12. September 2013

Hoffenheim – Gladbach Tipp (15.09.2013) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 18:34



Hoffenheim will den ersten Heimsieg der Saison

Bundesliga Tipps

Hoffenheim Gladbach Tipp – 15.09.2013 um 15:30 Uhr

Am Sonntag, den 15.09.2013 um 15:30 Uhr, erwartet die TSG Hoffenheim die Borussia aus Mönchengladbach zum Bundesligaspiel am 5. Spieltag in der Wirsol-Rhein Neckar-Arena. Während die TSG mit einer 2:6 Klatsche vom VfB Stuttgart nach Hause geschickt wurde, feierten die Fohlen einen klaren 4:1 Heimsieg gegen Werder Bremen. Die Kraichgauer werden im Gegensatz zu der Favre-Elf also nicht gerade mit breiter Brust auflaufen. Nach vier Spieltagen steht Hoffenheim auf Platz elf, mit fünf Punkten und einem Torverhältnis von 12:12. Gladbach rangiert auf Platz sieben, mit sechs Punkten und einem Torverhältnis von 10:8.

bundesliga wett-tipp Spiel endet Unentschieden – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck TSG Hoffenheim

Die Mannschaft von Markus Gisdol hat sich den Auftritt in Stuttgart sicher anders vorgestellt. Bei den Schwaben sollte eigentlich der 2. Saisonsieg und gleichzeitig der 2. Auswärtssieg in Serie folgen. Nach der 5:1 Demonstration in Hamburg tauschte die TSG aber die Rollen und ging komplett unter. Wären die Hamburger am zweiten Spieltag nicht so von der Rolle gewesen, wären die Kraichgauer noch ohne Sieg und würden sich da wieder finden, wo sie letzte Saison aufgehört haben. Man muss der Gisdol-Elf aber noch zugestehen, dass ein Umbruch im Verein stattgefunden hat und jetzt mehr auf junge Spieler gesetzt wird. Negative Ausreißer wird es in so einer Phase immer geben. Immerhin konnte die TSG, mit Ausnahme des VfB-Spiels, nach Rückständen in den ersten Spieltagen wieder zurückkommen und ein Unentschieden erreichen. Letzte Saison ist man noch komplett auseinander gefallen.

Eine Entscheidung könnte bald im Fall des Torhüters Tim Wiese fallen. Der Ex-Nationalkeeper trainiert in der „Trainingsgruppe 2“ in Hoffenheim und könnte bald wieder für seinen alten Club Werder Bremen spielen. Dafür müsste der Schlussmann aber auf eine Menge Kohle verzichten – Ende offen. Jedenfalls wünschen sich Fans die Rückkehr ihres alten Lieblings, denn die derzeitige Nr. 1 Mielitz wirkt alles andere als sicher.

Gut in Form ist derzeit Angreifer Kevin Volland. Bei den Qualifikationsspiel zur U21-EM bereitete er drei Tore gegen die Färöer Inseln vor und gegen Irland schnürte er einen Doppelpack. Bundestrainer Joachim Löw hat den jungen Stürmer schon länger auf dem Zettel und könnte mit der Leistung bis zum Saisonende eine echte Option für die WM in Brasilien werden. Auch in Hoffenheim sind sie begeistert von Volland und attestieren ihm eine gute Entwicklung sowie die Bereitschaft alles zu geben und schon Verantwortung auf dem Platz zu übernehmen.

Zuhause ist die Gisdol-Elf noch ohne Sieg. Beide Heimspiele endeten Remis. Das Torverhältnis von 5:5 deutet auf torreiche Heimspiele in der heimischen Arena hin. Dass der erste Heimsieg eingefahren werden muss, zeigt auch die Tabelle, denn mit Platz 14 (Heimtabelle) und nur zwei Zählern auf der Habenseite rutscht man schnell wieder in die Abstiegszone. Trotz bisher besten Sturm der Bundesliga mit 12 Toren, stellt man eben auch mit genauso vielen Gegentreffern die schlechteste Defensive aller Bundesligaclubs. 

Dabei helfen den ersten Heim-Dreier einzufahren kann verletzungsbedingt nicht Mittelfeldspieler Roberto Firminho (Außenbandanriss Sprunggelenk) und der rotgesperrte Sejad Salihovic.

Der verletzte Mittelfeldakteur Roberto Firminho sowie die beiden Stürmer Kevin Volland und Neuzugang Anthony Modeste sind die treffsichersten Spieler im Kraichgau mit jeweils drei Toren.

Teamcheck Borussia Mönchengladbach

Nach zwei Siegen und zwei Niederlagen befindet sich die Mannschaft von Lucien Favre wieder auf Tuchfühlung zu den Europapokalplätzen. Besonders der letzte berauschende 4:1 Heimsieg gegen Bremen überzeugte die Fans und Verantwortlichen am Niederrhein. Das Spiel fand aber nicht nur in Mönchengladbach Anerkennung. Der Trainer der anderen Borussia aus Dortmund Jürgen Klopp, schwärmt von den Fohlen. Die Einkaufspolitik der Gladbacher imponiert den Dortmunder Übungsleiter, mit Kruse, Raffael und dem kleinen Kramer hat man sich klug verstärkt. Er sieht die Favre-Elf in der Breite sogar besser aufgestellt als den BVB. Ein Lob vom ehemaligen Double-Sieger und Champions-League Finalisten hört man sicher gerne. In der Tat sind die Fohlen in diesem Jahr einer der ersten Anwärter für Platz vier oder fünf. Das ändert auch nicht die peinliche Testspielpleite bei Zweitligist Dynamo Dresden während der Länderspielpause.

Nach der Gala gegen Werder wurden Kruse, Herrmann, Arango und Raffael in den Himmel gelobt. Von der starken Leistung des defensiven Mittelfeldmannes Christoph Kramer sprach eigentlich niemand. Mit einer Laufleistung von 13,02 Kilometern hielt er seinen Vorderleuten den Rücken frei. Mit 51,47 Kilometern insgesamt ist Kramer der Kilometerfresser der Liga, keiner anderer Bundesligaspieler lief mehr. Er ist einer der konditionsstärksten Spieler überhaupt und kann sich deswegen auch oft in den Angriff einschalten, ohne dabei die Defensive zu vernachlässigen.

Präsident Ralf Königs schlug vor, seinem Trainer Favre einen Endlos-Vertrag anzubieten. Beide Seiten sind miteinander zufrieden. Auch Favre wäre nicht abgeneigt, hat aber ohnehin noch einen Vertrag bis 2015. Wenn der Erfolg da ist, kommen solche Worte natürlich leicht über die Lippen. Ein größeres Lob von einem Vorgesetzten kann man als Cheftrainer aber wohl nicht bekommen und zeigt das Vertrauen zum Trainer im Verein und das funktionierende Umfeld in Mönchengladbach.

Bei Gastspielen in der Fremde muss man aber noch zulegen. Beide Saisonniederlagen gab es auswärts und sieben der acht Gegentore musste man auch fremden Rasen hinnehmen. Deshalb steht die Favfre-Elf nur einen Platz über den Strich in der Auswärtstabelle, hat zwar die gleiche negative Tordifferenz wie der VFL Wolfsburg (-4), ist dennoch besser, da man drei Tore erzielte und die „Wölfe“ auswärts noch gar nicht trafen.

Nur Mittelfeldspieler Mahmoud Dahoud ist verletzt und wird in Hoffenheim nicht spielen können. Ansonsten sind keine Sperren oder Verletzungen bekannt und Favre kann fast auf seinen kompletten Kader zurückgreifen.

Stürmer Max Kruse und Mittelfeldstratege Juan Arango trafen jeweils zwei Mal und sind daher die treffsichersten Spieler der Borussia. Auch die Abwehrspieler zeigen sich torgefährlich. Filip Daems und Martin Stranzl konnte sich diese Saison auch schon jeweils ein Mal in die Torschützenliste eintragen. 

Wie spielte Hoffenheim am letzten Spieltag?

Der VfB hatte Hoffenheim zu Gast und beide Mannschaften agierten zunächst leicht verunsichert. Als Rüdiger in der 12. Minute zur Führung für die Gastgeber einschoss, war zumindest bei den Stuttgartern die Nervosität verflogen. Die Schwaben spielten sich jetzt in einen Rausch und konnten diesen Vorteil in Person von Ibisevic in der 19. Minute zum 2:0 nutzen. Neu-Trainer Schneider hat seine Mannschaft anscheinend nach dem peinlichen Europa-League Aus erreicht. Vollands Anschlusstreffer in der 26. Minute stellte sich im Nachhinein nur als Schönheitsfehler heraus. Stuttgart agierte nach Belieben gegen total überforderte Kraichgauer. In der 28. Minute stellte Maxim den alten Torevorsprung nach einem Patzer der TSG-Defensive wieder her. Danach war es erstmal vorbei mit dem Toreschießen, doch in Halbzeit zwei ging es munter weiter. Als Ibisevic schon zwei Minuten nach Wiederanpfiff auf 4:1 erhöhte, war die Partie eigentlich gegessen und die Gäste wurden wieder auf den falschen Fuß erwischt. Maxim schnürte in der 54. Minute seinen Doppelpack und traf zum 5:1. Nach einer guten Stunde machte der Ex-Hoffenheimer Ibisevic seinen Hattrick perfekt und netzte zum 6:1 ein. Ein Debakel für die Gäste und es war noch eine halbe Stunde zu spielen. Jetzt riss sich die Gisdol-Elf aber zusammen und war nur noch auf Schadensbegrenzung aus. Die Hausherren ließen die Kugel jetzt laufen und warteten auf den Schlusspfiff. Firminhos Tor zum 6:2 störte die Feierlichkeiten in der Mercedes-Benz Arena nicht mehr. Ein verdienter Sieg für die Schwaben gegen Hoffenheimer, die so wieder gegen den Abstieg spielen werden.

Wie spielte Gladbach am letzten Spieltag?

Die Borussia hatte Werder Bremen zu Gast. Die Norddeutschen standen zunächst stabil in der Defensive und ließen nicht viel zu, agierten insgesamt aber zu harmlos, um den Fohlen gefährlich zu werden. Die Favre-Elf blieb jedoch geduldig und belohnte sich für ihr Offensivspiel kurz vor der Halbzeit. Arango traf in der 36. Minute zum 1:0, nachdem Xhaka ihn mit einem langen Steilpass gut in Szene setzte. Nach dem Seitenwechsel dauerte es nicht mehr so lange bis die Fans jubeln konnten. SVW-Keeper Mielitz ließ einen Jantschke-Schuss abprallen und Raffael hatte keine Mühe im Nachschuss auf 2:0 zu erhöhen (53.). Das Spiel war eigentlich gelaufen, die Dutt-Elf war weiterhin zu harmlos in der Offensive. Bis ein unglückliches Eigentor von Nordtveit in der 69. Minute die Gäste wieder bis auf ein Tor heranbrachte. Diese Hoffnung hielt aber nur fünf Minuten. Kruse düpierte im Strafraum mit einer Körpertäuschung gleich die ganze Bremer Defensive und schoss zum 3:1 in der 74. Minute ein. Herrmann machte fünf Minute vor dem Ende mit dem 4:1 den Deckel drauf, nachdem er alleine aufs Bremer Gehäuse zulief und Mielitz locker ausspielte. Ein verdienter Sieg gegen harmlose Bremer.

Mögliche Aufstellung:

Hoffenheim

Casteels – Beck, Abraham, Vestergaard, F. Johnson – Strobl, Polanski – Rudy – Volland, Modeste, Elyounoussi
Trainer: Gisdol

Gladbach

ter Stegen – Jantschke, Stranzl, Alvaro Dominguez, Daems – Kramer, G. Xhaka – Herrmann, Arango – Raffael, M. Kruse
Trainer: Favre

Formcheck:

Hoffenheim

01/09/13 Bundesliga Stuttgart – Hoffenheim N – 6:2
24/08/13 Bundesliga Hoffenheim – Freiburg U – 3:3
17/08/13 Bundesliga Hamburg – Hoffenheim S – 1:5
10/08/13 Bundesliga Hoffenheim – Nürnberg U – 2:2
03/08/13 DFB- Pokal Vegesack – Hoffenheim S – 0:9
                                                                                                                 
Gladbach

08/09/13 Testspiele Dresden – M’gladbach N – 2:0  
31/08/13 Bundesliga M’gladbach – Bremen S – 4:1
24/08/13 Bundesliga Leverkusen – M’gladbach N – 4:2
17/08/13 Bundesliga M’gladbach – Hannover S – 3:0
09/08/13 Bundesliga B. München – M’gladbach N – 3:1

Hoffenheim: 2 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Gladbach: 2 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

(Stand: 12. September 2013)

Statistik: Hoffenheim gegen Gladbach 

19.01.2013 1.Bundesliga 1899 Hoffenheim – Bor. Mönchengladbach  0:0 (0:0)
22.10.2011 1.Bundesliga 1899 Hoffenheim – Bor. Mönchengladbach  1:0 (0:0)
21.12.2010 DFB – Pokal 1899 Hoffenheim – Bor. Mönchengladbach  2:0 (1:0)
17.10.2010 1.Bundesliga 1899 Hoffenheim – Bor. Mönchengladbach  3:2 (0:1)
19.02.2010 1.Bundesliga 1899 Hoffenheim – Bor. Mönchengladbach  2:2 (0:1)
23.08.2008 1.Bundesliga 1899 Hoffenheim – Bor. Mönchengladbach  1:0 (1:0)
10.02.2008 2.Bundesliga 1899 Hoffenheim – Bor. Mönchengladbach  4:2 (0:2)

5 Siege Hoffenheim – 2 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 0 Siege Gladbach

Wett-Quoten Hoffenheim gegen Gladbach

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Hoffenheim: 2.60

Unentschieden: 3.40

Sieg Gladbach: 2.60

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Hoffenheim: 2.60

Unentschieden: 3.50

Sieg Gladbach: 2.70

(Stand: 12. September 2013)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Einen Favoriten gibt es in diesem Spiel nicht. Für beide Clubs steht aber einiges auf dem Spiel. Hoffenheim will nicht nach dem relativ guten Saisonstart wieder unten rein rutschen und muss jetzt langsam mal den ersten Heimsieg einfahren. Für die Gäste vom Niederrhein zählt, den Anschluss nach oben zu halten und mit drei Punkten auf einen Europapokalplatz zu rutschen. Die letzten Heimspiele der Kraichgauer waren sehr torreich (2:2 und 3:3) und auch im letzten Spiel in Stuttgart vielen acht Treffer, allerdings sechs für die Schwaben. Gladbach holte noch keinen einzigen Punkt in der Fremde und könnte für die TSG als Aufbauhilfe geeignet sein. Dennoch gehen wir davon aus, dass beide Mannschaften in diesem Spiel in etwa gleichstark sind und sich mit einem eher torarmen Spiel mit einem Unentschieden trennen werden.

Wett Tipp Bundesligatrend: Unentschieden

Wettquote auf Tipico: 3.40

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , ,