25. April 2013

Fortuna Düsseldorf – Borussia Dortmund Tipp (27.04.2013) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 13:44



Kann sich die Fortuna gegen Dortmund befreien?

Bundesliga Tipp Düsseldorf vs Dortmund

Düsseldorf Dortmund Tipp – 27.04.2013 um 18:30 Uhr

Am Samstag, den 27.04.2013 um 18:30 Uhr, empfängt Aufsteiger Fortuna Düsseldorf Borussia Dortmund in der heimischen Esprit-Arena. Die Fortuna hat aus 30 Spielen 30 Punkte gesammelt und ein Torverhältnis von 36:47. Der BVB ist Tabellenzweiter mit 61 Punkten und hat ein Torverhältnis von 74:35. Für die Meier-Elf zählt jetzt jeder Punkt gegen den Abstieg, da der Abstand zum Relegationsplatz immer kleiner wird. Die Schwarz-Gelben können nur noch den Vize-Meister „Titel“ als höchstes Saisonziel erreichen und wollen die Saison als Zweiter hinter den Bayern beenden. Dafür werden noch zwei Siege aus den letzten vier Spielen benötigt.

bundesliga wett-tipp Dortmund siegt in Düsseldorf – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Fortuna Düsseldorf

In Hamburg war die Mannschaft von Trainer Norbert Meier nur die ersten 30 Minuten chancenlos. Der HSV schaffte es aber in dieser Zeit zwei Tore zu erzielen. Am Ende reichte das um den Aufsteiger zu bezwingen. Durch die Niederlagen der Konkurrenz war die Pleite an der Elbe aber nicht so tragisch. Zwar hätte man sich weiter absetzen können, aber wenigstens haben auch die Anderen verloren. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz zum FC Augsburg beträgt immer noch drei Punkte. Außerdem ist man mit der Tordifferenz von -11 sieben Tore besser als Augsburg -18, das könnte zum Saisonende noch ausschlaggebend werden und als Zusatzpunkt gezählt werden bei Punktgleichheit. Die Pleite in Hamburg bedeutete für die Meier-Elf, dass man seit acht Spielen in Folge ohne Sieg ist.

Manager Wolf Werner kritisiert seine eigenen Spieler und meint, dass nicht jeder kapiert hat, wie die Bundesliga funktioniert. Die Ausreden nach verloren Spielen kotzen ihn an. Es freut ihn zwar, dass sie das Positive herausziehen, doch auf Dauer bringt das keine Mannschaft weiter. Die Bundesliga ist brutal, da muss man auch mal Taten folgen lassen und nicht immer nur reden, so der Manager. Auch der schwache Torhüter Giefer bekam sein Fett weg. Unkonzentriertheit und Egoismus sind die Folge der beiden unnötigen Gegentreffer in Hamburg. HSV-Torwart Adler hat gezeigt, wie man spielen muss, will man das nicht lernen, wird man im Oberhaus bestraft. Anstatt den Ball weg zu fausten, wollte Giefer die Kugel fangen und ließ sie wieder fallen. Der Druck auf die Fortuna wächst und ausgerechnet jetzt kommt ein starker BVB. Die Punkte müssen wohl gegen andere Teams geholt werden.

Zuhause spielt der Aufsteiger gar nicht so schlecht und belegt nach 15 Heimspielen den 12. Platz. Fünf Siege, sechs Unentschieden und nur vier Pleiten erspielte sich die Meier-Elf in der heimischen Arena. Der Klassenerhalt wird zuhause perfekt gemacht, lautet die bekannte Weisheit eines Aufsteigers. Leider ist Düsseldorf aber die zweitschlechteste Auswärtsmannschaft, sodass noch um den Ligaverbleib gezittert werden muss.

Die Spieler Garbuschewski, Ramirez, Bodzek, Bolly, Omae Kruse und Soares werden gegen den BVB fehlen. Alle Spieler leiden an verschiedenen Verletzungen, fehlen Trainer Meier aber auch schon etwas länger. Bis auf Robbie Kruse, der kurzfristig schon in Hamburg ausfiel. Ob er gegen Dortmund wieder mit von der Partie sein wird, bleibt abzuwarten.

Die beiden Angreifer Stefan Reisinger (7) und Dani Schahin (7) sind die treffsichersten Spieler der Düsseldorfer. Im Mittelfeld kommt Robbie Kruse auf vier Buden und die beiden Mittelfeldkollegen Axel Bellinghausen und Oliver Fink trugen sich jeweils dreimal in die Torschützenliste ein.

Teamcheck Borussia Dortmund

Eigentlich freute sich in Dortmund alles auf den Champions-League Kracher gegen Real Madrid im Halbfinale, doch die Nachricht, dass Mario Götze im Sommer für 37 Mio. Euro zum Liga-Rivale FC Bayern München wechselt, schlug im Revier ein wie eine Bombe. Der BVB verliert einen der besten deutschen Spieler an die Bayern, wird aber mit dem Götze-Geld gut einkaufen können und die verlorene Qualität etwas ersetzen können. Sollte auch noch Robert Lewandowski den Verein in diesem Sommer verlassen, hat man zwar viel Geld, aber die beiden besten Spieler im Kader verloren. Das wäre in der Tat ein großer Rückschlag für den ehemaligen Double-Sieger.

Gegen Mainz spielte die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp eigentlich wie immer, nur dass dabei eindeutig zu wenig Tore erzielt wurden. Es zählen zwar nur die drei Punkte, doch was die Schwarz-Gelben für Chancen verballert haben, sieht man eher selten. Dennoch sollte die Begegnung gegen die Mainzer nicht zu hoch gehängt werden. Die Partie wurde gewonnen und die meisten Borussen werden mit den Gedanken schon beim Spiel gegen Real gewesen sein. Die Klopp-Elf gewann die letzten fünf Bundesligaspiele in Folge. Diese Serie soll natürlich nicht gerade beim Duell gegen den Aufsteiger reißen. Die letzte Niederlage hagelte es am 25. Spieltag mit 1:2 auf Schalke. Einen Grund zu feiern gibt es für die Borussia auch noch. Die direkte Qualifikation für die Königsklasse ist durch die Niederlage von Schalke in Frankfurt gesichert.

In der Champions-League fegte der BVB Real Madrid im Hinspiel zuhause mit 4:1 vom Platz und zeigte, dass der Wirbel um den Götze-Wechsel der Mannschaft nichts anhaben kann. Alle vier Tore erziele der überragende Robert Lewandowski. Die Spanier hatten kaum eine Chance gegen die Klopp-Elf und kamen nur durch einen individuellen Fehler von Mats Hummels zum zwischenzeitlichen Ausgleich durch Cristiano Ronaldo.

Auswärts sind die Dortmunder die zweitstärkste Mannschaft hinter Bayern München. Bei 15 Auftritten in der Fremde holte der BVB acht Siege, fünf Remis und verlor nur zwei Spiele (Hamburg und Schalke). 36 Tore konnten dabei erzielt werden. Besser sind nur ganz knapp wieder einmal die Bayern mit einem Tor mehr.

Es ist kein Spieler bei Dortmund gesperrt oder verletzt. Klopp kann also auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Möglich, dass er auf einigen Position rotieren wird, um einige seiner Stars für das Rückspiel bei Real Madrid zu schonen.

Robert Lewandowski ist nicht nur Dortmunds bester Torschütze, sondern auch bester „Ballermann“ der Liga. Mit seinem 12. Tor in Folge ist er weiterhin auf Rekordjagd. Bayern-Legende Gerd Müller traf 16mal in Serie und hält noch den Bundesligarekord. Insgesamt traf der Stürmer in 27 Partien 23mal. Mittelfeldspieler Marco Reus trug sich 12mal in die Torschützenliste ein. Die Mittelfeldkollegen Mario Götze und Jakub Blaszczykowski netzten jeweils zehnmal ein. In der Verteidigung fällt Abwehrspieler Neven Subotic mit drei Toren als torgefährlichster Spieler auf.

Wie spielte Fortuna Düsseldorf am letzten Spieltag?

Aufsteiger Düsseldorf war in Hamburg zu Gast und konnte die ersten 30 Minuten nichts gegen den Sturmlauf der Hamburger machen. Die Hanseaten überrannten die Fortuna und erspielten sich einige gute Tormöglichkeiten. Folgerichtig gingen die Hausherren in der 14. Minute durch van der Vaart in Führung. Erst schoss der Holländer Torhüter Giefer an, der den Ball nicht festhalten konnte und im Nachsetzen erzielte van der Vaart dann per Kopf das 1:0. Nur sechs Minuten später düpierte van der Vaart die gesamte Fortuna-Defensive und schob am Ende die Kugel durch die Beine von Giefer – 2:0 für den Liga-Dino in der 20. Minute. Wie so oft bei der Fink-Elf wird man dann nachlässig und kassierte in der 34. Minute per Kopf den Anschlusstreffer zum 2:1 durch Schahin nach einer Freistoß-Flanke. In der zweiten Halbzeit war es dann kein schönes Spiel mehr. Die Hamburger verloren den Faden und schienen durch den Gegentreffer total verunsichert und die Rheinländer scheiterten in der Schlussphase zweimal knapp am Gehäuse. Erst köpfte er am Kasten vorbei und wenig später traf er die Latte. Zuvor hätte Son noch eine gute Chance nutzen können. Insgesamt aber ein verdienter Sieg für den Hamburger SV.

Wie spielte Borussia Dortmund am letzten Spieltag?

Die Dortmunder hatten Mainz zu Gast und gingen schon nach exakt 32 Sekunden durch Reus mit 1:0 in Führung. Torhüter Wetklo faustete den Ball vor die Füße von Reus, der nur noch in leere Tor einschieben musste. Der BVB beherrschte die Partie nach Belieben. Mainz kann sich bei der Borussia bedanken, dass man viel zu fahrlässig mit den Chancen umgegangen ist. Die Tuchel-Elf lief nur hinterher und hatte nicht den Hauch einer Chance. Nach dem Seitenwechsel änderte sich das Bild nicht. Dortmund machte das Spiel und Mainz hatte nichts entgegen zu setzen. Wetklo war noch der beste Mainzer auf dem Platz. Kurz vor Schluss traf dann auch noch Lewandowski zum 2:0 in der 87. Minute und machte den Sack zu. Ein völlig verdienter Sieg für die Schwarz-Gelben, die aber viel zu viele Möglichkeiten liegen gelassen haben.

Mögliche Aufstellung:

Düsseldorf

Giefer – Levels, Latka, Malezas, J. van den Bergh – Lambertz, O. Fink – Reisinger, Tesche, Bellinghausen – Schahin
Trainer: Meier

Dortmund

Weidenfeller – Großkreutz, Felipe Santana, Hummels, Schmelzer – Kehl, Sahin – Blaszczykowski, M. Götze, Reus – Lewandowski
Trainer: Klopp

Formcheck:

Düsseldorf

20/04/13 Bundesliga Hamburg – Düsseldorf N – 2:1
13/04/13 Bundesliga Düsseldorf – Bremen U – 2:2
05/04/13 Bundesliga Hoffenheim – Düsseldorf N – 3:0
30/03/13 Bundesliga Düsseldorf – Leverkusen N – 1:4
15/03/13 Bundesliga Wolfsburg – Düsseldorf U – 1:1

Dortmund

24/04/13 Champions League Dortmund – Real Madrid S – 4:1
20/04/13 Bundesliga Dortmund – Mainz 05 S – 2:0
13/04/13 Bundesliga Fürth – Dortmund S – 1:6
09/04/13 Champions League Dortmund – Malaga S – 3:2
06/04/13 Bundesliga Dortmund – Augsburg S – 4:2

Düsseldorf: 0 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

Dortmund: 5 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

Statistik: Düsseldorf gegen Dortmund

20.12.2011 DFB-Pokal Fortuna Düsseldorf – Borussia Dortmund 0:0 (i.E. 4:5)
21.02.1997 Bundesliga Fortuna Düsseldorf – Borussia Dortmund 2:0 (0:0)
20.04.1996 Bundesliga Fortuna Düsseldorf – Borussia Dortmund 1:2 (1:2)
08.02.1992 Bundesliga Fortuna Düsseldorf – Borussia Dortmund 1:1 (0:1)
02.09.1990 Bundesliga Fortuna Düsseldorf – Borussia Dortmund 0:0 (0:0)
15.12.1989 Bundesliga Fortuna Düsseldorf – Borussia Dortmund 1:1 (0:0)
24.04.1987 Bundesliga Fortuna Düsseldorf – Borussia Dortmund 0:4 (0:2)
04.09.1985 Bundesliga Fortuna Düsseldorf – Borussia Dortmund 4:2 (2:2)
09.11.1984 Bundesliga Fortuna Düsseldorf – Borussia Dortmund 0:0 (0:0)
23.09.1983 Bundesliga Fortuna Düsseldorf – Borussia Dortmund 7:0 (3:0)
09.10.1982 Bundesliga Fortuna Düsseldorf – Borussia Dortmund 2:3 (0:1)
23.04.1982 Bundesliga Fortuna Düsseldorf – Borussia Dortmund 0:0 (0:0)
14.02.1981 Bundesliga Fortuna Düsseldorf – Borussia Dortmund 2:2 (1:0)
08.03.1980 Bundesliga Fortuna Düsseldorf – Borussia Dortmund 2:1 (1:0)

4 Siege Düsseldorf – 7 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 3 Siege Dortmund

Wett-Quoten Düsseldorf gegen Dortmund

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Düsseldorf: 4.50

Unentschieden: 3.75

Sieg Dortmund: 1.75

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Düsseldorf: 4.80

Unentschieden: 3.60

Sieg Dortmund: 1.80

(Stand: 24. April 2013)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Der BVB geht als Favorit in die Partie am Rhein. Doch schon im Hinspiel konnte die Fortuna überraschen und entführte einen Punkt aus dem Signal-Iduna Park. Einiges wird auch davon abhängen, inwieweit Dortmund schon das Rückspiel bei Real Madrid im Kopf hat. Das könnte die Chance für den Aufsteiger sein. Genau zwischen den Spielen in der Königsklasse hat man den BVB zu Gast und will das natürlich ausnutzen. Das Spiel wird am Ende knapper als es auf dem Papier zwischen Düsseldorf und Dortmund aussieht, doch für die Klopp-Elf reicht es am Ende und die Borussen setzen sich mit wenig Toren in Düsseldorf durch.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Dortmund

Wettquote auf Tipico: 1.80

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , , ,