22. März 2012

Freiburg – Kaiserslautern Tipp (24.03.2012) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 10:37



Abstiegskrimi im Breisgau – SC erwartet die Roten Teufel

Bundesliga Tipp Freiburg vs Kaiserslautern

Freiburg Kaiserslautern Tipp – 24.03.2012 um 15:30 Uhr

Die Bundesliga Saison geht langsam aber sicher in die finale Phase über. Nun trennt sich der Weizen von der Spreu. Während an der Tabellenspitze ein heißer Fight um die deutsche Meisterschaft entfacht wurde, geht es mindestens genauso spannend im unteren Bereich der Bundesliga Tabelle zu. Am 27. Bundesliga Spieltag treffen Freiburg und Lautern aufeinander. Die Freiburger konnten sich nach zuletzt guten Leistungen auf den Relegationsplatz der Bundesliga retten und haben somit den ersten Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht. Mit einer Bilanz von sechs Siegen, sieben Unentschieden und dreizehn Niederlagen haben die Freiburger insgesamt 25 Punkte auf dem Konto. Keine andere Mannschaft hat in der bisherigen Saison so viele Gegentore kassiert, wie die Freiburger. Insgesamt waren es 53. Immerhin konnte man auch 33 Tore erzielen.

Kaiserslautern verkörpert das Tabellenschlusslicht der Bundesliga und hat die Rote Laterne inne. Nach 26 Bundesliga Spieltagen haben die „Roten Teufel“  erst 20 Zähler auf ihrem Konto. Nur drei Siege hat Lautern bisher verbuchen können. Eine Bilanz die auf den Abstieg  hindeutet. Die Saison ist aber noch nicht gelaufen. Es stehen noch acht Spieltage aus und vielleicht kann man sich noch gegen den drohenden Abstieg wehren? Zu mindestens im Bezug auf Trainer Kurz haben die Lauterer Verantwortlichen die Reißleine gezogen und den glücklosen Cheftrainer kurzerhand mit samt des Co-Trainers vor die Tür gesetzt. Sicherlich eine nachvollziehbare Entscheidung. Die Roten Teufel sind nun seit 16 Spielen sieglos! Gegen Freiburg muss in jedem Fall ein Dreier her. Für beide Teams handelt es sich hierbei um ein sechs Punkte Spiel, da sie direkte Konkurrenten im Abstiegskampf sind.

Teamcheck Freiburg

Die Freiburger belegen in der Heimtabelle den 15. Platz. Nach 13 Heimspielen hat die Mannschaft, mit einer Bilanz von vier Siegen, vier Unentschieden und fünf Niederlage 16 Punkte auf dem Konto. Das Torverhältnis ist eher als bescheiden zu beschreiben. In 13 Spielen hat man 17 Gegentreffer hinnehmen müssen. Der Angriff war immerhin 16 Mal erfolgreich.

Eines stimmt in jedem Fall beim FC Freiburg und zwar die Einstellung. Aus den letzten drei Spielen konnte man insgesamt sieben Punkte holen. Mannschaften wie Hamburg und Schalke wurde geschlagen. Gegen den Tabellendritten aus Gladbach konnte man immerhin ein Unentschieden holen.  Die gesamte Mannschaft hat erkannt, dass man sich im Abstiegskampf befindet und zeigt einen großen Kampfeswillen. Man möchte um jeden Preis die Klasse halten. Deutlich wurde das vor allem im letzten Spiel gegen den HSV. Die Freiburger sind in diesem Match 10 Kilometer mehr gelaufen als die Hamburger. Am Ende konnte man sich über ein 3:1 freuen. Dies zeigt deutlich auf, dass Freiburg jedes Spiel als ein Endspiel betrachtet und auf dem Platz auch so agiert.

Teamcheck Kaiserslautern

Die „Roten Teufel“ konnten auswärts in 13 Spielen nur einen Sieg erlangen. Dem stehen sechs Niederlagen und sechs Unentschieden gegenüber. Mit dieser eher bescheidenen Bilanz belegt man in der Auswärtstabelle Rang 15. Ein großes Manko der Lauterer stellt der Torabschluss dar. In 13 Auswärtsspielen konnten sie nur acht Tore erzielen. Der Ball will einfach nicht über die Linie. Dieses schwerwiegende Problem könnte eine der größten Sorgen von Lautern im Abstiegskampf sein. Nebenbei steht die Abwehr auswärts alles andere als sicher. In den bisherigen Auswärtsspielen kassierten die „Roten Teufel“ 18 Gegentore.  In der laufenden Bundesliga Rückrunde konnte der FCK noch keinen Dreier holen. Fünf der neun Rückrundenspiele hat Lautern verloren. Zuletzt zeichneten sich beim 1:4 gegen Schalke sogar Zerfallserscheinungen ab. Die Fans forderten einen neuen Trainer und die Clubverantwortlichen sind diesem Wunsch nachgekommen.  Natürlich hauptsächlich wegen der anhaltenden Talfahrt. Seit 16 Partien warten die Roten Teufel auf einen Dreier. Nun musste Chefcoach Kurz seine Koffer packen und mit ihm auch sein Co-Trainer  Günther Gorenzel. Vielleicht hat man sogar zu lange an Kurz festgehalten. Allerdings bewirkt ein Trainer-Rausschmiss nicht immer Wunder, wie man es zuletzt bei der Berliner Hertha sah.

Für unseren Wett-Tipp bzw. für unsere Bundesliga Prognose zum Spiel Freiburg gegen Kaiserslautern werfen wir zunächst einen kleinen Rückspiel auf den vergangenen Bundesliga Spieltag, wie sich beide Teams im Detail schlugen.

Wie spielte Freiburg am vergangenen Bundesliga Spieltag?

Die Freiburger traten im letzten Spiel beim Bundesliga Dino, dem Hamburger SV an. Die Hausherren aus Hamburg wollten von Beginn an mit ihrer Präsenz überzeugen. Über ein schnelles Kurzpassspiel kam man auch zu ersten nennenswerten Chancen. Aber wie so oft in der Vergangenheit wurden diese nicht genutzt. Die Freiburger beschränkten sich auf ihre Defensive und setzen im Angriff so gut wie gar keine Akzente. Die Gastgeber agierten wesentlich besser in der Offensive und Petric und Co erspielten sich immer wieder gute Möglichkeiten. Es mangelte jedoch am Abschluss. Im Fußball wird Abschlussschwäche in der Regel bestraft und so auch in diesem Spiel. Denn nach einer gut ausgeführten Standardsituation gingen die Freiburger in Führung und stellten somit den Spielverlauf auf den Kopf. Flum erzielte den Führungstreffer. Die Hamburger waren geschockt und hatten Probleme mit dem Rückstand umzugehen. Freiburg war in der Defensive sehr gut organisiert und ließ nur wenige Torchancen zu. Der Führungstreffer gab den Gästen Selbstvertrauen und man spielte weiter nach vorne. Kurz vor der Pause markierte Caligiuri mit seinem Treffer den 2:0 Pausenstand. Der HSV war am Boden und die Fans waren von der Leistung ihrer Mannschaft bedient. Erste Pfiffe waren zu vernehmen. Trainer Fink wollte die Offensive der Hamburger verstärken und brachte gleich zwei Stürmer. Das zeigte auch Wirkung, der HSV war am Drücker und erspielte sich gute Chancen. Die dickste Möglichkeit hatte Petric, der schob den Ball jedoch aus vier Metern am leeren Kasten vorbei. Die Freiburger waren aber nicht untätig. Sie hielten dagegen und kamen nach 72 Spielminuten zum 3:0 durch Makiadi. In der 75. Spielminute kam der HSV zum Anschluss durch Ilicevic. Dennoch konnte man die Niederlage nicht mehr abwenden. Der HSV verkörpert weiterhin die heimschwächste Mannschaft der Bundesliga und Freiburg schafft den Sprung von den direkten Abstiegsplätzen.

Wie spielte Kaiserslautern am vergangenen Bundesliga Spieltag?

Die „Roten Teufel“ spielten am letzten Bundesligaspieltag vor heimischer Kulisse gegen Schalke. Die Pfälzer fingen stark an und hatten in den ersten Minuten das Glück auf ihrer Seite. Bereits nach drei Minuten ging man durch Rodnei in Führung. Die Schalker haben die ersten Minuten komplett verschlafen und aus diesem Grund ging die Führung bis dato in Ordnung. Dennoch versuchten die Gäste besser ins Spiel zu finden. Erste kleine Möglichkeiten sollten sich ergeben, diese führten jedoch zu nichts Zählbarem. Nach der Führung konzentrierten sich die Gastgeber mehr und mehr auf ihre Defensive und wollten mit Kontern zum weiteren Erfolg kommen. Die Schalker machten das Spiel und wurden zusehends besser. Der Ausgleich sollte nicht lange auf sich warten lassen. Aus 20 Metern knallte Holtby das Leder zum 1:1 in die Maschen. Kurz vor der Pause kippte „Hunter“ mit seinem 20ten Bundesligatreffer das Spiel. Mit der knappen Führung der Gäste ging es dann auch in die Halbzeitpause. Im zweiten Durchgang spielte nur Schalke. Nach 51. Minuten konnte Raul völlig verdient auf 3:1 erhöhen. Lautern wollte eine passende Antwort geben. Es fehlten aber die passenden Mittel. Kurz vor Spielende sorgte Farfan mit dem 4:1 für den Endstand. Die Schalker waren an diesem Sonntag zwei Nummern zu groß für Lautern.

Mögliche Aufstellung:

Freiburg

Baumann – Mujdza, Diagné, Ginter, Sorg – Schuster, Makiadi – Schmid, D. Caligiuri – Rosenthal – Freis
Trainer: Streich

Kaiserslautern

Sippel – Dick, Abel, Rodnei, Jessen – Tiffert, Borysiuk – Kirch, Shechter, Fortounis – Wooten

Formcheck:

Freiburg

17/03/2012  Bundesliga  Hamburg vs. Freiburg  S – 1:3  
10/03/2012  Bundesliga  M’gladbach vs. Freiburg  U – 0:0  
03/03/2012  Bundesliga  Freiburg vs. Schalke 04  S – 2:1  
25/02/2012  Bundesliga  Stuttgart vs. Freiburg  N – 4:1  
18/02/2012  Bundesliga  Freiburg vs. B. München  U – 0:0  
10/02/2012  Bundesliga  Wolfsburg vs. Freiburg  N – 3:2
                                                                                                                    
Kaiserslautern

18/03/2012  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Schalke 04  N – 1:4  
09/03/2012  Bundesliga  Stuttgart vs. Kaiserslautern  U – 0:0  
03/03/2012  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Wolfsburg  U – 0:0  
25/02/2012  Bundesliga  Mainz 05 vs. Kaiserslautern  N – 4:0  
18/02/2012  Bundesliga  Kaiserslautern vs. M’gladbach  N – 1:2  
11/02/2012  Bundesliga  B. München vs. Kaiserslautern  N – 2:0

Freiburg: 2 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Kaiserslautern: 0 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 4 Niederlagen

Statistik: Freiburg gegen Kaiserslautern

23/10/2010  Bundesliga  Freiburg vs. Kaiserslautern  2:1   
24/05/2009  2. Bundesliga  Freiburg vs. Kaiserslautern  4:3   
20/01/2008  Freundschaftsspiele  Freiburg vs. Kaiserslautern  0:0   
23/09/2007  2. Bundesliga  Freiburg vs. Kaiserslautern  1:0   
18/03/2007  2. Bundesliga  Freiburg vs. Kaiserslautern  4:1   
07/05/2005  Bundesliga  Freiburg vs. Kaiserslautern  1:2   
29/02/2004  Bundesliga  Freiburg vs. Kaiserslautern  1:0   
21/04/2002  Bundesliga  Freiburg vs. Kaiserslautern  3:1   
22/04/2001  Bundesliga  Freiburg vs. Kaiserslautern  5:2   
13/05/2000  Bundesliga  Freiburg vs. Kaiserslautern  2:1   
07/11/1998  Bundesliga  Freiburg vs. Kaiserslautern  0:1   
03/05/1996  Bundesliga  Freiburg vs. Kaiserslautern  0:0   
05/05/1995  Bundesliga  Freiburg vs. Kaiserslautern  4:1   
18/09/1993  Bundesliga  Freiburg vs. Kaiserslautern  2:3

9 Siege Freiburg – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Siege Kaiserslautern

Wett-Quoten Freiburg gegen Kaiserslautern

Bet365

Sieg Freiburg: 1.90

Unentschieden: 3.40

Sieg Kaiserslautern: 4.00

Tipico

Sieg Freiburg: 2.00 

Unentschieden: 3.40

Sieg Kaiserslautern: 4.00

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Die Freiburger haben den besseren Lauf zurzeit. Man konnte aus den letzten drei Spielen sieben Punkte holen und hat sich gegen Mannschaften wie Hamburg und Schalke durchgesetzt. Lautern steht unten drin und im letzten Spiel gegen Schalke zeichneten sich bereits erste Zerfallserscheinungen ab. Wir gehen in diesem Match von einem Sieg der Freiburger aus.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Freiburg

Wettquote auf Tipico: 2.00

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , ,