12. Dezember 2013

Hertha BSC – Werder Bremen Tipp (13.12.2013) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 10:17



Gelingt den Berlinern der nächste Coup?

Bundesliga Tipps

Hertha Werder Bremen Tipp – 13.12.2013 um 20:30 Uhr

Der vorletzte Bundesliga Spieltag in der Hinrunde wird durch die Begegnung zwischen Hertha BSC Berlin und Werder Bremen eröffnet. Die Berliner konnten nach zuletzt zwei sieglosen Spielen am letzten Spieltag ihren Negativtrend unterbrechen und setzten sich im Aufsteigerduell gegen Braunschweig mit 2:0 durch. Somit wanderten drei wichtige Punkte auf das Konto der Mannschaft von Trainer Jose Luhukay. Ganz anders sieht es bei Bremen aus. Aus den letzten vier Bundesliga Spielen konnte man nur einen einzigen Sieg holen. Am letzten Spieltag kassierte man vor heimischer Kulisse gegen den Tabellenführer aus München eine vernichtende 0:7 Klatsche. Gegen Hertha möchte man nun die Wende herbeiführen. Die Begegnung zwischen Berlin und Bremen wird am kommenden Freitag um 20:30 Uhr im Berliner Olympiastadion angepfiffen.

bundesliga wett-tipp Hertha siegt gegen Werder – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Hertha BSC

Nach zuvor nur einem Sieg aus den letzten fünf Spielen konnten die Berliner am letzten Wochenende endlich mal wieder einen Dreier feiern und somit den leichten Abwärtstrend beenden. Am letzten Spieltag setzte man sich mit 2:0 gegen den Aufsteiger aus Braunschweig durch. Vor allem durften sich die Mannschaft und der Trainer über eine starke Leistung von dem zuletzt in die Kritik geratenen Ronny freuen. Er bereitete beide Treffer vor. Aufgrund des Sieges am letzten Bundesliga Spieltag haben die Berliner das ausgegebene Ziel für die Hinrunde bereits erreicht. Mit 22 Punkten wurde ein großer Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht. Die Hertha rangiert auf dem 7. Platz und zeigt eine Bilanz von sechs Siegen, vier Unentschieden und sechs Niederlagen auf. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz, der momentan von Freiburg belegt wird, beläuft sich bereits auf 11 Punkte und stellt somit ein mehr als komfortables Polster da. Man kann sich sogar in Richtung internationalen Fußball orientieren. Auf den Tabellensechsten aus Schalke hat man nur zwei Zähler Rückstand. In der bisherigen Saison wurden 22 Tore erzielt und die Abwehr musste 17 Gegentore auf ihre Kappe nehmen. Alles in allem eine mehr als starke Leistung des Teams.

Aus den letzten sechs Bundesliga Partien konnte man zwei Siege holen. Diesen beiden Erfolgen stehen drei Niederlagen und ein Unentschieden gegenüber. Mit dieser Statistik befindet sich Berlin in der Formtabelle auf dem 11. Platz. In den letzten sechs Begegnungen wurden sieben Tore erzielt und die Abwehr musste acht Gegentore in Kauf nehmen. Gegen Braunschweig konnte man sich zuletzt mit 2:0 durchsetzen. Einen weiteren Sieg feierte man bei der TSG aus Hoffenheim. Dort kam man nach 90 Minuten zu einem knappen 3:2 Erfolg. Vor heimischer Kulisse wurden mit Augsburg die Punkte geteilt. Zuhause musste man sich gegen Leverkusen und Schalke mit 0:1 bzw. 0:2 geschlagen geben. Beim deutschen Rekordmeister aus München ging man nach einem 2:3 ebenfalls leer aus. An dieser Stelle muss jedoch erwähnt werden, dass die Luhukay-Elf in den letzten Partien keine leichten Gegner zu bewältigen hatte.

Im Berliner Olympiastadion konnte die Hertha bisher nur bedingt überzeugen. Aus den acht Heimspielen wurden nur 13 Punkte geholt. Mit einer Bilanz von vier Siegen, einem Unentschieden und drei Niederlagen belegt man in der Heimtabelle den 7. Platz. Vor heimischer Kulisse wurden 11 Tore erzielt und die Abwehr musste sechs Gegentore in Kauf nehmen. Im defensiven Bereich stand man ziemlich sicher und die offensive Leistung ist nicht zu verachten.

Die letzten beiden Rückrundenspiele bestreitet Berlin gegen Bremen und Dortmund. Die Bremer werden vor heimischer Kulisse empfangen und am letzten Bundesliga Spieltag reist man zum BVB.

Teamcheck Werder Bremen

Die Bremer stellten am letzten Bundesliga Spieltag einen neuen Rekord aus. Da es sich hierbei jedoch um einen Negativrekord handelt, war dieser sicher niemanden an der Weser willkommen. Gegen den Tabellenführer aus München musste man sich nach 90 Minuten mit 0:7 geschlagen geben. Gegen die übermächtigen Bayern war man in jeder Hinsicht unterlegen und kassierte die höchste Bundesliga Heimniederlage in der Klubgeschichte. Aufgrund der vernichtenden Niederlage rutschte man in der Bundesliga Tabelle auf den 14. Platz ab und zeigt eine Bilanz von vier Siegen, vier Unentschieden und sieben Niederlagen auf. In den vergangenen 15 Bundesliga Partien wurden 19 Tore erzielt. Die Abwehr musste auf der anderen Seite ganz 34 Gegentore in Kauf nehmen. Nur Hoffenheim wurden mehr Buden eingeschenkt als den Bremern. Die Mannschaft von Trainer Robin Dutt offenbart somit wieder altbekannte Schwächen im defensiven Bereich. Gegen die Berliner sollte man diese schnellstmöglich abstellen, ansonsten könnte man immer weiter in Richtung Abstiegszone rutschen. Der Vorsprung auf den Tabellen 16. auf Freiburg beträgt nur noch fünf Punkte.

In den letzten sechs Bundesliga Begegnungen konnte man nur einen einzigen Sieg einfahren. Diesen holte man am 11. Spieltag mit einem 3:2 Erfolg gegen Hannover. Auf der anderen Seite musste man aber vier Niederlagen und ein Unentschieden in Kauf nehmen. Mit Hoffenheim wurden die Punkte nach einem 4:4 Unentschieden geteilt. Gegen Mainz (2:3), Bayern (0:7), Schalke (1:3) und Wolfsburg (0:3) musste man sich geschlagen geben. Mit einer Bilanz von einem Sieg, einem Unentschieden und vier Niederlagen belegt man in der Formtabelle den 16. Platz. In den letzten sechs Bundesliga Partien wurden zehn Tore erzielt. Die Abwehr wackelte gewaltig und musste ganze 22 Gegentore in Kauf nehmen. Kein anderer Bundesligist hat so viele Tore in den letzten sechs Spielen kassiert.

Nur zwei Siege konnte die Dutt-Elf aus den bisherigen acht Auswärtsspielen holen. Diesen beiden Erfolgen stehen zwei Unentschieden und vier Niederlagen gegenüber. In den Stadien der Gegner wurden zehn Tore erzielt und die Abwehr musste 16 Gegentore in Kauf nehmen. In der Auswärtstabelle belegt Bremen den 11. Platz und zählt somit definitiv nicht zu den auswärtsstärksten Teams der Liga.

Am kommenden Wochenende reist Werder zum Aufsteiger nach Berlin. Den krönenden Abschluss der Hinrunde bietet das Duell gegen den Tabellenzweiten aus Leverkusen. Dieses darf man vor heimischer Kulisse bestreiten.

Wie spielte Hertha am letzten Bundesliga Spieltag?

Die Berliner reisten am letzten Bundesliga Spieltag nach Braunschweig. Im Duell zwischen den Aufsteigern erwischten die Hausherren den besseren Start und hatten in der Anfangsphase mehr vom Spiel. Die erste gute Möglichkeit lag jedoch auf Seiten der Berliner. Nach 17 Minuten scheiterte Schulz an der Latte. Drei Minuten später sollte Ramos die Führung der Gäste erzielen. Mit der Führung im Rücken ließen die Berliner den Ball laufen. Die Hausherren waren bemüht den Ausgleich zu erzielen, konnten aber keine Torgefahr aufbauen und somit ging es mit dem 1:0 der Gäste in die Halbzeitpause. Auch nach dem Wiederanpfiff waren die Berliner die bessere Mannschaft ohne dabei zwingend zu agieren. Die Eintracht versuchte gelegentlich den Ausgleich zu bewerkstelligen. Es fehlte aber an Mitteln und Ideen in der Offensive. Nach 80 Minuten machte Cigerci den Sack zu und erzielte nach einem schönen Konter das 2:0. Nach 81 Minuten musste Perthel mit Gelb-Rot vom Platz und somit agierten die Hausherren in Unterzahl. Die Berliner brachten das Ergebnis locker über die Zeit.

Wie spielte Bremen am letzten Bundesliga Spieltag?

Werder empfing zuletzt den Tabellenführer aus München im Weserstadion. Die Bayern belagerten von Beginn an den Strafraum der Hausherren. Anfangs sollte es aber keine wirkliche Torgefahr für Bremen geben. Nach 21 Minuten netzte Lukimya den Ball im eigenen Netz ein und bescherte den Bayern die Führung. Sechs Minuten später sorgte van Buyten für das 2:0. Die Hausherren wirkten aufgrund der zwei schnellen Gegentore geschockt und taten sich schwer. Nach 38 Minuten erzielte Ribery das 3:0. Vor allem muss an dieser Stelle erwähnt werden, dass Bremen durchaus mitspielte und auch im ersten Durchgang zu Torchancen kam. Da diese aber nicht genutzt wurden, ging es mit dem 0:3 in die Halbzeitpause. Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Gäste die spielbestimmende Mannschaft und sollten durch Mandzukic und Müller innerhalb von acht Minuten zum 5:0 kommen. In der finalen Phase der Begegnung erhöhten Ribery und Götze auf 7:0.

Direktvergleich zwischen Hertha vs. Werder Bremen

Hertha und Bremen trafen bereits 29 Mal aufeinander. In 18 Spielen behielt Bremen die Oberhand. Nur neun Partien gingen an die Berliner. Weitere zwei Begegnungen endeten mit einem Unentschieden. Beim letzten direkten Aufeinandertreffen feierte Hertha einen knappen 1:0 Sieg.

Mögliche Aufstellung:

Hertha

Kraft – Pekarik, Lustenberger, Brooks, J. van den Bergh – Cigerci, Hosogai – Skjelbred, Ronny, N. Schulz – Ramos
Trainer: Luhukay

Werder Bremen

Wolf – Fritz, Lukimya, Caldirola, Garcia – Bargfrede, Makiadi – Elia, Hunt, Ekici – Petersen
Trainer: Dutt

Formcheck:

Hertha

08/12/13 Bundesliga Braunschweig – Hertha S – 0:2
30/11/13 Bundesliga Hertha – Augsburg U – 0:0
23/11/13 Bundesliga Hertha – Leverkusen N – 0:1
09/11/13 Bundesliga Hoffenheim – Hertha S – 2:3
02/11/13 Bundesliga Hertha – Schalke 04 N – 0:2

Werder Bremen

07/12/13 Bundesliga Bremen – B. München N – 0:7
30/11/13 Bundesliga Hoffenheim – Bremen U – 4:4
24/11/13 Bundesliga Bremen – Mainz 05 N – 2:3
09/11/13 Bundesliga Schalke 04 – Bremen N – 3:1
03/11/13 Bundesliga Bremen – Hannover S – 3:2

Hertha: 2 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Werder Bremen: 1 Sieg – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

(Stand: 11. Dezember 2013)

Statistik: Hertha gegen Werder Bremen 

03.03.2012 Bundesliga Hertha BSC – Werder Bremen  1:0 (0:0)
30.08.2009 Bundesliga Hertha BSC – Werder Bremen  2:3 (0:0)
19.04.2009 Bundesliga Hertha BSC – Werder Bremen  2:1 (0:1)
05.04.2008 Bundesliga Hertha BSC – Werder Bremen  1:2 (1:1)
06.05.2007 Bundesliga Hertha BSC – Werder Bremen  1:4 (0:1)
01.10.2005 Bundesliga Hertha BSC – Werder Bremen  1:2 (0:0)
06.11.2004 Bundesliga Hertha BSC – Werder Bremen  1:1 (0:0)
02.08.2003 Bundesliga Hertha BSC – Werder Bremen  0:3 (0:2)
23.11.2002 Bundesliga Hertha BSC – Werder Bremen  0:1 (0:1)
20.10.2001 Bundesliga Hertha BSC – Werder Bremen  3:1 (2:1)
04.11.2000 Bundesliga Hertha BSC – Werder Bremen  4:1 (2:0)
28.08.1999 Bundesliga Hertha BSC – Werder Bremen  1:1 (1:0)
16.08.1998 Bundesliga Hertha BSC – Werder Bremen  1:0 (0:0)
11.04.1998 Bundesliga Hertha BSC – Werder Bremen  0:2 (0:1)
22.09.1990 Bundesliga Hertha BSC – Werder Bremen  0:0 (0:0)
02.04.1983 Bundesliga Hertha BSC – Werder Bremen  0:1 (0:1)

5 Siege Hertha – 3 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 8 Siege Werder Bremen

Wett-Quoten Hertha gegen Werder Bremen

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Hertha: 1.57

Unentschieden: 4.00

Sieg Werder Bremen: 5.00

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Hertha: 1.60

Unentschieden: 4.10

Sieg Werder Bremen: 5.50

(Stand: 11. Dezember 2013)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Die Berliner zeigten in der bisherigen Hinrunde eine starke Leistung und wussten durch ansprechenden Fußball zu überzeugen. Das kann man von den Bremern nicht wirklich sagen. Am letzten Spieltag ging man vor heimischer Kulisse gegen den Tabellenführer aus München sang und klanglos mit 0:7 unter. Wir gehen nicht davon aus, dass Bremen in Berlin etwas holen kann und tendieren somit zu einem Heimsieg der „Alten Dame“.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Hertha

Wettquote auf Tipico: 1.60

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , ,