9. Dezember 2010

Hannover 96 – VfB Stuttgart Tipp (10.12.2010, 20:30 Uhr), Bundesliga 16. Spieltag – Vorschau, Analyse und Wettquoten

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 20:18



Der vorletzte Spieltag in diesem Jahr steht an. Hannover 96, der Tabellenvierte, kann am Freitag, den 10.12.2010 um 20:30 Uhr, gegen den VfB Stuttgart vorlegen. Bei einem Dreier würde sich die Slomka-Elf auf den zweiten Tabellenplatz vorschieben und Bayer Leverkusen und Mainz 05 ständen am Samstag unter Druck. Nach 15 gespielten Bundesliga Partien ist es bereits eine große Überraschung, dass Hannover 96 auf einen der vorderen Plätze steht. Wohl kam ein Fußball-Experte hätte vor Saisonbeginn auf diese Platzierung gewettet. Am 16. Spieltag empfängt 96 nun den VfB Stuttgart. Zwischen beiden Mannschaften klafft in der Tabelle eine Lücke von unglaublichen 16 Punkten. Selbst auf den deutschen Rekordmeister hat Hannover 96 einen 5 Punkte Vorsprung. Die Stärke der Slomka-Elf liegt im laufintensiven, zweikampfstarken und vor allem schnellen Spiel. So mancher Gegner hatte mit dieser Spielweise seine Probleme. Am vergangenen Spieltag gewann Hannover mit 2:1 auswärts gegen Gladbach. Sicherlich trug der Platzverweis von Bobadilla (Gladbach) in der 43. Spielminute zur Spielwende bei. Bradley brachte die Gastgeber in der 19. Minute in Front, ehe Hanke (73. Minute) und Ya Konan (75. Minute) für Hannover 96 trafen und den Sieg eintüteten. In der Heimtabelle zählt Hannover 96 zu den heimstärksten Mannschaften – 5 Siege, 1 Unentschieden und 2 Niederlagen (Platz 3 in der Heimbilanz). Nun erwartet die Slomka-Elf den VfB Stuttgart und will in jedem Fall vorlegen. Die besser platzierten Leverkusener (1 Punkt Vorsprung) und Mainzer (2 Punkte Vorsprung) spielen erst im Samstag. Mit einem Heimsieg gegen die Schwaben könnte sich 96 zwischenzeitlich den zweiten Tabellenplatz sichern.

Der VfB Stuttgart belegt derzeitig den Relegationsplatz. Wie schon angesprochen, beträgt der Rückstand der Schwaben auf Hannover 96 bereits unglaubliche 16 Punkte. Kann zu glauben. Da muss der Fußball Fan schon 2 Mal auf die Bundesliga Tabelle schauen. Die Keller-Elf konnte in der Ferne noch keinen einzigen Sieg verzeichnen. Lediglich 2 Unentschieden stehen 5 Niederlagen gegenüber. Also auswärts scheint der VfB keine wirkliche Hürde zu sein und dient meistens als Punkte Lieferant. Zuletzt erkämpfte sich die Schwaben ein 1:1 Unentschieden im Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim. Salihovic brachte die Gäste in der 11. Minute bereits mit 1:0 in Front. Für die Schwaben glich Harnik in der 34. Minute aus. Ab der 41. Minute spielte die TSG nach einem umstrittenen Platzverweis gegen Vorsah zu Zehnt weiter. Die Stuttgarter spielten somit mehr als eine Spielhälfte in Überzahl. Angesichts der aktuellen Tabellenlage der Schwaben war das Unentschieden zu wenig. Letztendlich holte die TSG das Unentschieden nicht unverdient. Mit einer hohen Einsatzbereitschaft müssen die Schwaben das Spiel in Hannover angehen. Hier wird man so leicht keine Geschenke bekommen.

Mögliche Aufstellung

Hannover 96

Fromlowitz – Cherundolo, Eggimann, Pogatetz, C. Schulz – Schmiedebach, Pinto – Stindl, Rausch – Ya Konan, Schlaudraff
Trainer: Slomka

VfB Stuttgart

Ulreich – P. Degen, Niedermeier, Delpierre, Boka – Bah – Träsch, Gentner – Harnik, Cacau, Gebhart
Trainer: Keller

96-Coach Slomka muss im Heimspiel gegen den VfB Stuttgart auf Miller (Knie), Haggui (Rotsperre), Andreasen, Carlitos (Aufbautraining), Abdellaoue und Stoppelkamp (Bänderriss) verzichten. Beim fallen wahrscheinlich Boulahrouz (Aufbautraining nach Muskelfaserriss), Celozzi (Aufbautraining nach Muskelfaserriss), Tasci (muskuläre Probleme), Didavi (Aufbautraining nach Muskelfaserriss) und Marica (Rotsperre) aus.

Formbarometer beider Mannschaften

Hannover 96

04/12/2010  Bundesliga  M’gladbach vs. Hannover  S – 1:2  
27/11/2010  Bundesliga  Hannover vs. Freiburg  S – 3:0  
20/11/2010  Bundesliga  Hannover vs. Hamburg  S – 3:2  
13/11/2010  Bundesliga  Mainz 05 vs. Hannover  S – 0:1  
07/11/2010  Bundesliga  Hannover vs. Dortmund  N – 0:4  
31/10/2010  Bundesliga  Hoffenheim vs. Hannover  N – 4:0  

VfB Stuttgart

04/12/2010  Bundesliga  Stuttgart vs. Hoffenheim  U – 1:1  
01/12/2010  UEFA Europa League, Gruppe H  Young Boys Bern vs. Stuttgart  N – 4:2  
27/11/2010  Bundesliga  Hamburg vs. Stuttgart  N – 4:2  
21/11/2010  Bundesliga  Stuttgart vs. Köln  N – 0:1  
13/11/2010  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Stuttgart  U – 3:3  
07/11/2010  Bundesliga  Stuttgart vs. Bremen  S – 6:0          
       
Hannover 96: 4 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

VfB Stuttgart: 1 Sieg – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

Hannover 96 präsentiert sich derzeitig in einer Top-Form. Die letzten 4 Bundesliga Partien wurden alle samt in Folge gewonnen. Sowohl auswärts als auch daheim konnte die Slomka-Elf überzeugen und steht verdient auf den vierten Tabellenplatz. Der VfB Stuttgart ist seit 4 Pflichtspielen ohne einen Sieg und verbucht 3 Niederlagen und 1 Unentschieden. Besonders die Hintermannschaft leistet sich einige Böcke. Verbunden damit kassierten die Stuttgarter im gesamten Saisonverlauf insgesamt 28 Gegentore und stellen somit die drittschlechteste Abwehr der gesamten Bundesliga. Nur Gladbach und Köln wackeln hinten noch mehr. Vergleicht man beide Mannschaften so bringt Hannover 96 in jedem Fall die bessere Form mit.

Über/Unter 2.5 Tore 

Hannover 96

Über 2.5 Tore  11 (73%)
Unter 2.5 Tore  4 (27%) 

VfB Stuttgart

Über 2.5 Tore  10 (67%)
Unter 2.5 Tore  5 (33%)
 

Head to Head Direktvergleich beider Mannschaften

24/10/2009  Bundesliga  Hannover vs. Stuttgart  1:0   
14/02/2009  Bundesliga  Hannover vs. Stuttgart  3:3   
30/03/2008  Bundesliga  Hannover vs. Stuttgart  0:0   
12/11/2006  Bundesliga  Hannover vs. Stuttgart  1:2   
16/04/2006  Bundesliga  Hannover vs. Stuttgart  3:3   
28/11/2004  Bundesliga  Hannover vs. Stuttgart  0:0   
24/04/2004  Bundesliga  Hannover vs. Stuttgart  0:1   
03/05/2003  Bundesliga  Hannover vs. Stuttgart  1:2     
 
1 Sieg Hannover 96 – 4 Unentschieden – 3 Siege VfB Stuttgart

Zumindest der Head to Head Direktvergleich spricht gegen einen Sieg von Hannover 96. Die Hannoveraner konnten nur 1 der insgesamt 8 Aufeinandertreffen gewinnen. Allerdings gewann Hannover 96 das letzte Duell 2009 mit 1:0 gegen den VfB Stuttgart.

Wettquoten im Überblick

Bet365

Sieg Hannover 96: 2.40 

Unentschieden: 3.40

Sieg VfB Stuttgart: 2.80

Expekt

Sieg Hannover 96: 2,45

Unentschieden: 3,30

Sieg VfB Stuttgart: 2,80
 
Die Online Wettanbieter Bet365 und Expekt favorisieren Hannover 96 knapp auf einen Heimsieg gegen den VfB Stuttgart. Wer ebenso denkt, der sollte seine Wette beim Online Wettbüro Expekt platzieren, da man hier die bessere Wettquote erhält. Die prozentuale Gewinnwahrscheinlichkeit für einen Sieg der Slomka-Elf liegt zwischen 40,82 Prozent – 41,66 Prozent. Die Gewinnchance auf Sieg Heimmannschaft (Hannover 96), Unentschieden und Sieg Auswärtsmannschaft (VfB Stuttgart) wird wie folgt eingeschätzt:

Bet365: Sieg Hannover 96 41,66% – Unentschieden 29,41% – Sieg VfB Stuttgart 35,71%

Expekt: Sieg Hannover 96 40,82% – Unentschieden 30,30% – Sieg VfB Stuttgart 35,71%

Wettempfehlung / Fazit / Tipp

Im vorletzten Spiel der Hinrunde geht Hannover 96 als knapper Favorit gegen den VfB Stuttgart ins Rennen. Die Slomka-Elf liegt auf einen sensationellen vierten Platz in der Bundesliga Tabelle. Die letzten vier Pflichtspiele gegen Gladbach, Freiburg, Hamburg und Mainz konnten gewonnen werden. Zudem zählt 96 zu den heimstärksten Mannschaften der Bundesliga. Der VfB Stuttgart spielt in dieser Saison Einbahnstraßen-Fußball und enttäuschen auf breiter Linie. Auswärts konnte die Keller-Elf noch kein einziges Spiel gewinnen. Trotz des Head to Head Vergleiches favorisieren wir Hannover 96 auf einen Heimsieg. Schließlich will man die Fans mit einem Sieg vor dem Weihnachtsfest bescheren.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Hannover 96

Wettquote auf Expekt: 2,45

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Expekt

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Expekt anmelden, erhalten einen 50% Willkommensbonus von bis zu 50 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Expekt-Wettkonto.
 
2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Sobald der Betrag auf Ihrem Wettkonto gutgeschrieben wurde füllen Sie bitte das Bonusformular aus.

4.) Sie erhalten dann Ihren 50% Bonus bis zu €50 binnen 48 Stunden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , , , , , , , ,