20. Februar 2014

Hannover 96 – Bayern München Tipp (23.02.2014) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 16:08



Schießen die Bayern Hannover in den Abstiegskampf?

Bundesliga Tipps

Hannover Bayern Tipp – 23.02.2014 um 17:30 Uhr

Sonntag, den 23.02.2014 um 17:30 Uhr, schließen Hannover 96 und der FC Bayern München den 22. Spieltag in der HDI Arena ab. Die Niedersachsen kassierten die zweite Niederlage in Folge nach gutem Rückrunden-Start und stehen mit 24 Punkten und 29:37 Toren auf Rang elf. Die Münchner sind Tabellenführer mit 59 Punkten und einem Torverhältnis von 57:9. Der Korkut-Elf droht gegen den Liga-Primus die dritte Pleite in Serie zu kassieren und damit wieder in den Abstiegsstrudel zu geraten. Der deutsche Rekordmeister zählt schon die Spieltage bis zur Meisterschaft, die nur noch eine Frage der Zeit ist.

bundesliga wett-tipp Bayern gewinnt gegen Hannover – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Hannover 96

Nach zwei Siegen zum Auftakt in die Rückrunde musste die Mannschaft von Tayfun Korkut zweimal hintereinander auswärts antreten. Auf Schalke und in Mainz gab es nichts zu holen für die Niedersachsen, sodass der Verein wieder mit einem Auge nach unten schauen muss. Die Auswärtsschwäche scheint auch unter dem neuen Coach kein Ende zu finden. Zur Verteidigung für H96 muss aber erwähnt werden, dass man mit dem S04 und den Mainzern auf zwei Teams getroffen ist, die derzeit gut in Form sind. Der Abstand zum Relegationsplatz beträgt aber noch relativ sichere sechs Zähler. Mit der dritten Niederlage in Serie, was gegen die Münchner definitiv im Bereich des Möglichen ist, könnte der Abstand zu den Abstiegsplätzen aber weiter schrumpfen. Sollte Korkut die Bayern aber knacken, geht die Euphorie um den neuen Coach weiter. Die beiden Auftaktsiege gegen Wolfsburg und Gladbach ließen die Fans bereits von alten Zeiten träumen. Zumal die beiden Gegner zu den besseren der Bundesliga gehören. Bei einer Pleite gegen den deutschen Rekordmeister dürfte Korkut aber auch erstmals leichten Druck spüren, da dann das nächste Spiel gewonnen werden muss, das dann beim Überraschungs-Teams in Augsburg.

Vereinsboss Martin Kind wird wohl nicht als Motivator in die Geschichte von Hannover eingehen. Nach der Niederlage in Mainz rechnet Kind mit dem Absturz zurück in den Abstiegskampf. Deswegen war es zwingend nötig, in Mainz zu punkten. Das Ziel wurde verfehlt. Die Spieler nehmen es ihrem Chef aber gar nicht so übel, denn jeder in der Mannschaft weiß, dass sie eher nach unten gucken müssen. Denn jetzt folgt ein Hammerprogramm: Bayern, Augsburg, Leverkusen, Hertha und Dortmund sind keine Laufkundschaft und bei der Auswärtsschwäche der Korkut-Elf schon gar nicht.

Wie schon seit Jahren freuen sich die Niedersachsen mehr über Heimspiele als Auswärtsspiele und das wird auch an der Tabelle deutlich. In der Fremde ist man das schlechteste Team, vor den eigenen Fans kratzt man in die Heimtabelle an den Europa-League Plätzen und steht auf Rang sieben. Zehn Heimspiele trugen die „Roten“ aus, konnten sechsmal gewinnen, drei Unentschieden erreichen und nur eine Partie ging verloren.

Didier Ya Konan ist nach langer Verletzungspause wieder dabei und könnte gegen den FCB sein Debüt geben. Das gilt auch für Artur Sobiech, der Stürmer hat seine Achillissehnenverletzung auskuriert und ist wieder fit. Sicher fehlen werden hingegen Christian Pander (Knie), Mame Diouf (Muskelverletzung), Leonardo Bittencourt (Oberschenkelzerrung), Felipe (Knie) und Steve Cherundolo (Knie). Mittelfeldspieler Manuel Schiemdebach bekam im Mittwochstraining einen Schlag aufs Knie und musste vorzeitig abbrechen. Ob er Sonntag auflaufen kann, ist noch nicht sicher.

Mame Diuof ist mit sieben Treffern bester Torschütze bei H96. Mittelfeldakteur Szabolcs Huszti jubelte über seine sechs Tore. Nebenmann Leonardo Bittencourt trug sich vier Mal in die Torschützenliste ein.

Teamcheck Bayern München

Gegen Freiburg liefen die Bayern nicht einmal in Gefahr, das Spiel nicht zu gewinnen und so bleibt der Champions-League Sieger auch im 46. Spiel in Folge ungeschlagen. Durch die Niederlage von Leverkusen gegen Schalke bauten die Münchner den Vorsprung zu Platz zwei auf satte 16 Punkte aus. Rechnet man noch das Torverhältnis dazu, kann das als Extrapunkt gewertet werden. Die Titelverteidigung wird sich die Mannschaft von Pep Guardiola nicht mehr nehmen lassen. Das käme mehr als einem Fußballwunder gleich. Es scheint derzeit kaum möglich, dass diese Bayern schlagbar sind. Im Pokal in Hamburg und gegen Freiburg hatte man das Gefühl, dass die Mannschaft jederzeit in der Lage ist noch eine Schippe draufzulegen und das Ergebnis noch weiter in die Höhe zu treiben. Es steht dann aber Schonung für die weiteren Aufgaben an, anstatt den Gegner in Grund und Boden zu schießen. So, wie es alle Spitzenclubs in Europa halt so machen. 

Nicht nur die Stürmer treffen bei den Bayern regelmäßig. Abwehrchef Dante traf im Pokal beim HSV und gegen den Sportclub Freiburg und beweist seine Torjägerqualitäten. Im Stile von Kopfball-Ungeheuer Horst Hrubesch, der sich in den 80iger Jahren beim HSV diesen Kampfname verdiente. Damit traf der Brasilianer schon dreimal in dieser Saison und kann sich eine Nominierung für die heimische Fußball Weltmeisterschaft am Zuckerhut so gut wie sicher sein. Da würde er dann auf Teamkollege Bastian Schweinsteiger treffen, dessen Rückkehr die Bayern nach langer Verletzungspause kaum erwarten konnten. Durch „Schweini“ sind die Bayern jetzt noch flexibler und gefährlicher im Mittelfeld aufgestellt. 

Unter der Woche musste die Guardiola-Elf in der Königsklasse ran. Am Mittwochabend gastierte der Rekordmeister im Achtelfinal-Hinspiel beim Premier-League Club FC Arsenal London und siegte durch einen sehenswerten Fernschuss von Kroos (54.) und einem Kopfballtor von Müller (88.) mit 2:0. Die ersten zehn Minuten wurde die Guardiola-Elf von den „Gunners“ an die Wand gespielt. In der 8. Minute verschoss Özil einen Foulelfmeter gegen Nationaltorwart Neuer. Arsenal-Keeper Szczesny sah nach Foul an Robben Rot (38.). Den fälligen Strafstoß knallte Alaba aber an den Außenpfosten. Die Münchner verdienten sich den Sieg aufgrund der zweiten Halbzeit in Überzahl. Die Engländer wollten nur noch verteidigen und taten nichts mehr für die Offensive. Mit dem 7. Champions-League Auswärtssieg in Serie stellten die Bayern den Rekord von Ajax Amsterdam ein. 

Die Bayern machten sich in dieser Saison bisher zehnmal auf Reisen, fuhren achtmal alle drei Zähler ein und teilten sich zweimal die Punkte. Mit 25:4 Toren auf fremden Platz stellt der FCB die gefährlichste Offensive und die stabilste Defensive. Gegen Freiburg feierte man den 19. Saisonsieg und ist nicht nur nach 21 Spieltagen klarer Tabellenführer, sondern grüßt in jeder Statistik von ganz oben – bestes Auswärts- sowie bestes Heimteam der Bundesliga mit Abstand.

Franck Ribery läuft wieder und könnte in Hannover auf dem Platz vielleicht wieder auf dem Rasen stehen. Holger Badstuber (Kreuzbandriss), Xherdan Shaqiri (Oberschenkelzerrung) und Pierre Hojbjerg (unbekannte Verletzung) fallen für Sonntag definitiv aus. Wahrscheinlich wird Guardiola rotieren und einigen Stammspielern in Hannover eine Pause gönnen.

Mario Mandzukic traf in 19 Einsätzen 12 Mal. Damit ist der Kroate Bayerns gefährlichste Waffe im Sturm. Thomas Müller freute sich über acht Saisontore und die beiden Außenspieler Franck Ribery und Arjen Robben netzten jeweils sieben Mal ein. Mario Götze reiht sich auch noch in die torhungrigsten Spieler ein und konnte in 16 Partien sechs Tore erzielen.

Wie spielte Hannover am letzten Spieltag?

Die Niedersachsen eröffneten am Freitagabend im Mainz den 21. Spieltag. Beiden Teams gelang im ersten Durchgang einfach nichts. Es war die totale Langweile auf den Rängen zu spüren. Nur FSV-Keeper Karius sorgte mit einem missglückten Abwurf auf Noveski für unfreiwillige Spannung. Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie aber deutlich besser. Die Tuchel-Elf war nicht wieder zu erkennen. So sorgte Malli nach starker Vorarbeit von Müller für die Führung der Hausherren (51.). Die Niedersachsen konnten sich noch immer nicht besser als im ersten Durchgang präsentieren und blieben über weite Strecken der Partie blass. In der Nachspielzeit nutzte Choupo-Moting dann einen Konter zum 2:0 und machte endgültig den Deckel auf das Spiel. Ein absolut verdienter Sieg für die Rheinhessen.

Wie spielten die Bayern am letzten Spieltag?

Die Münchner hatten den Sportclub Freiburg zu Gast und dominierten von Anfang an die Partie. Die Breisgauer hielten aber ganz gut mit und tauchten hin und wieder mal vor dem FCB-Tor auf. Mit dem 1:0 von Dante war das Eis dann aber gebrochen (19.). Die Gegenwehr die Streich-Elf ließ langsam aber sicher nach. Die B-Elf der Bayern hatte alles im Grriff und entschied die Partie noch vor der Halbzeitpause dank des Doppelpacks des starken Shaqiri (34./42.). Im zweiten Durchgang verflachte die Partie, weil die Freiburger nur noch auf Schadensbegrenzung aus waren und der Rekordmeister sich für die kommende Aufgabe in der Champions-League schonte. Pizarro traf in der 88. Minute zum verdienten 4:0 Endstand.

Mögliche Aufstellung:

Hannover

Zieler – Rajtoral, Marcelo, Hoffmann, C. Schulz – Schmiedebach, Stindl – Huszti, Bittencourt – Rudnevs, M. Diouf
Trainer: Korkut

Bayern

Neuer – Rafinha, J. Boateng, Dante, Alaba – Lahm, Thiago – Robben, T. Kroos, M. Götze – Mandzukic
Trainer: Guardiola

Formcheck:

Hannover

14/02/14 Bundesliga Mainz 05 – Hannover N – 2:0
09/02/14 Bundesliga Schalke 04 – Hannover N – 2:0
02/02/14 Testspiele Hannover – St. Pauli U – 2:2  
01/02/14 Bundesliga Hannover – M’gladbach S – 3:1
25/01/14 Bundesliga Wolfsburg – Hannover S – 1:3

Bayern

19/02/14 Champions League Arsenal – B. München S – 0:2
15/02/14 Bundesliga B. München – Freiburg S – 4:0
12/02/14 DFB- Pokal Hamburg – B. München S – 0:5
08/02/14 Bundesliga Nürnberg – B. München S – 0:2
02/02/14 Bundesliga B. München – E. Frankfurt S – 5:0

Hannover: 2 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Bayern: 5 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

(Stand: 20. Februar 2014)

Statistik: Hannover gegen Bayern 

20.04.2013 Bundesliga Hannover 96 – Bayern München  1:6 (0:3)
23.10.2011 Bundesliga Hannover 96 – Bayern München  2:1 (1:0)
05.03.2011 Bundesliga Hannover 96 – Bayern München  3:1 (1:0)
29.11.2009 Bundesliga Hannover 96 – Bayern München  0:3 (0:1)
27.09.2008 Bundesliga Hannover 96 – Bayern München  1:0 (1:0)
17.02.2008 Bundesliga Hannover 96 – Bayern München  0:3 (0:0)
07.04.2007 Bundesliga Hannover 96 – Bayern München  1:2 (1:0)
18.02.2006 Bundesliga Hannover 96 – Bayern München  1:1 (0:0)
16.04.2005 Bundesliga Hannover 96 – Bayern München  0:1 (0:0)
09.08.2003 Bundesliga Hannover 96 – Bayern München  3:3 (3:1)
05.04.2003 Bundesliga Hannover 96 – Bayern München  2:2 (2:0)

3 Siege Hannover – 3 Unentschieden – 5 Siege Bayern

Wett-Quoten Hannover gegen Bayern

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Hannover: 10.00

Unentschieden: 6.00

Sieg Bayern: 1.25

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Hannover: 13.00

Unentschieden: 6.00

Sieg Bayern: 1.25

(Stand: 20. Februar 2014)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Bayern geht in Hannover natürlich als klarer Favorit ins Spiel. Ob es ein Spaziergang wird, hängt ganz von der Tagesform der Niedersachsen ab. Die Korkut-Elf hat trotz der zuletzt zwei Niederlagen ihre alte Stärke wieder gefunden und ist gerade zuhause wieder auf dem Weg ihr gefürchtetes Konterspiel, wie unter den erfolgreichen Slomka-Zeiten, umzusetzen. Das alles wird die Bayern aber kaum interessieren, die trotz der Doppelbelastung durch das Champions-League Spiel unter der Woche beim FC Arsenal London weiß, dass sie nur ihren Stiefel runter spielen müssen, um in Hannover zu gewinnen. Gelingt es 96 lange ohne Gegentor zu bleiben, haben sie vielleicht mit einigen Kontern die Möglichkeit zuzuschlagen. Aber das scheint gegen die Über-Bayern derzeit ebenso nicht möglich zu sein. Die Guardiola-Elf gewinnt daher auch in Hannover.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Bayern

Wettquote auf Tipico: 1.25

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , , ,