg 

09.02.2013 1.Bundesliga Eintracht Frankfurt – 1. FC Nürnberg  0:0 (0:0)
25.09.2010 1.Bundesliga Eintracht Frankfurt – 1. FC Nürnberg  2:0 (1:0)
15.08.2009 1.Bundesliga Eintracht Frankfurt – 1. FC Nürnberg  1:1 (1:0)
05.04.2008 1.Bundesliga Eintracht Frankfurt – 1. FC Nürnberg  1:3 (1:1)
22.10.2006 1.Bundesliga Eintracht Frankfurt – 1. FC Nürnberg  2:2 (1:1)
21.12.2005 DFB – Pokal Eintracht Frankfurt – 1. FC Nürnberg  i.E. 4:1
27.08.2005 1.Bundesliga Eintracht Frankfurt – 1. FC Nürnberg  1:0 (0:0)
27.09.1998 1.Bundesliga Eintracht Frankfurt – 1. FC Nürnberg  3:2 (1:1)
31.08.1997 2.Bundesliga Eintracht Frankfurt – 1. FC Nürnberg  4:1 (3:0)
12.02.1994 1.Bundesliga Eintracht Frankfurt – 1. FC Nürnberg  1:1 (1:1)
24.04.1993 1.Bundesliga Eintracht Frankfurt – 1. FC Nürnberg  0:0 (0:0)
14.09.1991 1.Bundesliga Eintracht Frankfurt – 1. FC Nürnberg  2:2 (2:0)
17.05.1991 1.Bundesliga Eintracht Frankfurt – 1. FC Nürnberg  0:1 (0:1)

4 Siege Frankfurt – 7 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 2 Siege Nürnberg

Wett-Quoten Frankfurt gegen Nürnberg

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Frankfurt: 1.57

Unentschieden: 4.00

Sieg Nürnberg: 5.50

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Frankfurt: 1.60

Unentschieden: 3.80

Sieg Nürnberg: 6.00

(Stand: 16. Oktober 2013)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Für beide Clubs ist diese Spiel richtungsweisend, denn die Hessen müssen jetzt den ersten Heimsieg einfahren, wenn nicht gegen kriselnde Nürnberger, gegen wen dann? Die Clubberer müssen eine weitere Niederlage vermeiden, da sonst der Absturz auf einen direkten Abstiegsplatz droht. Die SGE spielt eigentlich besser als ihr Tabellenplatz aussagt und war schon gegen Hamburg kurz vor dem ersten Dreier in der heimischen Arena. Die Franken dürfen aber keinesfalls unterschätzt werden, da ein Trainerwechsel sehr oft neue Energien freisetzt und sich jeder Spieler unter dem neuen Coach beweisen will. Dennoch glauben wir, dass Frankfurt seine kleine Favoritenrolle gerecht wird und endlich den ersten Heimsieg einfährt.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Eintracht Frankfurt

Wettquote auf Tipico: 1.60

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!






Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , ,