27. Februar 2014

Hertha BSC – Freiburg Tipp (28.02.2014) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 14:17



Hält Aufsteiger Hertha den Europa League Kurs?

Bundesliga Tipps

Hertha Freiburg Tipp – 28.02.2014 um 20:30 Uhr

Der Aufsteiger aus Berlin kann mit den bisherigen Leistungen in dieser Saison mehr als zufrieden sein. Das Ziel die Klasse zu halten scheint bereits verwirklicht zu sein. Nun müssen neue Ziele her. Werden die Berliner vielleicht sogar den Sprung ins internationale Geschäft vollziehen können? Wir schreiben den 23. Bundesliga Spieltag und somit sind die guten Leistungen der Hertha als konstant zu bezeichnen. Am letzten Spieltag konnte man sich beim VFB Stuttgart mit 2:1 durchsetzen. Am kommenden Freitag trifft man auf den SC Freiburg. Die Breisgauer kassierten zuletzt vor heimischer Kulisse gegen Augsburg eine 2:4 Klatsche und befinden sich weiterhin im Abstiegskampf. Im Match gegen die Hertha will man Punkte sammeln. Die Begegnung wird am Freitag um 20:30 Uhr im Berliner Olympia Stadion angepfiffen.

bundesliga wett-tipp Hertha gewinnt gegen Freiburg – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Hertha BSC

Der Aufsteiger aus Berlin kann mit der bisherigen Saisonleistung mehr als zufrieden sein. Am letzten Spieltag setzte man sich beim abstiegsgefährdeten VFB Stuttgart nach 90 spannenden Minuten knapp aber nicht unverdient mit 2:1 durch und sackte drei Punkte ein. Aufgrund des Sieges konnten sich die Berliner auf den 7. Tabellenplatz schieben. Mit einer Bilanz von zehn Siegen, vier Unentschieden und acht Niederlagen hat man 34 Punkte auf dem Konto. Man mag es kaum glauben aber sogar die Qualifikation für die Europa League ist zum Greifen nahe. Der Rückstand auf den Tabellensechsten aus Gladbach beträgt lediglich nur einen mageren Zähler. Dennoch muss man auch den Blick nach hinten berücksichtigen. Mit Augsburg und Mainz gibt es zwei weitere Mannschaften, die ebenfalls 34 Zähler auf dem Konto haben. Es ist also ein heißer Tanz um die Plätze für die Europa League entbrannt. Wer wird am Ende das Rennen machen. Momentan hat die Hertha aufgrund des besseren Torverhältnisses die besten Karten. In der bisherigen Saison wurden 34 Tore erzielt und die Abwehr musste 27 Gegentore in Kauf nehmen. Augsburg und Mainz zeigen das wesentlich schlechtere Torverhältnis auf.

Aus den letzten sechs Bundesliga Partien konnten die Berliner insgesamt neun Punkte holen. Somit stehen drei Siege auf dem Konto. Auf der anderen Seite musste man jedoch ebenso drei Niederlagen in Kauf nehmen. Die Siege wurden gegen Stuttgart (2:1), Hamburg (3:0) und Dortmund (2:1) erzielt. In Frankfurt musste man sich jedoch mit 0:1 geschlagen geben. Zuhause unterlag man gegen Nürnberg mit 1:3 und gegen Wolfsburg ging man im Olympiastadion nach einem 1:2 ebenfalls leer aus. Mit einer Bilanz von drei Siegen und drei Niederlagen rangiert die „Alte Dame“ aus Berlin in der Formtabelle auf dem achten Platz. In den letzten sechs Partien wurden neun Tore erzielt und die Abwehr musste acht Gegentore hinnehmen.

Vor heimischer Kulisse wusste der Aufsteiger in dieser Saison jedoch nicht immer zu überzeugen. Aus 11 Heimspielen konnte man nur fünf Siege holen. Diesen Erfolgserlebnissen stehen ein Unentschieden und fünf Niederlagen gegenüber. Mit dieser durchwachsenen Bilanz rangiert Hertha in der Heimtabelle nur auf dem zehnten Platz. Vor heimischer Kulisse wurden 16 Tore erzielt und die Abwehr musste 13 Gegentore auf ihre Kappe nehmen. Die Berliner sind zuhause nicht gerade der Überflieger.

Am kommenden Spieltag muss Hertha sich gegen Freiburg behaupten. Im Anschluss gastiert man in Mainz. Danach trifft man vor heimischer Kulisse auf Hannover. Am 26. bzw. 27. Spieltag warten Gladbach und Bayern München darauf bezwungen zu werden. Einfache Gegner sehen definitiv anders aus. Ramos führt zusammen mit Robert Lewandowski die Torjägerliste mit 14 Treffern an.

Teamcheck SC Freiburg

Die Freiburger mussten am letzten Bundesliga Spieltag eine bittere Niederlage in Kauf nehmen. Zuhause unterlag man gegen Augsburg mit 2:4. Mehr als bitter an dem Ergebnis ist, dass man bis gut 12 Minuten vor Spielende mit 2:1 geführt hatte.  Die drei Zähler waren zum Greifen nahe. Dennoch musste man sich am Ende mit 2:4 geschlagen geben. Die Freiburger lassen einfach zu viele Chancen zu. 172 Chancen haben die Breisgauer in dieser Saison zuglassen. Hierbei handelt es sich um den schlechtesten Wert der Liga. Aufgrund der Niederlage am letzten Bundesliga Spieltag rutschte der SCF wieder auf den direkten Abstiegsplatz. Mit einer Bilanz von vier Siegen, sechs Unentschieden und 12 Niederlagen hat man 18 Punkte auf dem Konto. Der Vorsprung auf den Tabellenletzten aus Braunschweig beläuft sich auf drei Punkte. Der Rückstand auf den Relegationsplatz, der momentan vom HSV belegt wird, beträgt nur einen Zähler. Selbst auf den rettenden 15. Tabellenplatz hat man nur einen Punkt Rückstand. Somit verspricht es sehr spannend im Abstiegskampf zu werden. Die Offensive der Breisgauer konnte bereits 22 Tore erzielen. Die Defensive muss sich jedoch doppelt so viele Gegentore ankreiden lassen.

Seit vier Bundesliga Spieltagen wartet die Mannschaft von Trainer Christian Streich auf einen Dreier. Nur zwei Siege konnte man aus den letzten sechs Begegnungen holen. Diese feierte man gegen Hannover und Leverkusen. In den beiden Heimspielen setzte man sich mit 2:1 bzw. 3:2 durch. Danach sollten drei Niederlagen und ein Unentschieden folgen. In Mainz und München unterlag man mit 0:2 bzw. 0:4. Zuletzt musste man sich gegen Augsburg mit 2:4 geschlagen geben. Mit Hoffenheim wurden vor heimischer Kulisse nach einem 1:1 die Punkte geteilt. Mit einer Bilanz von zwei Siegen, einem Unentschieden und drei Niederlagen belegt Freiburg in der Formtabelle den 12. Platz. In den letzten sechs Spielen wurden acht Tore erzielt und die Abwehr musste 14 Gegentore in Kauf nehmen.

Die Breisgauer zählen zu den auswärtsschwächsten Teams der Bundesliga. Nur zwei Siege konnte man in der bisherigen Saison in den Stadien der Gegner feiern. Diesen beiden Erfolgen stehen zwei Unentschieden und sieben Niederlagen gegenüber. Neun Tore wurden auswärts erzielt und der Abwehr wurden ganze 22 Gegentore eingeschenkt. In der Auswärtstabelle belegt Freiburg den 16. Platz. Nur Braunschweig und Hannover entführten weniger Punkte aus den Stadien der Gegner.

Am kommenden Freitag gastiert Freiburg in Berlin. Danach empfängt man Borussia Dortmund. Am 25. Bundesliga Spieltag tritt man bei der Eintracht aus Frankfurt an. Danach misst man sich mit Bremen und Hamburg. Die nächsten Spiele werden richtungsweisend für die Mannschaft von Trainer Streich. Mehmedi ist mit sieben Treffern der torgefährlichste Breisgauer.

Wie spielte Hertha am letzten Bundesliga Spieltag?

Die auswärtsstarke Hertha gastierte am letzten Bundesliga Spieltag beim VFB Stuttgart. Die Gäste erwischten einen Traumstart und sollten bereits nach fünf Minuten durch Kobiashvili mit 1:0 in Führung gehen. Das frühe Tor spielte den Gästen in die Karten. Man war fortan bestrebt das Ergebnis zu verwalten und tat nicht mehr als das Nötigste. Die Hausherren wirkten verunsichert und fanden kein Mittel, um die Abwehr der Berliner ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Kurz vor der Pause legten die Stuttgarter jedoch zu und wurden mit dem 1:1 durch Boka belohnt. Die zweite Halbzeit bot den Fans mehr fußballerische Höhepunkte. Vor allem die Schwaben forderten zwei Elfmeter. Diese sollte man aber nicht bekommen. Besonders in der Schlussphase überschlugen sich die Ereignisse. Wagner kam in der 80. Spielminute für Schulz. Sieben Minuten nach seiner Einwechslung erzielte der Berliner das 2:1 für die Hertha. Innerhalb von wenigen Minuten sah er jedoch zwei gelbe Karten und flog in der Nachspielzeit vom Platz. Mehr sollte sich nicht ereignen.

Wie spielte Freiburg am letzten Bundesliga Spieltag?

Die Breisgauer empfingen zuletzt den FC Augsburg. In den ersten Minuten tasteten sich beide Mannschaften gegenseitig ab. Dann sollten die Gäste durch Werner nach sieben Minuten in Führung gehen. Die Hausherren verdauten den frühen Rückstand schnell und sollten ihrerseits zehn Minuten später zum Ausgleich durch Schmid kommen. Freiburg machte bis zur Halbzeit das Spiel und hätte durchaus bis zur Pause in Führung gehen können. Die eigene Chancenverwertung machte den Breisgauern aber einen Strich durch die Rechnung. Nach dem Seitenwechsel war das Spiel vorerst arm an Torraumszenen. Beide Mannschaften neutralisierten sich mehr oder weniger und somit verlagerte sich das Spiel ins Mittelfeld. Wie aus dem Nichts sollte nach  73 Minuten Freiburg durch Mehmedi in Führung gehen. Der Jubel war jedoch nur von kurzer Dauer. Verhaegh sorgte fünf Minuten später für den Ausgleich und es sollte noch dicker für die Hausherren kommen.  Nach 84 Minuten brachte Altintop die Gäste sogar in Führung. In der Nachspielzeit (94. Spielminute) sorgte Hahn für den 4:2 Endstand.

Direktvergleich zwischen Hertha vs. Freiburg

Beide Teams trafen bereits 18 Mal aufeinander. In acht Spielen verließ die Hertha den Platz als Sieger. Nur drei Partien konnte Freiburg für sich entscheiden. Weitere sieben Begegnungen endeten mit einem Unentschieden. In der Hinrunde trennten sich beide Kontrahenten mit einem 1:1 Unentschieden.

Mögliche Aufstellung:

Hertha

Kraft – Pekarik, S. Langkamp, Kobiashvili, J. van den Bergh – Hosogai, Cigerci – Allagui, Skjelbred, N. Schulz – Ramos
Trainer: Luhukay

Freiburg

Baumann – Sorg, Ginter, Höhn, C. Günter – Schuster, Fernandes – Schmid, Pilar – Darida, Mehmedi
Trainer: Streich

Formcheck:

Hertha

22/02/14 Bundesliga Stuttgart – Hertha S – 1:2
16/02/14 Bundesliga Hertha – Wolfsburg N – 1:2
08/02/14 Bundesliga Hamburg – Hertha S – 0:3
02/02/14 Bundesliga Hertha – Nürnberg N – 1:3
25/01/14 Bundesliga E. Frankfurt – Hertha N – 1:0

Freiburg

22/02/14 Bundesliga Freiburg – Augsburg N – 2:4
15/02/14 Bundesliga B. München – Freiburg N – 4:0
08/02/14 Bundesliga Freiburg – Hoffenheim U – 1:1
01/02/14 Bundesliga Mainz 05 – Freiburg N – 2:0
25/01/14 Bundesliga Freiburg – Leverkusen S – 3:2

Hertha: 2 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

Freiburg: 1 Sieg – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

(Stand: 26. Februar 2014)

Statistik: Hertha gegen Freiburg 

10.04.2012 Bundesliga Hertha BSC – SC Freiburg  1:2 (0:1)
20.09.2009 Bundesliga Hertha BSC – SC Freiburg  0:4 (0:3)
09.04.2005 Bundesliga Hertha BSC – SC Freiburg  3:1 (2:0)
16.08.2003 Bundesliga Hertha BSC – SC Freiburg  0:0 (0:0)
02.02.2002 Bundesliga Hertha BSC – SC Freiburg  1:1 (0:1)
02.12.2000 Bundesliga Hertha BSC – SC Freiburg  2:2 (2:1)
28.04.2000 Bundesliga Hertha BSC – SC Freiburg  0:0 (0:0)
15.12.1998 Bundesliga Hertha BSC – SC Freiburg  1:0 (1:0)

2 Siege Hertha – 4 Unentschieden – 2 Siege Freiburg

Wett-Quoten Hertha gegen Freiburg

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Hertha: 1.61

Unentschieden: 3.75

Sieg Freiburg: 5.50

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Hertha: 1.65

Unentschieden: 3.90

Sieg Freiburg: 5.70

(Stand: 26. Februar 2014)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Die Berliner spielten zuletzt stark auf und konnten im Spiel gegen Stuttgart durchaus überzeugen. Sicher stimmten vor heimischer Kulisse die Ergebnisse nicht immer. Dennoch muss an dieser Stelle erwähnt werden, dass die „Alte Dame“ teilweise im Olympiastadion vom Pech verfolgt gewesen ist. Freiburg wusste auswärts bisher nicht zu überzeugen und wird auch in Berlin leer ausgehen. Wir tendieren zu einem Heimsieg der Hertha.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Hertha

Wettquote auf Tipico: 1.65

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , ,