28. Februar 2013

Hoffenheim – Bayern München Tipp (03.03.2013) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 13:28



Die Krise in Hoffenheim spitzt sich zu – Jetzt kommen die Bayern

Bundesliga Tipp Hoffenheim vs Bayern

Hoffenheim Bayern Tipp – 03.03.2013 um 15:30 Uhr

Am Sonntag, den 03.03.2013 um 15:30 Uhr, findet am 24. Spieltag die Partie zwischen der TSG Hoffenheim und dem FC Bayern München in der Wirsol Rhein-Neckar-Arena statt. Die Kraichgauer rutschen auf den vorletzten Tabellenplatz ab und konnten aus 23 Partien nur 16 Punkte sammeln. Mit einem Torverhältnis von 27:48 stellt die Kurz-Elf zudem die Schießbude der Liga. Der Rekordmeister ist Tabellenführer mit 60 Punkten und einem Torverhältnis von 63:8. Für die TSG wird die Krise immer schlimmer und ausgerechnet jetzt kommen die stärksten Bayern aller Zeiten. Somit trifft die Tor-Hungrigste Mannschaft der Bundesliga auf die schlechteste Defensive der Liga.

bundesliga wett-tipp Bayern siegt in Hoffenheim – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck TSG Hoffenheim

Die Mannschaft von Trainer Marco Kurz befindet sich steil im Anflug auf die 2. Fußball Bundesliga. Was die Mannschaft im Überlebenskampf in Augsburg abgeliefert hat, war eine Frechheit für jeden, der etwas mit der TSG zu tun hat. Durch die Niederlage beim FCA rutschte die Kurz-Elf auf den direkten Abstiegsplatz 17 ab. Der Abstand zum rettenden Ufer beträgt mittlerweile elf Punkte. Mit dem direkten Klassenerhalt rechnet keiner mehr im Umfeld der Kraichgauer. Das Ziel für die restlichen elf Spiele heißt Relegation. Zwei Punkte Rückstand sind es zu den Schwaben aus Augsburg und ein realistisches Ziel.

Die Mannschaft braucht jetzt Vertrauen, wieder einmal. In der Mannschaft ist es vor dem Augsburg-Spiel nicht angekommen, dass man ums Überleben kämpft. Wer jetzt aber nicht begriffen hat, dass es fünf vor zwölf ist, hat auf dem Platz nichts mehr zu suchen. Trainer Kurz sagte, dass keine Mannschaft auf dem Platz stand, kein Teamgeist und kein Wille zu sehen waren. Die TSG ließ alles vermissen, was im Abstiegskampf gefragt ist. Der Kader ist nicht für den Abstiegskampf ausgerichtet. Das ist das größte Problem des Vereins. Besonders schlecht spielte Firminio. Der Mittelfeldspieler ist mit der Situation überfordert. Ein Platz auf der Bank oder Tribüne droht dem Brasilianer jetzt. Vielleicht ein Segen, dass er nicht mehr spielt. Von den letzten 12 Partien verlor Hoffenheim zehnmal und kassierte die neunte Pleite im elften Auswärtsspiel. Die Bilanz eines Absteigers.

Immerhin steht die TSG in der Heimtabelle noch nicht auf einem Abstiegsrang. Aus 12 Heimspielen konnte die Kurz-Elf drei Siege und drei Unentschieden erspielen. Die anderen sechs Partien gingen verloren (Platz 15). Mit 24 Heim-Gegentoren ist man zudem die Schießbude der Liga vor den eigenen Fans. Aber auch insgesamt mit 48 Gegentreffern hat man die schlechteste Defensive des Fußball-Oberhauses.

Gegen die Bayern muss der Coach fast die komplette Abwehr ersetzten. Delpierre verletzte sich in Augsburg und fällt definitiv aus. Beck und Polanski sahen die fünfte Gelbe Karte. Die Bankdrücker werden jetzt eine Chance erhalten und können es besser machen, als das Stammpersonal. Gegen den Rekordmeister werden sie gleich auf den höchstmöglichen Prüfstand gestellt. Außerdem fallen noch Thesker, Rudy, Chris und Salihovic verletzt aus.

Die beiden Stürmer Joselu und Kevin Volland sind mit jeweils vier Treffern die erfolgreichsten Torschützen. Auf drei Tore kommen Stürmer Sven Schipplock und die Mittelfeldspieler Roberto Firminio sowie Sejad Salihovic. Abwehrspieler Fabian Johnson trug sich auch dreimal in die Torschützenliste ein.

Teamcheck FC Bayern München

Für den FC Bayern München läuft alles nach Plan. Sie jagen ihre eigenen Rekorde und stellen die neuen Rekorde der Dortmunder diese Saison wohl komplett wieder ein. Man könnte denken, dass die Bayern sich vorgenommen haben, es der ganzen Liga zu zeigen. Wenn der BVB zweimal hintereinander deutscher Meister wird, machen wir eben ernst und bestrafen die ganze Liga. Langeweile in der Meisterfrage ist die erste „Strafe“, die die Liga zu tragen hat. 17 Punkte vor Doublesieger Dortmund bedeuten fast sechs Spiele Vorsprung von den Schwarz Gelben. Alle sechs Rückrundenspiele worden gewonnen, gewinnt der Rekordmeister auch die nächsten sechs Spiele, ist der FCB auch rechnerisch deutscher Meister und nicht mehr einholbar.

Im „vorgezogenem Finale“ des DFB-Pokal Viertelfinale gegen Borussia Dortmund setzte sich der Rekordmeister verdient mit 1:0 durch. Robben erzielte das Tor des Tages mit einem herrlichen Schlenzer aus 20 Metern (Seine 71. Torbeteiligung im 72. Spiel). Die Bayern beherrschten über weite Strecken die Partie und stehen verdient im Halbfinale.

In Hoffenheim geht die Mannschaft von Trainer Jupp Heynckes als klarer Favorit in die Partie. Eine Niederlage kann sich der Bald-Meister trotz großem Punkteabstand nicht erlauben. Die Kellerkinder würden den Aufstand proben und die ersten Stimmen könnten vernommen werden, dass die Münchner sich jetzt gehen lassen und die Liga nicht mehr ernst genug nehmen. Wäre gerade für die Augsburger bitter, die sich mit guten und hartem Kampf den Relegationsplatz holten und die TSG auf den Abstiegsrang schossen.

Die Bayern sind in der Fremde sogar noch stärker als zuhause. In elf Auswärtsspielen siegte die Heynckes-Elf zehnmal und spielte einmal Remis. Das Torverhältnis beträgt 27:1. Mehr Macht kann man auf fremden Grün kaum demonstrieren. Außerdem ist die Bayern-Offensive mit 63 Toren die treffsicherste der Liga und mit nur acht Gegentoren ist auch die Defensive, die sicherste im Fußball-Oberhaus.

Holger Badstuber fällt mit Kreuzbandriss weiterhin aus. Ob Abwehrkollege Rafinha seine Grippe bis zum Spiel in Hoffenheim auskuriert hat, wird man abwarten müssen. Der Brasilianer ist aber ohnehin nicht für den Stamm vorgesehen.

Stürmer Mario Mandzukic führt gemeinsam mit Leverkusen Stefan Kießling die Torjägerliste der Bundesliga mit 15 Toren an. Mittelfeldspieler Thomas Müller konnte schon elfmal treffen. Toni Kroos (6), Franck Ribery (5) und Bastian Schweinsteiger (5) trafen zusammen einmal mehr als Torjäger Mandzukic und bilden das gefährliche Mittelfeld-Trio.

Wie spielte die TSG Hoffenheim am letzten Spieltag?

Die Kraichgauer waren zum Abstiegs-Endspiel in Augsburg zu Gast. Hoffenheim kam überhaupt nicht in die Partie und ließ alles vermissen, was im Abstiegskampf zählt. Augsburg dagegen spielte stark und zeigte Wille, Einsatz und Kampfgeist. Die Schwaben hatten fast die komplette Spielzeit Oberwasser und dürften selbst verwundert gewesen sein, wie schwach die TSG auftrat. Dennoch mussten die Fans bis zur 45. Minute warten, bis Ji das verdiente 1:0 erzielte. Nach der Pause genau das gleiche Bild. Die Fuggerstädter kämpften und Hoffenheim war nicht wirklich anwesend und ließ das Schicksal freien Lauf. Mölders erhöhte in der 79. Minute auf 2:0 und die Entscheidung war gefallen. Die beiden sehenswerten Treffer sorgten für viel Jubel. Das zweite Tor bereitete Koo stark vor. Der 2:1 Anschlusstreffer der Hoffenheimer durch Camargo in der 90. Minute interessierte keinen mehr. Ein absolut verdienter Sieg für Augsburg.

Wie spielte der FC Bayern München am letzten Spieltag?

Der Liga-Primus empfing Werder Bremen in der Allianz-Arena und brauchte nur rund 20 Minuten, um mit der halben B-Elf ins Rollen zu kommen. Müller, Mandzukic, Schweinsteiger, Kroos und Alaba wurden geschont. In der 25. Minute eröffnete Robben den Torregen zum 1:0. Nur vier Minuten später köpfte Martinez den Ball zum 2:0 in die Maschen. Bayern kontrollierte die Partie nach Belieben und ließ den Norddeutschen keine Chance. Mit dem 2:0 zur Pause war Bremen noch gut bedient. Prödl sah nach Notbremse zurecht noch die rote Karte (45.). Im zweiten Durchgang brannte der Rekordmeister dann ein Feuerwerk ab. Als in der 49. Minute Bremens Selassie ins eigene Tor zum 3:0 für die Münchner traf, war der Drops gelutscht. Die Hausherren ließen aber nicht nach und spielten weiter druckvoll nach vorne. Gomez erhöhte in der 52. Minute auf 4:0. Wie durch ein Wunder gelang den Bremern durch de Bruyne das 1:4 in der 58. Minute. Es sah so aus, als ob die Heynckes-Elf nur mit Werder spielte und ihnen das Gegentor gar nicht gefiel. Mit angezogener Handbremse reichte es aber dennoch zu zwei Toren in der Schlussphase. Ribery zum 5:1 in der 87. Minute und Gomez mit dem Schlusspunkt zum 6:1 in der 89. Minute. Der FCB zeigte eindrucksvoll seine ganze Stärke auch mit einer halben B-Elf und gewann das Spiel mehr als verdient gegen überforderte Bremer.

Mögliche Aufstellung:

Hoffenheim

Gomes – Ochs, Abraham, Vestergaard, Johnson – Williams, Weis, Schröck, Volland, Usami – de Camargo
Trainer: Kurz

Bayern

Neuer – Lahm, Boateng, Dante, Alaba – Javi Martinez, Schweinsteiger, T. Müller, Kroos, Ribery – Mandzukic
Trainer: Heynckes

Formcheck:

Hoffenheim

23/02/13 Bundesliga Augsburg – Hoffenheim N – 2:1
17/02/13 Bundesliga Hoffenheim – Stuttgart N – 0:1
09/02/13 Bundesliga Hannover – Hoffenheim N – 1:0
02/02/13 Bundesliga Hoffenheim – Freiburg S – 2:1
26/01/13 Bundesliga E. Frankfurt – Hoffenheim N – 2:1

Bayern

27/02/13 DFB-Pokal B. München – Dortmund S – 1:0
23/02/13 Bundesliga B. München – Bremen S – 6:1
19/02/13 Champions League Arsenal – B. München S – 1:3
15/02/13 Bundesliga Wolfsburg – B. München S – 0:2
09/02/13 Bundesliga B. München – Schalke 04 S – 4:0

Hoffenheim: 1 Sieg – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 4 Niederlagen

Bayern: 5 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

Statistik: Hoffenheim gegen Bayern

01.10.2011 Bundesliga 1899 Hoffenheim – Bayern München 0:0 (0:0)
21.09.2010 Bundesliga 1899 Hoffenheim – Bayern München 1:2 (1:0)
08.08.2009 Bundesliga 1899 Hoffenheim – Bayern München 1:1 (1:1)
16.05.2009 Bundesliga 1899 Hoffenheim – Bayern München 2:2 (2:2)

0 Siege Hoffenheim – 3 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 1 Sieg Bayern

Wett-Quoten Hoffenheim gegen Bayern

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Hoffenheim: 12.00

Unentschieden: 5.50

Sieg Bayern: 1.25

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Hoffenheim: 11.00

Unentschieden: 5.50

Sieg Bayern: 1.30

(Stand: 28. Februar 2013)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Die größte Vereinskrise in Hoffenheim hat spätestens nach der Arbeitsverweigerung in Augsburg endgültig Einzug gehalten. Kapiert haben es die Kraichgauer aber anscheinend immer noch nicht, dass sie mit anderthalb Beinen in der zweiten Liga stehen. Gegen Bayern muss die TSG Vollgas geben und an die Grenzen gehen, ansonsten droht ihnen ein Heimdebakel und die höchste Heimpleite seit Bundesligazugehörigkeit. Bayern ist natürlich klarer Favorit auf die drei Punkte und wird sich diese auch nicht nehmen lassen, trotz Freundschaft zwischen Mäzen Dietmar Hopp und Kaiser Franz Beckenbauer. Ob Bayern Trainer Heynckes wieder einige Spieler schont, bleibt sein Geheimnis, ist aber sehr wahrscheinlich. Bayern hält seine Serie auf fremden Platz mit nur einem Gegentor und setzt sich deutlich in Hoffenheim durch. Alles andere als ein Bayern-Sieg wäre mehr als ein Weltwunder.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Bayern München

Wettquote auf Tipico: 1.30

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , , , , , , ,