13. Oktober 2011

Freiburg – HSV Tipp (16.10.2011) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 19:36



Freiburg HSV Tipp – 16.10.2011 um 15:30 Uhr

Am Sonntag, den 16.10.2011 um 15:30 Uhr, treffen zum neunten Spieltag der SC Freiburg und der Hamburger SV im Badenova Stadion aufeinander. Ferner werden am Sonntag ab 15:30 Uhr alle Kellerkinder nach Freiburg schauen, wenn der Tabellenletzte HSV beim Tabellenfünfzehnten SC Freiburg antritt. Das Abstiegsgespenst zieht wie so oft seine Kreise über das Freiburger Stadion. Dass der Hamburger SV diesmal auch sein „Gespenst“ mitgebracht hat, ist für einige überraschend, für andere hingegen nicht. Es steht für beide Teams viel auf dem Spiel und nur die zu vergebenen drei Punkte würden einen der beiden Teams weiterhelfen. Das Motto lautet also, verlieren verboten, für beide. Beide Teams zeigten sich zuletzt leicht verbessert, der HSV nur spielerisch, Freiburg nur punktemäßig. Ein Abstiegskrimi mit mehr Kampf als Krampf ist denkbar, aber aufgrund derTabellenkonstellation eher unrealistisch.

Die Erleichterung ist fast täglich zu spüren. Mit dem glücklichen Heimsieg gegen Mönchengladbach gelang den Freiburgern ein kleiner, aber wichtiger Befreiungsschlag. Unterdessen haben die Freiburger Ex-Nationalspieler Andreas Hinkel ablösefrei verpflichtet. Noch vor kurzem vereinslos durfte er bei seinen Ex-Club VfB Stuttgart mit trainieren. Dort bekam er aber keinen Vertrag mehr und freut sich umso mehr über den Einjahres-Kontrakt bei den Breisgauern. Mit dem Glück und der Wiederkehr der alten Stärke des Kurzpasspiels, hofft man jetzt auf einen positiveren Saisonverlauf als bisher. Das Selbstvertrauen ist wieder gestiegen und somit die Basis für ein erfolgreiches Heimspiel gegen die Hamburger gelegt.

Die mit wenig Selbstvertrauen ausgestattete und verunsicherte Innenverteidigung scheint das größte Problem der Freiburger zu sein. Wenn Toptorjäger Cisse trifft gewinnt der SC nicht mehr, das war letzte Saison anders, auch weil die Abwehr noch funktionierte. Erschreckend wenn man bedenkt, dass Cisse bereits sechs Saisontreffer vorzuweisen hat.

Die Breisgau-Brasilianer haben diese Saison hinten aber auch viel Verletzungspech, welches sich negativ auf die Tabelle auswirkt. Jetzt ist auch noch SC-Kapitän Heiko Butscher ins Lazarett gerutscht und ist für das Spiel gefährdet. Er zog sich im Regionalligaspiel einen Nasenbeinbruch zu. Trainer Markus Sorg kann aber wieder auf Abwehrspieler Oliver Barth zurückgreifen. Nach überstandener Gehirnerschütterung nahm er wieder am Mannschaftstraining teil. Pavel Krmas kam vor kurzem erst wieder zurück in die Mannschaft und hat das letzte Spiel heil überstanden und ist somit bereit für einen Einsatz gegen den HSV. Beg Ferati muss weiterhin warten und wird noch mindestens eine Woche ausfallen und kommt für das Hamburg Spiel nicht in Frage. Stürmer Stefan Reisinger hat seinen Adduktorenriss überstanden und steht wieder im Training und könnte Trainer Markus Sorg im wichtigen Spiel gegen den HSV helfen.

Beim HSV drehte sich während der Länderspielpause alles nur um das Thema, wer wird neuer Trainer? Zwischenzeitlich ist Sportchef Frank Arnesen zum Teamchef „befördert“ wurden und leitet die Geschicke jetzt auch auf dem Trainingsplatz. Was erst unglaublich klang, machte aber erstmal Sinn. Arnesen besitzt einen Trainerschein und ist in Wirklichkeit nur bei den Trainingseinheiten anwesend. Interimscoach Rodolfo Cardoso hat wie bisher den gleichen Einfluss auf Mannschaft und Aufstellung. Ein guter Schachzug der Hamburger um die willkürliche 15 Tage Frist der DFL zu umgehen. Ein „Trainer“ ohne Trainerschein darf nicht länger als 15 Werktage eine Mannschaft trainieren. Sondergenehmigungen werden grundsätzlich abgelehnt und nicht mehr erteilt.  Das Freiburg Spiel wird für Frank Arnesen sein erstes und letztes Spiel als „Trainer“ sein. Denn der HSV hat mittlerweile einen neuen Trainer verpflichtet.

Thorsten Fink nämlich ist neuer Trainer des HSV. Der frühere Bayern-Spieler und jetzt Ex-FC Basel Trainer wechselt in die Hansestadt. Nächste Woche Montag wird er seinen Dienst in Hamburg antreten. Überraschend positiv sind die Reaktionen im Umfeld des Hamburger SV. Es habe den Anschein, dass alle mit diesen Trainer leben können. Thorsten Fink holte zweimal die Meisterschaft mit dem FC Basel und einmal den Schweizer Pokal. In Erinnerung bleibt auch der Auftritt der Schweizer in der Champions League bei Manchester United. Basel führte lange mit 3:2 bis ManUnited in der Nachspielzeit erst den Ausgleichtreffer zum glücklichen 3:3 Endstand erzielte. Diese Erfolge werden viel mit Thorsten Fink in Zusammenhang gebracht. Scheint als habe der HSV seinen wackeligen Trainerstuhl diesmal sehr gut besetzt. Schweizer Nationaltrainer Ottmar Hitzfeld versuchte ihn noch zum bleiben in der Schweizer Liga zu überreden, aber selbst das brachte auch keine Wirkung mehr. Der HSV hat einen neuen Trainer, einen ziemlich guten dazu.

Spielerisch hat der HSV nach dem Oenning-Rauswurf ordentlich zugelegt. Ein guter Sieg in Stuttgart folgte eine bittere und unverdiente Heimniederlage gegen Schalke 04. Man sieht die Fortschritte der Mannschaft, wie sie sich immer mehr einspielt und besser wird, so Arnesen. In der Tat zeigte der HSV in den letzten beiden Spielen eine starke Verbesserung und  lässt Verantwortliche und Fans wieder hoffen endlich aus dem Tabellenkeller raus zu kommen. Knüpft der HSV an die zuletzt gezeigten Leistungen an und hat mehr Glück als gegen die Schalker, spricht alle dafür, dass der HSV seinen zweiten Saisonsieg in Freiburg feiern darf.

Wie schlugen sich beide Teams am letzten Spieltag?

Den Freiburgern gelang der Befreiungsschlag und man konnte den so wichtigen Dreier im Heimspiel gegen Mönchengladbach feiern. Viele Fouls prägten das Spiel zunächst und man merke den Freiburgern den Willen und Übermut an. Aber bereits in der 12. Minute hätte es Elfmeter für die Gäste geben
können. Nach Foul von Cisse an Jantschke. Kurz danach traf der Freiburger Klum mit seinem abgefälschten Schuss zum 1:0 in die Maschen. Die Borussia bestimmte zwar das Spiel, konnte sich aber gegen die erstaunlich starke SCF-Abwehr und Torhüter Baumann nicht entscheidend durchsetzen.

Der HSV lag bereits früh in der 13. Minute durch den Treffer von Huntelaar zurück. Trotz zwischenzeitlichen Ausgleichs war Schalke in der ersten Halbzeit das leicht aktivere Team. Beide Teams erarbeiteten sich viele Chancen. In der zweiten Hälfte ging es genauso weiter und man kämpfte um jeden Zentimeter Rasen mit Chancen auf beiden Seiten. Wobei der HSV jetzt das bessere Team war. Petric vergab noch die beste Chance der Hamburger zur Führung. Auf der Gegenseite war es wieder Huntelaar der den unverdienten Sieg der Schalker mit seinem zweiten Tor klar machte.

Mögliche Aufstellung:

Freiburg

Baumann – Hinkel, Barth, Krmas, Bastians – Flum, Schuster – Putsila, Makiadi, Abdessadki – Cissé
Trainer: Sorg

HSV

Drobny – Westermann, Bruma, Rajkovic, Aogo – Tesche, Rincon – Lam, Töre – Guerrero, Petric
Trainer: Arnesen

Formcheck:

Freiburg

01/10/2011  Bundesliga  Freiburg vs. M’gladbach  S – 1:0  
24/09/2011  Bundesliga  Schalke 04 vs. Freiburg  N – 4:2  
16/09/2011  Bundesliga  Freiburg vs. Stuttgart  N – 1:2  
10/09/2011  Bundesliga  B. München vs. Freiburg  N – 7:0  
27/08/2011  Bundesliga  Freiburg vs. Wolfsburg  S – 3:0  
20/08/2011  Bundesliga  Bremen vs. Freiburg  N – 5:3                              
                                                    
HSV

02/10/2011  Bundesliga  Hamburg vs. Schalke 04  N – 1:2  
23/09/2011  Bundesliga  Stuttgart vs. Hamburg  S – 1:2  
20/09/2011  Freundschaftsspiele  Halle vs. Hamburg  S – 1:4  
17/09/2011  Bundesliga  Hamburg vs. M’gladbach  N – 0:1  
13/09/2011  Freundschaftsspiele  Concordia Hamburg vs. Hamburg  S – 0:7  
10/09/2011  Bundesliga  Bremen vs. Hamburg  N – 2:0                                     
                                                            
Freiburg: 2 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 4 Niederlagen

HSV: 3 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

Statistik: Freiburg gegen HSV:

04/12/2010  Bundesliga  Freiburg vs. Hamburg  1:0  
09/08/2009  Bundesliga  Freiburg vs. Hamburg  1:1   
02/04/2005  Bundesliga  Freiburg vs. Hamburg  1:1   
15/05/2004  Bundesliga  Freiburg vs. Hamburg  0:0   
04/05/2002  Bundesliga  Freiburg vs. Hamburg  4:3   
07/04/2001  Bundesliga  Freiburg vs. Hamburg  0:0   
18/03/2000  Bundesliga  Freiburg vs. Hamburg  0:2   
03/10/1998  Bundesliga  Freiburg vs. Hamburg  0:0   
21/02/1997  Bundesliga  Freiburg vs. Hamburg  0:4   
21/10/1995  Bundesliga  Freiburg vs. Hamburg  0:3   
15/10/1994  Bundesliga  Freiburg vs. Hamburg  3:0   
28/08/1993  Bundesliga  Freiburg vs. Hamburg  0:1                     

3 Siege Freiburg – 5 Unentschieden – 4 Siege HSV

Wett-Quoten Freiburg gegen HSV:

Bet365

Sieg Freiburg: 2.50  

Unentschieden: 3.40

Sieg HSV: 2.70

Tipico

Sieg Freiburg: 2.60

Unentschieden: 3.50

Sieg HSV: 2.70

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Der mittlerweile hat sich der HSV spielerisch verbessert. Die Niederlage daheim gegen Schalke war schon etwas unglücklich, da der HSV eine gute zweite Halbzeit absolvierte. Die Freiburger haben ihr Glück gegen Gladbach aufgebraucht. Am Ende wäre ein Remis aus Sicht der Fohlen nicht unverdient gewesen. Obwohl die Hamburger in der Bundesliga Tabelle den letzten Platz bekleiden, machten auf uns die Norddeutschen, insbesondere im Spiel gegen Stuttgart und gegen Schalke, den besseren Eindruck. Auf einen Auswärtssieg der Hamburger zu setzen, erscheint uns zu risikoreich. Von daher tippen wir darauf, dass die Hamburger ihr Gastspiel in Freiburg nicht verlieren werden.

Wett Tipp Bundesligatrend: Doppelte Chance X und 2

Wettquote auf Bet365: 1.50

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , , , , , , ,