24. November 2011

Hertha BSC – Bayer Leverkusen Tipp (26.11.2011) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 23:57



Nach Kaiserslautern und Chelsea nun ein Dreier für Bayer gegen Hertha?

Bundesliga Tipp Hertha vs Leverkusen

Hertha Leverkusen Tipp – 26.11.2011 um 15:30 Uhr

Der Aufsteiger aus Berlin trifft am Samstag den 26.11. um 15:30 im Berliner Olympiastadion auf Bayer Leverkusen. Hierbei handelt es sich um kein leichtes Match für die Berliner. Leverkusen zählt neben dem deutschen Rekordmeister Bayern München zu den auswärtsstärksten Teams der Bundesliga. Es wartet somit keine leichte Aufgabe auf die Hauptstadtkicker. Mit 21 Punkten auf dem Konto hinken die Leverkusener allerdings den gesteckten Saisonerwartungen bislang weit hinterher. Aktuell belegt die Werks-Elf den siebten Tabellenplatz. Mit dem Sieg auf dem Betzenberg konnte die Dutt-Elf den Anschluss an die vorderen Tabellenplätze wieder herstellen. Der Rückstand auf den Tabellenführer Bayern München beträgt jedoch beachtliche 7 Punkte. Im Samstagsmatch in Berlin muss Bayer nun nachlegen. Doch die Berliner haben nichts zu verschenken. Momentan bekleidet der Hauptstadt Club mit 17 Zählern auf der Habenseite den 10. Tabellenplatz. Die Bilanz vor heimischem Publikum gestaltet sich bei Hertha mit 2 Siegen, 2 Unentschieden und 2 Niederlagen sehr ausgeglichen. Der letzte Direktvergleich in Berlin endete zwischen beiden Mannschaften mit einem 2:2 Unentschieden.

Für unseren späteren Sportwetten Tipp bzw. für unsere Fussi24 Bundesliga Prognose zum Spiel zwischen Hertha gegen Bayer Leverkusen werfen wir zunächst einen kleinen Rückblick auf den vergangenen Bundesliga Spieltag, wie sich beide Teams im Detail schlugen.

Wie spielte Hertha am vergangenen Bundesliga Spieltag?

Die Berliner mussten im letzten Spiel gegen Freiburg antreten. In der Anfangsphase dieser Begegnung taten sich beide Mannschaften sehr schwer einen richtigen Spielfluss zu finden. Es verstrich einiges an Zeit bis die Berliner sich soweit geordnet hatten, um Angriffe aus der Abwehr heraus zu starten. Die Hausherren aus Freiburg taten sich schwer in dem Match. Sie legten teilweise schon fast eine Lustlosigkeit an den Tag. Für Aufreger sorgte mehr oder weniger nur der Schlussmann der Herthaner. Diese sollten jedoch nicht bestraft werden und somit blieb es vorerst beim 0:0 zwischen beiden Kontrahenten. In der 20. Spielminute konnten die Berliner aber endlich eine ihrer Chancen verwerten. Raffael setzte Ramos mit einem schönen Steilpass in Szene. Dieser ließ sich die Chance nicht nehmen und knallte das Leder trocken in die Maschen. Nun stand es 1:0 für die Gäste. Sofort versuchte Hertha nachzulegen, konnte sich auch einige hochkarätige Chancen erspielen, das Tor wollte dennoch vorerst nicht fallen. Von den Freiburgern war bis kurz vor der Pause nicht viel zu sehen. In der 45. Spielminute kamen sie jedoch gefährlich vor das Tor der Gäste. Im Strafraum ging dann Cisse nach einem Zweikampf mit Hubnik zu Boden. Der Pfiff sollte jedoch ausbleiben. Eine harte Entscheidung, denn direkt im Gegenzug machten die Berliner das 2:0. Ein Konter wie aus dem Lehrbuch wurde im Nachsetzen von Niemeyer zur verdienten Führung umgesetzt. Mit der Führung der Gäste ging es dann auch in die Kabine zur Halbzeitpause. Der Freiburger Trainer Sorg muss die passenden Worte in der Halbzeitansprache gefunden haben, denn sein Team kam wie ausgewechselt auf den Platz. Sie setzten die Abwehr der Berliner zusehends unter Druck. Einige gute Torchancen wurden jedoch nicht verwertet. Das lag zum einen am Unvermögen der Hausherren und zum anderen an den Glanzparaden des Hertha Keepers. Die Berliner waren keineswegs untätig. Sie erspielten sich auch gute Torraumszenen, konnten diese aber auch nicht verwerten. Die Begegnung wurde zum offenen Schlagabtausch mit Vorteilen für die Hausherren. In der 61. Spielminute kam es zum Anschluss durch Reisinger. Von nun an dominerten die Gastgeber das Spiel. Sie setzen der Defensivabteilung der Herthaner mächtig zu. In der 80. Spielminute sollte es endlich zum Ausgleich kommen, dies dachten zumindest die Freiburger. Doch Schiedsrichter Wingenbach sah das anders. Denn dem Tor ist ein Eckball voraus gegangen, der vom Unparteiischen noch nicht frei gegeben wurde und somit blieb es bei der knappen Führung der Gäste. Die Freiburger drängten nun mit aller Macht auf den Ausgleich. Sie vernachlässigten aber ihre Defensive und so kam Hertha immer wieder zu brandgefährlichen Kontern. Diese konnten jedoch nicht verwertet werden und so kam es in der 5 minütigen Nachspielzeit zum Ausgleich durch Reisinger. Aufgrund der starken zweite Hälfte der Gastgeber ist dieses Ergebnis als vollkommen gerecht zu betrachten.

Wie spielte Leverkusen am vergangenen Bundesliga Spieltag?

Der Gegner der Leverkusener am letzten Spieltag lautete Kaiserslautern. Seit nunmehr 9 Duellen gegen Lautern hat Leverkusen nicht mehr verloren. Auch diesmal wollte man die Siegesserie am Betzenberg fortsetzen. Beide Mannschaften waren von Beginn an voll da. Es ging von einem Tor zum anderen. Auf beiden Seiten ergaben sich erstklassige Torchancen. Doch keiner konnte daraus Profit für sich schlagen und so sollte es vorerst beim 0:0 bleiben. Allen war klar gewesen, dass beide Mannschaften dieses hohe Tempo nicht halten konnten. Da nun auch die Abwehrreihen beider Teams konzentrierter zur Tat schritten, fand ein Großteil der Begegnung im Mittelfeld statt. Weiterhin kam es zu zahlreichen Fehlern im Spielaufbau, deshalb gab es kaum noch nennenswerte Torchancen im ersten Durchgang. Es sollte beim 0:0 zur Halbzeit bleiben. Auch zum Anfang des zweiten Durchgangs tat sich nicht viel. Dennoch kam es ab und an zu guten Möglichkeiten für beide Teams. Ballack war der erste der eine Chance verwerten konnte und Leverkusen in der 54. Spielminute mit 1:0 in Führung brachte. Die Hausherren standen nach dem Gegentor vollkommen neben sich und hätten sich beinahe das 0:2 gefangen. Trainer Kurz reagierte sofort und brachte neue Leute für die Offensivabteilung der Pfälzer. Die Gastgeber wurden nun gefährlicher, das Tor aber machte Leverkusen. Nach einer Vorlage von Bender brachte Sam den Ball zum 2:0 Endstand im Tor unter. Lautern versuchte zwar nochmal zu kommen, hatte aber den Gästen nichts mehr entgegen zusetzen.

Selbst in der Königsklasse konnten die Leverkusener am Mittwoch überzeugen. Sie trafen vor heimischer Kulisse auf Chelsea. Im ersten Durchgang zeigten beide Mannschaften ein gutes Spiel und konnten sich einige Torchancen erspielen, die jedoch vorerst ungenutzt blieben. Leverkusen hatte leichte Vorteile in der Begegnung. Da beide Teams sehr engagiert zur Tat schritten, spielte sich jedoch viel im Mittelfeld ab. In der 33. Spielminute zeichnete sich die größte Chance der Werkself ab. Ballack traf nach einer Ecke nur die Querlatte. Hierbei handelte es sich um die beste Möglichkeit der Leverkusener. Es sollte zur Halbzeit jedoch beim 0:0 bleiben. Direkt nach dem Wiederanpfiff gingen die Blues durch Drogba in Führung. Leverkusen brauchte ein paar Minuten, um sich von diesem Schock wieder zu erholen. In dieser Zeit übte Chelsea Druck aus, konnte seine Chancen aber nicht verwerten. Nachdem die Werkself den Schock verdaut hatte, ging es direkt in Richtung Tor der Gäste. Ballack hatte zwei gute Chancen, die er jedoch nicht verwandeln konnte. In der 73. Spielminute sollte es dann endlich zum Ausgleich durch Derdiyok kommen. In der 91. Spielminute konnte sich Leverkusen sogar noch über den Siegtreffer durch Friedrich freuen.

Leverkusen hat in den letzten Begegnungen bewiesen, dass sie auch die ganzen großen Teams schlagen können. Mit einem Sieg gegen Chelsea haben nur wenige gerechnet. Die Mannschaft ist in einer guten Verfassung und wird es sicher den Berlinern nicht leicht machen.

Mögliche Aufstellung:

Hertha

Kraft – Lell, Hubnik, Mijatovic, Kobiashvili – Ottl, Niemeyer – Ebert, Raffael, Ramos – Lasogga
Trainer: Babbel

Leverkusen

Leno – Castro, M. Friedrich, Toprak, Kadlec – L. Bender, Rolfes – Sam, Ballack, Schürrle – Kießling
Trainer: Dutt

Formcheck:

Hertha

19/11/2011  Bundesliga  Freiburg vs. Hertha  U – 2:2  
05/11/2011  Bundesliga  Hertha vs. M’gladbach  N – 1:2  
29/10/2011  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hertha  S – 2:3  
26/10/2011  DFB-Pokal  RW Essen vs. Hertha  S – 0:3  
22/10/2011  Bundesliga  Hertha vs. Mainz 05  U – 0:0  
15/10/2011  Bundesliga  B. München vs. Hertha  N – 4:0                                                                  
                                                    
Leverkusen

23/11/2011  Champions League, Gruppe E  Leverkusen vs. Chelsea  S – 2:1  
18/11/2011  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Leverkusen  S – 0:2  
05/11/2011  Bundesliga  Leverkusen vs. Hamburg  U – 2:2  
01/11/2011  Champions League, Gruppe E  Valencia vs. Leverkusen  N – 3:1  
28/10/2011  Bundesliga  Freiburg vs. Leverkusen  S – 0:1  
23/10/2011  Bundesliga  Leverkusen vs. Schalke 04  N – 0:1        
                                                                                                                                       
Hertha: 2 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Leverkusen: 3 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Statistik: Hertha gegen Leverkusen

11/12/2009  Bundesliga  Hertha vs. Leverkusen  2:2   
14/03/2009  Bundesliga  Hertha vs. Leverkusen  1:0   
01/12/2007  Bundesliga  Hertha vs. Leverkusen  0:3   
12/05/2007  Bundesliga  Hertha vs. Leverkusen  2:3   
02/05/2006  Bundesliga  Hertha vs. Leverkusen  1:5   
16/10/2004  Bundesliga  Hertha vs. Leverkusen  3:1   
18/10/2003  Bundesliga  Hertha vs. Leverkusen  1:4   
26/10/2002  Bundesliga  Hertha vs. Leverkusen  1:1   
15/12/2001  Bundesliga  Hertha vs. Leverkusen  2:1   
12/05/2001  Bundesliga  Hertha vs. Leverkusen  1:1   
18/09/1999  Bundesliga  Hertha vs. Leverkusen  0:0   
11/11/1998  Bundesliga  Hertha vs. Leverkusen  0:1   
22/11/1997  Bundesliga  Hertha vs. Leverkusen  2:2                                                       

3 Siege Hertha – 5 Unentschieden – 5 Siege Leverkusen

Wett-Quoten Hertha gegen Leverkusen:

Bet365

Sieg Hertha: 2.87  

Unentschieden: 3.20

Sieg Leverkusen: 2.50

Tipico

Sieg Hertha: 2.90  

Unentschieden: 3.30

Sieg Leverkusen: 2.50

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Leverkusen zählt zu den auswärtsstärksten Teams der Bundesliga. Sie konnten auswärts vier von sieben Spielen für sich entscheiden. Dem stehen zwei Niederlagen und ein Unentschieden gegenüber. Die Bilanz der Berliner vor heimischer Kulisse ist komplett ausgeglichen. Man konnte zweimal gewinnen, zweimal teilte man sich die Punkte mit dem Gegner und zwei Niederlagen musste man einstecken. Anhand der Wettquoten ist zu erkennen, dass die Buchmacher dieses Match als ziemlich ausgeglichen betrachten. Im Direktvergleich beider Mannschaften hat Leverkusen die Nase vorn. Sie konnten 5 von 13 Spielen für sich entscheiden. Hertha konnte den Platz hingegen nur dreimal als Sieger verlassen. Da Leverkusen unter der Woche bereits gespielt hat, werden sie am Wochenende ein wenig platt sein. Die Doppelbelastung geht nicht spurlos an den Spielern vorbei. Wir gehen in dieser Begegnung von einem Unentschieden aus. Alternativ gehen wir davon aus, dass beide Mannschaften mindestens ein Tor erzielen werden. Diesen Tipp halten wir für weniger risikolastig.

Wett Tipp Bundesligatrend: Beide Mannschaften erzielen ein Tor

Wettquote auf Tipico: 1.65

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!






Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , ,