13. September 2012

Hannover 96 – Werder Bremen Tipp (15.09.2012) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 11:01



Bremen zum nächsten Nord-Derby nach Hannover

Bundesliga Tipp Hannover vs Werder Bremen

Hannover Werder Bremen Tipp – 15.09.2012 um 15:30 Uhr

Am Samstag, den 15.09.2012 um 15:30, steigt in der AWD Arena, das nächste Nord-Derby für beide Mannschaften. Hannover 96 gewann mit 4:0 im Niedersachsen-Derby beim VFL Wolfsburg und steht damit nach zwei Spielen auf Platz drei mit vier Punkten und 6:2 Toren. Werder Bremen spielte am letzten Spieltag zuhause gegen den HSV und setzte sich mit 2:0 durch. Damit steht man auf dem neunten Rang mit drei Punkten und 3:2 Toren.

ukraine frankreich em tipp Hannover gewinnt gegen Werder Bremen – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Hannover 96

Die Mannschaft von Trainer Mirko Slomka schreibt zurzeit die positivsten Schlagzeilen im hohen Norden. Nicht nur, dass man seit letzter Saison zuhause ungeschlagen ist, sondern auch das 4:0 Schützenfest beim unbeliebten Nachbarn aus Wolfsburg, lässt die Fans jubeln. Auch Sportdirektor Jörg Schmadtke nimmt seine Tätigkeit wieder auf, nachdem er mehrere Monate aus privaten Gründen pausierte. Es passt derzeit alles an der Leine und diese Saison geht so gut weiter, wie die letzte aufgehört hat. Verbesserung wünschen sich die Fans aber in den Auswärtsspielen, dort verspielte sich 96 letzte Saison eine noch bessere Platzierung. Nach zwei Jahren Verletzungspause meldete sich Leon Andreasen eindrucksvoll zurück. Wettbewerbsübergreifend erzielte der Mittelfeldspieler fünf Tore in sieben Spielen. Belohnt wird er dadurch mit einem neuen Vertrag. Die Verhandlungen werden aufgenommen und eine Einigung ist bald sehr wahrscheinlich. Auf die Roten kommen jetzt Hammerwochen zu, die eindeutig zeigen werden, ob man weiterhin gefestigt genug ist für die Ligaspitze. In den kommenden drei Wochen hat die Slomka-Elf  sieben Spiele. Bundesliga, Europa League und eine englische Woche stehen bevor. Schon letzte Saison war Hannover mit 50 Pflichtspielen an der Spitze. Dass sie aber keine Probleme damit haben, zeigte sich letzte Saison. Schließlich schaffte man wieder die Qualifikation für den internationalen Wettbewerb. Diese Saison ist 96 aber besser aufgestellt als letzte Saison und hat somit die Chance, den drei Tage Rhythmus noch besser zu bewältigen. Denn mit Huszti, Felipe, Sakai und Nikci konnte man vier Neuverpflichtungen tätigen, ist damit noch gleichwertiger und besser besetzt. Los gehen die Hammerwochen gleich mit dem Derby gegen Werder. Letzte Saison war es schon ein intensives Spiel, das die Roten gewinnen konnten. In den sieben Pflichtspielen hat man schon 27 Tore erzielt und bestätigte damit eindrucksvoll, wie stark die Offensive ist. Die 27 Tore teilen sich 15 Schützen.

Ausfallen für das Derby wird weiterhin Diouf, der noch einige Wochen nach seiner schweren Verletzung braucht. Artur Sobiech ist mit zwei Toren bester Torschütze seiner Mannschaft. Jeweils ein Tor erzielten die Mittelfeldspieler Adrian Nikci und Leon Andreasen. Die Abwehrspieler Felipe und Karim Haggui trafen auch jeweils einmal.

Teamcheck Werder Bremen

Die Mannschaft von Trainer Thomas Schaaf bestätigte die gute Leistung beim Saisoneröffnungs-Spiel beim BVB, als man sich knapp mit 1:2 geschlagen geben musste. Nordrivale Hamburger SV wurde mit 2:0 zuhause besiegt. In beiden Spielen war zu erkennen, dass in der Mannschaft eine neue Hierarchie herrscht. Trotz der Niederlage bei Meister und Pokalsieger BVB zeigen die Bremer auf dem Platz ansehnlichen Fußball. Der vollzogene Umbruch der Mannschaft trägt schneller Früchte als man wohl selber erwartet hat. Saisonübergreifend beendete man nach dem Derby-Sieg die Negativserie von elf Spielen ohne Sieg. Jetzt soll es noch weiter nach oben gehen. Die Stimmung in der Mannschaft ist selten so gut wie jetzt. Alles sind offene Charaktere und passen gut zusammen. Darauf wurde auch explizit bei den Neuverpflichtungen geachtet. Dass Eljero Elia einen schweren Charakter hat, konnte sich an der Weser bisher nicht bestätigen. Aron Hunt und Clemens Fritz sind jetzt die Spieler, die in der Mannschaft Verantwortung übernehmen sollen und das bereits schon eindrucksvoll zeigten. Das Spielsystem wurde auch verändert. Werder spielt nicht mehr mit der Raute im Mittelfeld. Jetzt spielt man mit einer flexiblen Aufteilung im Mittelfeld, meist ein 4-1-4-1. Mitunter auch mal ein 4-2-3-1 oder bei Ballbesitz auch mal 4-3-3. Das Team hat das System bereits verinnerlicht. Es passt auch perfekt zu den Bremern. Mit den beiden schnellen Außenspielern Elia und Arnautovic. In der Mitte zieht dann Hunt die Fäden, der diese Saison weiter  gereift zu sein scheint. Fest steht, die Bremer machten wieder aus wenig Geld großes. Die Qualität im Kader wurde trotz der Abgänge von Wiese, Pizarro und Naldo angehoben. Dennoch warnt Manager Klaus Allofs. Das ist nur eine Momentaufnahme und es sind auch erst zwei Spiele gespielt. Das Pokal Aus in der ersten Runde bei Preußen Münster ist ein warnendes Beispiel und zeigt, dass es auch anders laufen kann. In Hannover steht man wieder vor dem nächsten Reifetest. Einfach wird es bei der Heimmacht 96 nicht werden.

Beste Bremer Torschützen sind mit jeweils einem Tor Stürmer Petersen, Mittelfeldspieler Hunt und Abwehrspieler Selassie. 

Wie spielte Hannover 96 am letzten Spieltag?

Hannover war zum Niedersachsen-Derby in Wolfsburg zu Gast. Die Wölfe erwischten einen bitteren Nachmittag. Die Magath-Elf agierte über 90 Minuten zu harmlos in der Offensive und zu schlampig in der Defensive. Den Roten wurde es zu einfach gemacht und sie konnten ihr gefährliches Konterspiel aufziehen. So war es bereits in der 10. Minute soweit, dass Haggui zum 1:0 für die Hannoveraner treffen konnte. 15 Minuten später klingelte es erneut im Kasten des VFL. Nach einem Konter wie er im Buche steht, vollendete Sobiech zum 2:0 in der 26. Minute. Nach der Halbzeitpause hatten sich Magaths Wölfe eine Menge vorgenommen, gerieten aber bereits in der 52. Minute noch höher in Rückstand. Nach einem Freistoß stand Andreasen völlig blank und nickte zum 3:0 ein. Wolfsburg mühte sich, den Ball überhaupt in Strafraumnähe der 96iger zu bekommen. Mit dem 4:0 in der 56. Minute durch Sobiechs Doppelpack, war alles klar. Hannover Keeper Zieler musste erst in der 62. Minute den ersten Ball halten. Zu allem Überfluss, sah Wolfsburg Knoche noch die Gelb-Rote Karte. Bester Mann auf den Platz war Hannovers Huszti, der alle vier Tore vorbereitete. Ein absolut verdienter Sieg für Hannover.

Wie spielte Werder Bremen am letzten Spieltag?

Bremen hatte im Weserstadion den HSV zum Nord-Derby zu Gast und konnte auch gleich die ersten guten Chancen verbuchen. Kurz nach Anpfiff lenkte Hamburgs Keeper Rene Adler den Ball von Petersen an die Latte. Die HSV Abwehr offenbarte mal wieder Schwächen bei Standardsituationen. Keeper Adler bewahrte seine Mannschaft mit weiteren guten Paraden vor dem Rückstand. Kurz vor der Halbzeit, hielt er sogar einen Foulelfmeter von Hunt. Nach dem Seitenwechsel zeigte der Schiedsrichter erneut auf den Punkt für Werder. Diesmal ließ Hunt Adler keine Chance und verwandelte zum 1:0 in der 52. Minute. Bremen diktierte weiter das Spiel und der HSV vergab seine wenigen guten Chancen kläglich und hatte im Abschluss kein Glück. So fiel das verdiente 2:0 durch Petersen in der 67. Minute und das Spiel war so gut wie entschieden. Bremen schoss noch ein paar Mal aufs Tor, scheiterte aber immer wieder an Hamburgs besten Mann, Rene Adler. Bremen gewann das Derby absolut verdient.

Mögliche Aufstellung:

Hannover

Zieler – Cherundolo, Eggimann, Haggui, Rausch – Andreasen, da Silva Pinto – Stindl, Huszti – Schlaudraff, Sobiech
Trainer: Slomka

Werder Bremen

Mielitz – Gebre Selassie, Prödl, Sokratis, Fritz – Junuzovic – Arnautovic, Hunt, de Bruyne, Elia – Petersen
Trainer: Schaaf

Formcheck:

Hannover

02/09/2012  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hannover  S – 0:4  
30/08/2012  UEFA Europa League, Qualifikation  Hannover vs. Slask Wroclaw  S – 5:1  
26/08/2012  Bundesliga  Hannover vs. Schalke 04  U – 2:2  
23/08/2012  UEFA Europa League, Qualifikation  Slask Wroclaw vs. Hannover  S – 3:5  
19/08/2012  DFB-Pokal  Nöttingen vs. Hannover  S – 1:6  
14/08/2012  Freundschaftsspiele  Hannover vs. Osnabrück  S – 1:0
                                                                                                                 
Werder Bremen

01/09/2012  Bundesliga  Bremen vs. Hamburg  S – 2:0  
24/08/2012  Bundesliga  Dortmund vs. Bremen  N – 2:1  
19/08/2012  DFB-Pokal  Münster vs. Bremen  N – 2:2 4:2 (n.V.)  
14/08/2012  Freundschaftsspiele  Odense vs. Bremen  S – 1:2  
11/08/2012  Freundschaftsspiele  Bremen vs. Aston Villa  U – 3:3  
08/08/2012  Freundschaftsspiele  Winterthur vs. Bremen  S – 1:4

Hannover: 5 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

Werder Bremen: 3 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Statistik: Hannover gegen Werder Bremen

02/10/2011  Bundesliga  Hannover vs. Bremen  3:2   
21/09/2010  Bundesliga  Hannover vs. Bremen  4:1   
13/02/2010  Bundesliga  Hannover vs. Bremen  1:5   
25/10/2008  Bundesliga  Hannover vs. Bremen  1:1   
08/12/2007  Bundesliga  Hannover vs. Bremen  4:3   
13/08/2006  Bundesliga  Hannover vs. Bremen  2:4   
21/12/2005  DFB-Pokal  Hannover vs. Bremen  1:4   
22/10/2005  Bundesliga  Hannover vs. Bremen  0:0   
19/02/2005  Bundesliga  Hannover vs. Bremen  1:4   
08/11/2003  Bundesliga  Hannover vs. Bremen  1:5   
19/10/2002  Bundesliga  Hannover vs. Bremen  4:4

3 Siege Hannover – 3 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 5 Siege Werder Bremen

Wett-Quoten Hannover gegen Werder Bremen

Bet365

Sieg Hannover: 2.30

Unentschieden: 3.40

Sieg Werder Bremen: 3.00

Tipico

Sieg Hannover: 2.40

Unentschieden: 3.30

Sieg Werder Bremen: 3.10

(Stand: 13. September 2012)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Hannovers Hammerserie vor den eigenen Fans geht weiter. Auch der selbsternannte Titelfavorit Schalke 04, gewann am ersten Spieltag nicht in Hannover. Damit sind die Roten zuhause, Saisonübergreifend, immer noch ungeschlagen. Letzte Saison nicht ein Heimspiel verloren und diese Saison soll es so weiter gehen. Mit Bremen kommt ein etwas leichterer Gegner in die AWD Arena als Schalke. Werder ist aber eine Mannschaft, die an guten Tagen auch jeden schlagen kann, von daher werden die Niedersachsen gewarnt sein. Der Heimvorteil und die Heimstärke sprechen klar für 96, dass davon auszugehen ist, dass man wie letzte Saison, das kleine Nord-Derby gegen Werder Bremen knapp gewinnen wird. 

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Hannover

Wettquote auf Tipico: 2.40

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , , , , , , ,