16. Februar 2012

Hannover 96 – VfB Stuttgart Tipp (19.02.2012) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 20:14



Stuttgart nach erstem Sieg in der Rückrunde zu Gast bei Hannover 96

Bundesliga Tipp Hannover vs Stuttgart

Hannover Stuttgart Tipp – 19.02.2012 um 17:30 Uhr

Am frühen Sonntagabend, den 19.02.2012 um 17:30 Uhr, empfängt Hannover 96 den VfB Stuttgart in der AWD-Arena. Hannover steht auf Platz 7 mit 31 Punkten aus 21 Spielen. Punktgleich mit dem Tabellen 6 Bayer Leverkusen. 2 Punkte trennen die Niedersachsen von Platz 5 und Werder Bremen. Die Stuttgarter stehen auf dem 9 Platz und haben 26 Punkte in 21 Spielen holen können. Den Schwaben gelang beim 5:0 gegen Hertha BSC endlich der Befreiungsschlag und gleichzeitig der erste Sieg in der Rückrunde.

Teamcheck: Hannover 96

In letzter Sekunde konnte Sobiech seine Mannschaft vor der Pleite in Mainz bewahren. Das Rennen um die Europa-Pokal-Plätze bleibt also weiterhin spannend, trotz des ersten Gegentores in diesem Jahr für die Roten. Gleichzeitig ist Hannover seit acht Spielen ungeschlagen. Sobiech verhinderte gleichzeitig auch die 150. Niederlage seines Trainers Mirko Slomka. Neuzugang Mame Biram Diouf konnte bei seinem ersten Ligaspiel für 96 überzeugen. Der Senegalese genoss das Spiel und fand es großartig in der Bundesliga sein Debüt zu feiern. Er will aber noch besser werden und die Mannschaft mehr kennen lernen, dann können die Fans noch mehr von ihm erwarten.

Für negative Schlagzeilen sorgt Altin Lala. Trainer Slomka suspendierte den albanischen Nationalspieler für eine Woche vom Training, nachdem er Co-Trainer Norbert Düwel im Trainingsspiel verbal attackiert hat. Lala hat sich mittlerweile beim Trainerstab und der gesamten Mannschaft entschuldigt. In dieser Saison kommt er erst auf drei Ligaeinsätze und ein Tor für die Niedersachsen. Seit 1998 schnürt er die Schuhe für Hannover 96 und hat sich sonst aber nie was in dieser Richtung geleistet.

Gegen den VfB wird die Slomka-Elf weiterhin an der Kontertaktik festhalten. Gerade nach der kurzen Pause, wegen dem Europa-League Spiel gegen den FC Brügge, wird man erstmal abwarten und schauen was die Schwaben vor haben. Einen Vorteil könnten die Stuttgarter, die die ganze Woche kein Spiel hatten, durch die Doppelbelastung für Hannover sicherlich haben. Nur zwei volle Tage hat Hannover Ruhe, um sich auf Stuttgart vorzubereiten. Die zwei Tage werden als Regeneration genutzt. Sowas ist nach einem Spiel unter der Woche üblich. Mit einem Sieg könnte Hannover erstmal nach langer Zeit Platz 7 verlassen und auf einen direkten Europapokal-Platz rutschen. Diese Konstellation dürfte die Mannschaft stark motivieren, um die drei Punkte in Niedersachsen zu behalten.

Die interne Torjägerliste führt Mohammed Abdellaoue mit 11 Toren an. Dahinter kommt erst einmal lange nix und dann reiht sich auf den zweiten Platz Stürmer Jan Schlaudraff mit zwei Toren ein. In die Mannschaft wird wohl auch wieder Abwehrspieler Christian Schulz rücken. Seine Verletzung ist ausgeheilt und damit steht er Trainer Slomka wieder zur Verfügung. Verzichten muss Slomka auf Emanuel Pogatetz. Der Abwehrspieler ist wegen der Roten Karte für ein Ligaspiel gesperrt.

Teamcheck: VfB Stuttgart

Endlich konnte sich die Mannschaft von Trainer Bruno Labaddia durchsetzen und den ersten Sieg in der Rückrunde feiern. Nach sieben sieglosen Spielen in Folge waren die drei Punkte auch enorm wichtig, um nicht mit in den Abstiegskampf zu rutschen. Die Berliner kamen für den VfB gerade recht. Gegen so schlechte Berliner hätten noch ganz andere Mannschaften gewonnen. Von daher gilt es, weiter hart zu arbeiten und gleich in Hannover den Sieg mit einer guten Leistung und drei Punkten zu bestätigen. Glänzen konnte Martin Harnik mit einem Dreierpack. Damit hat er sogar Bayern-Star Franck Ribery in der Torschützenliste überholt.

So richtig scheint Labaddia seine Formation noch nicht gefunden zu haben. Die Mannschaft spielt in verschiedenen Formationen mal gut und dann wieder schlecht. Ändert der Trainer auf eine Formation die vorher noch klappte, kommt doch wieder nix bei rum. Gegen Hertha spielte der VfB im 4-2-3-1 System und überzeugte voll und ganz. Das war nicht immer der Fall. Im 4-4-2 System lieferten die Schwaben auch gute Spiele ab und haben in Hoffenheim von 4-2-3-1 auf 4-4-2 umgestellt. Das Spiel wurde gedreht und der VfB hat noch mit 2:1 gewonnen. Man darf gespannt sein, welche Formation für das Spiel in Hannover vom Trainer gewählt wird. Wichtig wird für die Stuttgarter gewesen sein, dass man drei Tage nach dem peinlichen und mutlosen Kick gegen die Bayern im Pokal eine Reaktion gezeigt hat. Das 5:0 zeigt was die Mannschaft kann. Dennoch sollte der Sieg gegen wirklich sehr schwache Berliner, auch nicht überbewertet werden. Abwehrspieler Serdar Tasci war so heiß, dass er dem Zeugwart bat, ihm ein kurzärmliches Trikot zu geben. Sonst spielt Tasci bei diesem Wetter immer mit einem Langarm-Trikot.

Trainer Labaddia und Sportdirektor Fredi Bobic zeigten den Spielern in einer zweistündigen Videoanalyse, die Fehler gegen die Bayern. Die Mannschaft scheint das verstanden zu haben. Labaddia sagte nach dem Berlin-Spiel nur, er hofft, dass die Mannschaft diese Delle jetzt verstanden hat und sowas in Zukunft nicht mehr vorkommt. Die teils harten Worte scheinen Gehör bei den Schwaben-Kickern gefunden zu haben. In Hannover sollte der VfB Stuttgart versuchen, mit einer offensiven Ausrichtung das Spiel zu gewinnen. Hannover spielt auf Konter und wird ohnehin defensiver ausgerichtet sein. Dazu könnte der VfB mit schnellen Spielzügen die Hannoveraner schnell müde machen. Die haben nämlich noch das Europa- League Spiel in den Knochen. Das könnte ein Vorteil für die Schwaben sein.

Stefan Celozzi sorgte für kleine negative Nebengeräusche. Er habe über das soziale Netzwerk Facebook versucht zwei VIP-Karten für das Hertha-Spiel zu verschenken. Der Abwehrspieler der bisher auch nur auf zwei Ligaeinsätze für den VfB kommt, wurde bis auf weiteres in die zweite Mannschaft der Stuttgarter verbannt.

Bester Torschütze des VfB ist Harnik mit 10 Toren. Sturmpartner Shinji Okazaki durfte sich fünfmal über sein Tor freuen. Cacau traf viermal und Mittelfeldspieler Gentner netzte dreimal ein.

In Hannover wird der Italienier Christian Molinaro fehlen. Er ist noch wegen der Roten Karte für zwei Ligaspiele gesperrt. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass Trainer Labaddia die 5:0 Siegerelf für das Spiel in Hannover verändern wird.

Für unseren Wett-Tipp bzw. für unsere Bundesliga Prognose zum Spiel Hannover 96 gegen Stuttgart werfen wir zunächst einen kleinen Rückspiel auf den vergangenen Bundesliga Spieltag, wie sich beide Teams im Detail schlugen.

Wie spielte Hannover 96 am vergangenen Bundesliga Spieltag?

Hannover startete gut in Mainz und hatte auch gleich die ersten beiden Möglichkeiten im Spiel. Dennoch war es auf der Gegenseite der Mainzer Zidan, der den FSV in der siebten Minute in Führung schoss. Beide Mannschaften spielten gut und boten dem Publikum ein abwechslungsreiches Spiel. Hannover zeigte sich unbeeindruckt von der Mainzer Führung und spielte weiter mit viel Druck nach vorne. Dennoch wollte der Ausgleich erst einmal nicht gelingen. Nach der Halbzeit verpasste Mainz das 2:0. Cherundolo klärte Bungerts Schuss auf der Linie. Jetzt nahm das Spiel wieder richtig Fahrt auf. Beide Mannschaften ließen aber gute Tormöglichkeiten ungenutzt. Am Ende wurden die Niedersachsen dennoch belohnt. Sobiech erzielte in der 90 Minute den Ausgleich und bewahrte Hannover vor der Pleite. Am Ende ein gerechtes Unentschieden.

Wie spielte Stuttgart am vergangenen Bundesliga Spieltag?

Der VfB Stuttgart hatte Hertha BSC zu Gast und konnte sich endlich mal über einen Sieg freuen. Die Stuttgarter waren die aktivere Mannschaft und ließen den Berlinern keine Chance. Nach 24 Minuten erzielte der Neu-Stuttgarter Ibisevic das 1:0 für die Schwaben. Ein umstrittenes Tor, da Ibisevics Bein etwas zu hoch beim Schuss war und fast im Gesicht von Hertha-Keeper Kraft landete. Hertha fiel danach völlig auseinander und der VfB hatte leichtes Spiel. Wie aus einem Guss spielte sich der VfB in einen Rausch. Harnik erzielte nur vier Minuten später das 2:0. Okazaki erhöhte wieder vier Minuten später schon auf 3:0. Knappe zehn Minuten später war das Spiel dann komplett entschieden. Harnik markierte den 4:0 Halbzeitstand. Nach dem Seitenwechsel machten die Stuttgarter auch Druck, ohne viel Spielaufwand betreiben zu müssen. Hertha gelang überhaupt nix und hatte auch nix mehr entgegen zu setzen. Harnik machte mit seinem Dreierpack zum 5:0 in der 58. Minute alles klar. Ein völlig verdienter Sieg der Stuttgarter gegen einen zurzeit nicht erstligareifen Hauptstadtclub.

Mögliche Aufstellung:

Hannover

Zieler – Cherundolo, Eggimann, Haggui, C. Schulz – Pinto, Stindl – Schlaudraff, Pander – M. Diouf, Abdellaoue
Trainer: Slomka

Stuttgart

Ulreich – Boulahrouz, Tasci, Niedermeier, Sakai – Kvist, Gentner – Harnik, Hajnal, Okazaki – Ibisevic
Trainer: Labbadia

Formcheck:

Hannover

11/02/2012  Bundesliga  Mainz 05 vs. Hannover  U – 1:1  
04/02/2012  Bundesliga  Hertha vs. Hannover  S – 0:1  
27/01/2012  Bundesliga  Hannover vs. Nürnberg  S – 1:0  
21/01/2012  Bundesliga  Hoffenheim vs. Hannover  U – 0:0  
17/01/2012  Freundschaftsspiele  Paderborn vs. Hannover  S – 2:3  
14/01/2012  Freundschaftsspiele  Hannover vs. Heerenveen  N – 0:1
                                                                                                                    
Stuttgart

11/02/2012  Bundesliga  Stuttgart vs. Hertha  S – 5:0  
08/02/2012  DFB-Pokal  Stuttgart vs. B. München  N – 0:2  
04/02/2012  Bundesliga  Leverkusen vs. Stuttgart  U – 2:2  
29/01/2012  Bundesliga  Stuttgart vs. M’gladbach  N – 0:3  
21/01/2012  Bundesliga  Schalke 04 vs. Stuttgart  N – 3:1  
12/01/2012  Freundschaftsspiele  Stuttgart vs. Pakhtakor  S – 4:0
                                                                                                                                       
Hannover: 3 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Stuttgart: 2 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

Statistik: Hannover gegen Stuttgart

10/12/2010  Bundesliga  Hannover vs. Stuttgart  2:1   
24/10/2009  Bundesliga  Hannover vs. Stuttgart  1:0   
14/02/2009  Bundesliga  Hannover vs. Stuttgart  3:3   
30/03/2008  Bundesliga  Hannover vs. Stuttgart  0:0   
12/11/2006  Bundesliga  Hannover vs. Stuttgart  1:2   
16/04/2006  Bundesliga  Hannover vs. Stuttgart  3:3   
28/11/2004  Bundesliga  Hannover vs. Stuttgart  0:0   
24/04/2004  Bundesliga  Hannover vs. Stuttgart  0:1   
03/05/2003  Bundesliga  Hannover vs. Stuttgart  1:2

3 Siege Hannover – 4 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Siege Stuttgart

Wett-Quoten Hannover gegen Stuttgart

Bet365

Sieg Hannover: 2.50

Unentschieden: 3.30

Sieg Stuttgart: 2.80

Tipico

Sieg Schalke: 2.50 

Unentschieden: 3.40

Sieg Stuttgart: 2.90

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Hannover und Stuttgart begegnen sich auf Augenhöhe. Stuttgart konnte endlich den ersten Sieg in der Rückrunde feiern und wird die Leistung aus dem Hertha Spiel bestätigen müssen. Nur so sind drei Punkte bei heimstarken Hannoveranern drin. Hannover wird das Spiel wohl erst einmal etwas ruhiger angehen lassen und schauen was die Schwaben zu bieten haben. Das eigene Konterspiel von Hannover kommt den 96igern wohl auch konditionell zu Gute. Nach dem Auftritt im Europapokal ist Kräfte einteilen angesagt. Stuttgart wird sicherlich versuchen, Hannover ins Laufen zu bekommen, muss aber auf die Konter, die Hannover so stark machen, höllisch aufpassen. Es riecht in dem Spiel nach Unentschieden und man trennt sich mit wenig Toren.

Wett Tipp Bundesligatrend: Unentschieden

Wettquote auf Tipico: 3.40

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , , , , , , ,