17. November 2011

Gladbach – Werder Bremen Tipp (19.11.2011) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 08:46



Marco Reus gegen Claudio Pizarro. Wer wird seinem Team zum Sieg verhelfen?

Bundesliga Tipp Gladbach vs Werder Bremen

Gladbach Werder Bremen Tipp – 19.11.2011 um 15:30 Uhr

Zum 13. Bundesliga Spieltag erwartet Gladbach am Samstag, den 19. November um 15:30 Uhr, die Bremer Weser-Kicker im Borussia-Park Stadion. Beide Bundesligisten haben jeweils 23 Punkte auf dem Konto und mischen im oberen Tabellendrittel fleißig mit. Aufgrund der besseren Torbilanz belegt Werder Bremen den dritten Tabellenplatz und die Borussen finden sich auf dem vierten Rang wieder. Sowohl Gladbach als auch Bremen konnten am letzten Bundesliga Spieltag einen Dreier einfahren. Die Fohlen sind seit zwei Bundesliga-Pflichtspiele ungeschlagen, die Bremer bringen es sogar auf 3 Bundesliga Partien ohne eine Niederlage. Ferner sind die Borussen in der laufenden Spielzeit daheim noch ungeschlagen und verzeichnen 4 Heimsiege und 2 Unentschieden bei einem Torverhältnis von 11:5. Die Schaaf-Elf hingegen kann auf eine ausgeglichene Auswärtsbilanz aktuell zurückblicken. 2 Siegen stehen 2 Unentschieden und 2 Niederlagen gegenüber. Das letzte direkte Aufeinandertreffen gewannen die Bremer in Gladbach klar und deutlich mit 4:1 in der Vorsaison!

Für unseren Wett-Tipp bzw. für unsere Bundesliga Prognose zum Spiel Gladbach gegen Werder Bremen werfen wir zunächst einen kleinen Rückspiel auf den vergangenen Bundesliga Spieltag, wie sich beide Teams im Detail schlugen.

Wie spielte Gladbach am vergangenen Bundesliga Spieltag?

Die Fohlen siegten im Berliner Olympiastadion am letzten Spieltag mit 2:1. Wieder einmal war Gladbachs Marco Reus der überragende Mann auf dem Platz und hatte großen Anteil am Dreier der Fohlen. Dabei fingen die Hauptstädter sehr engagiert an und gingen sogar in Führung. In der 18. Minute setzte Raffael bei seinem Pass Ramos perfekt in Szene und dieser markierte trocken das 1:0 Führungstor für die „Alte Dame“ aus Berlin. Augenscheinlich hatten die Berliner auch nach der Führung alles im Griff. Umso überraschender fiel dann in der 33. Minute der Ausgleichstreffer durch Nationalspieler Reus. In diesem Fall spielte Herrmann das Leder perfekt in den Lauf von Reus. Sein Herthaner Gegenspieler Franz konnte nicht Schritt halten und so ist es um den Ausgleich geschehen. Mit einem 1:1 Unentschieden gingen dann beide Mannschaften in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel waren die Berliner mehr gefordert, da Gladbach auf die Führung drängte. Zunächst vergaben noch Hermann (48. Minute) und Arango (55. Minute), doch Reus konnte den Abpraller von Arango nutzen und drosch das Leder zurück in die Maschen.  Hertha musste sich neu sortieren und Trainer Babbel stellte die Offensive um. Zwar stemmten sich die Berliner gegen die drohende Niederlage doch viel mehr als der Lattenkracher von Raffael nach einer Einzelaktion in der 72. Minute sprang nicht mehr heraus. Vielmehr hätte Gladbach noch erhöhen können. Doch Neustädter, Reus und Bobadilla vergaben. Die letzte Chance im Spiel vertändelte Herthas Ramos in der Nachspielzeit. Aufgrund der zweiten Spielhälfte war der Sieg der Gladbacher nicht unverdient gewesen. Allerdings über ein Unentschieden hätte sich auch niemand beklagen müssen.

Wie spielte Werder Bremen am vergangenen Bundesliga Spieltag?

Werder Bremen konnten am letzten Bundesliga Spieltag im heimischen Weserstadion einen 3:2 Heimsieg gegen die Kölner Geißböcke feiern. Das Match glich einem reinen Spektakel und die Nerven der Bremer Fans wurden zunächst ziemlich strapaziert. Man stelle sich vor die Kölner führten zur Halbzeitpause klar mit 2:0. Die Kölner legten gleich los, wie die Feuerwehr und erwischten die Weser-Kicker eiskalt. In der 3. Spielminute konnte Clemens gegen eine unsortierte Bremer-Abwehr den Ball ins Tor einnicken. Die Flanke dazu lieferte Nationalspieler Podolski. Bremen versuchte nach dem Rückstand sofort die Gäste aus Köln unter Druck zu setzen, doch die nächste Chance gehörte ebenfalls den Geißböcken. Podolskis Freistoß konnte Wiese allerdings problemlos entschärfen. Nur zwei Minuten später klingelte es dann im Kölner Kasten nach einem sehenswerten Fallrückzieher von Hunt. Zum Unverständnis aller Bremer Fans wurde der Treffer allerdings nicht gewertet, wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung. Allerdings stand Naldo nur im passiven Abseits! Bremen drückte und Köln verteidigte clever. So blieben klare Torchancen zunächst Mangelware. Zudem hatten die Bremer im offensiven Mittelfeld so ihre Probleme. Es fehlte an Kreativität, um die Kölner in Verlegenheit zu bringen. In Distanzschuss von Hunt in der 33. Minute rauschte knapp über die Latte. Doch die spielentscheidenden Momente verbuchten wieder die Kölner. Mit einer starken Parade konnte Werder-Keeper Wiese in der 40. Minute eine Freistoßflanke von Prinz Poldi klären. Ganze vier Minuten später hätte es Elfmeter für die Gäste aus Köln geben müssen. Doch in der 45. Minute hatte Wiese dann das Nachsehen und Podolski traf zur 2:0 Führung für Köln. Mit diesem Ergebnis gingen dann beide Mannschaften in die Kabinen. Die zweiten 45. Minuten begannen fulminant. Bremen drückte auf den Ausgleich und es sollte noch das Spiel des Claudio Pizarros werden. In der 49. Minute netzte der Peruaner zum 1:3 Anschlusstreffer für Bremen ein und die Aufholjagd der Weser-Kicker war gestartet. Die Partie wog hin und her. Den Zuschauern wurde ein Spiel mit hohem Unterhaltungswert geboten. Nachdem die Kölner Geißböcke nach einem Handspiel von Naldo einen Elfer hätten zu gesprochen bekommen müssen,  entwickelten sich turbulente Szenen auf der Gegenseite. Nach einer Flanke von Hunt verhinderte ein Halten von Sereno gegen Rosenberg eine Torchance der Bremer. Schiri Wiener entschied auf glatt Rot gegen Sereno und Elfmeter für Werder. Pizarro verwandelte den fälligen Elfmeter in der 54. Minute sicher zum Ausgleich. Nur kurze Zeit später hatte Hunt die Führung auf dem Fuße. Köln verteidigte mit Mann und Maus. Bitter aus Kölner Sicht: Jemal musste verletzungsbedingt raus, da Kölns Trainer Solbakken jedoch schon 3x gewechselte hatte, mussten die Geißböcke nun in doppelter Unterzahl die letzten Minuten überstehen. Die Schlussphase glich einem Belagerungszustand. Bremen witterte seine Chance. In der 86. Minute machte Pizarro mit seinem Hattrick den Sieg für die Schaaf-Elf perfekt.

Mögliche Aufstellung:

Gladbach

ter Stegen – Jantschke, Stranzl, Dante, Daems – Nordtveit, Neustädter – Herrmann, Arango – Reus, Hanke
Trainer: Favre

Werder Bremen

Wiese – Sokratis, Prödl, Naldo, Ignjovski – Bargfrede – Fritz, Hunt – Ekici – Arnautovic, Pizarro
Trainer: Schaaf

Formcheck:

Gladbach

12/11/2011  Freundschaftsspiele  Oberhausen vs. M’gladbach  S – 1:4  
05/11/2011  Bundesliga  Hertha vs. M’gladbach  S – 1:2  
29/10/2011  Bundesliga  M’gladbach vs. Hannover  S – 2:1  
25/10/2011  DFB-Pokal  Heidenheim vs. M’gladbach  S – 0:0 0:0 (n.V.) 3:4 (n.E.)  
22/10/2011  Bundesliga  Hoffenheim vs. M’gladbach  N – 1:0  
15/10/2011  Bundesliga  M’gladbach vs. Leverkusen  U – 2:2                                                        
                                                    
Werder Bremen

11/11/2011  Freundschaftsspiele  Braunschweig vs. Bremen  N – 2:1  
05/11/2011  Bundesliga  Bremen vs. Köln  S – 3:2  
29/10/2011  Bundesliga  Mainz 05 vs. Bremen  S – 1:3  
21/10/2011  Bundesliga  Augsburg vs. Bremen  U – 1:1  
14/10/2011  Bundesliga  Bremen vs. Dortmund  N – 0:2  
06/10/2011  Freundschaftsspiele  Bremen vs. Osnabrück  S – 3:0                                                                            
                                                            
Gladbach: 3 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Werder Bremen: 3 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Statistik: Gladbach gegen Werder Bremen

23/10/2010  Bundesliga  M’gladbach vs. Bremen  1:4   
30/01/2010  Bundesliga  M’gladbach vs. Bremen  4:3   
30/08/2008  Bundesliga  M’gladbach vs. Bremen  3:2   
25/02/2007  Bundesliga  M’gladbach vs. Bremen  2:2   
20/09/2005  Bundesliga  M’gladbach vs. Bremen  2:1   
11/09/2004  Bundesliga  M’gladbach vs. Bremen  3:1   
07/02/2004  Bundesliga  M’gladbach vs. Bremen  1:2   
24/05/2003  Bundesliga  M’gladbach vs. Bremen  4:1   
02/03/2002  Bundesliga  M’gladbach vs. Bremen  1:0   
08/12/1998  Bundesliga  M’gladbach vs. Bremen  0:1   
14/03/1998  Bundesliga  M’gladbach vs. Bremen  0:0   
08/03/1997  Bundesliga  M’gladbach vs. Bremen  4:1   
22/10/1995  Bundesliga  M’gladbach vs. Bremen  1:0   
17/03/1995  Bundesliga  M’gladbach vs. Bremen  2:0   
20/11/1993  Bundesliga  M’gladbach vs. Bremen  3:2                                                

10 Siege Gladbach – 2 Unentschieden – 3 Siege Werder Bremen

Wett-Quoten Gladbach gegen Werder Bremen:

Bet365

Sieg Gladbach: 2.50  

Unentschieden: 3.30

Sieg Werder Bremen: 2.75

Tipico

Sieg Gladbach: 2.50

Unentschieden: 3.40

Sieg Werder Bremen: 2.80

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Beide Mannschaften mischen oben in der Tabelle mit und liegen punktgleich auf. Mit einem Sieg könnte man den Gegner in der Tabelle auf drei Punkte distanzieren. Sollte Borussia Dortmund in der Allianz-Arena bei den Bayern patzen, könnte Gladbach als auch Werder Bremen im Falle eines Sieges an den Dortmundern in der Tabelle vorbeiziehen auf Platz 2. Beide Teams verfügen über eine starke Offensive. Die Wunderwaffe bei den Fohlen wird durch den überragenden Reus verkörpert. Aber auch Werder Bremen ist sehr abhängig von der Form ihres Goalgetters Claudio Pizarros. Einen wirklichen Favoriten können wir für diese Partie nicht ausmachen. Wir rechnen mit einem offenen Spiel mit mindestens einem Tor auf beiden Seiten.

Wett Tipp Bundesligatrend: Beide Teams erzielen ein Tor

Wettquote auf Tipico: 1.57

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , , , , , , ,