16. März 2012

Hannover 96 – Köln Tipp (18.03.2012) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 00:02



Nach der Derbypleite hofft Hannover auf drei Punkte gegen Köln

Bundesliga Tipp Hannover vs Köln

Hannover Köln Tipp – 18.03.2012 um 17:30 Uhr

Am Sonntag, den 18.03.2012 um 17:30 Uhr, erwartet Hannover 96 den 1. FC Köln in der AWD-Arena. Hannover steht nach der bitteren 0:3 Derbypleite gegen Werder Bremen auf den 7. Platz und hat nach 25 Spielen 25 Punkte auf der Habenseite. Die Kölner stehen auf Platz 13 und konnten in 25 Spielen 28 Punkte sammeln. Der FC konnte sich dank des 1:0 Heimsieges gegen Hertha BSC am letzten Spieltag von den Abstiegsrängen absetzen.

Teamcheck: Hannover 96

Die erste Halbzeit in Bremen stellte sich Hannovers Trainer Mirko Slomka wohl genauso vor. Viele Torchancen erspielt und dennoch am Ende mit 0:3 an der Weser untergegangen. Hätte man die Bremer Effizienz vor dem Tor, wäre das Spiel wohl 3:3 ausgegangen. Werder machte es aber besser und nutzte die wenigen Torchancen eiskalt aus. Negativer Höhepunkt des Spiels war die Ohrfeige von Claudio Pizarro an Emanuel Pogatetz, die der Schiedsrichter nicht gesehen hat. Pizarro wurde dafür, nachträglich vom DFB-Sportgericht, für zwei Spiele gesperrt. Den Grund für die Niederlage in Bremen, meint Trainer Slomka zu kennen. Das 1:0 für Bremen hat uns geschockt. Wir waren enttäuscht darüber, nicht in Führung gegangen zu sein. Die Zweikämpfe und die Konsequenz fehlten danach deutlich. 96-Präsident Martin Kind sieht die Niederlage gelassen entgegen. Im ersten Durchgang hat die Mannschaft gezeigt welche Qualität sie hat. Bremen ist jetzt mit vier Punkten vor Hannover auf Platz 6. Allerdings ist davon auszugehen, dass der deutsche Meister Borussia Dortmund im DFB-Pokal Halbfinale gegen den Zweitligisten Greuther Fürth gewinnt und dann würde der 7. Platz auch für die Teilnahme an der Europa League in der nächsten Saison reichen. Gesichert ist der siebte Platz aber noch lange nicht. Der VfB Stuttgart steht mit 33 Punkten, nur zwei Punkte hinter den Niedersachsen und wartet nur auf einen Ausrutscher der Roten.

Hannover-Keeper Robert Zieler musste mit ansehen, wie seine Vorderleute sich schlecht bei Standardsituationen verhielten. Normalerweise sind Standardsituationen die Stärke von 96. Jetzt musste Zieler dreimal nach Standardsituationen hinter sich greifen. Gegen Köln muss Hannover sich wieder diese Chancen erspielen, dann klappt es auch wieder mit einem Dreier. Die verlorenen Punkte muss man sich gegen den Auswärtsschwachen FC Köln definitiv wiederholen. Ansonsten läuft man wirklich Gefahr, den siebten Platz auch noch zu verspielen und wie viel Spaß der Europapokal macht, merkt man doch gerade erst. Darauf wird man in Hannover sicherlich nicht verzichten wollen in der neuen Saison. Da die 96iger ein Heimspiel haben, sind die Chancen auf drei Punkte sehr gut. In dieser Saison verlor man noch kein einziges Heimspiel an der Leine. Im letzten Spiel vor heimischem Publikum enttäuschte man zwar gegen den FC Augsburg, dennoch ist der Aufsteiger aber zurzeit gut in Form und wenn man mal schlecht spielt, muss man sich auch mal mit einem Punkt zufrieden geben.

Mit von der Partie werden wieder Jan Schlaudraff und Manuel Schmiedebach sein. Gegen Bremen fehlten beide Spieler noch, meldeten sich jetzt aber wieder zurück und können gegen Köln spielen.

Mohammed Abdellaoue ist mit elf Toren Hannovers bester Torschütze. Abwehrspieler Karim Huggui ist mir drei erzielten Toren auf dem zweiten Platz. Zwei Tore erzielten jeweils die Stürmer Diouf, Schlaudraff und Didier Ya Konan. Ebenfalls zweimal traf noch Abwehrspieler Christian Pander.

Teamcheck: 1. FC Köln

Was für eine Erlösung für ganz Köln. Nach dem knappen 1:0 Heimsieg gegen Hertha BSC, stürmte Trainer Stale Solbakken auf den Rasen in Richtung Fans und ballte die Faust. Er schien seinen Frust freien Lauf zu lassen und einige Steine sind ihm wohl vom Herzen gefallen. Hat der Trainer nur den Sieg gefeiert oder wusste er da schon, dass Sportdirektor Volker Finke kurz nach dem Spiel das Handtuch wirft? Es gab immer wieder Differenzen zwischen den beiden Parteien. Die Trennung, oder der Rücktritt, war eigentlich unausweichlich aus Kölner Sicht. Im Abstiegskampf kann sowas tödlich sein und öffnet Nebenkriegsschauplätze, die es nicht braucht. Gerüchten zufolge soll wohl der ehemalige HSV-Sportchef Dietmar Beiersdorfer die Nachfolge von Finke antreten. Aber auch Namen wie Bodo Illgner werden gehandelt. Es bleibt spannend in Köln und Ruhe kehrt wohl erst wieder in der Sommerpause ein, vorausgesetzt der FC schafft den Klassenerhalt. Ansonsten ist es selbst in der Pause nicht ruhig.

Sicher zu sein scheint der Wechsel von Publikumsliebling und Nationalspieler Lukas Podolski zu Arsenal London. Angeblich weilt der Stürmer in dieser Woche beim Medizincheck in London und unterschreibt dann seinen neuen Vertrag. Für Köln ein schmerzlicher Verlust, für die leere FC-Kasse aber ein warmer Regen. Mit dem Geld ist ordentlicher Ersatz auf dem Transfermarkt zu bekommen. Fraglich ist nur, ob ein Spieler von Podolskis Klasse, sich den FC antut. Zu allem Überfluss bekam Poldi auch noch die Rote Karte nach einer Rangelei mit Berlins Levan Kobiashvili. Für die unberechtigte Rote, sperrte der DFB Podolski für ein Spiel. Die Sperre ist aber noch nicht rechtskräftig, da die Kölner Einspruch einlegten und schon bekannt gaben, dass man bis zur höchsten Instanz gehen werde um die Sperre zu verhindern. Damit kann sich das endgültige Urteil noch länger hinziehen.

FC-Keeper Michael Rensing freute sich endlich mal wieder zu Null gespielt zu haben und hofft auf die gleiche leidenschaftliche Einstellung wie gegen Hertha BSC. Drei Siege benötigt man wohl noch um den Klassenerhalt perfekt zu machen. In Hannover wird es aber alles andere als einfach zu bestehen. Dass ausgerechnet Köln die erste Mannschaft ist, die Hannover die erste Heimpleite der Saison beifügt, ist wohl nicht zu erwarten.

Der tunesische Nationalspieler Ammar Jemal ist nach seinem Muskelfaserriss wieder ins Training eingestiegen und könnte für Solbakken eine Alternative für das Hannover Spiel sein. Bei Stürmer Martin Laning sieht es auch wieder besser aus. Er steigt am Donnerstag wieder ins Training ein, ob es für einen Einsatz in Hannover reicht, ist aber noch fraglich. Sicher verzichten muss man auf den rotgesperrten Podolski. Mittelfeldspieler Mato Jajalo wurde nach der Roten Karte gegen Hertha für drei Spiele
gesperrt und ist keine Option für Hannover.

Lukas Podolski ist mit 16 Toren der treffsicherste Spieler im Kölner Kader. Mittelfeldspieler Christian Clemens traf bisher fünfmal. Jajalo netzte dreimal ein und Milivoje Novakovic trug sich auch dreimal in die interne Torschützenliste ein. Stümer Adel Chihi traf zweimal.

Wie spielten beide Mannschaften am letzten Spieltag?

Hannover reiste zum Nordderby nach Bremen und machte in der ersten Halbzeit das Spiel. Zahlreiche Möglichkeiten wurden aber vergeben. Man hätte schon nach 45. Minuten mit 3:0 führen können. Werders Torwart Tim Wiese und Hannovers Unvermögen hielten die Null auf Bremer Seite. Die gute Effizienz der Bremer brachte gleich die 1:0 Führung. Pizarro traf nach 31. Minuten und brachte Werder mit der ersten guten Chance gleich in Front. Nach der Pause verlor Hannover immer mehr den Faden und ließ die Bremer Offensive gewähren. Prödl erzielte kurz nach Wiederanpfiff der zweiten Halbzeit das
2:0 per Kopf in der 49. Minute. Kurz danach erhöhten die Bremer erneut durch Rosenberg in der 55. Minute auf 3:0. Das Spiel war eigentlich gelaufen. Hannover tat nix mehr und Bremen versuchte noch bisschen was. Am Ende hatte Pizarro Glück, dass der Schiri seine Ohrfeige gegen Pogatetz nicht gesehen hat. Aufgrund der zweiten Halbzeit war der Sieg für Werder Bremen verdient.

Köln hatte die Hertha zu Gast und war das deutlich bessere Team. Stürmer Novakovic hätte die Kölner im Alleingang zum Sieg schießen können. Scheiterte aber an Herthas guten Keeper Kraft oder am Pfosten. Das gute Kölner Spiel wurde dann aber in der 36. Minute durch Clemens belohnt. Der Mittelfeldspieler traf zum 1:0. Nach der Pause wurde das Spiel dann deutlich schlechter. Köln zog sich etwas mehr zurück und die Berliner taten auch nicht viel mehr als im ersten Durchgang. Nach 66 Minuten flog Jajalo wegen Foulspiel vom Platz. Nur zehn Minuten später sah Podolski die Rote Karte, völlig zu unrecht. Kobiashvili war mit dem Nationalspieler aneinander geraten und sah die Gelb Rote Karte. Hertha versuchte danach nochmal alles, wurde aber nicht mehr belohnt. Am Ende gewannen die Kölner verdient gegen Hertha BSC.

Mögliche Aufstellung:

Hannover

Zieler – Cherundolo, Haggui, Pogatetz, C. Schulz – Schmiedebach, Pinto – Stindl, Pander – Schlaudraff, Abdellaoue
Trainer: Slomka

Köln

Rensing – Brecko, Sereno, Geromel, Eichner – Roshi, Lanig, Riether, Clemens – Peszko – Novakovic
Trainer: Solbakken

Formcheck:

Hannover

15/03/2012  UEFA Europa League  Hannover vs. Standard  S – 4:0  
11/03/2012  Bundesliga  Bremen vs. Hannover  N – 3:0  
08/03/2012  UEFA Europa League  Standard vs. Hannover  U – 2:2  
03/03/2012  Bundesliga  Hannover vs. Augsburg  U – 2:2  
26/02/2012  Bundesliga  Dortmund vs. Hannover  N – 3:1  
23/02/2012  UEFA Europa League  Brügge vs. Hannover  S – 0:1
                                                                                                                    
Köln

10/03/2012  Bundesliga  Köln vs. Hertha  S – 1:0  
04/03/2012  Bundesliga  Hoffenheim vs. Köln  U – 1:1  
25/02/2012  Bundesliga  Köln vs. Leverkusen  N – 0:2  
18/02/2012  Bundesliga  Nürnberg vs. Köln  N – 2:1  
12/02/2012  Bundesliga  Köln vs. Hamburg  N – 0:1  
05/02/2012  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Köln  S – 0:1

Hannover: 2 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Köln: 2 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

Statistik: Hannover gegen Köln

23/10/2010  Bundesliga  Hannover vs. Köln  2:1   
27/03/2010  Bundesliga  Hannover vs. Köln  1:4   
25/04/2009  Bundesliga  Hannover vs. Köln  2:1   
18/03/2006  Bundesliga  Hannover vs. Köln  1:0   
11/04/2004  Bundesliga  Hannover vs. Köln  1:0   
08/05/2000  2. Bundesliga  Hannover vs. Köln  3:5   
10/09/1998  2. Bundesliga  Hannover vs. Köln  6:1

5 Siege Hannover – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Siege Köln

Wett-Quoten Hannover gegen Köln

Bet365

Sieg Hannover: 1.57

Unentschieden: 3.75

Sieg Köln: 6.00

Tipico

Sieg Hannover: 1.60 

Unentschieden: 3.80

Sieg Köln: 6.00

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Nach dem verlorenen Derby gegen Bremen steht Hannover mit vier Punkten hinter Platz 6. Damit der Abstand zu den Europa League Plätzen nicht noch größer wird, muss gegen den auswärtsschwachen FC Köln wieder ein Sieg her. Auch um den siebten Platz zu halten, der am Ende wohl für eine Euro League Quali reichen wird. Köln hat das letzte Spiel gewonnen und will den Sieg in Hannover bestätigen. Mit einem Sieg wären die Kölner wohl alle Abstiegssorgen los und werden dementsprechend motiviert sein. Die heimstarken Hannoveraner werden das aber nicht zulassen und gewinnen ihr Heimspiel gegen den FC.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Hannover

Wettquote auf Tipico: 1.60

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+






Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , ,