6. Dezember 2012

Hannover 96 – Bayer Leverkusen Tipp (09.12.2012) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 13:57



Hannover erwartet Bayern-Jäger Leverkusen in der AWD-Arena

Bundesliga Tipp Hannover vs Leverkusen

Hannover Leverkusen Tipp – 09.12.2012 um 17:30 Uhr

Am Sonntag, den 09.12.2012 um 17:30 Uhr, schließen Hannover 96 und Bayer Leverkusen in der AWD-Arena den 16. Spieltag ab. Hannover steht nach 15 Spielen auf dem 12. Platz, mit 20 Punkten und einem Torverhältnis von 28:27. Leverkusen ist zweiter, mit 30 Punkten und 28:19 Toren. Die Niedersachsen rutschen immer weiter ab. Nach der Niederlage in Überzahl in Mainz, ist es ungewohnt zu sehen, dass die Roten im unteren Tabellendrittel angesiedelt sind. Damit es wieder aufwärts geht, muss wieder eine Heimserie gestartet werden, denn in den Auswärtspartien läuft es immer noch nicht so rund für die Slomka-Elf. Die Werkself ist Bayern-Jäger Nr.1 und will diesen „Titel“ natürlich mit in die Winterpause nehmen. Nach dem eher durchwachsenen Spiel beim Arbeitssieg über Nürnberg ist die Lewandowski-Elf nun wieder mehr gefordert.

bundesliga wett-tipp Leverkusen siegt in Hannover – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Hannover 96

Bittere Niederlage für die Mannschaft von Trainer Mirko Slomka in Mainz. In Überzahl verloren die Niedersachsen in den Schlussminuten noch die Partie, nachdem man ab der 70. Minute die volle Kontrolle über das Spiel hatte. Die „Roten“ stehen jetzt nicht mehr da, wo sie die letzten Jahre eigentlich durchgehend in der Tabelle standen. Im unteren Tabellenfeld hält sich das Team auf, das Gute daran ist, dass punktemäßig alles eng beieinander ist und mit einem Sieg schon viele Plätze gut gemacht werden können. Schlechter war man zuletzt nach der Saison 2009/2010 (15.). Danach lag die Slomka-Truppe an 81 von 84 Spieltagen auf einem einstelligen Tabellenplatz. Kapitän Steven Cherundolo sagte, dass er sich auf die Rückrunde freut, wie jeder andere seiner Mannschaftskameraden. Doch in den letzten beiden Spielen kann Hannover sich viel kaputt machen, oder eben doch noch viel gewinnen. Mit zwei Siegen zum Abschluss stehen die Chancen gut, dass man auf einem Europapokalplatz überwintert. Sportdirektor Jörg Schmadtke wäre mit vier Zählern zufrieden. Nach dem Heimspiel gegen Leverkusen reist die Truppe nach Düsseldorf. Der Aufsteiger hat zuletzt zweimal in Folge zuhause gewonnen.

Nach dem Mainz-Spiel waren Trainer und Sportdirektor dermaßen angefressen, dass es nur so Kritik an der Mannschaft hagelte. Trotz Überzahl spielte sich die Mannschaft keine klare Torchance heraus. Richtig Probleme bekam die Mainzer Abwehr ebenfalls nicht, so Schmadtke. Wenn man den Sieg will, muss man mehr Druck machen. In der Rückwärtsbewegung waren die Spieler zu nachlässig und teilweise sogar fahrlässig, so Slomka. Mainz konnte durch den Sieg an Hannover vorbeiziehen und das macht die Niederlage noch unangenehmer. Es muss eine deutliche Leistungssteigerung her, denn fünf der letzten acht Bundesligaspiele verlor 96. Außerdem stellt man nach Hoffenheim die zweitschlechteste Abwehr der Liga mit 27 Gegentoren. Selbst Fürth und Augsburg, die auf einem Abstiegsplatz stehen, kassierten einen Treffer weniger.

Ungewohnt ist ebenfalls die Situation, dass man seit Jahren zuhause wieder verloren hat. Und das schon zweimal in dieser Spielzeit. Mit vier Siegen und zwei Remis steht man aber nicht ganz so schlecht da. Die alte Heimstärke brauchen die Spieler auch gegen Leverkusen, sonst könnte es eng werden mit einem Dreier für die „Roten“. Auswärts sieht viel schlimmer aus. Zwei Siege und fünf Pleiten bedeuten in der Auswärtstabelle nur Platz 15. Aufsteiger Fürth ist punktgleich und die letzten beiden Plätze belegen Hoffenheim und Augsburg.

Gute Kunde gibt es von Slomka. Der Trainer steht, laut Aussagen von Präsident Martin Kind, kurz vor einer Vertragsverlängerung. Die Verlängerung seines Kontraktes wäre ein gutes Zeichen für Hannover. Schließlich gab es immer wieder Gerüchte, dass Vereine wie Bayern oder Wolfsburg an Slomkas Arbeit interessiert seien.

Das Mainz-Spiel war das 26. Pflichtspiel der Saison und so langsam gehen Slomka die Spieler aus. Karim Huggui fällt mit der fünften Gelben Karte gegen die Werkself aus. Mario Eggimann ist der letzte gelernte Innenverteidiger im Kader, der einsatzbereit ist. Felipe fällt nach seiner Hüftoperation noch für unbestimmte Zeit aus. Jannik Löhden von der Regionalligamannschaft wurde deswegen für die Partie in den Profikader berufen. Schulz wird Huggui wohl vor der Abwehr vertreten.

Fünf Stürmer hat Hannover im Kader und alle konnten bisher treffen. Mohammed Abdellaoue und Diouf trafen jeweils viermal. Jan Schlaudraff und Didier Ya Konan jeweils zweimal. Drei Tore steuerte Artur Sobiech bei. Die beiden Mittelfeldspieler Leon Andreasen und Lars Stindl trugen sich jeweils zweimal in die Torschützenliste ein, Szabolcs Huszti schoss drei Tore und Adrian Nikci eins. Die vier Abwehrspieler Felipe, Mario Eggimann, Karim Huggui und Christian Schlulz jubelten jeweils einmal über ihre Treffer.

Teamcheck Bayer Leverkusen

Zwölf Bundesligaspiele nur eine Niederlage und vier Siege in Folge bedeuten Platz zwei für die Mannschaft von Trainer Sascha Lewandowski. Die letzte Heimpleite gab es am 31. März mit 0:2 gegen Freiburg. Da war Robin Dutt noch Trainer in Leverkusen. Bisschen Aberglaube spielt dabei auch eine Rolle. Seit das Stadiondach in der Bay-Arena geschlossen ist, gab es nur noch Siege zuhause. Düsseldorf (3:2), Schalke (2:0), Nürnberg (1:0) und in der Europa League 3:0 gegen Rapid Wien. In der Heimtabelle steht Leverkusen auf dem dritten Platz. Punktgleich mit Schalke 04 (17), aber ein Tor schlechter mit 13:5. Fünf Siege und zwei Unentschieden holte die Werkself vor den eigenen Fans und ist noch ohne Niederlage. Wird die Serie weiter ausgebaut, ruft im nächsten Jahr wieder die Champions League. Auswärts ist man nicht deutlich schlechter. Immerhin wurden schon vier Siege auf fremden Platz eingefahren, einmal Remis gespielt und dreimal verloren. Selbst bei den Bayern holte man drei Punkte. Gewinnt man in Hannover, kann man in der Auswärtstabelle von Rang vier auf zwei klettern.

Kampf, Leidenschaft und Wille ist der Erfolg der Leverkusener. So sieht es jedenfalls Lars Bender. Die Spiele sind keine Überraschung, das ist das Ergebnis der Mentalität, so der Mittelfeldspieler. Zu verdanken hat man das Teamchef Sami Hyypiä und Trainer Lewandowski, so Bender. Gerade in den Heimspielen kommen diese Tugenden zu tragen. Nicht umsonst ist man das einzige Bundesligateam, welches zuhause ungeschlagen ist.

Die starken Leistungen der Mannschaft bringen wieder ganz neue Themen mit sich. Gonzalo Castro und der zurzeit überragende Stefan Kießling werden wieder mit der Nationalmannschaft in Verbindung gebracht. Stefan Kießling ist mit neun Toren an der Spitze der Torjägerliste. Zusammen mit Robert Lewandowski, Alexander Meier, Mario Mandzukic und Adam Szalai. Castro ist flexibel einsetzbar und kann fast jede Positionen spielen, liefert sein Monaten Top-Leistungen ab.

Ob Kapitän Bender wieder mit von der Partie sein wird, ist noch nicht sicher. Er leidet noch unter Knieproblemen. Ersetzen würde ihn erneut Jens Hegeler, der schon die Bender-Rolle gegen Nürnberg eingenommen hat.

Neben Stefan Kießling trugen sich natürlich auch noch weitere Spieler in der Torschützenliste ein. Sturmkollege Andre Schürrle schoss drei Tore. Mittelfeldspieler Gonzalo Castro traf fünfmal und Sidney Sam netzte viermal ein. Jeweils einmal jubeln durften Lars Bender, Jens Hegeler und Simon Rolfes. Abwehrspieler Philipp Wollscheid traf schon zweimal und die beiden Abwehrkollegen Daniel Carvajal und Michal Kadlec schossen jeweils eine Bude.

Wie spielte Hannover 96 am letzten Spieltag?

Die Roten war in Mainz zu Gast und kam zunächst nicht in die Partie. Mainz machte viel Druck und kam folgerichtig in der 10. Minute zum ersten Tor. N. Müller war der Torschütze zum 1:0. Die Niedersachsen brauchten eine Weile, bis sie ins Spiel fanden und waren erst ab Mitte der zweiten Halbzeit so richtig in der Partie. Wie beim FSV nutzte auch H96 gleich die erst beste Möglichkeit zum Tor. Schulz glich in der 29. Minute zum 1:1 aus. Hannover machte jetzt das Spiel und so ging es in die Pause. In der 49. Minute sah der Mainzer Torwart Wetklo zurecht die Rote Karte. Er nahm außerhalb seines Strafraums Hand und flog vom Platz. Jetzt spielte nur noch die Slomka-Elf und wollte die Führung erzielen. Mainz wehrte sich mit allen Kräften. Wie aus dem Nichts traf Szalai in der 89. Minute für die Tuchel-Elf zum 2:1 Endstand. Ein sehr glücklicher aber nicht ganz unverdienter Sieg für eine stark kämpfende Mainzer Elf.

Wie spielte Bayer Leverkusen am letzten Spieltag?

Leverkusen hatte viel Selbstvertrauen im Heimspiel gegen Nürnberg und erspielte sich durch Kießling und Rolfes erste Tormöglichkeiten. Der FCN spielte aber nicht schlecht und suchte jetzt auch den Weg Richtung Bayer-Kasten. Mitten in der Drangphase des Clubs schoss Kießlings nach Doppelpass mit Schürrle aus abseitsverdächtiger Position das 1:0 für Bayer 04 in der 37. Minute. Im zweiten Durchgang drückten die Franken der Werkself ihr Spiel auf. Nürnberg spielte überraschend gut, ließ aber die letzte Konsequenz vor dem Tor vermissen. Vor dem Tor agierte man zu unentschlossen. Leverkusen investierte aber auch kaum etwas in die Partie und fuhr den Pflichtsieg ein. Ein verdienter Sieg, auch wenn er nicht schön war.

Mögliche Aufstellung:

Hannover

Zieler – Cherundolo, Eggimann, C. Schulz, Rausch – Stindl, da Silva Pinto – Schlaudraff, Huszti – Ya Konan, M. Diouf
Trainer: Slomka

Leverkusen

Leno – Carvajal, Wollscheid, Toprak, Hosogai – L. Bender, Reinartz, Rolfes – Castro, Kießling, Schürrle
Trainer: Lewandowski

Formcheck:

Hannover

01/12/2012 Bundesliga Mainz 05 – Hannover N – 2:1
27/11/2012 Bundesliga Hannover – Fürth S – 2:0
24/11/2012 Bundesliga B. München – Hannover N – 5:0
22/11/2012 UEFA Europa League, Gruppe L Hannover – Twente U – 0:0
17/11/2012 Bundesliga Hannover – Freiburg N – 1:2
11/11/2012 Bundesliga Stuttgart – Hannover S – 2:4

Leverkusen

01/12/2012 Bundesliga Leverkusen – Nürnberg S – 1:0
28/11/2012 Bundesliga Bremen – Leverkusen S – 1:4
25/11/2012 Bundesliga Hoffenheim – Leverkusen S – 1:2
22/11/2012 UEFA Europa League, Gruppe K Metalist – Leverkusen N – 2:0
17/11/2012 Bundesliga Leverkusen – Schalke 04 S – 2:0
11/11/2012 Bundesliga Wolfsburg – Leverkusen N – 3:1

Hannover: 2 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

Leverkusen: 4 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Statistik: Hannover gegen Leverkusen

28/04/2012 Bundesliga Leverkusen – Hannover 1:0
10/12/2011 Bundesliga Hannover – Leverkusen 0:0
28/01/2011 Bundesliga Leverkusen – Hannover 2:0
11/09/2010 Bundesliga Hannover – Leverkusen 2:2
24/04/2010 Bundesliga Leverkusen – Hannover 3:0
05/12/2009 Bundesliga Hannover – Leverkusen 0:0
28/02/2009 Bundesliga Hannover – Leverkusen 1:0
19/09/2008 Bundesliga Leverkusen – Hannover 4:0
09/03/2008 Bundesliga Leverkusen – Hannover 2:0
23/09/2007 Bundesliga Hannover – Leverkusen 0:3

1 Sieg Hannover – 3 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 6 Siege Leverkusen

Wett-Quoten Hannover gegen Leverkusen

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Hannover: 2.80

Unentschieden: 3.50

Sieg Leverkusen: 2.40

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Hannover: 2.90

Unentschieden: 3.60

Sieg Leverkusen: 2.40

(Stand: 06. Dezember 2012)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Hannover 96 will zuhause wieder eine Macht werden. Nach den Niederlagen gegen Freiburg und Gladbach zuhause war es nach über einem Jahr ein ungewohntes Gefühl für die Niedersachsen als Verlierer vom Platz zu gehen. Im letzten Heimspiel gegen Fürth konnte die Mannschaft seine Fans aber wieder verwöhnen mit dem 2:0 Sieg. Damit es im letzten Heimspiel des Jahres mit den drei Punkten klappt, muss die gleiche Leistung wie in Mainz abgerufen werden, ohne die Anfangsphase zu verschlafen. Leverkusen spielte nicht wirklich gut zuhause gegen Nürnberg und kann es sich in Hannover nicht leisten mit halber Kraft ins Spiel zu gehen, wie gegen den Club. Die Werkself wird als Bayern-Jäger Nr.1 motiviert sein, diesen „Titel“ bis in die Winterpause zu nehmen und die Niedersachsen brauchen die drei Punkte, um nicht von der oberen Tabellenhälfte abzurutschen. Das Spiel findet weitestgehend auf Augenhöhe statt. Für einen offenen Schlagabtausch steht aber zu viel auf dem Spiel, sodass eher wenige Tore fallen. Wer weniger Fehler begeht, geht als Sieger vom Platz. Bayer ist derzeit sehr stark und gefestigt, wird sich deshalb knapp in Hannover durchsetzen können.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Leverkusen

Wettquote auf Tipico: 2.40

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , , , , , , ,