16. Januar 2013

Fortuna Düsseldorf – Augsburg Tipp (20.01.2013) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 21:25



Richtungsweisendes Spiel am Rhein – FCA zu Gast bei der Fortuna

Bundesliga Tipp Düsseldorf vs Augsburg

Düsseldorf Augsburg Tipp – 20.01.2013 um 17:30 Uhr

Am Sonntag, den 20.01.2013 um 17:30 Uhr, empfängt Aufsteiger Fortuna Düsseldorf in der heimischen Esprit-Arena den FC Augsburg. Die Rheinländer sind nach der Hinrunde voll im Soll und haben 21 Punkte gesammelt und weisen ein Torverhältnis von 20:22 auf. Damit belegt Düsseldorf den 13. Platz. Augsburg steht das Wasser bis zum Hals und steht abgeschlagen auf Rang 17. Nur neun Punkte aus 17 Spielen holten die Schwaben bisher. Außerdem gelang noch kein einziger Auswärtssieg. Mit 12:29 Toren ist das Torverhältnis dementsprechend auch schlecht. Die Fortuna hat die Chance den Abstiegskampf schon fast hinter sich zu lassen und die Fuggerstädter müssen gewinnen, um überhaupt noch Hoffnungen auf den Ligaverbleib zu haben. Selbst ein Unentschieden ist für den FCA schon zu wenig.

bundesliga wett-tipp Spiel endet Unentschieden | Under 2.5 – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Fortuna Düsseldorf

Viele hätten der Fortuna keine 21 Punkte nach der Hinrunde zugetraut. In Düsseldorf sind alle mehr als zufrieden mit dem bisher erreichten. Der letzte Heimsieg am letzten Hinrunden-Spieltag gegen Hannover 96 sorgte dafür, dass man erst einmal nichts mit dem Abstiegskampf zu tun haben wird. Dank der miserablen Leistungen der Tabellenkinder Fürth und Augsburg wäre ein direkter Abstieg der Rheinländer schon ein Wunder. Sollte der Aufsteiger in der Rückrunde einbrechen, könnte höchstens nur noch Gefahr durch den Relegationsplatz entstehen. Doch mit neun Punkten Vorsprung hat man schon ein beachtliches Polster aufgebaut.

Grund zur Sorge bereitet aber das Kurz-Turnier, bei dem man auf dem letzten Platz landete. Gegen den BVB ohne Chance mit 0:1 verloren und teilweise vorgeführt. Gegen Brügge leichtfertig eine 2:0 Führung aus der Hand gegeben und noch verloren. Deshalb schlägt Kapitän Lambert Alarm und versucht seine Teamkollegen vor dem wichtigen Heimspiel gegen Augsburg aufzuwecken. Wenn irgendeiner denkt, dass wir mit 21 Punkten die Klasse halten, dann hat er sich getäuscht, so der Kapitän. Es waren zwar nur Testspiele, die auch nur jeweils über 45 Minute gingen, doch gegen Augsburg sollte schon mehr kommen. Ansonsten droht die Angst, dass man noch unten rein rutschen könnte und Augsburg zudem den Abstand auf Düsseldorf, und damit auf die direkten Abstiegsplätze verkürzen würde. Damit das nicht passiert, wurde kurzfristig Robert Tesche vom Hamburger SV bis Saisonende ausgeliehen. Der Mittelfeldspieler soll den Kader der Fortuna nochmal verstärken.

In der Heimtabelle steht die Meier-Elf gar nicht so schlecht da. Drei Siege, vier Unentschieden und nur zwei Heimniederlagen holte die Mannschaft in neun Heimpartien, belegt damit den 12. Platz mit 13 Punkten.

Trainer Norbert Meier muss auf Voronin verzichten. Der Torjäger zog sich einen Nasenbeinbruch zu. Groß Einfluss wird das aber nicht auf die Mannschaft nehmen. Gespielt hätte der Stürmer wohl sowieso nicht.

Angreifer Dani Schahin traf fünfmal in 14 Spielen und ist damit treffsicherster Spieler des Aufsteigers. Die Sturmpartner Stefan Reisinger (3) und Nando Rafael (2) trafen zusammen fünfmal. Die Mittelfeldspieler Robbie Kruse, Ken Ilsö und Oliver Fink netzten jeweils zweimal ein. Abwehrspieler Jens Langeneke trug sich zweimal in die Torschützenliste ein.

Teamcheck FC Augsburg

Die Fans hoffen, dass die Mannschaft von Trainer Markus Weinzierl eine ähnlich gute Rückrunde spielt, wie letzte Saison. Die Klasse konnte noch gehalten werden, aber jetzt stehen die Schwaben abgeschlagen auf dem vorletzten Platz. Immerhin sind es zum Relegationsplatz nur drei Punkte. Bis zum rettenden 15. Platz sind es aber ganze zehn Punkte. Nicht nur die Heimspiele müssen gewonnen werden, sondern auch der eine oder andere Sieg in der Fremde muss eingefahren werden. Wenn nicht in Düsseldorf, wo dann? Am letzten Hinrunden-Spieltag kam man schon beim Tabellenschlusslicht Greuther Fürth nicht über ein Unentschieden hinaus. Ein Sieg im Rheinland könnte für den nötigen Schwung in der Rückrunde sorgen. Damit es doch noch mit dem Klassenerhalt klappt, verstärkte sich der FCA mit Dong-Won Ji. Mut macht der Südkoreaner den Fuggerstädtern schon mal. Beim letzten, enttäuschenden Test gegen Zweitligist FSV Frankfurt (1:1) schoss er wieder ein Tor und deutete an, dass er eine Verstärkung werden könnte. Schon beim 4:1 Testspielsieg gegen Drittligist Hansa Rostock traf er und deutete seine Torjägerqualitäten an. Mit Koo hat er auch einen Nationalmannschafts-Kollegen an seiner Seite, sodass eine Eingewöhnung kein großes Problem darstellen sollte.

Neu Manager Stefan Reuter ist vom Klassenerhalt jedenfalls überzeugt. Die Mannschaft hat genug Potenzial, um den Ligaverbleib zu schaffen, so der Weltmeister von 1990.

Die größte Frage vor dem Rückrunden-Start stellt sich zwischen den Pfosten. Gleich drei Torhüter kämpfen um die Nummer eins. Jentzsch ist nach seiner Finger-OP wieder völlig genesen. Vertreter Amsif hielt in den letzten beiden Spielen der Hinrunde fehlerfrei. Dann ist da noch Neuzugang Alexander Manninger. Festgelegt hat sich Trainer Weinzierl noch nicht, wer in Düsseldorf auflaufen wird.

Dass das Spiel bei der Fortuna nicht leicht wird, ist klar. Dazu kommt noch, dass der FCA die auswärtsschwächste Mannschaft der Bundesliga ist. Kein Sieg, drei Remis und fünf Niederlagen holte die Weinzierl-Elf in acht Auswärtsspielen. Dazu mit nur fünf Toren auch noch am wenigstens Treffer auf fremden Platz geschossen.

Ersetzen müssen die Schwaben Stürmer Sio, der nach seiner Roten Karte noch bis zum 21. Spieltag gesperrt ist, sowie Mittelfeldspieler Vogt, der beim Abstiegsendspiel in Fürth seine fünfte Gelbe Karte gesehen hat.

Stürmer Sascha Mölders ist mit vier Toren bester Schütze im Team. Mittelfeldspieler Tobias Werner traf dreimal und Mittelfeldkollege Koo jubelte zweimal über seine Treffer.

Wie spielte Fortuna Düsseldorf am letzten Spieltag?

Aufsteiger Düsseldorf hatte Hannover zu Gast und kam zunächst nicht in die Partie. Die Niedersachsen hatten das Spiel in der Hand, agierten aber zu unpräzise, um richtig gefährlich zu werden. Es dauerte bis zur 40. Minute, bis Hannover ein gravierender Abwehrfehler unterlief und sie das Spiel somit aus der Hand gaben. Schahin köpfte dankend ein und brachte die Fortuna in Front. Nach dem Seitenwechsel wollte 96 mehr riskieren, blieb aber völlig blass und ideenlos. Dennoch reichte einer der wenigen guten Momente der Gäste aus, um den Ausgleich zu erzielen. Diouf traf in der 69. Minute zum Ausgleich. Düsseldorf kämpfte jetzt und wollte seine Fans mit drei Punkten in die Feiertage schicken. Ilsö traf in der 82. Minute zum 2:1 per direkt verwandelten Freistoß. Der viel umjubelte Treffer des Dänen brachte den am Ende verdienten Sieg für die Meier-Elf.

Wie spielte der FC Augsburg am letzten Spieltag?

Augsburg war bei Aufsteiger Greuther Fürth zu Gast. Das Abstiegsendspiel zeigte im ersten Durchgang deutlich, warum beide Teams abgeschlagen auf einem Abstiegsplatz stehen. Die Offensive fand bei beiden Mannschaften fast gar nicht statt. Folgerichtig brachte eine Standardsituation die Schwaben in Front. In der 9. Minute köpfte Mölders unbedrängt in die Maschen zum 1:0 für die Fuggerstädter ein. Das Spiel plätscherte danach bis zum Pausenpfiff dahin. Im zweiten Durchgang machten die Kleeblätter dann aber Druck. Sie erspielten sich einige Chancen zum Ausgleich. Sobiech erlöste den Romhof mit dem 1:1 in der 69. Minute. Die Büskens-Elf war dem Sieg jetzt nahe, konnte weitere Möglichkeiten aber nicht zum Sieg nutzen. Am Ende ein verdientes, aber etwas glückliches Unentschieden für den FCA. Fürths Mavraj sah in der 76. Minute noch die Gelb-Rote Karte und Augsburgs Sio zog genau zehn Minuten später nach und sah die glatte Rote Karte.

Mögliche Aufstellung:

Düsseldorf

Giefer – Balogun, Bodzek, Juanan, J. van den Bergh – O. Fink, Lambertz – Reisinger, Ilsö, Kruse – Schahin
Trainer: Meier

Augsburg

Jentzsch – Philp, Callsen-Bracker, Klavan, Ostrzolek – Baier – Koo, Moravek, Ji, Werner – Mölders
Trainer: Weinzierl

Formcheck:

Düsseldorf

09/01/2013 Freundschaftsspiele Düsseldorf – Mons S – 4:1
05/01/2013 Freundschaftsspiele Mainz 05 – Düsseldorf N – 3:0
18/12/2012 DFB-Pokal Offenbach – Düsseldorf N – 2:0
15/12/2012 Bundesliga Düsseldorf – Hannover S – 2:1
08/12/2012 Bundesliga Nürnberg – Düsseldorf N – 2:0
30/11/2012 Bundesliga Düsseldorf – E. Frankfurt S – 4:0

Augsburg

13/01/2013 Freundschaftsspiele Augsburg – FSV Frankfurt U – 1:1
09/01/2013 Freundschaftsspiele Augsburg – Rostock S – 4:1
18/12/2012 DFB-Pokal Augsburg – B. München N – 0:2
15/12/2012 Bundesliga Fürth – Augsburg U – 1:1
08/12/2012 Bundesliga Augsburg – B. München N – 0:2
01/12/2012 Bundesliga Augsburg – Freiburg U – 1:1

Düsseldorf: 3 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

Augsburg: 1 Sieg – 3 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Statistik: Düsseldorf gegen Augsburg

25/08/2012 Bundesliga Augsburg – Düsseldorf 0:2
07/03/2011 2. Bundesliga Augsburg – Düsseldorf 5:2
15/10/2010 2. Bundesliga Düsseldorf – Augsburg 1:0
14/02/2010 2. Bundesliga Augsburg – Düsseldorf 2:0
11/09/2009 2. Bundesliga Düsseldorf – Augsburg 1:1

2 Siege Düsseldorf – 1 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 2 Siege Augsburg

Wett-Quoten Düsseldorf gegen Augsburg

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Düsseldorf: 2.30

Unentschieden: 3.30

Sieg Augsburg: 3.10

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Düsseldorf: 2.30

Unentschieden: 3.30

Sieg Düsseldorf: 3.30

(Stand: 16. Januar 2013)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Ein richtungsweisendes Spiel für beide Vereine. Augsburg könnte mit einem Sieg Selbstvertrauen tanken und Düsseldorf würde sich zum Rückrundenstart mit einem Dreier, wohl die Meisten Abstiegssorgen ad acta gelegt haben. Die Tagesform wird für beide entscheidend sein. Der Heimvorteil und die Tatsache, dass Augsburg noch kein einziges Spiel in der Saison in der Fremde gewonnen hat, sprechen klar für den Aufsteiger vom Rhein. Doch die Karten werden nach einer Winterpause neu gemischt und die Schwaben wollen ihre letzte Chance nutzen und gut aus den Startlöchern kommen. Einiges spricht für einen standesgemäßen Heimsieg der Düsseldorfer. Doch das Spiel endet mit einem torlosen Remis.

Wett Tipp Bundesligatrend: Unentschieden | Under 2.5 Tore

Wettquote auf Tipico: 3.30 | 1.70

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , ,