7. November 2013

Hannover 96 – Eintracht Braunschweig Tipp (08.11.2013) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 08:39



Holt Hannover drei Punkte gegen Schlusslicht Braunschweig?

Bundesliga Tipps

Hannover Braunschweig Tipp – 08.11.2013 um 20:30 Uhr

Wir schreiben bereits den 12. Bundesliga Spieltag. Langsam aber sicher geht es in ganz großen Schritten auf die Winterpause zu. In den letzten Begegnungen wollen die jeweiligen Bundesligisten noch möglichst viele Punkte sammeln. Der aktuelle Spieltag wird mit dem 147. Niedersachsen Derby zwischen Hannover 96 und Eintracht Braunschweig eröffnet. Die 96er mussten am letzten Bundesliga Spieltag eine Niederlage in Bremen hinnehmen. Nach 90 Minuten unterlag man mit 2:3. Braunschweig holte zuletzt gegen den Tabellendritten aus Leverkusen einen Dreier und setzte sich mit 1:0 durch. Die Löwen kommen also mit breiter Brust nach Hannover. Die Begegnung zwischen beiden Kontrahenten wird am kommenden Freitag um 20:30 Uhr in der HDI Arena ausgetragen. Wird es den Löwen gelingen einen weiteren Sieg einzufahren?

bundesliga wett-tipp Hannover siegt gegen Braunschweig – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Hannover 96

Hannover befindet sich momentan auf einer Talfahrt. Aus den letzten drei Begegnungen konnte man keinen einzigen Punkt holen. Zuletzt musste man sich in Bremen mit 2:3 geschlagen geben. Dabei ging man sogar nach 20 Minuten durch Huszti in Führung. Am Ende sollte man den Platz dennoch als Verlierer verlassen. Bei der Slomka-Elf zeichnet sich ein deutlicher Abwärtstrend ab.  In der Bundesliga Tabelle rangiert man zurzeit auf dem 11. Platz und zeigt eine Bilanz von vier Siegen, einem Unentschieden und sechs Niederlagen auf. 14 Tore wurden in den bisherigen 11 Begegnungen erzielt und die Abwehr musste 19 Gegentore in Kauf nehmen. Keine sonderbar überzeugende Bilanz. Der Rückstand auf die Qualifikationsplätze für die Europa League beläuft sich zurzeit auf vier Punkte und kann noch locker aufgeholt werden. Die Mannschaft muss sich nur wieder fangen. Da kommt das Niedersachsen Derby gegen Braunschweig genau richtig. Man will den Derbysieg um jeden Preis und wird somit alles daran setzen gegen Braunschweig zu punkten.

In der Formtabelle, ermittelt anhand der letzten sechs Bundesliga Begegnungen, rangiert Hannover auf dem 16. Platz und zeigt eine Bilanz von einem Sieg, einem Unentschieden und vier Niederlagen auf. Den einzigen Sieg erzielte man am sechsten Bundesliga Spieltag gegen Augsburg. Vor heimischer Kulisse setzte man sich mit einem knappen 2:1 Erfolg durch. Im Anschluss sollten vier Niederlagen und ein Unentschieden folgen. Die Niederlagen musste man gegen Leverkusen, Dortmund, Hoffenheim und Bremen hinnehmen. Mit dem Aufsteiger aus Berlin wurden nach einem 1:1 die Punkte geteilt. In den letzten sechs Bundesliga Partien wurden sechs Tore erzielt und die Abwehr musste doppelt so viele Gegentore in Kauf nehmen. Nur Mainz und Nürnberg spielten in den letzten sechs Begegnungen schlechter.

Trotz der zuletzt schwachen Leistungen zählt Hannover noch zu den heimstärksten Teams in der Bundesliga. Mit einer Bilanz von vier Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage belegt man in der Heimtabelle den fünften Platz. In der HDI Arena wurden 12 Tore erzielt und die Abwehr musste acht Gegentore in Kauf nehmen. Alles in allem eine starke Heimstatistik. Lediglich Gladbach, Leverkusen, Bayern und Dortmund waren besser vor heimischer Kulisse.

Trainer Slomka muss im Derby seine Abwehr umstrukturieren. Salif Sané und Marcelo fehlen gesperrt und Felipe ist verletzt. Er darf sich aber auf die Rückkehr von seinem Torjäger Mame Diouf freuen. Er hat seine Gelb-Rot Sperre abgesessen und steht dem Team wieder zur Verfügung.

Am kommenden Freitag trifft Hannover auf Braunschweig. Anschließend reist man zum HSV. Danach wird die Eintracht aus Frankfurt empfangen und am 15. Spieltag muss man beim VFB Stuttgart antreten.

Teamcheck Eintracht Braunschweig

Die Löwen konnten im letzten Spiel gegen Leverkusen überzeugen und setzten sich als klarer Außenseiter zum Ärgernis einiger Sportwetten Fans mit einem knappen 1:0 Sieg durch. Dennoch bleibt man trotz dieses guten Ergebnisses bodenständig und gibt sich bescheiden vor dem Derby mit Hannover sieht man sich als klarer Außenseiter in diesem Spiel. Die Mannschaft von Trainer Lieberknecht belegt momentan den letzten Tabellenplatz in der Bundesliga. Daran konnte auch der Sieg gegen Leverkusen nichts ändern. Mit einer Bilanz von zwei Siegen, einem Unentschieden und acht Niederlagen wanderten sieben Zähler auf das Konto der Lieberknecht-Elf. Der Rückstand auf den rettenden 15. Tabellenplatz, der zurzeit von Frankfurt belegt wird, beträgt aber lediglich drei Punkte. Braunschweig erzielte die mit Abstand wenigsten Tore in dieser Saison. Insgesamt waren es nur acht Treffer. Die Abwehr musste hingegen 23 Gegentore auf ihre Kappe nehmen.

In den letzten sechs Spielen ist bei den Löwen jedoch ein Aufwärtstrend zu vernehmen. Immerhin konnte man zwei Siege aus diesen Begegnungen erzielen. Man setzte sich zuletzt gegen Leverkusen durch und konnte am achten Spieltag einen 2:0 Erfolg in Wolfsburg verbuchen. Die Kehrseite der Medaille spiegeln jedoch vier Niederlagen wieder. Gegen Mainz, Schalke, Stuttgart und Gladbach zog man den Kürzeren und musste sich teilweise sehr deutlich geschlagen geben. In den letzten sechs Begegnungen wurden sechs Tore erzielt und die Abwehr musste 13 Gegentore in Kauf nehmen. Braunschweig belegt in der Formtabelle den 12. Platz und ist somit im unteren Mittelfeld angesiedelt.

Drei Punkte konnten die Löwen bisher aus den Stadien der Gegner entführen. Man zeigt somit auswärts eine Bilanz von einem Sieg und vier Niederlagen auf. Auswärts wurden vier Tore erzielt und die Abwehr musste dreimal so viele Gegentore auf ihre Kappe nehmen. In der Auswärtstabelle belegt Braunschweig den vorletzten Platz. Nur Hannover konnte in den Stadien der Gegner noch weniger Punkte einfahren.

Am Freitag darf sich Braunschweig mit Hannover messen. Anschließend empfängt man im Eintracht Stadion den SC Freiburg. Danach reist man zum deutschen Rekordmeister nach München. Am 15. Bundesliga Spieltag kommt es zum Aufsteigerduell mit Hertha BSC Berlin. Die Löwen haben keine leichten Aufgaben vor sich.

Wie spielte Hannover am letzten Bundesliga Spieltag?

Die Slomka-Elf reiste am letzten Bundesliga Spieltag nach Werder Bremen. In der Anfangsphase waren die Gastgeber die bessere Mannschaft, wenngleich man sich kaum nennenswerte Torchancen erspielen konnte. Dennoch sollten die Gäste nach 20 Minuten durch einen Foulelfmeter in Führung gehen. Fritz foulte im eigenen Strafraum Huszti. Der Gefoulte verwandelte selbst zum 1:0 der Gäste. Fünf Minuten später kam es jedoch zum erneuten Elfmeter. Diesmal für die Hausherren. Elia wurde von Sané gefoult. Den folgenden Elfmeter verwandelte Hunt zum 1:1. Hannover wollte die erneute Führung und war die bessere Mannschaft. Das Tor sollte dennoch auf der anderen Seite fallen. Nach 38 Minuten machte Makiadi das 2:1. Drei Minuten später kamen die Gäste zum Ausgleich durch Sakai. Dieses Ergebnis spiegelte gleichzeitig den Pausenstand wieder. Nach dem Seitenwechsel gönnten sich beide Teams erst einmal eine Auszeit. Fanden dann jedoch wieder besser ins Spiel. Das glücklichere Ende sollten jedoch die Bremer haben. Die kamen nach 86 Minuten zum 3:2 Endstand durch Garcia.

Wie spielte Braunschweig am letzten Bundesliga Spieltag?

Die Eintracht aus Braunschweig empfing zuletzt den Tabellendritten aus Leverkusen. Bereits vor Spielbeginn waren die Rollen klar verteilt. Die Gäste fungierten als Favorit. Beide Mannschaften zeigten in der ersten Hälfte einige gute Torchancen auf. Braunschweig spielte munter mit und schenkte den Gästen nichts. Die Hausherren belagerten streckenweise sogar den Strafraum der Gäste. Nur sollten sich aus diesem Belagerungszustand kaum nennenswerte Torchancen ergeben. Bis zum Pausenpfiff blieb es beim torlosen Remis. Auch im zweiten Durchgang hatten die Hausherren die Offensive der Gäste weitestgehend im Griff und legten eine hohe Laufbereitschaft an den Tag. Nach 81 Minuten konnte man sogar durch Kumbela in Führung gehen. In der Schlussphase warf Leverkusen alles nach vorne. Der Ausgleich sollte aber nicht mehr gelingen.

Direktvergleich zwischen Hannover vs. Braunschweig

Wenn man einen Blick auf die letzten 20 Aufeinandertreffen zwischen beiden Teams wirft, werden leichte Vorteile für Hannover erkennbar. Acht der letzten 20 Spiele konnte man für sich entscheiden. Sieben Partien endeten mit einem Unentschieden und fünf Begegnungen konnte Braunschweig für sich entscheiden. Zuletzt trafen beide Teams 2003 im DFB-Pokal aufeinander. Damals konnte Braunschweig einen 2:0 Sieg einfahren.

Mögliche Aufstellung:

Hannover

Zieler – H. Sakai, Hoffmann, C. Schulz, Pocognoli – Stindl, Andreasen – Bittencourt, Prib, Huszti – M. Diouf
Trainer: Slomka

Braunschweig

Davari – Elabdellaoui, Bicakcic, Dogan, Perthel – Kratz, Vrancic, Theuerkauf – Bellarabi, Boland – Kumbela
Trainer: Lieberknecht

Formcheck:

Hannover

03/11/13 Bundesliga Bremen – Hannover N – 3:2
26/10/13 Bundesliga Hannover – Hoffenheim N – 1:4
19/10/13 Bundesliga Dortmund – Hannover N – 1:0
04/10/13 Bundesliga Hannover – Hertha U – 1:1
28/09/13 Bundesliga Leverkusen – Hannover N – 2:0

Braunschweig

02/11/13 Bundesliga Braunschweig – Leverkusen S – 1:0
26/10/13 Bundesliga Mainz 05 – Braunschweig N – 2:0
19/10/13 Bundesliga Braunschweig – Schalke 04 N – 2:3
05/10/13 Bundesliga Wolfsburg – Braunschweig S – 0:2
29/09/13 Bundesliga Braunschweig – Stuttgart N – 0:4

Hannover: 0 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 4 Niederlagen

Braunschweig: 2 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

(Stand: 06. November 2013)

Statistik: Hannover gegen Braunschweig 

17.04.1976 Bundesliga Hannover 96 – Eintracht Braunschweig  2:0 (0:0)
25.11.1972 Bundesliga Hannover 96 – Eintracht Braunschweig  2:1 (0:1)
26.07.1972 Liga-Pokal Hannover 96 – Eintracht Braunschweig  2:3 (2:2)
19.02.1972 Bundesliga Hannover 96 – Eintracht Braunschweig  3:0 (1:0)
31.10.1970 Bundesliga Hannover 96 – Eintracht Braunschweig  1:0 (1:0)
03.03.1970 Bundesliga Hannover 96 – Eintracht Braunschweig  0:2 (0:0)
16.11.1968 Bundesliga Hannover 96 – Eintracht Braunschweig  1:1 (1:1)
14.10.1967 Bundesliga Hannover 96 – Eintracht Braunschweig  1:1 (0:1)
12.11.1966 Bundesliga Hannover 96 – Eintracht Braunschweig  4:2 (3:1)
07.04.1966 Bundesliga Hannover 96 – Eintracht Braunschweig  1:1 (1:0)
26.09.1964 Bundesliga Hannover 96 – Eintracht Braunschweig  2:2 (1:1)

5 Siege Hannover – 4 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 2 Siege Braunschweig

Wett-Quoten Hannover gegen Braunschweig

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Hannover: 1.70

Unentschieden: 3.75

Sieg Braunschweig: 4.75

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Hannover: 1.70

Unentschieden: 3.80

Sieg Braunschweig: 5.00

(Stand: 06. November 2013)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Anhand der Wettquoten, die Ihnen die zahlreichen online Wettanbieter zur Verfügung stellen, kann bereits erkannt werden, dass Hannover in diesem Spiel als Favorit gehandelt wird. Die 96er konnten in den letzten Spielen zwar nicht überzeugen aber immerhin zählen sie zu den heimstärksten Teams der Bundesliga. Braunschweig konnte auswärts noch nicht wirklich überzeugen und fungiert somit gegen Hannover als Außenseiter. Wir gehen von einem knappen Heimsieg der Slomka-Elf aus.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Hannover

Wettquote auf Tipico: 1.70

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , ,