28. März 2013

Fortuna Düsseldorf – Bayer Leverkusen Tipp (30.03.2013) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 12:01



Rheinisches Derby in Düsseldorf – Fortuna erwartet Bayer Leverkusen

Bundesliga Tipp Düsseldorf vs Leverkusen

Düsseldorf Leverkusen Tipp – 30.03.2013 um 15:30 Uhr

Am Samstag, den 30.03.2013 um 15:30 Uhr, erwartet Aufsteiger Fortuna Düsseldorf in der heimischen Esprit-Arena Bayer Leverkusen. Die Rheinländer sind nach 26 Spielen noch immer auf einem Nicht-Abstiegsplatz, doch der Vorsprung zum Relegationsplatz schrumpft immer weiter und beträgt nur noch fünf Punkte. Die Fortuna steht auf Rang 15, mit 29 Punkten und einem Torverhältnis von 32:26. Champions-League Anwärter Leverkusen verlor durch die Heimpleite gegen Bayern München den zweiten Platz aus den Augen und dürfte als Saisonziel Platz drei sichern haben. Die Werkself hat 45 Punkte auf der Habenseite und ein Torverhältnis von 46:34.

bundesliga wett-tipp Spiel endet Unentschieden – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Fortuna Düsseldorf

Das Selbstvertrauen in Düsseldorf ist nach dem Punktgewinn in Wolfsburg groß. Mittlerweile spricht man im Rheinland davon, dass die 40 Punkte Marke erreicht werden soll. Das Ziel lautet also, elf Punkte von möglichen 24. Der Abstand zum Relegationsplatz beträgt nur noch fünf Punkte, aufgrund des Augsburger Höhenfluges. Zwischendurch war die Fortuna sogar mal mit einem Zehn-Punkte Polster noch sicherer. Trotz des ersten Auswärtspunktes in diesem Jahr muss weiter gezittert werden. Aus den letzten acht Partien müssen mindestens noch drei Siege her, um den sicheren Klassenerhalt feiern zu können. Auch acht Remis würden reichen. Mit 37 oder 38 Punkten, wäre die Mannschaft von Trainer Norbert Meier gerettet. Fürth und Hoffenheim stellen keine wirkliche Gefahr da und sind punktemäßig zu weit abgeschlagen.

Dass die Meier-Elf überhaupt noch über dem Strich steht, ist dem starken Rückhalt im Tor zu verdanken. Fabian Giefer spielt eine starke Saison und konnte bei der 2:3 Niederlage in München für noch mehr Aufmerksamkeit und Blicke sorgen. Diesmal hat jeder gesehen, was in dem Schlussmann steckt. Schalke 04 soll seine Fühler nach dem Keeper ausgestreckt haben. Zurzeit konzentriert sich Giefer aber nur auf den Klassenerhalt mit F95. Ein großer Verlust wäre sein Abgang aber sicher für den Aufsteiger. Vor einer ungewissen Zukunft steht der Verein ebenso. Gleich acht Spielerverträge laufen aus. Ob erste oder zweite Liga in der neuen Saison. In Düsseldorf werden die Fans zur neuen Spielzeit wieder viele Gesichter kommen und gehen sehen.

Die 20 Punkte Marke und somit den halben Klassenerhalt hat die Meier-Elf zuhause schon perfekt gemacht. Vor den eigenen Fans holte man fünf Siege, fünf Unentschieden und ging dreimal als Verlierer vom Platz. Eine gute Heimbilanz für einen Aufsteiger, der damit beweist, dass der Ligaverbleib statistisch gesehen, zuhause perfekt gemacht wird.

Vor dem rheinischen Duell gegen Leverkusen bangt die Fortuna um Bodzek (Bluterguss) und Omae (Rippenverletzung). Dafür nahmen Spielführer Lambertz und Torhüter Almer wieder am Training teil. Sicher ausfallen wird verletzungsbedingt Soares, der Abwehrspieler fehlt aufgrund einer Hüftverletzung schon fast ein halbes Jahr.

Stürmer Dani Schahin ist mit sechs Treffern bester Torschütze der Fortuna. Sturmpartner Stefan Reisinger jubelte einmal weniger über seine Tore. Mittelfeldakteur Robbie Kruse netzte viermal ein. Die beiden Mittelfeldkollegen Oliver Fink und Axel Bellinghausen schossen jeweils drei Buden.

Teamcheck Bayer Leverkusen

Die interessanteste Nachricht während der Länderspielpause aus Leverkusen lautete, dass die Trainerehe zwischen Sascha Lewandowski und Sami Hyypiä im Sommer geschieden wird. Die beiden Trainertypen sind auch zu verschieden und haben ihre eigenen Vorstellungen eine Mannschaft zu führen. Trainer Lewandowki gilt zudem als ruhiger Typ und seine rechte Hand Hyypiä eher als emotionaler Mensch. Lewandowski wird wohl ab nächster Saison den Nachwuchs trainieren und Hyypiä wird der alleinige Chef der Werkself sein. Gerüchten zufolge soll Jupp Heynckes wohl wieder Thema sein bei den Bayer-Bossen. Der scheidende Bayern-Trainer wechselte erst vor zwei Jahren vom Rhein an die Isar.

Durch die unglückliche, knappe Niederlage zuhause gegen die Bayern ist der zweite Platz (Dortmund/49 Punkte) erst einmal weiter weg gerückt. Vier Punkte bis auf den Noch-Meister hat Bayer Rückstand. In Gefahr ist der dritte Platz aber noch nicht. Ganze sechs Zähler hat die Lewandowski-Elf mehr als der Tabellen-Vierte Eintracht Frankfurt (39).

Sorgen macht die Form von Andre Schürrle. Der Offensivspieler ist lange nicht mehr so stark, wie im letzten Jahr, als Premier-League Club Chelsea London den deutschen Nationalspieler für 20 Millionen Euro verpflichten wollte. Schürrle hat 2014 eine Ausstiegsklausel und es wird immer wahrscheinlicher, dass er spätestens ab da nicht mehr für Leverkusen kickt. Ein Verkauf am Ende dieser Saison gilt sogar als durchaus realistisch. Wenn Bayer nochmal richtig Kasse machen will mit dem Spieler, dann im Sommer. Sein Marktwert sinkt rapide aufgrund seiner durchschnittlichen Leistungen. Im Top-Spiel gegen die Bayern wurde er sogar zur Halbzeit ausgewechselt. In der Rückrunde noch kein Tor erzielt und erst zwei vorbereitet. Seine starken Ausreißer nach vorne, die immer für so viel Gefahr sorgten, sieht man auch nicht mehr.

In der Auswärtstabelle belegt Leverkusen nach 13 Spielen den sechsten Rang. Vier Siege, vier Remis und fünf Niederlagen stehen zu Buche. Bei dem Torverhältnis von 20:21 fällt auf, dass Gastspiele von B04 sehr torreich sind. Eine gute Offensive in der Fremde, aber dafür eine der schlechtesten Defensiven der Top sechs der Liga.

Mittelfeldspieler Bellarabi und Abwehrspieler Toprak fallen verletzungsbedingt weiterhin aus. Auch der defensive Mittelfeldspieler Lars Bender wird aufgrund einer Fersenverletzung ausfallen.

Stefan Kießling ist Leverkusens treffsicherster Spieler. 16 Tore erzielte der Stürmer in 26 Spielen. Sturmpartner Andre Schürrle schoss sechs Tore, genauso wie Mittelfeldspieler Gonzalo Castro. Fünfmal konnte Offensivspieler Sidney Sam ein netzen. Mittelfeldspieler Lars Bender konnte bisher dreimal über seine Tore jubeln.

Wie spielte Fortuna Düsseldorf am letzten Spieltag?

Düsseldorf war am Freitagabend in Wolfsburg zu Gast und eröffnete den 26. Spieltag. Wolfsburg hatte zahlreiche Chancen, um die drei Punkte locker mit nach Hause zu nehmen. In der 19. Minute hatte Rodriguez die Führung auf dem Fuß. Sein Knaller aus 35 Metern klatsche aber an den Pfosten. Der Aufsteiger beschränkte sich nur auf die Defensive und schlug eiskalt zu, als sie ihre erste Möglichkeit erhielten. Bolly sorgte mit dem 1:0 in der 36. Minute für die Gäste für Entsetzen bei den Wölfen. Im zweiten Durchgang machte der VFL dann noch mehr Druck und die Rheinländer wollten die Führung nur noch verteidigen. Offensivaktionen waren bei der Meier-Elf Mangelware. Olic glich in der 51. Minute verdient zum 1:1 aus. Die Niedersachsen hatten immer Feldvorteile und die Fortuna spielte weiterhin nur auf Konter. So richtig gute Chancen erspielten sich die Wolfsburger aber nicht mehr. Am Ende hatte der Gastgeber sogar noch Glück, dass Tesches Lattenknaller nicht ins Tor ging. Dennoch ein schmeichelhafter Teilerfolg für Düsseldorf.

Wie spielte Bayer Leverkusen am letzten Spieltag?

Leverkusen empfing die Rekord-Bayern und kam zunächst nicht ins Spiel. Bayern hatte optische Feldüberlegenheit. Aber auch die Bayern fanden nicht so gewohnt stark ins Spiel, sodass sich noch keine großen Ängste bei der Werkself breit machten. In der 37. Minute reichte dann die Klasse von Gomez, um in Führung zu gehen. Nach einem hohen Zuspiel, kurz hinter der Mittellinie, schaltete Gomez den Turbo, umspielte zwei Gegenspieler und schloss zum 1:0 ab. Nach dem Pausentee passierte erst einmal nicht viel. Ab der 60. Minute kam Bayer dann aber ins Spiel und setzte die Münchner unter Druck. Nach einer Ecke nutzte Rolfes die Chance und glich in der 75. Minute verdient aus. Jetzt ergaben sich gute Möglichkeiten auf beiden Seiten und das bessere Ende hatten mal wieder die Bayern. Schweinsteigers Freistoß sprang auf Wollscheids Schulter und von dort ins Bayer-Tor. 2:1 für den Fast-Meister in der 87. Minute. Ein unverdienter Sieg für den Rekordmeister.

Mögliche Aufstellung:

Düsseldorf

Giefer – Balogun, Latka, Malezas, J. van den Bergh – O. Fink, Tesche – Reisinger, Bellinghausen – Bolly, Kruse
Trainer: Meier

Leverkusen

Leno – Carvajal, Wollscheid, Toprak, Boenisch – L. Bender, Reinartz, Rolfes – Castro, Kießling, Sam
Trainer: Lewandowski

Formcheck:

Düsseldorf

15/03/13 Bundesliga Wolfsburg – Düsseldorf U – 1:1
09/03/13 Bundesliga B. München – Düsseldorf N – 3:2
03/03/13 Bundesliga Düsseldorf – Mainz 05 U – 1:1
23/02/13 Bundesliga Schalke 04 – Düsseldorf N – 2:1
16/02/13 Bundesliga Düsseldorf – Fürth S – 1:0

Leverkusen

16/03/13 Bundesliga Leverkusen – B. München N – 1:2
09/03/13 Bundesliga Mainz 05 – Leverkusen N – 1:0
02/03/13 Bundesliga Leverkusen – Stuttgart S – 2:1
24/02/13 Bundesliga Fürth – Leverkusen U – 0:0
21/02/13 Europa League Benfica – Leverkusen N – 2:1

Düsseldorf: 1 Sieg – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Leverkusen: 1 Sieg – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

Statistik: Düsseldorf gegen Leverkusen

01.03.1997 Bundesliga Fortuna Düsseldorf – Bayer 04 Leverkusen 0:0 (0:0)
28.10.1995 Bundesliga Fortuna Düsseldorf – Bayer 04 Leverkusen 1:1 (0:1)
07.03.1992 Bundesliga Fortuna Düsseldorf – Bayer 04 Leverkusen 1:1 (0:0)
17.04.1991 Bundesliga Fortuna Düsseldorf – Bayer 04 Leverkusen 0:2 (0:1)
02.05.1990 Bundesliga Fortuna Düsseldorf – Bayer 04 Leverkusen 2:0 (0:0)
14.03.1987 Bundesliga Fortuna Düsseldorf – Bayer 04 Leverkusen 2:3 (1:2)
15.02.1986 Bundesliga Fortuna Düsseldorf – Bayer 04 Leverkusen 2:1 (1:1)
02.02.1985 Bundesliga Fortuna Düsseldorf – Bayer 04 Leverkusen 3:2 (0:0)
15.10.1983 Bundesliga Fortuna Düsseldorf – Bayer 04 Leverkusen 2:2 (0:2)
21.05.1983 Bundesliga Fortuna Düsseldorf – Bayer 04 Leverkusen 4:0 (2:0)
13.02.1982 Bundesliga Fortuna Düsseldorf – Bayer 04 Leverkusen 5:1 (3:0)

5 Siege Düsseldorf – 4 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 2 Siege Leverkusen

Wett-Quoten Düsseldorf gegen Leverkusen

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Düsseldorf: 4.33

Unentschieden: 3.60

Sieg Leverkusen: 1.80

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Düsseldorf: 4.20

Unentschieden: 3.50

Sieg Leverkusen: 1.90

(Stand: 27. März 2013)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Leverkusen geht als leichter Favorit in die Partie in Düsseldorf. Die Fortuna wird sich viele Aufzeichnungen der Bayer-Spiele auf fremden Platz angeschaut haben. Denn in den Auswärtsspielen tut sich die Werkself meistens schwer und das auch gegen kleinere Gegner (Wolfsburg, Fürth). Der Aufsteiger wird auch in diesem Spiel das Hauptaugenmerk auf die Defensive legen und schauen, dass man nicht in Rückstand gerät. Leverkusen braucht bei kampfstarken Düsseldorfern einen guten Tag um zu bestehen. Die Rheinländer sind in der Rückrunde zuhause deutlich stärker und werden Leverkusen das Leben schwer machen. Ein Unentschieden mit einigen Toren auf beiden Seiten wird die Mannschaften am Ende trennen.

Wett Tipp Bundesligatrend: Unentschieden

Wettquote auf Bet365: 3.60

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , ,