27. Oktober 2011

Freiburg – Bayer Leverkusen Tipp (28.10.2011) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 21:30



Freiburg Leverkusen Tipp – 28.10.2011 um 20:30 Uhr

Der SC Freiburg und Bayer Leverkusen eröffnen am Freitagabend, den 28. Oktober um 20:30 Uhr, den 11. Bundesliga Spieltag im Badenova-Stadion. Nach der 0:1 Niederlage am vergangenen Spieltag auf dem Betzenberg gegen Kaiserslautern sind die Breisgauer im Tabellenkeller  angekommen. Der Kampf um den Klassenerhalt hat für die Sorg-Elf begonnen. Mit den Gästen aus Leverkusen erwartet der SC nun einen Gegner, der am letzten Bundesliga Spielwochenende ebenso etwas überraschend gegen die Königsblauen aus Schalke daheim mit 0:1 verlor. In der Bundesliga Tabelle finden sich die Leverkusener auf einem enttäuschenden 9. Tabellenplatz wieder und hinken den Saisonerwartungen weit hinter her. Besonders Trainer Robin Dutt steht in der Kritik, nachdem er mit seiner Mannschaft nur noch Mittelmaß ist. Kleiner Vorteil der Werks-Elf: Immerhin kennt Dutt die Freiburger aus dem FF, war er doch in der vergangenen Saison Chefcoach beim SC. Beide Bundesligisten trennen in der Tabelle ganze 7 Punkte. Der SC hat mit einer Saisonbilanz von 2 Siegen, 1 Unentschieden und 7 Niederlagen nur 7 Punkte auf der Habenseite. Die Werks-Elf hingegen konnte zu mindestens bis dato 14 Punkte einfahren (Saisonbilanz: 4 Siege, 2 Unentschieden und 4 Niederlagen). Die Ausgangssituation beider Mannschaften lässt sich schnell zusammenfassen: Beide Bundesligisten benötigen unbedingt ein Erfolgserlebnis – Freiburg um aus dem Tabellenkeller zu entliehen und Bayer Leverkusen um Boden auf die Tabellenspitze gutzumachen. Die letzten 4 Gastspiele konnte Leverkusen im Breisgau gegen den SC gewinnen. Ein gutes Omen für Bayer?

Für unseren Wett-Tipp bzw. für unsere Bundesliga Prognose zum Spiel Freiburg gegen Leverkusen werfen wir zunächst einen kleinen Rückspiel auf den vergangenen Bundesliga Spieltag, wie sich beide Teams im Detail schlugen.

Wie spielte Freiburg am vergangenen Bundesliga Spieltag?

Die Freiburger unterliegen Kaiserslautern am letzten Bundesliga Spieltag auf dem Betzenberg mit 0:1. Das goldene Tor der Partie erzielte Shechter in der 75. Spielminute für die Roten Teufel. Zudem vergab Tiffert per Elfmeter nur 3 Minuten später die große Möglichkeit den Sack vorzeitig zu zumachen.  In den ersten 45 Spielminuten boten beide Mannschaften Fußball zum abgewöhnen an. Nur ganz wenige Torchancen, viele Fehlpässe und einige Fouls. Spannung wollte auf den Fußballrängen nicht wirklich aufkommen und so machte sich Langeweile breit. Beide Mannschaften scheuten den Weg in den gegnerischen Strafraum, sodass Lauterns Trapp und Freiburgs Schlussmann Baumann im ersten Spieldurchgang kaum sonderlich geprüft wurden. Die Breisgauer hatten in der 9. Spielminute die Großchance zur Führung. Doch Putsila vergab freistehend vor dem Tor. Kurz vor der Halbzeitpause nahm das Spiel erstmals an Fahrt auf, als Amedick für die Roten Teufel in der 39. Minute per Kopf scheiterte (Makiadi konnte auf der Linie klären) und Cisse in der 40. Minute nicht im Stande war, dass Leder über die Linie zu bringen. Auch nach dem Seitenwechsel wurde das Match zunächst nicht wirklich besser. Allerdings wirkt Kaiserslautern nun zielstrebiger. Nach gut einer Stunde erhöhte Kaiserslautern nochmals den Druck und Freiburgs Defensive begann zu schwimmen. Allen voran wirbelte Shechter im Strafraum der Gäste aus Freiburg. Nachdem der Israeli zwei gute Torchancen ausgelassen hatte, traf er per Kopf zu verdienten 1:0 Führung in der 75. Minute. Fast im gleichen Atemzug vergab Tiffert per Foulelfmeter die große Chance, die vorzeitige Entscheidung herbeizuführen. In Baumann fand Tiffert seinen Meister. In den restlichen Minuten erhöhten die Freiburger zwar den Druck, doch nur selten fand man den Weg in den gegnerischen Strafraum. Am Ende gewinnt Kaiserslautern verdient sein Heimspiel gegen harmlose und schwache Freiburger.

Wie spielte Leverkusen am vergangenen Bundesliga Spieltag?

Die Werks-Elf verliert das Topspiel des letzten Bundesliga Spieltages daheim mit 0:1 gegen die Königsblauen aus Schalke. Das einzige Tor im Spiel erzielte Farfan in der 82. Minute für die Knappen. Mal ehrlich: In diesem Spiel haben wir felsenfest mit mehr Toren gerechnet. Eine Enttäuschung pur – Zu mindestens was die Tore anbelangt. Beide Mannschaften lieferten sich ein intensives und bissiges Duell. Von Beginn an entwickelte sich eine flotte Partie und beide Mannschaften zeigten viel Engagement. Insbesondere  in der Anfangsphase spielten Leverkusen und Schalke auf gleicher Augenhöhe. Die erste Torchance der Partie für die Gäste aus Schalke ermöglichte ein Patzer von Rolfes, der zum Ballverlust führte, doch Farfan konnte die sich ihm bietende Chance nicht verwerten (15. Minute). Beide Mannschaften waren taktisch sehr gut eingestellt und ließen im Grunde nichts zu. Strafraumaktionen waren somit echte Mangelware. Mit fortschreitender Spieldauer nahm das Niveau der Partie bis zur Halbzeitpause ab – Fehlpässe in der Vorwärtsbewegung häuften sich auf beiden Seiten. Kurz vor dem Pausenpfiff hätte Ballack seine Leverkusener in Front bringen können. Mit einem torlosen Unentschieden ging es dann die Kabinen. Die zweiten 45 Spielminuten begannen, wie die Ersten geendet hatten – Viele Zweikämpfe im Mittelfeld, etliche kleinere Fouls und wenig Spielfluss. Dennoch kann man beiden Teams den Siegeswillen nicht abstreiten. Augenscheinlich hatten die Königsblauen die optisch bessere Spielanlage und kamen durch Jones, Huntelaar und Draxler zu ihren Torgelegenheiten. Die erste gute Torchance in Durchgang 2 verbuchten die Leverkusener in der 71. Minute und die hatte es in sich: Kießling scheiterte nur knapp am Führungstor per Kopf nach einem Freistoß. In der Schlussphase des Spiels häuften sich die Nickligkeiten. Eine davon, die vom Schiri ungeahndet blieb, führte zum Siegtreffer der Schalker. Farfan erkämpfte sich robust den Ball gegen Schürrle und leitete selbst den Konter ein, den er mit einem präzisen Schuss aus kurzer Distanz ins lange Eck abschloss. Leverkusen drängte vergeblich auf den Ausgleich. Am Ende blieb es beim knappen Sieg für die Königsblauen.

Mögliche Aufstellung:

Freiburg

Baumann – Hinkel, Barth, Krmas, Butscher – Schuster, Flum – Putsila, Makiadi, Abdessadki – Cissé
Trainer: Sorg

Leverkusen

Leno – Schwaab, M. Friedrich, Toprak, Kadlec – Castro, L. Bender – Sam, Ballack, Schürrle – Kießling
Trainer: Dutt

Formcheck:

Freiburg

22/10/2011  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Freiburg  N – 1:0  
16/10/2011  Bundesliga  Freiburg vs. Hamburg  N – 1:2  
01/10/2011  Bundesliga  Freiburg vs. M’gladbach  S – 1:0  
24/09/2011  Bundesliga  Schalke 04 vs. Freiburg  N – 4:2  
16/09/2011  Bundesliga  Freiburg vs. Stuttgart  N – 1:2  
10/09/2011  Bundesliga  B. München vs. Freiburg  N – 7:0                                      
                                                    
Leverkusen

23/10/2011  Bundesliga  Leverkusen vs. Schalke 04  N – 0:1  
19/10/2011  Champions League, Gruppe E  Leverkusen vs. Valencia  S – 2:1  
15/10/2011  Bundesliga  M’gladbach vs. Leverkusen  U – 2:2  
01/10/2011  Bundesliga  Leverkusen vs. Wolfsburg  S – 3:1  
28/09/2011  Champions League, Gruppe E  Leverkusen vs. Genk  S – 2:0  
24/09/2011  Bundesliga  B. München vs. Leverkusen  N – 3:0                                                     
                                                            
Freiburg: 1 Sieg – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 5 Niederlagen

Leverkusen: 3 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Statistik: Freiburg gegen Leverkusen:

14/05/2011  Bundesliga  Freiburg vs. Leverkusen  0:1  
22/08/2009  Bundesliga  Freiburg vs. Leverkusen  0:5   
24/07/2009  Freundschaftsspiele  Freiburg vs. Leverkusen  1:2   
16/04/2005  Bundesliga  Freiburg vs. Leverkusen  1:3   
01/02/2004  Bundesliga  Freiburg vs. Leverkusen  1:0   
02/03/2002  Bundesliga  Freiburg vs. Leverkusen  2:2   
11/11/2000  Bundesliga  Freiburg vs. Leverkusen  0:1   
23/10/1999  Bundesliga  Freiburg vs. Leverkusen  0:0   
22/08/1998  Bundesliga  Freiburg vs. Leverkusen  1:1   
22/03/1997  Bundesliga  Freiburg vs. Leverkusen  1:2   
11/05/1996  Bundesliga  Freiburg vs. Leverkusen  2:1   
24/09/1994  Bundesliga  Freiburg vs. Leverkusen  1:1   
23/10/1993  Bundesliga  Freiburg vs. Leverkusen  1:0                                  

3 Siege Freiburg – 4 Unentschieden – 6 Siege Leverkusen

Wett-Quoten Freiburg gegen Leverkusen:

Bet365

Sieg Freiburg: 3.75  

Unentschieden: 3.40

Sieg Leverkusen: 2.00

Tipico

Sieg Freiburg: 3.60

Unentschieden: 3.40

Sieg Leverkusen: 2.10

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Im Heimspiel gegen Leverkusen sind Freiburger gefordert. Aktuell belegen die Breisgauer den letzten Tabellenplatz. Aber auch Bayer Leverkusen, der Vizemeister der Vorsaison, hinkt bis dato allen Erwartungen hinterher. Beide Mannschaften müssen also punkten. Mit einem Sieg in Freiburg könnte sich Robin Dutt etwas Luft verschaffen und die Bayer Verantwortlichen sowie die eigenen Fans etwas besänftigen. Vom Mannschaftskader her hat Leverkusen einfach mehr Qualität zu bieten. Trotz eines engen Spielverlaufes rechnen wir mit einem Sieg der Gäste aus Leverkusen. Der Ex-Freiburger Trainer Robin Dutt kennt den Gegner aus dem FF, sowohl die Stärken als auch die Schwächen und kann seine Mannschaft ideal darauf einstellen.  Wir tippen darauf, dass Leverkusen in Freiburg gewinnen wird. Zumal die Werks-Elf in der Vorsaison das auswärtsstärkste Team der Liga war. In Freiburg muss man die Wende herbeiführen.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Leverkusen

Wettquote auf Tipico: 2.10

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,