9. Mai 2013

Greuther Fürth – Freiburg Tipp (11.05.2013) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 10:37



Fürths letzte Chance auf einen Heimsieg – Freiburg vor Einzug in die Euro-League

Bundesliga Tipp Greuther Fürth vs Freiburg

Greuther Fürth Freiburg Tipp – 11.05.2013 um 15:30 Uhr

Am Samstag, den 11.05.2013 um 15:30 Uhr, findet in der Trolli-Arena das letzte Heimspiel für Greuther Fürth in der Bundesliga gegen den SC Freiburg statt. Die „Kleeblätter“ belegen nach 32 Spieltagen den letzten Rang und sind bereits sicher abgestiegen. Auch der Sprung auf Platz 17 ist nicht mehr möglich. 21 Punkte und ein Torverhältnis von 24:55 stehen bisher zu buche. Die Breisgauer stehen vor dem Sprung auf die internationale Bühne. Die Streich-Elf hat 48 Punkte gesammelt und ein Torverhältnis von 42:37. Das macht Platz sechs. Die Franken haben letztmalig die Möglichkeit ihr erstes Heimspiel in der Bundesliga zu gewinnen, während der Sportclub Freiburg mit einem Sieg am Ronhof schon sicher für die Europa-League qualifiziert sein kann.

bundesliga wett-tipp Freiburg siegt in Fürth – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Greuther Fürth

Kaum ist der Druck weg, schon spielen die Fürther passabel und holten ihren vierten Saisonsieg in Stuttgart. Gegen Freiburg hat die Mannschaft von Trainer Frank Kramer jetzt zum letzten Mal die Chance, nicht als Heimdeppen absteigen zu müssen. Gelingt wieder kein Sieg vor den eigenen Fans, wird man der einzige Verein sein, der jemals ohne Heimsieg in der Bundesliga gespielt hat. Keine schöne Ehre für die „Kleeblätter“, die aber wenigstens mit dem Derbysieg im Rücken die Fans beruhigt hat und optimistisch in Richtung zweite Liga schauen. Der Sieg im Schwabenland war der zweite Auswärtserfolg in Folge. Damit es zuhause gegen starke Freiburger auch klappt, muss für die neunzig Minuten einfach alles rausgehauen werden was in den Spielern steckt. Fest steht durch den Punktgewinn der Hoffenheimer auch, dass man als Tabellenletzter absteigen wird. Es geht für die Kramer-Elf also wirklich nur noch darum, das allerletzte Heimspiel zu gewinnen, dann kann man absteigen und sich nicht groß was vorwerfen lassen. Für das Fußball-Oberhaus hat es einfach nicht gereicht mit diesem Kader.

Kapitän Mergim Mavraj würde gerne auch in der zweiten Liga am Ronhof bleiben, doch ein klärendes Gespräch hat es bisher nicht gegeben. Sehr verwunderlich, da die Planungen für die zweite Liga längst begonnen haben. Der Albaner hat zwar noch Vertrag bis 2014, doch ein Nachfolger wird bereits gehandelt. Der ungarische Nationalspieler Zsolt Korcsmar könnte sein Nachfolger werden. Fest steht, dass Abwehrkollege Heinrich Schmidtgal den Verein in Richtung Fortuna Düsseldorf verlassen wird.

Hätten die Fürther beim DFB doch beantragt, nur Auswärtsspiele austragen zu dürfen, dann hätte es mit dem Ligaverbleib vielleicht geklappt. Die Heimbilanz aus 16 Spielen ist wie erwähnt erschreckend. Kein Sieg, vier Unentschieden und zwölf Pleiten stehen bisher zu buche. Damit steht die Kramer-Elf natürlich abgeschlagenen auf dem letzten Platz. Mit 9:34 Toren traf man sogar nicht mal zweistellig bisher. Vielleicht gelingt gegen die Breisgauer ja wenigstens das.

Robert Zillner, Sebastian Tyrala, Milorad Pekovic, Sercan Sararer und Heinrich Schmidtgal werden verletzungsbedingt ausfallen. Es ist davon auszugehen, dass Trainer Kramer seiner Sieger-Elf aus Stuttgart bei der „Mission Heimsieg“ aufbieten wird.

Nikola Djurdjic traf in 13 Partien fünfmal und ist damit bester Torschütze im Kader. Die beiden Mittelfeldspieler Edgar Prib und Zoltan Stieber trafen jeweils dreimal.

Teamcheck SC Freiburg

Der Jubel war groß nach dem Schlusspfiff gegen Augsburg. Die Freiburger stehen mit einem Bein in der Europa-League und haben mittlerweile drei Zähler Vorsprung auf den Tabellen-7. HSV. Da das Torverhältnis gegenüber Hamburg deutlich besser ist, kann dies als Zusatzpunkt gewertet werden. Nach 11 Jahren Abstinenz würde die Mannschaft von Christian Streich wieder durch Europa reisen. Etwas Glück hatten die Breisgauer aber dennoch gegen die abstiegsbedrohten Schwaben. Hätte der FCA seine Chancen konsequent ausgenutzt, hätte man früh mit ein oder zwei Toren in Rückstand geraten können. So aber steigerte man sich im zweiten Durchgang und gewann am Ende noch verdient und überzeugend. Sollte die Streich-Elf in Fürth gewinnen und Schalke gleichzeitig sein Heimspiel gegen Stuttgart nicht gewinnen, würde es am letzten Spieltag in Freiburg zu einem Champions-League Endspiel gegen die Königsblauen kommen. Gewinnt der Sportclub auch dieses Spiel, würde man sogar die Champions-League Qualifikation spielen können. Aber auch die Frankfurter müssten dann in den letzten beiden Spielen mindestens einmal patzen. Stark auch, dass sich die Mannschaft nach drei Pflichtspielniederlagen in Serie so zurückgemeldet hat und eine gewisse Konstanz besitzt.

Rosige Aussichten also für den SC Freiburg. Wären da nicht die ganzen Spielerverkäufe. Fast die halbe Stammelf wechselt ab Sommer den Verein. Der Verein muss also ein gutes Händchen bei den Verpflichtungen zeigen. Genug Geld durch die Verkäufe und fast sicherer Europapokal-Teilnahme ist dafür ja vorhanden. Trainer Christian Streich setzte ein Zeichen gegen die Abwanderungswelle und unterschrieben einen neuen Vertrag beim SC Freiburg bis ins Jahr 2016. Damit bleibt der Vater des Erfolges noch weitere Jahre in Freiburg. Schon über 20 Jahre arbeitet er für den Verein und ist nicht mehr wegzudenken.

Die Auswärtsbilanz liest sich ebenfalls Europareif. 16 Mal ging der Sportclub auf Reisen und fünfmal konnte man gewinnen, genauso oft spielte man Remis und sechsmal stand man am Ende mit Null Punkten da. Damit steht der SCF auch in der Auswärtstabelle auf den sechsten Platz. Laut dieser Statistik kann es nur einen Sieger am Samstag im Ronhof geben.

Marco Terrazzino und Hendrick Zuck befinden sich im Aufbautraining, werden Trainer Streich aber nicht in Fürth zur Verfügung stehen. Ansonsten kann der Coach auf alle seine Spieler zurückgreifen.

Offensivspieler Max Kruse traf zehnmal in 32 Partien und ist damit treffsicherster Spieler in Reihen der Breisgauer. Mittelfeldspieler Jonathan Schmid schoss neun Tore und Mittelfeldkollege Daniel Caligiuri netzte fünfmal ein. Nebenmann Jan Rosenthal jubelte viermal über seine Treffer.

Wie spielte Greuther Fürth am letzten Spieltag?

Der Aufsteiger und wieder Absteiger war in Stuttgart zu Gast und kamen eigentlich nicht wirklich ins Spiel. Der VfB war besser, ohne dabei aber wirklich zu überzeugen. Ohne die gesperrten Ibisevic und Niedermeier fehlte es an noch mehr an Kreativität im Spiel der Schwaben. So passierte nicht wirklich viel Zwingendes im ersten Durchgang. Nach der Pause wurde das Spiel zwar nicht besser, doch es passierte endlich was auf dem Rasen. Sakai lenkte den Ball unglücklich ins eigene Netz und das Tabellen-Schlusslicht führte mit 1:0 in der 51. Minute. Die Labbadia-Elf war zwar weiter bemüht, konnte jedoch die Abwehr der Gäste nicht überlisten. Als Rüdiger in der 74. Minute mit Rot vom Platz musste, war die Partie fast gelaufen. Zwei Minuten später vergab Nehrig einen Foulelfmeter kläglich und schoss Ulreich in der Mitte an. In der 89. Minute machte die Kramer-Elf den Sack zu – Azemi traf zum 2:0. Eine schwache Partie, die eigentlich keinen Sieger verdient gehabt hätte.

Wie spielte der SC Freiburg an letzten Spieltag?

Die Freiburger hatten abstiegsbedrohte Augsburger zu Gast und gerieten zunächst auch mächtig unter Druck. Mölders und Hohn vergaben aber in den ersten Minuten zwei Großchancen zur Führung für die Fuggerstädter. Freiburg war angeknockt und lief nur hinterher. Das Tor für den FCA lag in der Luft. In der 30. Minute stellte Makiadi die Partie auf den Kopf. Augsburg-Keeper Manninger ließ den Ball abprallen und Makidia nutzte die Chance eiskalt – 1:0 für die Hausherren. Durch den Gegentreffer war die Weinzierl-Elf geschockt und verlor die Bindung zum Spiel. Auch in der zweiten Halbzeit hatten die Schwaben kaum noch Zugriff auf die Partie und rannten nur hinterher. Freiburgs Qualität setzte sich jetzt klar durch. Kruse und Schmid spielten gut zusammen und sorgten so für das 2:0 in der 61. Minute durch Schmid. Augsburg war jetzt völlig bedient und es gelang ihnen nichts mehr. Der SC hätte locker noch mehr Tore erzielen können und hatte den FCA bis zum Spielende im Griff. Ein verdienter Sieg für die Streich-Elf.

Mögliche Aufstellung:

Greuther Fürth

Hesl – Nehrig, Sobiech, Mavraj, Baba – Geis – Klaus, Fürstner, Prib, Park – Djurdjic
Trainer: Kramer

Freiburg

Baumann – Mujdza, Höhn, Ginter, Sorg – Schuster, Makiadi – Schmid, D. Caligiuri – Rosenthal, M. Kruse
Trainer: Streich

Formcheck:

Greuther Fürth

04/05/13 Bundesliga Stuttgart – Fürth S – 0:2
26/04/13 Bundesliga Fürth – Hannover N – 2:3
21/04/13 Bundesliga Nürnberg – Fürth S – 0:1
13/04/13 Bundesliga Fürth – Dortmund N – 1:6
06/04/13 Bundesliga M’gladbach – Fürth N – 1:0

Freiburg

05/05/13 Bundesliga Freiburg – Augsburg S – 2:0
27/04/13 Bundesliga B. München – Freiburg N – 1:0
21/04/13 Bundesliga Stuttgart – Freiburg N – 2:1
17/04/13 DFB- Pokal Stuttgart – Freiburg N – 2:1
12/04/13 Bundesliga Freiburg – Hannover S – 3:1

Greuther Fürth: 2 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

Freiburg: 2 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

Statistik: Greuther Fürth gegen Freiburg

30.11.2008 2. Bundesliga SpVgg Greuther Fürth – SC Freiburg 1:1 (1:1)
11.11.2007 2. Bundesliga SpVgg Greuther Fürth – SC Freiburg 1:1 (0:0)
19.02.2007 2. Bundesliga SpVgg Greuther Fürth – SC Freiburg 0:0 (0:0)
16.12.2005 2. Bundesliga SpVgg Greuther Fürth – SC Freiburg 1:2 (0:2)
25.04.2003 2. Bundesliga SpVgg Greuther Fürth – SC Freiburg 4:0 (2:0)
19.04.1998 2. Bundesliga SpVgg Greuther Fürth – SC Freiburg 1:1 (0:0)

1 Sieg Greuther Fürth – 4 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 1 Sieg Freiburg

Wett-Quoten Greuther Fürth gegen Freiburg

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Greuther Fürth: 4.50

Unentschieden: 3.75

Sieg Freiburg: 1.72

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Greuther Fürth: 4.50

Unentschieden: 3.80

Sieg Freiburg: 1.80

(Stand: 08. Mai 2013)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Greuther Fürth wird sich nochmal so richtig motivieren, um wenigstens das letzte Heimspiel in der Bundesliga zu gewinnen. Das schaffte selbst Tasmania Berlin, die bisher schlechteste Bundesligamannschaft. Für Freiburg steht eine Menge auf dem Spiel und der Gegner ist durchaus zu knacken. Die Breisgauer sind mittlerweile so gefestigt und spielen ein gutes Umschaltspiel, dass sie in Fürth als Favorit in die Partie gehen werden. Bringen sie ihre Tugenden auf den Platz, werden sie das Spiel auch gewinnen. Ein Spaziergang wird es für die Breisgau-Brasilianer aber nicht werden. Die „Kleeblätter“ zeigten in den letzten beiden Spielen ansteigende Form und werden im letzten Heimspiel nochmal alles geben und rennen wie die Hasen. Dennoch ist Freiburg zu stark und wird sich knapp am Ronhof durchsetzen.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Freiburg

Wettquote auf Tipico: 1.80

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , ,