11. April 2013

Fortuna Düsseldorf – Werder Bremen Tipp (13.04.2013) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 11:59



Fortuna und Werder im freien Fall – Wer gerät in den Abstiegskampf?

Bundesliga Tipp Düsseldorf vs Werder Bremen

Düsseldorf Werder Bremen Tipp – 13.04.2013 um 15:30 Uhr

Der Aufsteiger aus Düsseldorf rutscht langsam aber sicher immer weiter in Richtung Abstiegszone. Nach 28 Spieltagen hat man nur noch fünf Punkte auf den Relegationsplatz, der zurzeit von Augsburg belegt wird, Vorsprung. Die Fortuna muss aufpassen, dass man schnell wieder zu alter Stärke findet. Am kommenden Samstag trifft man in der Esprit-Arena auf Werder Bremen. Beide Mannschaften stecken in der Krise und konnten zuletzt nicht überzeugen. Die Fortuna kassierte im letzten Spiel beim TSG Hoffenheim eine 0:3 Klatsche und Werder Bremen musste sich in der letzten Begegnung vor heimischer Kulisse mit 0:2 gegen Schalke geschlagen geben. Sowohl Düsseldorf als auch Bremen haben einiges wieder gut zu machen in dieser Partie und sind auf einen Dreier angewiesen. Es verspricht somit eine spannende Begegnung zu werden. Das Spiel wird am Samstag um 15:30 Uhr in Düsseldorf angepfiffen.

bundesliga wett-tipp Beide Mannschaften erzielen mind. 1 Tor – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Fortuna Düsseldorf

Die Fortuna musste im letzten Spiel bei Hoffenheim eine bittere 0:3 Niederlage in Kauf nehmen und bleibt somit weiterhin auf dem 15. Tabellenplatz. Seit nunmehr sechs Spielen wartet Düsseldorf auf einen Dreier. Die Mannschaft von Trainer Norbert Meier steckt in der Krise. Aus den bisherigen 28 Bundesliga Spieltagen konnte man nur sieben Siege holen. Diesen Erfolgen stehen acht Unentschieden und 13 Niederlagen gegenüber. Da die Augsburger, die zurzeit den Relegationsplatz belegen, am letzten Wochenende gegen Dortmund mit 2:4 verloren haben, konnte man weiterhin den Abstand von fünf Zählern halten. Dennoch sollte man sich bei noch sechs ausstehenden Bundesliga Spielen nicht zu sehr in Sicherheit wiegen. Ein Abstieg wäre durchaus möglich. Man sollte weiterhin den Tabellensiebzehnten aus Hoffenheim im Blickfeld haben. Die TSG hat lediglich sechs Punkte Rückstand. In der bisherigen Saison erzielte Düsseldorf 33 Tore und musste mittlerweile 43 Gegentore in Kauf nehmen. Die Abwehr zeigt hin und wieder Aussetzer auf und der Angriff kann diese Schwächen nicht auffangen.

Wie bereits erwähnt, konnte die Meier-Elf in den letzten sechs Spielen keinen einzigen Sieg einfahren. In vier Begegnungen musste man sich geschlagen geben. Zuletzt unterlag man in Hoffenheim mit 0:3. Zuvor zog man vor heimischer Kulisse gegen den Tabellendritten aus Leverkusen mit 1:4 den Kürzeren. Gegen die Bayern unterlag man nach 90 Minuten mit 2:3. Gegen Schalke ging man nach einem 1:2 ebenfalls leer aus. Mit Mainz und Wolfsburg wurden die Punkte geteilt. Mit einer Bilanz von zwei Unentschieden und vier Niederlagen resultieren aus den letzten sechs Spielen nur zwei Punkte für den Aufsteiger. In der Formtabelle befindet man sich auf dem letzten Platz. Nur sechs Tore wurden in den letzten sechs Spielen erzielt. Die Abwehr musste ganze 14 Gegentore in Kauf nehmen. Nur der HSV zeichnet sich durch eine noch schlechtere Abwehrleistung in der Formtabelle aus.

Aus 14 Heimspielen konnte Düsseldorf insgesamt fünf Siege holen. Diesen Erfolgen stehen fünf Unentschieden und vier Niederlagen gegenüber. In der Esprit-Arena wurden 20 Tore erzielt und die Abwehr musste 22 Gegentore in Kauf nehmen. In der Heimtabelle rangiert Düsseldorf auf Platz 12.

Teamcheck Werder Bremen

Die Bremer befinden sich weiterhin auf ihren Negativtrend. Nur 31 Punkte konnte man aus den bisherigen 28 Spieltagen holen. Hierbei handelt es sich um das schlechteste Ergebnis seit der Saison 1998/99. Damals holte man nur 29 Punkte. Kurz darauf übernahm Schaaf das Zepter in Bremen. Seit nunmehr sieben Spielen warten die Bremer auf einen Sieg. In Bremen dürfte die Stimmung mittlerweile beim Nullpunkt angekommen sein. Mit einer Bilanz von acht Siegen, sieben Unentschieden und 13 Niederlagen rangiert Werder zurzeit auf dem 14. Tabellenplatz. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz beläuft sich auf sieben Punkte und stellt somit noch ein kleines Polster dar. Bremen fungiert in dieser Saison als Schießbude der Bundesliga. Insgesamt wurden Mielitz bereits 54 Gegentore eingeschenkt. Kein anderer Bundesligist weißt eine so schwache Abwehr auf. Der Angriff konnte immerhin 43 Tore erzielen.

Aus den letzten sechs Spielen konnte Bremen nur drei Punkte holen. Diese drei Zähler laufen auf drei Unentschieden zurück. Die Punkte wurden mit Mainz, Fürth und Gladbach geteilt. Weiterhin musste die Schaaf-Elf drei Niederlagen wegstecken. Zuletzt musste man sich gegen Schalke mit 0:2 geschlagen geben. Gegen Augsburg unterlag man nach 90 Minuten mit einem 0:1 und in München setzte es eine 1:6 Klatsche. Mit einer Statistik von drei Unentschieden und drei Niederlagen rangiert Bremen in der Formtabelle auf dem vorletzten Platz. In den letzten sechs Spielen wurden nur fünf Tore erzielt und die Abwehr musste auf der anderen Seite 13 Gegentore in Kauf nehmen.

In der bisherigen Spielzeit konnte Werder drei Auswärtssiege einfahren. Weiterhin stehen vier Unentschieden und sieben Niederlagen zu Buche. In den Stadien der Gegner wurden 23 Tore erzielt und die Abwehr musste 30 Gegentore in Kauf nehmen. Mit dieser sehr durchwachsenen Leistung belegt Bremen in der Auswärtstabelle den 13. Platz.

Wie spielte Fortuna Düsseldorf zuletzt in der Bundesliga?

Der Aufsteiger aus Düsseldorf reiste am letzten Bundesliga Spieltag nach Hoffenheim. Die Gastgeber legten unter ihrem neuen Trainer Gisdol ein gesundes Selbstvertrauen an den Tab und gingen bereits nach 11 Minuten durch Firmino in Führung. Düsseldorf zeigte sich vom frühen Rückstand keineswegs geschockt und versuchte zurück zu kommen. Man hatte jedoch arge Probleme die Lücke in der Abwehr der Hausherren zu finden. Weiterhin offenbarte der eigene Abwehrverbund immer wieder Schwächen und somit wurde es vor allem bei Standardsituationen gefährlich für die Gäste. Beide Mannschaften zündeten im ersten Durchgang kein Feuerwerk und somit ging es mit der knappen Führung der Kraichgauer in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel wollte Hoffenheim nachlegen und die Führung ausbauen. Torchancen sollten somit nicht lange auf sich warten lassen. Zählbares sprang vorerst jedoch nicht heraus. Im Laufe des zweiten Durchgangs wurden die Gäste stärker und sollten sich ein Chancenplus erspielen. Das Tor sollte dennoch für die Gastgeber mit Hilfe der Düsseldorfer fallen. Lambertz beförderte den Ball nach 70 Minuten ins eigene Tor und sorgte somit für die Vorentscheidung. Düsseldorf versuchte noch einmal Anschluss zu finden, wurde aber in der Nachspielzeit mit dem 0:3 durch Volland bestraft.

Wie spielte Werder Bremen zuletzt in der Bundesliga?

Die Bremer empfingen zuletzt Schalke im Weserstadion. Die Hausherren konzentrierten sich in der Anfangsphase auf eine gut und vor allem dicht gestaffelte Defensive. Man ging bereits ab der Mittelfeldlinie hart in die Zweikämpfe und wollte auf diesen Weg die Gäste am Spielaufbau hindern. Diese Taktik ging gut auf. Mit steigender Spieldauer verschob Bremen weiter nach vorne und sollte zu den ersten Torgelegenheiten kommen. Von den Schalkern war nicht sonderbar viel im ersten Durchgang zu sehen. Man biss sich die Zähne an der gut organisierten Abwehr der Hausherren aus. Bis zum Pausenpfiff blieb es beim torlosen Remis. Nach dem Seitenwechsel wurden die Gäste stärker. In erster Linie war das der Passivität der Abwehr des Gastgebers geschuldet. Nach 51 Minuten erzielte Draxler die Führung für Königsblau. Bremen wirkte nur verunsichert und leistete sich immer wieder grobe Schnitzer im Abwehrspiel. Aus solch einem Fehler sollte das 2:0 durch Marica in der 69. Spielminute resultieren. Hierbei handelte es sich bereits um die Vorentscheidung. Die Gäste ließen nichts mehr anbrennen und brachten das Ergebnis über die Zeit.

Direktvergleich zwischen Fortuna Düsseldorf gegen Werder Bremen

Beide Kontrahenten trafen bereits fünfmal aufeinander. In zwei Spielen behielt Bremen die Oberhand. In einer weiteren Begegnung setzte sich Düsseldorf durch und einmal wurden die Punkte geteilt. Das Hinspiel konnte Werder mit 2:1 für sich entscheiden.

Mögliche Aufstellung:

Düsseldorf

Giefer – Balogun, Latka, Malezas, J. van den Bergh – Lambertz, O. Fink – Reisinger, Kruse, Bellinghausen – Schahin
Trainer: Meier

Werder Bremen

Mielitz – Gebre Selassie, Prödl, Lukimya, Sokratis – Junuzovic, Trybull – Arnautovic, Hunt, de Bruyne – Petersen
Trainer: Schaaf

Formcheck:

Düsseldorf

05/04/13 Bundesliga Hoffenheim – Düsseldorf N – 3:0
30/03/13 Bundesliga Düsseldorf – Leverkusen N – 1:4
15/03/13 Bundesliga Wolfsburg – Düsseldorf U – 1:1
09/03/13 Bundesliga B. München – Düsseldorf N – 3:2
03/03/13 Bundesliga Düsseldorf – Mainz 05 U – 1:1

Werder Bremen

06/04/13 Bundesliga Bremen – Schalke 04 N – 0:2
30/03/13 Bundesliga Mainz 05 – Bremen U – 1:1
16/03/13 Bundesliga Bremen – Fürth U – 2:2
09/03/13 Bundesliga M’gladbach – Bremen U – 1:1
02/03/13 Bundesliga Bremen – Augsburg N – 0:1

Düsseldorf: 0 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

Werder Bremen: 0 Siege – 3 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Statistik: Düsseldorf gegen Werder Bremen

30.11.1996 Bundesliga Fortuna Düsseldorf – Werder Bremen 4:1 (2:0)
12.03.1996 Bundesliga Fortuna Düsseldorf – Werder Bremen 1:1 (0:0)
28.09.1991 Bundesliga Fortuna Düsseldorf – Werder Bremen 0:0 (0:0)
08.06.1991 Bundesliga Fortuna Düsseldorf – Werder Bremen 1:2 (1:1)
02.12.1989 Bundesliga Fortuna Düsseldorf – Werder Bremen 2:1 (1:0)
13.06.1987 Bundesliga Fortuna Düsseldorf – Werder Bremen 2:1 (2:0)
13.09.1985 Bundesliga Fortuna Düsseldorf – Werder Bremen 1:4 (1:2)
29.09.1984 Bundesliga Fortuna Düsseldorf – Werder Bremen 3:2 (2:0)
05.05.1984 Bundesliga Fortuna Düsseldorf – Werder Bremen 3:4 (1:1)
30.04.1983 Bundesliga Fortuna Düsseldorf – Werder Bremen 2:5 (0:3)
06.03.1982 Bundesliga Fortuna Düsseldorf – Werder Bremen 0:0 (0:0)
01.09.1979 Bundesliga Fortuna Düsseldorf – Werder Bremen 4:1 (3:1)

5 Siege Düsseldorf – 3 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 4 Siege Werder Bremen

Wett-Quoten Düsseldorf gegen Werder Bremen

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Düsseldorf: 2.80

Unentschieden: 3.30

Sieg Werder Bremen: 2.50

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Düsseldorf: 2.90

Unentschieden: 3.30

Sieg Werder Bremen: 2.50

(Stand: 10. April 2013)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Für beide Teams geht es in diesem Spiel um einiges. Sie möchten endlich ihre Negativserie beenden und werden bestrebt sein drei Punkte aus dieser Begegnung mitzunehmen. Bremen fungiert als Schießbude in dieser Saison und ist somit immer für ein Gegentor zu haben. Auch die Fortuna konnte in den letzten Spielen vor allem in der Defensive nicht wirklich überzeugen. Aus diesem Grund ist bei dieser Partie mit Toren zu rechnen.

Wett Tipp Bundesligatrend: Beide Teams erzielen mindestens ein Tor

Wettquote auf Tipico: 1.52

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , ,