22. November 2012

Freiburg – VfB Stuttgart Tipp (25.11.2012) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 13:51



Baden Württemberg Derby in Freiburg – Der Sportclub erwartet den VfB

Bundesliga Tipp Freiburg vs Stuttgart

Freiburg Stuttgart Tipp – 25.11.2012 um 15:30 Uhr

Am Sonntag, den 25.11.2012 um 15:30 Uhr, findet im MAGE-SOLAR Stadion das Baden-Württemberg Derby zwischen dem SC Freiburg und VfB Stuttgart statt. Die Breisgauer stehen mit 16 Punkten und 16:14 Toren auf den zehnten Tabellenplatz. Die Schwaben belegen nach zwölf Spieltagen den zwölften Platz mit ebenfalls 16 Punkten und einem Torverhältnis von 14:20. Für beide Mannschaften geht es nicht nur wegen dem Derby um viel, sondern weil beide Clubs die Chance haben mit einem Sieg, Anschluss an die Europapokal-Ränge zu halten und den Abstand auf Relegations-Platz 16 zu vergrößern.

bundesliga wett-tipp Spiel endet mit einem Over 2.5 – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck SC Freiburg

Knapper Sieg in Hannover, aber was für Trainer Christian Streich fast genauso wichtig ist, spielerisch überzeugt und absolut verdient gewonnen. Hannover 96 hat einen schwarzen Tag erwischt, den es auszunutzen galt und das hat der Sportclub überzeugend geschafft. Zwar brach Hannovers Heimserie schon vor einigen Wochen gegen Mönchengladbach, doch das heißt ja nicht, dass die 96iger von einen auf den anderen Tag das Kicken verlernt haben und jetzt jeder Gast bei den Niedersachsen die drei Punkte holt. Jetzt können die Freiburger mit breiter Brust in das Derby gegen den VfB gehen und hoffen, dass man die spielerische Stärke aus Hannover mit ins Derby rüber nehmen kann.

Seit vier Pflichtspielen in Folge bleibt die Überraschungsmannschaft der Saison jetzt ohne Niederlage. Dementsprechend zufrieden war der Trainer auch nach dem Sieg in Hannover und lobte sein Team. Das war das höchste Level, was wir zurzeit erreichen können, meinte Streit. Gegner-Trainer Mirko Slomka lobte sogar seinen Trainerkollegen und sagte, dass seine Mannschaft nicht mit der taktischen Vorgabe der Freiburger zurecht kam. Die Slomka-Elf ist es nicht gewohnt gewesen, so früh angegriffen zu werden, schon gar nicht zuhause. Die Leistung war aber nur möglich, weil jeder für jeden in die Bresche gesprungen ist und taktisch diszipliniert agierte. Auch in Zahlen lässt sich die Freiburger Überlegenheit wiedergeben. Ganze 117,4 km rannten die Spieler aus dem Breisgau, fünf Kilometer mehr als Hannover an diesem Tag. Der SC weiß jetzt wie es geht und kann es auch umsetzen, doch einen kleinen Kritikpunkt hatte der Coach dennoch parat. Die Chancenverwertung muss besser werden. Wieder musste bis zum Schluss gezittert werden, weil man den Sack nicht schon früher zu machte, so der Trainer. Offensivspieler Max Kruse unterstützte seinen Trainer in der These und sagte, dass man heute fünf oder sechs Tore hätte machen können.

Im Derby werden definitiv die beiden Verteidiger Matthias Ginter und Immanuel Höhn fehlen. Beide werden verletzungsbedingt nicht mehr Fußball spielen können dieses Jahr.

Die beiden Mittelfeldspieler Daniel Caligiuri und Max Kruse sind mit jeweils drei Toren an der Spitze der internen Torjägerliste der Freiburger. Jonathan Schmid und Cedrick Makiadi sind ebenfalls im Mittelfeld zuhause und trugen sich zweimal in die Torschützenliste ein. Auf ein Tor kommen die Mittelfeldkollegen Karim Guede, Jan Rosenthal, Julian Schuster und Marco Terrazzino. Stürmer Sebastian Freis und Abwehrspieler Fallou Diagne netzten jeweils einmal ein.

Teamcheck VfB Stuttgart

Die Mannschaft von Trainer Bruno Labbadia wird sich freuen, dass das Hinspiel im Derby in Freiburg stattfindet und nicht in der heimischen Mercedes-Benz Arena. In der Fremde holten die Schwaben schon elf Punkte, bei drei Siegen, zwei Unentschieden und nur einer Niederlage. In der Auswärtstabelle steht der Club auf dem zweiten Platz hinter dem FC Bayern München, der übrigens auch für die einzige Auswärtspleite der Stuttgarter verantwortlich ist. Die Heimbilanz ist deutlich schlechter. Zwar konnte man endlich den ersten Heimsieg gegen den Aufsteiger Eintracht Frankfurt feiern, doch der Sieg gegen die Überraschungsmannschaft war bisher auch der einzige vor den eigenen Fans. Dazu spielte die Labbadia-Elf noch zweimal Remis zuhause und musste schon dreimal als Verlierer den Platz verlassen. Bedeutet in der Heimtabelle Platz 14.

Langsam aber sicher scheinen die Stuttgarter in Form zu kommen. Da kann man nur hoffen, dass die Winterpause nicht zu früh kommt und man zu Beginn der Rückrunde wieder einen Hänger hat, aus dem man erst einmal wieder raus kommen muss. Die zwei Auswärtsspiele hintereinander kommen wie gerufen für den Club. In Mönchengladbach wurde die erste Hürde mit drei Punkten genommen und im Derby soll es natürlich so weiter gehen. Wenn es nach der Bilanz der letzten vier Auswärtsspiele geht, kann der Sieger eigentlich nur Stuttgart heißen. Die letzten vier Auswärtsspiele gestaltete der VfB erfolgreich mit drei Siegen und einem Unentschieden. Freiburg wird gewarnt sein, macht zwischen Heimauftritten und Auswärtsspielen aber keinen großen Unterschied, da man zuhause und in der Fremde fast gleichstark auftritt.

Labbadia lobte seine Mannschaft, die im Übrigen den Laufrekord aller Bundesligisten mit 124,9 km hält, dass es unheimlich viel Spaß macht mit der Mannschaft zu arbeiten, weil sie total gewählt ist erfolgreich zu sein und bereit ist dafür alles zu geben. Genau das spiegelt sich in der Zahl der gelaufenen Kilometer wieder.

Die Innenverteidiger Georg Niedermeier und Sedar Tasci sind noch fraglich für den Kick im Breisgau. Beide Spieler sind dem schlechten Wetter zum Opfer gefallen und plagen sich mit einer Erkältung herum. Also kann davon ausgegangen werden, dass Maza erneut für Niedermeier beginnt und Antonio Rüdiger (erst einen Saisoneinsatz) für Tasci in die Startelf rutscht.

Vedad Ibisevic traf sechsmal in dieser Saison und ist somit bester Schütze in Reihen des VfB. Sturmkollege Martin Harnik kommt auf vier Tore und der schwer verletzte Cacau traf einmal. Mittelfeldspieler Christian Gentner schoss zwei Buden in 12 Spielen.

Wie spielte der SC Freiburg am letzten Spieltag?

Der Sportclub war in Hannover zu Gast und traf auf total schwache Niedersachsen. Die Breisgauer machten von Beginn an das Spiel während die 96iger nichts entgegen zu setzen hatten. Schmidt stand in der 12. Minute völlig frei und schoss die Gäste mit 1:0 verdient in Führung. Freiburg hatte jetzt noch mehr Sicherheit, musste dann aber in der 33. Minute einen umstrittenen aber berechtigten Handelfmeter, verursacht von Caligiuri, gegen sich hinnehmen. Abdellaoue verwandelte zum unverdienten 1:1 Ausgleich vom Punkt. Im zweiten Durchgang änderte sich weiterhin nichts. Freiburg war klar besser und die Slomka-Elf kam nicht ins Spiel. Caligiuri vergab eine Hundertprozentige und die damit verbundene erneute Führung. Wenig später machte es der Ex-Hannoveraner Rosenthal besser und erzielte das 2:1 in der 55. Minute. Hannover wurde jetzt zwar besser und wollte den Ausgleich, doch die Schlussoffensive kam zu spät und Freiburg gewann völlig verdient in Hannover.

Wie spielte der VfB Stuttgart am letzten Spieltag?

Stuttgart war am Niederrhein bei Borussia Mönchengladbach zu Gast. Beide Teams begegneten sich auf Augenhöhe und boten ein flottes Spiel. Stranzl brachte die Gladbacher mit einem satten Schuss in der 7. Minute mit 1:0 in Führung. Doch im Gegenzug köpfte Harnik eine Minute später zum 1:1 Ausgleich ein. Das Spiel stand die ganze Zeit auf der Kippe. Beide Teams hätten mehr Tore erzielen können. In der zweiten Halbzeit standen die Schwaben sicher in der Abwehr und ließen den Fohlen nicht viel Platz. In der 72. Minute flankte Kuzmanovic den Ball in den Gladbacher-Strafraum, den Brouwers unhaltbar für den eigenen Keeper abfälschte. Der VfB ging glücklich mit 2:1 in Führung. Ter Stegen hatte keine Chance und die sichere Abwehr der Stuttgarter hielt auch den Rest des Spiels stand, sodass der Sieg der Schwaben zwar glücklich, aber nicht unverdient war.

Mögliche Aufstellung:

Freiburg

Baumann – Mujdza, Krmas, Diagne, Sorg – Makiadi, Schuster – Schmid, D. Caligiuri – Rosenthal, M. Kruse
Trainer: Streich

Stuttgart

Ulreich – G. Sakai, Tasci, Maza, Molinaro – Kvist – Gentner, Kuzmanovic – Harnik, Traoré – Ibisevic
Trainer: Labbadia

Formcheck:

Freiburg

17/11/2012 Bundesliga Hannover – Freiburg S – 1:2
10/11/2012 Bundesliga Freiburg – Hamburg U – 0:0
03/11/2012 Bundesliga M’gladbach – Freiburg U – 1:1
30/10/2012 DFB-Pokal Braunschweig – Freiburg S – 0:2
27/10/2012 Bundesliga Freiburg – Dortmund N – 0:2
20/10/2012 Bundesliga Wolfsburg – Freiburg S – 0:2

Stuttgart

17/11/2012 Bundesliga M’gladbach – Stuttgart S – 1:2
11/11/2012 Bundesliga Stuttgart – Hannover N – 2:4
08/11/2012 UEFA Europa League, Gruppe E Kopenhagen – Stuttgart S – 0:2
03/11/2012 Bundesliga Dortmund – Stuttgart U – 0:0
31/10/2012 DFB-Pokal Stuttgart – St. Pauli S – 3:0
28/10/2012 Bundesliga Stuttgart – E. Frankfurt S – 2:1

Freiburg: 3 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Stuttgart: 4 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Statistik: Freiburg gegen Stuttgart

25/02/2012 Bundesliga Stuttgart – Freiburg 4:1
16/09/2011 Bundesliga Freiburg – Stuttgart 1:2
30/01/2011 Bundesliga Stuttgart – Freiburg 0:1
11/09/2010 Bundesliga Freiburg – Stuttgart 2:1
22/01/2010 Bundesliga Freiburg – Stuttgart 0:1
15/08/2009 Bundesliga Stuttgart – Freiburg 4:2
20/01/2009 Freundschaft… Stuttgart – Freiburg 2:2
22/07/2006 Freundschaft… Freiburg – Stuttgart 4:2
20/03/2005 Bundesliga Stuttgart – Freiburg 1:0
24/10/2004 Bundesliga Freiburg – Stuttgart 2:0

4 Siege Freiburg – 1 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 5 Siege Stuttgart

Wett-Quoten Freiburg gegen Stuttgart

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Freiburg: 2.25

Unentschieden: 3.40

Sieg Stuttgart: 3.10

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Freiburg: 2.40

Unentschieden: 3.40

Sieg Stuttgart: 3.00

(Stand: 22. November 2012)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Im Baden-Württemberg Derby will natürlich keiner der beiden Fanlager als Verlierer dastehen. Die Stuttgarter fahren aber mit enorm breiter Brust in den Breisgau. Aus den letzten vier Auswärtsspielen konnte man drei Siege und ein Remis holen. Diese starke Bilanz soll nicht ausgerechnet im Derby gebrochen werden. Freiburg spielte die letzten Spiele sehr gut, verlor gegen Meister Dortmund zuhause aufgrund von Fehlentscheidungen des Schiedsrichters und überzeugte sogar volle neunzig Minuten in Hannover. Das Spiel findet auf Augenhöhe statt, indem beide Clubs sehr motiviert sein werden. Viele Tore sind wahrscheinlich, daher tippen wir auf ein Over 2.5 Tore Ergebnis.

Wett Tipp Bundesligatrend: Over 2.5 Tore (Mehr als 2.5 Tore)

Wettquote auf Tipico: 1.70

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!






Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , , , , , , ,