16. Februar 2012

Hertha BSC – Borussia Dortmund Tipp (18.02.2012) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 12:07



Abstiegskandidat Hertha fordert daheim Meister Dortmund!

Bundesliga Tipp Hertha vs Dortmund

Hertha Dortmund Tipp – 18.02.2012 um 15:30 Uhr

Nichts ist es mit dem Durchmarsch der Bayern in dieser Bundesliga Saison. Das hatte sich der Rekordmeister wohl ein wenig anders vorgestellt. An der Tabellenspitze darf sich nicht der FCB in der Sonne baden, sondern die Schwarz-Gelbe Erfolgstruppe der letzten Saison. Was Borussia Dortmund in dieser Saison wieder abliefert, ist schon meisterlich. Der Meister hält die Bundesliga Saison komplett offen und an Spannung kann die aktuelle Bundesliga Spielzeit kaum noch übertroffen werden. Sicherlich haben auch die Überflieger aus Gladbach einen großen Anteil daran. Der FC Hollywood aus München muss auf der Hut sein. Jeder Fehler, jeder verschenkte Punkt wird bestraft. Die Schalker mussten dies am letzten Bundesliga Spieltag am eigenen Leib erfahren. Nach einer Serie von fünf gewonnenen Bundesliga Spielen in Folge führt die Reise der Dortmunder nach Berlin ins Olympia Stadion. Hier trifft man am Samstagnachmittag, den 18. Februar um 15:30 Uhr, auf den Aufsteiger Hertha BSC. Was hat diese Chaos-Truppe dem deutschen Meister Dortmund überhaupt entgegenzusetzen? Nach vier Niederlagen in der Rückrunde und dem Aus im DFB-Pokal ist von der Berliner Hertha nur noch ein Scherbenhaufen übrig. Das Projekt Skibbe ist gescheitert und der Trainer musste nach dem katastrophalen Rückrunden Start seine Koffer packen. Die Berliner warten nun seit mehr 10 Bundesliga Spielen auf einen Dreier. Der letzte Sieg gelang den Hauptstadt-Kickern beim Auswärtsspiel in Wolfsburg. Gegen die Magath-Truppe setzte man sich mit 3:2 durch. Lang, lang ist her. Allmählich muss die „Alte Dame“ die Kurve kriegen. Die zweite deutsche Bundesliga klopft bereits lautstark an die Pforten der Hauptstadt. Mit einer Saisonbilanz von 4 Siegen, 8 Unentschieden und 9 Niederlagen haben die Berliner 20 Punkte auf dem Konto und liegen nur zwei Zähler vor dem Relegationsplatz und der direkten Abstiegszone. So langsam müssen die Hauptstädter punkten, ansonsten ist das Projekt 1. Bundesliga im Sommer wieder beendet. Da kommen die Dortmunder wohl zum ungünstigsten Zeitpunkt. Der BVB kann eine Saisonbilanz von 14 Siegen, 4 Unentschieden und 3 Niederlagen vorweisen. In der Tabelle bedeutet dies gleichzeitig den ersten Platz. Vor den Bayern und Gladbachern hat die Klopp-Elf jeweils 2 bzw. 3 Punkte Vorsprung. Die Ausgangslage vor diesem Match gestaltet sich wie folgt: Beide Mannschaften müssen dreifach punkten – Hertha gegen den Abstieg und Dortmund um die Verfolger auf Distanz halten zu können. Wer wird am Ende die Nase vorn haben?

Teamcheck Hertha BSC:

Die Berliner stecken momentan tief in der Krise. Nach fünf verlorenen Partien (Liga & DFB Pokal) musste Trainer Skibbe seine Koffer packen. Wer das sinkende Schiff übernehmen wird, ist derzeitig noch unklar. Laut Medienberichten sollen Krassimir Balakov und Thomas Doll ganz oben auf der Wunschliste der Berliner stehen. Man darf gespannt sein, wer das Ruder übernehmen wird. Spekulationen um den Trainerposten wird es in der kommenden Zeit wohl dann häufiger geben. Bis zum jetzigen Zeitpunkt steht allerdings noch nichts Genaueres fest. Rangnick und Stanislawski sollen bereits den Herthanern abgesagt haben. Derweil  übernehmen Interimstrainer René Tretschok und Ante Covic das Training der Hertha und beide werden wohl auch vermutlich im Spiel gegen Borussia Dortmund auf der Bank sitzen.

In jedem Fall müssen sich die Berliner daheim gewaltig steigern. Mit einer Heimbilanz von 2 Siegen, 3 Unentschieden und 5 Niederlagen ist Hertha die heimschwächste Mannschaft der Bundesliga. Mit einer derartigen Bilanz ist man nicht wirklich erstligatauglich. Nun gilt es diese Bilanz ein wenig aufzupolieren. Da scheint der BVB allerdings ein unpassender Gegner zu sein. Gegen Dortmund müssen die Berliner weit mehr als 100 Prozent geben.

Im Heimspiel gegen den deutschen Meister Dortmund müssen die Berliner auf Mittelfeldspieler Andreas Ottl verzichten. Nach seinem Frustfoul im Spiel gegen den VfB Stuttgart wurde der Ex-Bayern Spieler vom DFB Sportgericht für drei Spiele gesperrt.

Teamcheck Borussia Dortmund:

In Dortmund scheint derweil die Sonne. Der deutsche Meister konnte auch am vergangenen Spieltag die Spitzenposition in der Tabelle verteidigen. Nun führt die Reise nach Berlin. Mit einer Auswärtsbilanz von 6 Siegen, 3 Unentschieden und 2 Niederlagen belegt der Schwarz-Gelbe Biene Maja Verschnitt den ersten Tabellenplatz in der Auswärtsstatistik. In der Liga konnten die Dortmunder zuletzt dreimal in Folge auswärts gewinnen. In Nürnberg gewann die Klopp-Elf mit 2:0, Hamburg und Freiburg wurden jeweils mit 5:1 bzw. mit 4:1 abgefertigt. Der BVB spielt momentan den besten Fußball in der deutschen Bundesliga, wenn man vielleicht die Gladbacher außer Acht lässt. Keine Mannschaft erzielt in der Ferne so viele Tore, wie Borussia Dortmund. 18 Mal konnte der BVB ins gegnerische Netz treffen. Aber auch die Abwehr ist ein Erfolgsgarant. Insgesamt kassierte der BVB auswärts nur 8 Gegentreffer. Nu die Gladbacher sind mit 5 kassierten Gegentreffern besser. Auf Hertha kommt eine fast unlösbare Aufgabe zu.

Weiterhin ausfallen werden Götze und Bender. Indes hat nach Klopp und Zorc auch Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke bis 2016 verlängert. Sicherlich ein positives Signal für die Zukunft. Auch der Japaner Kagawa bekennt sich zum BVB und will bleiben.

Direktvergleich zwischen Hertha und Borussia Dortmund:

Der Direktvergleich zwischen Hertha und Dortmund fällt relativ ausgeglichen aus. 5 der letzten 13 Aufeinandertreffen im Berliner Olympia Stadion konnte Hertha BSC bzw. Borussia Dortmund gewinnen. 3 Mal teilte man sich am Ende die Punkte. Das letzte Aufeinandertreffen beider Bundesligisten endete mit einem torlosen Unentschieden.

Für unseren Wett-Tipp bzw. für unsere Bundesliga Prognose zum Spiel Hertha BSC gegen Borussia Dortmund werfen wir zunächst einen kleinen Rückspiel auf den vergangenen Bundesliga Spieltag, wie sich beide Teams im Detail schlugen.

Wie spielte Hertha BSC am vergangenen Bundesliga Spieltag?

Die Berliner gingen am letzten Bundesliga Spieltag mit 0:5 in Stuttgart baden. Bereits zur Halbzeit war das Spiel gelaufen und die Hauptstädter lagen mit 0:4 hinten und hatten einen Mann weniger auf dem Platz. Eine wahre Horror-Halbzeit für die Hertha. Während Stuttgart der Befreiungsschlag gelang, rutschte die „Alte Dame“ unten immer weiter rein. Von Beginn an war der VfB das aktiviere Team. Allerdings war der erste Treffer durch Ibisevic in der 24. Minuten recht umstritten. Mit einer regelrechten Karate Einlage(hohes Bein)  erzielte der Bosnier das 1:0. Wenn das Mal nicht gefährliches Spiel war. Ein Doppelpack Harnik (28. und 41. Minute) sowie das zwischenzeitliche 3:0 durch Okazaki in der 32. Minute ebneten den Sieg. Die Berliner waren zudem seit der 30 Minute in Unterzahl. Nach einem groben Frustfoul sah Ottl die Rote Karte in der 30. Minute. In der zweiten Halbzeit hatte Stuttgart leichtes Spiel. Harnik erzielte in der 58. Minute das 5:0 und markierte gleichzeitig seinen dritten Treffer im Spiel. Am Ende gewinnt der VfB hochverdient gegen Hertha BSC.

Wie spielte Borussia Dortmund am vergangenen Bundesliga Spieltag?

Ohne viel Glanz siegte der deutsche Meister am letzten Bundesliga Spieltag mit 1:0 daheim gegen Bayer Leverkusen. In einer über weite Strecken niveauarmen Partie siegten die Dortmunder zwar knapp, aber letztendlich nicht unverdient. Leverkusen agierte zumeist sehr harmlos. Der Matchwinner der Partie war der Japaner Kagawa, der fast mit dem Pausenpfiff in der 45. Minute den Führungstreffer für Dortmund erzielte. In der zweiten Halbzeit kontrollierte der BVB das Spielgeschehen, ohne sich jedoch entscheidend vor dem Leverkusener Tor zu präsentieren. Am Ende gewinnt die Klopp-Elf verdient in einer einseitigen Partie gegen harmlose Leverkusener.

Mögliche Aufstellung:

Hertha

Kraft – Morales, Hubnik, Mijatovic, Kobiashvili – Ebert, Niemeyer, Raffael, Bastians – Ramos, Lasogga
Trainer: Tretschok

Dortmund

Weidenfeller – Piszczek, Subotic, Hummels, Schmelzer – S. Bender, Kehl – Blaszczykowski, Kagawa, Großkreutz – Lewandowski
Trainer: Klopp

Formcheck:

Hertha

11/02/2012  Bundesliga  Stuttgart vs. Hertha  N – 5:0  
08/02/2012  DFB-Pokal  Hertha vs. M’gladbach  N – 0:0 0:2 (n.V.)  
04/02/2012  Bundesliga  Hertha vs. Hannover  N – 0:1  
28/01/2012  Bundesliga  Hertha vs. Hamburg  N – 1:2  
21/01/2012  Bundesliga  Nürnberg vs. Hertha  N – 2:0  
13/01/2012  Freundschaftsspiele  Hertha vs. Thun  S – 4:2 
                                                                                                                    
Dortmund

11/02/2012  Bundesliga  Dortmund vs. Leverkusen  S – 1:0  
07/02/2012  DFB-Pokal  Kiel vs. Dortmund  S – 0:4  
03/02/2012  Bundesliga  Nürnberg vs. Dortmund  S – 0:2  
28/01/2012  Bundesliga  Dortmund vs. Hoffenheim  S – 3:1  
22/01/2012  Bundesliga  Hamburg vs. Dortmund  S – 1:5  
18/01/2012  Freundschaftsspiele  Oberhausen vs. Dortmund  S – 0:4
                                                                                                                                       
Hertha: 1 Sieg – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 4 Niederlagen

Dortmund: 6 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

Statistik: Hertha gegen Dortmund

27/03/2010  Bundesliga  Hertha vs. Dortmund  0:0   
04/04/2009  Bundesliga  Hertha vs. Dortmund  1:3   
22/09/2007  Bundesliga  Hertha vs. Dortmund  3:2   
21/04/2007  Bundesliga  Hertha vs. Dortmund  0:1   
15/04/2006  Bundesliga  Hertha vs. Dortmund  0:0   
26/10/2004  Bundesliga  Hertha vs. Dortmund  0:1   
08/05/2004  Bundesliga  Hertha vs. Dortmund  6:2   
25/01/2003  Bundesliga  Hertha vs. Dortmund  2:1   
04/08/2001  Bundesliga  Hertha vs. Dortmund  0:2   
14/04/2001  Bundesliga  Hertha vs. Dortmund  1:0   
20/05/2000  Bundesliga  Hertha vs. Dortmund  0:3   
20/02/1999  Bundesliga  Hertha vs. Dortmund  3:0   
03/08/1997  Bundesliga  Hertha vs. Dortmund  1:1

5 Siege Hertha – 3 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 5 Siege Dortmund

Wett-Quoten Hertha gegen Dortmund

Bet365

Sieg Hertha: 7.00 

Unentschieden: 4.00

Sieg Dortmund: 1.50

Tipico

Sieg Hertha: 7.00  

Unentschieden: 4.30

Sieg Dortmund: 1.50

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Hertha BSC empfängt den Meister Borussia Dortmund. Schon vor dem Spiel sind die Rollen eindeutig verteilt. Die Berliner sind der Außenseiter und Dortmund nimmt die klare Favoritenrolle ein. Kaum vorzustellen, dass die Hauptstädter dem BVB irgendetwas entgegenzusetzen haben. Hertha ist die heimschwächste Mannschaft. Dortmund hingegen das auswärtsstärkste Team. In Berlin herrscht nach dem katastrophalen Rückrundenstart der komplette Ausnahme-Zustand – Ein regelrechtes Chaos. Aufgrund der momentanen Lage kehrt bei der Hertha keine Ruhe ein. Beide Mannschaften müssen siegen. Die Dortmunder befinden sich zweifelsohne in der besseren Form und besitzen den stärkeren Mannschaftskader. Wir tippen auf einen Auswärtssieg für den BVB.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Dortmund

Wettquote auf Tipico: 1.50

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+






Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , ,