31. Januar 2013

Fortuna Düsseldorf – VfB Stuttgart Tipp (02.02.2013) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 11:42



Duell der Rückrunden-Fehlstarter: Fortuna Düsseldorf empfängt den VfB Stuttgart

Bundesliga Tipp Düsseldorf vs Stuttgart

Düsseldorf Stuttgart Tipp – 02.02.2013 um 15:30 Uhr

Am Samstag, den 02.02.2013 um 15:30 Uhr, erwartet Aufsteiger Fortuna Düsseldorf den VfB Stuttgart in der heimischen Esprit-Arena. Düsseldorf steht mit 21 Punkten auf Rang 14 und hat ein Torverhältnis von 23:27. Die Schwaben haben nach 19 Spielen 25 Punkte auf dem Konto und haben ebenfalls ein negatives Torverhältnis von 21:32. Damit steht die Labbadia-Elf auf Platz elf. Beide Mannschaften verloren die ersten beiden Spiele nach der Rückrunde und stehen somit vor einem richtungsweisenden Spiel.

bundesliga wett-tipp Beide Teams treffen | Unentschieden (höheres Risiko) – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Fortuna Düsseldorf

Für die Mannschaft von Trainer Norbert Meier läuft die Rückrunde bisher alles andere als gut. Der Start in die Bundesliga-Saison lief für die Fortuna deutlich besser. Nach zwei Spieltagen hatte man schon fünf Punkte auf dem Konto und hatte kein einziges Gegentor kassiert. Nach den ersten beiden Rückspielen hat man null Punkte und schon fünf Gegentreffer eingefangen. Noch hat der Aufsteiger acht Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Doch dieser wird schnell aufgebraucht sein, wenn die Mannschaft nicht bald wieder punktet. Die ersten 45 Minuten wurden, wie schon zuhause gegen Augsburg, komplett verschlafen. Sportdirektor Wolf Werner kündigte jetzt eine härtere Gangart für die Spieler an. Wer noch nicht begriffen hat, dass es um Stammplätze geht, der spinnt, so Werner. Trainer Meier behält unterdessen weiterhin die Ruhe und sagte, dass es als Aufsteiger normal ist, dass man mehr verliert als man gewinnt. Außerdem hatte man diese Phase auch in der Hinrunde, nachdem man so gut gestartet war. Lobenswert ist zudem noch, dass die Fortuna trotz frühem 0:2 Rückstand nochmal richtig gut zurück gekommen ist. Das Eigentor war besonders ärgerlich. Das verdient Respekt, wenn eine Mannschaft dann so noch einmal zurück kommt, so Meier.

Damit der Klassenerhalt nicht noch in Gefahr gerät, soll eine weitere Verpflichtung in der Transferperiode unter Dach und Fach gebracht werden. Christian Leonel Ramirez soll die Innenverteidigung verstärken. Der U-20 Nationalspieler aus Ecuador wird in den nächsten Tagen einen Vertrag am Rhein unterschreiben. Zudem macht die Genesung von Langeneke Hoffnung auf erfolgreichere Zeiten. Der erfahrene Abwehrspieler war bis zum 13. Spieltag in der Hinrunde ein wichtiger Bestandteil des Teams, fiel dann aber lange verletzt aus. Ein Einsatz gegen den VfB könnte dieses Wochenende klappen.

Die Heimbilanz der Meier-Elf ist für einen Aufsteiger gar nicht mal so schlecht, ist aber auch nicht wirklich gut. Mit drei Siegen, vier Unentschieden und drei Niederlagen belegt man in der Heimtabelle Platz 13 nach zehn Heimpartien.

Stürmer Dani Schahin ist mit sechs Toren in 16 Spielen treffsicherster Spieler der Fortuna. Sturmpartner Stefan Reisinger erzielte in 11 Einsätzen fünf Tore. Nando Rafel erzielte als Stürmer genauso viele Tore wie die Mittelfeldspieler Robbie Kruse, Ken Ilsö und Oliver Fink. Auch Abwehrspieler Jens Langeneke netzte schon zweimal ein.

Teamcheck VfB Stuttgart

Auch die Mannschaft von Trainer Bruno Labbadia startete ähnlich schlecht in die Rückrunde, wie der kommende Gegner aus Düsseldorf. Null Punkte und 0:4 Tore stehen nach der Winterpause zu Buche. Allerdings hießen die Gegner der Schwaben Wolfsburg und Bayern, während die Fortuna gegen Augsburg und Gladbach verlor. Nach der achten Niederlage gegen die Bayern in Folge ist die Stimmung bei den Stuttgartern ähnlich schlecht wie in der Hinrunde, als man nach zwei Spielen ebenfalls zwei Niederlagen zum Saisonstart kassierte und im Hinspiel bei den Bayer mit 1:6 unter die Räder kam. Die Niederlage gegen den Rekordmeister war eigentlich fast eingeplant. Die Art und Weise aber wieder sehr bitter. Nach Molinaros Fehlpass geriet der VfB um den eigenen Lohn und schenkte den Bayern die Führung. Schon sechs Tore nach groben Patzern sind zusammen mit Hoffenheim Liga-Höchstwert. Schon im Hinspiel bei den Bayern kassierten die Schwaben vier Gegentore durch Ballverluste. Die dritte Niederlage in Folge steht damit fest und die Europa-League Teilnahme ist stark gefährdet. Vier Punkte Rückstand sind es auf Tabellenplatz sechs (Schalke 04).

Für Stuttgart geht es jetzt beim Aufsteiger darum, den Anschluss zu den Europapokalplätzen nicht komplett aus den Augen zu verlieren. Eine weitere Niederlage beim Aufsteiger bedeutet, dass die Krise im vollen Gange ist und bei dem ungeduldigen Stuttgarter Publikum für negative Stimmung sorgt. Die Schwache Abwehr muss zur Stabilität finden, ansonsten wird man eine graue Maus bleiben und steckt im Mittelfeld der Liga fest.

Trainer Labbadia konnte sich endlich dazu durchringen, den Vertrag beim VfB zu verlängern. Der ehemalige Stürmer unterschrieb seinen neuen Kontrakt bis 2015 und wird weiterhin die Geschicke an der Seitenlinie im Schwabenland lenken.

Viele Hoffnungen wird die Labbadia-Elf aufgrund ihrer Auswärtsstärke haben. Vier Siege, zwei Remis und vier Niederlagen erspielte man in der Fremde. Das bedeutet einen guten vierten Rang in der Auswärtstabelle.

Harnik ist aufgrund seiner Gelb-Roten Karte gesperrt und ist zum zuschauen verdammt. Für ihn wird wohl Hajnal von Beginn an spielen.

Vedad Ibisevic ist bester VfB-Torjäger. Mit 10 Toren ist der Stürmer bester Torschütze im Team. Sturmkollege Martin Harnik traf bisher fünfmal. Zwei Tore steuerte Mittelfeldspieler Christian Gentner bei.

Wie spielte Fortuna Düsseldorf am letzten Spieltag?

Aufsteiger Düsseldorf war in Mönchengladbach zum Rhein-Derby zu Gast. Die Fohlen übernahmen zunächst die Spielkontrolle. Schon nach 6 Minuten ging der Gastgeber mit 1:0 durch ein Eigentor in Führung. Juanan traf ins eigene Tor. Der Pechvogel fälschte den Ball unhaltbar für Torhüter Giefer ab. Das 2:0 ließ nicht lange auf sich warten. Schon in der 14. Minute erhöhte Herrmann, nach gutem Zusammenspiel mit de Jong. Danach passierte nicht mehr viel. Nach dem Seitenwechsel wurde die Fortuna etwas stärker. Schahin verkürzte in der 50. Minute auf 2:1 durch einen Handelfmeter. Düsseldorf machte dieser Treffer aber weniger Mut, denn Gladbach war dem 3:1 näher, als der Aufsteiger dem Ausgleich. Zweimal scheiterte Arango noch am starken F95-Keeper Giefer. Ein verdienter Sieg für die Favre-Elf.

Wie spielte der VfB Stuttgart am letzten Spieltag?

Die Schwaben hatten zum Südgipfel den FC Bayern München zu Gast. Bayern übernahm die Spielkontrolle und der VfB traute sich nicht so wirklich nach vorne. Die Defensive der Stuttgarter stand aber noch sicher. Glück für den Rekordmeister, dass Harnik nur den Pfosten traf. Nach dem Pausentee das gleiche Bild. Bayern diktierte das Spiel und der VfB verteidigte. Nach katastrophalem Fehlpass von Molinaro schnappte sich Mandzukic das Leder, umkurvte Stuttgarts Schlussmann Ulreich und schob zum 1:0 für die Gäste in der 50. Minute ein. Die Münchner wurden jetzt noch sicherer und als Müller in der 72. Minute das 2:0 erzielte, war das Spiel gelaufen. In der 80. Minute sah Harnik die Gelb-Rote Karte. Ein verdienter und ungefährdeter Sieg für den FC Bayern.

Mögliche Aufstellung:

Düsseldorf

Giefer – Balogun, Latka, Malezas, J. van den Bergh – Tesche, Bodzek – Reisinger, Kruse, Bellinghausen – Schahin
Trainer: Meier

Stuttgart

Ulreich – Rüdiger, Tasci, Niedermeier, G. Sakai – Gentner, Kvist, Holzhauser – Okazaki, Ibisevic, Traoré
Trainer: Labbadia

Formcheck:

Düsseldorf

26/01/2013 Bundesliga Gladbach – Düsseldorf N – 2:1
20/01/2013 Bundesliga Düsseldorf – Augsburg N – 2:3
09/01/2013 Freundschaftsspiele Düsseldorf – Mons S – 4:1
05/01/2013 Freundschaftsspiele Mainz 05 – Düsseldorf N – 3:0
18/12/2012 DFB-Pokal Offenbach – Düsseldorf N – 2:0
15/12/2012 Bundesliga Düsseldorf – Hannover S – 2:1

Stuttgart

27/01/2013 Bundesliga Stuttgart – B. München N – 0:2
19/01/2013 Bundesliga Wolfsburg – Stuttgart N – 2:0
19/12/2012 DFB-Pokal Stuttgart – Köln S – 2:1
15/12/2012 Bundesliga Mainz 05 – Stuttgart N – 3:1
08/12/2012 Bundesliga Stuttgart – Schalke 04 S – 3:1
06/12/2012 UEFA Europa League, Gruppe E Stuttgart – Molde N – 0:1

Düsseldorf: 2 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 4 Niederlagen

Stuttgart: 2 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 4 Niederlagen

Statistik: Düsseldorf gegen Stuttgart

21.03.1997 Fortuna Düsseldorf – VfB Stuttgart 0:4 (0:0)
24.11.1995 Fortuna Düsseldorf – VfB Stuttgart 1:2 (1:0)
24.08.1991 Fortuna Düsseldorf – VfB Stuttgart 0:3 (0:1)
04.05.1991 Fortuna Düsseldorf – VfB Stuttgart 0:4 (0:3)
02.09.1989 Fortuna Düsseldorf – VfB Stuttgart 4:2 (2:0)
11.04.1987 Fortuna Düsseldorf – VfB Stuttgart 1:0 (1:0)
15.03.1986 Fortuna Düsseldorf – VfB Stuttgart 0:7 (0:2)
27.10.1984 Fortuna Düsseldorf – VfB Stuttgart 2:2 (2:2)
29.10.1983 Fortuna Düsseldorf – VfB Stuttgart 3:0 (3:0)
11.09.1982 Fortuna Düsseldorf – VfB Stuttgart 1:1 (0:0)
16.01.1982 Fortuna Düsseldorf – VfB Stuttgart 2:3 (1:1)

3 Siege Düsseldorf – 2 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 6 Siege Stuttgart

Wett-Quoten Düsseldorf gegen Stuttgart

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Düsseldorf: 3.20

Unentschieden: 3.25

Sieg Stuttgart: 2.25

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Düsseldorf: 3.00

Unentschieden: 3.40

Sieg Stuttgart: 2.40

(Stand: 30. Januar 2013)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Beide Mannschaften stehen nach dem schlechten Rückrunden-Start bereits unter Druck. Stuttgart und Düsseldorf verloren die ersten beiden Partien nach der Winterpause und sind so langsam zum Siegen verdammt. Die Heimniederlage der Fortuna tut noch am meisten weh und muss mit einem Sieg dringend wettgemacht werden. Die Schwaben verloren auch in der Hinrunde die ersten beiden Spiele und holten den ersten Punkt im Hinspiel gegen die Düsseldorfer. Es ist ein offenes Spiel zu erwarten, indem beide Clubs ihre Chancen kreieren werden. Der Heimvorteil könnte für die Rheinländer sprechen. Ein Unentschieden mit Toren ist bei dieser Partie am wahrscheinlichsten.

Wett Tipp Bundesligatrend: Beide Teams treffen | Unentschieden (höheres Risiko)

Wettquote auf Tipico: 1.70 | 3.40

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , ,