19. September 2013

Freiburg – Hertha BSC Tipp (22.09.2013) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 09:36



Freiburg erwartet die Hertha und will den ersten Saisonsieg

Bundesliga Tipps

Freiburg Hertha Tipp – 22.09.2013 um 15:30 Uhr

Am Sonntag, den 22.09.2013 um 15:30 Uhr, empfängt der SC Freiburg Aufsteiger Hertha BSC Berlin im heimischen Mage-Solar Stadion. Die Breisgauer sind nach fünf Spieltagen auf dem vorletzten Platz und haben erst zwei Punkte auf dem Konto. Das Torverhältnis der Streich-Elf beträgt 7:11. Der Hauptstadtclub belegt Rang acht, mit sieben Punkten und einem Torverhältnis von 9:6. Die „Alte Dame“ versucht nach zwei Pleiten in Folge wieder in die Spur zu kommen und Gegner Freiburg muss unbedingt punkten, um die Abstiegsplätze zu verlassen. So schön das Remis gegen die Bayern auch war, dafür gab es eben auch nur einen Punkt.

bundesliga wett-tipp Under 2.5 Tore (Weniger als 2.5 Tore) – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck SC Freiburg

Die Mannschaft von Christian Streich konnte nur teilweise an den guten Leistungen des Bayern-Spiels anknüpfen. Am Ende wären die Breisgauer mit einem Unentschieden in Augsburg gut bedient gewesen, mussten aber kurz vor dem Schlusspfiff verdient den 2:1 Gegentreffer hinnehmen. Eigentlich unverständlich, wenn man direkt nach Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit in Führung geht, diese noch zu verspielen. Der FCA hat einen Lauf und fuhr den dritten Sieg in Serie ein, gegen solche Teams reicht es dann meistens nicht nach dem Führungstreffer nur noch auf Defensive bedacht zu sein und zu hoffen, dass es schon gut gehen wird.

Diese Woche startet für den Sportclub auch die Europa-League gegen Slovan Liberec. Die Fans nehmen den Europapokal noch nicht so richtig an, es gibt noch genügend Tickets zu kaufen. Auch die Verantwortlichen scheinen sich noch nicht so recht damit angefreundet zu haben. Nach dem schlechten Saisonstart (noch kein Sieg) könnte der Gedanke dahinter sein, dass die Euro-Liga eher lästig ist und der Ligabetrieb darunter leiden könnte. Jedenfalls heißt die offizielle Aussage, dass der SCF die Europa-League zum einspielen nutzen will. Klingt nicht gerade nach viel Selbstvertrauen und Freude auf den Europapokal.

Vor den eigenen Fans ist die Streich-Elf weiterhin ohne Sieg. Dennoch gab es zuletzt gegen die Bayern etwas zu feiern. Das 1:1 gegen den Rekordmeister war überraschend aber auch überzeugend zugleich. Zuvor, am zweiten Spieltag unterlag man Mainz 05 mit 2:1. Wenigstens steht man mit nur einem Zähler in der Heimtabelle noch über den Strich und nicht auf einem Abstiegsplatz. Dennoch ist Nürnberg punkt- und torgleich auf Rang 16.

Die Mittelfeldakteure Vaclav Pilar, Vladimir Darida und Hendrick Zuck fallen mit unterschiedlichen Verletzungen aus. Die beiden Verteidiger Mensur Mujdza und Vegar-Eggen Hedenstad gesellen sich zum Lazarett. Stürmer Marco Terrazzino ist mittlerweile Stammgast im Lazarett und wird gegen die Hertha auch nicht helfen können.

Angreifer Sebastian Freis traf bisher zwei Mal, ist damit bester Torschütze im Breisgau. Die Sturmkollegen Karim Guede, Mike Hanke sowie Admir Mehmedi trafen ein Mal.

Teamcheck Hertha BSC

Kehrt der Berliner Bundesligafrust doch früher zurück als angenommen? Nach dem guten Saisonstart mit sieben Punkten aus den ersten drei Partien war schon wieder Feierlaune bei den Hertha Fans angesagt. Nach der Niederlage in Wolfsburg, aber erst Recht nach der unnötigen Heimpleite gegen den VfB Stuttgart, ist die Stimmung in der Hauptstadt wieder etwas gedämpft. Positiv festzuhalten bleibt, dass der Aufsteiger klar das bessere Team gegen die Schwaben war. Negativ natürlich, dass so ein Spiel unbedingt gewonnen werden muss. Die Mannschaft von Jos Luhukay vergab aber Chancen für zwei Spiele und scheiterte immer wieder am starken VfB-Torwart Sven Ulreich. Der Trainer wird das Positive aus der Partie angesprochen haben und will da anknüpfen. Fußballspiele gewinnt man nur wenn man viele Möglichkeiten erspielt. Machen die Berliner da weiter, klingelt es auch bald wieder im gegnerischen Kasten.

Als genialer Schachzug auf dem Transfermarkt ist die Verpflichtung des Ex-Leverkuseners Hajime Hosogai zu bewerten. Der Japaner kam für nur 1 Million Euro an die Spree und war gegen den VfB auffälligster Hertha-Akteur. Der laufstarke „Hatschi“ legte 12,1 Kilometer zurück und war überall zu finden. Hinten eroberte er die Bälle zurück und vorne verteilte er sie. Im Berliner 4-1-4-1 System spielt er im defensiven Mittelfeld und hat überragend gespielt. Dabei ist sich der Trainer sicher, er ist noch nicht bei 100%, da er den Confed Cup im Sommer spielte und einen Teil der Vorbereitung in Berlin verpasste.

Die Luhukay-Elf wartet auf fremden Platz weiterhin auf den ersten „Dreier“. Zwei der neun Saisontore erzielte der Aufsteiger im heimischen Olympiastadion. Den einzigen Zähler gab es für die Hertha beim 1. FC Nürnberg, als man knapp die drei Punkte verpasste und sich kurz vor Schluss per Freistoß noch einen Gegentreffer kassierte. In der Tabelle bedeutet das für die „Alte Dame“ Platz 12 in der Auswärtstabelle.

Die Mittelfeldspieler Alexander Baumjohann und Hany Mukhtar fallen verletzungsbedingt weiter lange noch lange aus. Defensivkünstler Marcel Ndjeng wird mit einem Knochenödem ebenso noch lange auf sein Comeback warten müssen und fällt für den Kick im Breisgau aus.

Die Stürmer Sami Allagui und Adrian Raoms trugen sich jeweils drei Mal in die Bundesliga-Torschützenliste ein und sind somit die treffsichersten Spieler der Hertha. Der brasilianische Mittelfeldspieler Ramos jubelte zwei Mal in 5 Partien über seine Tore. 

Wie spielte Freiburg am letzten Spieltag?

Der Sportclub Freiburg war in Augsburg zu Gast und kam genauso wenig wie der Gastgeber nicht so richtig aus der eigenen Hälfte heraus. Die ersten 20 Minuten war viel Geplänkel zu sehen, ohne nennenswerte Aktionen. Holzhauser tauchte plötzlich alleine im Strafraum der Gäste auf, Ginter konnte in höchster Not gerade noch retten. Insgesamt war mehr Langeweile im ersten Durchgang spürbar als feine Fußballkost. Nach dem Seitenwechsel ging aber die Post ab. Kurz nach Wiederanpfiff traf der eingewechselte Mehmedi zur Führung für den SCF. Das war der Weckruf für die Fuggerstädter, die ab sofort nur noch Offensiv zu sehen waren und die Streich-Elf enorm unter Druck setzten. Altintop nutzte den Druck dann folgerichtig zum Ausgleich (62.). Es rollte eine Angriffswelle nach der anderen auf die Freiburger zu. Die Breisgauer waren nur noch defensiv gefordert und konnten das Remis halten, bis kurz vor Schluss. Werner traf in der 90. Minute zum verdienten 2:1 für den FCA. Es brachen alle Dämme in der SGL-Arena. Die Weinzierl-Elf feierte den dritten Sieg in Serie und ging als verdienter Sieger vom Platz.

Wie spielte Hertha am letzten Spieltag?

Die Berliner empfingen den VfB Stuttgart und starten gleich mit den Last-Minute Neuzugängen Cigerci und Skjeldbred in der Startelf. Die Hertha spielte temporeich Ronny und Ben-Hatira wirbelten die Gäste-Abwehr das ein und andere Mal durcheinander. Die Schwaben hielten sich zurück, gaben aber einen Warnschuss durch Gentner ab. Hertha-Keeper Kraft war aber zur Stelle und parierte stark. Die „Alte Dame“ verpasste es im ersten Durchgang Tore zu schießen und so ging es torlos in die Katakomben. Die Stuttgarter kamen besser aus der Kabine und machten es dann auch gleich besser als der Aufsteiger. Gentner traf in der 49. Minute zur Gäste-Führung. Jetzt spielte nur noch die Hertha und die Schneider-Elf kann sich bei Ulreich bedanken, dass sie auch weiterhin ohne Gegentor blieben. Der VfB-Keeper rettete mehrfach in höchste Not gegen druckvolle Hauptstädter. Hertha verlor alle Punkte aufgrund der mangelnden Chancenverwertung. Die Süddeutschen siegten glücklich und nicht gerade verdient im Olympiastadion.

Mögliche Aufstellung:

Freiburg

Baumann – Sorg, Diagne, Ginter, C. Günter – Schuster, Fernandes – Schmid, Coquelin – Freis, Hanke
Trainer: Streich

Hertha

Kraft – Pekarik, S. Langkamp, Brooks, J. van den Bergh – Lustenberger, Hosogai – Skjelbred, Ronny, Ben-Hatira – Ramos
Trainer: Luhukay

Formcheck:

Freiburg

14/09/13 Bundesliga Augsburg – Freiburg N – 2:1
27/08/13 Bundesliga Freiburg – B. München U – 1:1
24/08/13 Bundesliga Hoffenheim – Freiburg U – 3:3
17/08/13 Bundesliga Freiburg – Mainz 05 N – 1:2
10/08/13 Bundesliga Leverkusen – Freiburg N – 3:1
                                                                                                                 
Hertha

13/09/13 Bundesliga Hertha – Stuttgart N – 0:1
05/09/13 Testspiele Hertha – Aue N – 1:3  
31/08/13 Bundesliga Wolfsburg – Hertha N – 2:0
24/08/13 Bundesliga Hertha – Hamburg S – 1:0
18/08/13 Bundesliga Nürnberg – Hertha U – 2:2

Freiburg: 0 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

Hertha: 1 Sieg – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

(Stand: 18. September 2013)

Statistik: Freiburg gegen Hertha

19.11.2011 Bundesliga SC Freiburg – Hertha BSC  2:2 (0:2)
21.02.2010 Bundesliga SC Freiburg – Hertha BSC  0:3 (0:2)
30.10.2004 Bundesliga SC Freiburg – Hertha BSC  1:3 (1:1)
14.02.2004 Bundesliga SC Freiburg – Hertha BSC  2:3 (0:2)
11.08.2001 Bundesliga SC Freiburg – Hertha BSC  1:3 (0:2)
06.05.2001 Bundesliga SC Freiburg – Hertha BSC  1:0 (0:0)
11.12.1999 Bundesliga SC Freiburg – Hertha BSC  0:1 (0:0)
22.05.1999 Bundesliga SC Freiburg – Hertha BSC  0:2 (0:1)
13.09.1992 DFB- Pokal SC Freiburg – Hertha BSC  2:4 (1:0)

1 Sieg Freiburg – 1 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 7 Siege Hertha

Wett-Quoten Freiburg gegen Hertha

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Freiburg: 2.37

Unentschieden: 3.40

Sieg Hertha: 2.90

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Freiburg: 2.40

Unentschieden: 3.40

Sieg Hertha: 3.00

(Stand: 18. September 2013)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Freiburg will und muss gegen den Aufsteiger aus Berlin unbedingt den ersten Saisonsieg einfahren, ansonsten droht eine Hinrunde im Tabellenkeller. Die Hertha könnte vielleicht gerade zum richtigen Zeitpunkt kommen, da sie nach der anfänglichen Euphorie jetzt zwei Niederlagen in Serie kassierten und langsam der Alltag in die Hauptstadt einzieht. Beide Mannschaften sind in etwa gleichstark einzuschätzen. Der SCF überzeugte im letzten Heimspiel gegen die Bayern nicht nur im Ergebnis, sondern auch mit der kämpferischen Leistung sowie den absoluten Willen, nicht als Verlierer vom Platz zu gehen. Die Streich-Elf ist zuhause spielerisch besser als in der Fremde und trifft auf eine Mannschaft, die auch Spieler in den Reihen hat, die was mit dem Leder anfangen können. Die Partie wird hauptsächlich im Mittelfeld stattfinden, da man sich in allen Mannschaftsteilen neutralisiert. Dennoch glauben wir, dass Freiburg am Ende mehr Glück hat und die Partie knapp und mit wenig Toren gewinnen wird.

Wett Tipp Bundesligatrend: Under 2.5 Tore (Weniger als 2.5 Tore)

Wettquote auf Tipico: 1.95

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , ,